1794

Staatsoberhäupter · Nekrolog · Kunstjahr · Musikjahr

1794
Georges Danton
wird mit 13 Gefährten
auf der Guillotine hingerichtet.
Marcin Jabłoński: Tadeusz Kościuszko
Tadeusz Kościuszko
führt den Kościuszko-Aufstand
in Polen an.
Die Hinrichtung Robespierres und seiner Anhänger
Mit der Verhaftung und Hinrichtung Maximilien Robespierres und seiner Anhänger endet das Terrorregime in Frankreich.
1794 in anderen Kalendern
Armenischer Kalender1242/43 (Jahreswechsel Juli)
Äthiopischer Kalender1786/87 (10./11. September)
Bengalischer Solarkalender1199/1200 (Jahresbeginn 14. oder 15. April)
Buddhistische Zeitrechnung2337/38 (südlicher Buddhismus); 2336/37 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender74. (75.) Zyklus

Jahr des Holz-Tigers 甲寅 (am Beginn des Jahres Wasser-Büffel 癸丑)

Chula Sakarat (Siam, Myanmar) / Dai-Kalender (Vietnam)1156/57 (Jahreswechsel April)
Dangun-Ära (Korea)4127/28 (2./3. Oktober)
Französischer RevolutionskalenderJahr II./III. der Republik (21./22. September)
Iranischer Kalender1172/73
Islamischer Kalender1208/09 (Jahreswechsel 28./29. Juli)
Jüdischer Kalender5554/55 (24./25. September)
Koptischer Kalender1510/11 (10./11. September)
Malayalam-Kalender969/970
Seleukidische ÄraBabylon: 2104/05 (Jahreswechsel April)

Syrien: 2105/06 (Jahreswechsel Oktober)

Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender)1850/51 (April)

Ereignisse

Politik und Weltgeschehen

Französische Revolution und Koalitionskriege

Der Glorreiche 1. Juni
Verhaftung Robespierres

Liste während der Französischen Revolution hingerichteter Personen

Polen

Polen in den Grenzen nach der 2. Teilung Polens 1793 („Rumpfpolen“) und der Kościuszko-Aufstand 1794
Schlacht bei Racławice
  • 4. April: Die Aufständischen siegen in der Schlacht bei Racławice gegen Russland. Da die polnischen Kämpfer nicht stark genug sind, die Russen aus Polen zu vertreiben, bleiben die Auswirkungen der Schlacht rein psychologischer Natur.
  • 30. September: Bei Łabiszyn kommt es zu einem kleinen Gefecht, bei dem die Polen ein preußisches Regiment zurückschlagen. Dieses zieht sich in Richtung Bromberg zurück.
  • 2. Oktober: Polnische Einheiten unter Jan Henryk Dąbrowski besiegen die Preußen in der Schlacht bei Bromberg.
Schlacht bei Maciejowice
Massaker von Praga nach der Schlacht um Warschau

Heiliges Römisches Reich

Niederschlagung des Augsburger Weberaufstands durch württembergische Soldaten, zeitgenössische Darstellung von Franz Thomas Weber

Eidgenossenschaft

Memorial und Stäfner Handel

Vereinigte Staaten

  • 9. Januar: Eine Eingabe deutscher Einwanderer in den USA führt zur Muhlenberg-Legende. Es handelt sich um eine Abstimmung über einen Antrag auf Veröffentlichung von Gesetzen in deutscher Sprache. Dieser wird mit 42 zu 41 Stimmen abgelehnt.
Washington führt seine Truppen nach Pennsylvania
Schlacht von Fallen Timbers
  • 20. August: In der Schlacht von Fallen Timbers schlagen die Truppen der Vereinigten Staaten eine Allianz von Chippewa, Ottawa, Potawatomi, Shawnee, Delaware und Mingo, die vom Shawnee-Häuptling Weyapiersenwah angeführt wird.
  • 19. November: In London unterzeichnen US-Unterhändler John Jay und der Außenminister des Königreichs Großbritannien den Jay-Vertrag.
  • Verabschiedung des Act to Prohibit the Carrying on the Slave Trade from the United States to any Foreign Place or Country (auch: Slave Trade Act of 1794), eines Bundesgesetzes, das den Import von Sklaven (meist Menschen aus Afrika) einschränkt.

Wirtschaft

Das Patent für Cotton Gin
  • 14. März: Der Farmerssohn Eli Whitney erhält in den USA das Patent auf die von ihm erfundene Egreniermaschine zur Entkörnung von Baumwolle. Damit wird der großflächige Anbau der Pflanze in den Südstaaten lukrativ. Für das Abernten werden Sklaven benötigt und eingesetzt.
  • 1. November: Heinrich Anton Christoph Seeliger eröffnet in Wolfenbüttel ein Handelsgeschäft, aus dem in den 1880er Jahren das Bankhaus C. L. Seeliger hervorgeht.

Wissenschaft und Technik

Zürich auf dem Müllerplan von 1793

Kultur

Religion

Das Fest des Höchsten Wesens auf dem Pariser Marsfeld

Katastrophen

Geboren

Erstes Quartal

Zweites Quartal

  • 09. April: Theobald Böhm, Flötist und Flötenbaumeister († 1881)
  • 10. April: Matthew C. Perry, US-amerikanischer Marineoffizier († 1858)
  • 10. April: John McCracken Robinson, US-amerikanischer Politiker († 1843)
  • 11. April: Edward Everett, US-amerikanischer Politiker und Außenminister († 1865)
  • 12. April: Germinal Pierre Dandelin, belgischer Mathematiker († 1847)
  • 13. April: Marie-Jean-Pierre Flourens, französischer Physiologe († 1867)
  • 17. April: Carl Friedrich Philipp von Martius, deutscher Naturforscher, Botaniker und Ethnograph († 1868)
  • 25. April: Asaf Jah IV., Fürst von Hyderabad († 1857)
  • 04. Mai: Heinrich Boie, deutscher Zoologe († 1827)
  • 06. Mai: Carl Arnold, norwegischer Komponist († 1873)
  • 12. Mai: George Cathcart, britischer General († 1854)
  • 13. Mai: Karl Hoeck, deutscher Altphilologe und Althistoriker († 1877)
  • 17. Mai: Frédéric Monod, schweizerisch-französischer evangelischer Geistlicher († 1863)
  • 19. Mai: Johann-Peter Weyer, Kölner Stadtbaumeister und Kunstsammler († 1864)
  • 23. Mai: Ignaz Moscheles, böhmischer Komponist, Pianist und Musikpädagoge († 1870)
  • 24. Mai: William Whewell, britischer Philosoph und Wirtschaftshistoriker († 1866)
  • 26. Mai: Friedrich Wilhelm Rembert von Berg, russischer Feldmarschall († 1874)
Cornelius Vanderbilt

Drittes Quartal

Viertes Quartal

  • 01. Oktober: Leopold IV., Herzog von Anhalt-Dessau († 1871)
  • 03. Oktober: Herman Johan Royaards niederländischer reformierter Theologe und Kirchenhistoriker († 1854)
  • 07. Oktober: Wilhelm Müller, deutscher Dichter († 1827)
  • 10. Oktober: Ichabod Goodwin, US-amerikanischer Politiker († 1882)
  • 12. Oktober: Carl von La Roche, deutscher Schauspieler († 1884)
  • 13. Oktober: Josef Annegarn, deutscher Theologe, Pädagoge und Professor († 1843)
  • 13. Oktober: Anselm Hüttenbrenner, österreichischer Komponist und Musikkritiker († 1868)
  • 18. Oktober: Ferdinand Schubert, österreichischer Komponist († 1859)
  • 19. Oktober: Nikolaus München, Kölner Dompropst († 1881)
  • 23. Oktober: Oliver H. Smith, US-amerikanischer Politiker († 1859)
  • 28. Oktober: Leopold Ferdinand Eduard Dietrich von Arnim, preußischer Generalleutnant († 1856)
  • 03. November: William Cullen Bryant, US-amerikanischer Dichter und Journalist († 1878)
  • 05. November: Johann Jacob Baeyer, preußischer Generalleutnant und Geodät († 1885)
  • 06. November: Aimable Pélissier, französischer General und Staatsmann, Marschall von Frankreich († 1864)
  • 10. November: Alexander O. Anderson, US-amerikanischer Politiker († 1869)
  • 11. November: Friedrich Albert Fallou, deutscher Rechtsanwalt und Bodenkundler († 1877)
  • 13. November: William Wright, US-amerikanischer Politiker († 1866)
  • 15. November: Georg Benjamin Mendelssohn, deutscher Geograph, Hochschullehrer und Schriftsteller († 1874)
  • 16. November: Johann Baptist Coronini-Cronberg, Militär- und Zivilgouverneur im Banat und in der serbischen Woiwodschaft († 1880)
  • 20. November: Eduard Rüppell, deutscher Naturwissenschaftler und Afrikaforscher († 1884)
  • 23. November: Juan Cruz Varela, argentinischer Schriftsteller, Journalist und Politiker († 1839)
  • 30. November: Gottlieb Heinrich Zeller, württembergischer Pharmazeut und Apotheker († 1864)
  • 06. Dezember: Luigi Lablache, italienischer Opernsänger (Bassist) († 1858)
  • 22. Dezember: James DuPasquier, Schweizer evangelischer Geistlicher († 1869)
  • 27. Dezember: William C. Preston, US-amerikanischer Politiker († 1860)

Genaues Geburtsdatum unbekannt

  • Mirza-Schaffy, aserbaidschanischer Dichter († 1852)
  • Basile Kfoury, libanesischer Bischof in Ägypten († 1859)

Gestorben

Januar bis April

  • 03. Januar: Giuseppe Paladini, italienischer Maler (* 1721)
  • 04. Januar: Nikolaus von Luckner, Marschall von Frankreich (* 1722)
  • 08. Januar: Justus Möser, deutscher Schriftsteller und Politiker (* 1720)
  • 10. Januar: Johann Georg Adam Forster, Naturforscher, Journalist, Revolutionär (* 1754)
  • 11. Januar: Jakob Mauvillon, deutscher Militärschriftsteller (* 1743)
  • 16. Januar: Edward Gibbon, britischer Historiker (* 1737)
  • 17. Januar: Wilhelm Paul Verpoorten, deutscher Pädagoge und lutherischer Theologe (* 1721)
  • 22. Januar: Anton Fürst Esterházy, Fürst der Magnatenfamilie Esterházy (* 1738)
  • 25. Januar: Georg Marcus Stein, deutscher Orgelbauer (* 1738)
  • 10. Februar: Jacques Roux, französischer Revolutionär (* 1752)
  • 16. Februar: Étienne Charles de Loménie de Brienne, französischer Politiker und Kleriker (* 1727)
  • 21. Februar: Natalis Pinot, französischer Priester und Märtyrer (* 1747)
  • 27. Februar: Vicente de Herrera y Rivero, spanischer Jurist und Vizekönig von Neuspanien (* 1743)
  • 04. März: Franz Anton Zeiller, österreichischer Maler (* 1716)
  • 16. März: Maria Katharina Prestel, deutsche Malerin, Kupferstecherin und Radiererin (* 1747)
  • 24. März: Anacharsis Cloots, Politiker und Revolutionär in Paris (* 1755)
  • 24. März: Jacques-René Hébert, französischer Revolutionär (* 1757)
  • 24. März: Antoine-François Momoro, französischer Politiker (* 1755)
  • 24. März: Charles-Philippe Ronsin, französischer Politiker (* 1751)
  • 24. März: François-Nicolas Vincent, französischer Politiker (* 1767)
  • 25. März: Christian Friedrich Franke, deutscher evangelischer Theologe (* 1767)
  • 26. März: Juan Francisco de la Bodega y Quadra, spanischer Marine-Offizier, Seefahrer und Entdecker (* 1743)
  • 29. März: Marie Jean Antoine Nicolas Caritat, Marquis de Condorcet, französischer Philosoph, Mathematiker (* 1743)
  • 30. März: Johann Sebastian Barnabas Pfaff, deutscher Bildhauer (* 1747)
  • 31. März: Bernardino Galliari, italienischer Maler (* 1707)
  • 05. April: François Chabot, französischer Revolutionär (* 1756)
  • 05. April: Georges Danton, Rechtsanwalt, Politiker in der Französischen Revolution (* 1759)
  • 05. April: Jean-François Delacroix, französischer Revolutionär (* 1753)
  • 05. April: Camille Desmoulins, französischer Revolutionär (* 1760)
  • 05. April: Fabre d’Églantine, französischer Dichter (* 1750)
  • 05. April: Junius Frey, französischer Revolutionär (* 1753)
  • 05. April: Marie-Jean Hérault de Séchelles, Politiker während der französischen Revolution (* 1759)
  • 05. April: François-Joseph Westermann, französischer General (* 1751)
  • 13. April: Nicolas Chamfort, französischer Schriftsteller (* 1741)
  • 13. April: Pierre-Gaspard Chaumette, Politiker während der französischen Revolution (* 1763)
  • 13. April: Lucile Desmoulins, französische Revolutionärin und Frauenrechtlerin, Gattin von Camille Desmoulins (* 1770)
  • 13. April: Arthur Dillon, französischer General (* 1750)
  • 22. April: Georg Philipp Dohlhoff, Apotheker und Bürgermeister der Pfälzer Kolonie in Magdeburg (* 1734)
  • 22. April: Isaac René Guy Le Chapelier, französischer Politiker (* 1754)
  • 23. April: Chrétien-Guillaume de Lamoignon de Malesherbes, französischer Staatsmann, Minister und Verteidiger Ludwigs XVI. (* 1721)
  • 27. April: James Bruce, schottischer Reisender (* 1730)
  • 27. April: William Jones, englischer Orientalist und Jurist, Richter am Obersten Gericht in Kalkutta (* 1746)
  • 27. April: Everard Scheidius, niederländischer reformierter Theologe, Philologe und Orientalist (* 1742)
  • 28. April: Charles Henri d'Estaing, französischer Marineoffizier und Admiral (* 1729)
  • 30. April: Johann Daniel Müller, deutscher Theologe und Schriftsteller (* 1721)

Mai bis August

Antoine Lavoisier
Maximilien Robespierre, um 1793
Antoine de Saint-Just, 1793
  • 28. Juli: Antoine de Saint-Just, französischer Revolutionär (* 1767)
  • 07. August: Edmund Angerer, österreichischer Benediktinerpater und Kirchenmusiker (* 1740)
  • 12. August: Johann David Beil, deutscher Schauspieler und Bühnendichter (* 1754)
  • 14. August: George Colman der Ältere, englischer Schriftsteller (* 1732)
  • 15. August: François de Théas Graf von Thoranc, französischer Offizier und Kunstsammler (* 1719)

September bis Dezember

  • 04. September: Daniel Freiherr Peharnik-Hotkovich, österreichischer General (* 1745)
  • 13. September: Jean-Pierre Claris de Florian, französischer Dichter (* 1755)
  • 15. September: Abraham Clark, US-amerikanischer Politiker (* 1725)
  • 24. September: Edvard Storm, norwegischer Lyriker und Pädagoge (* 1749)
  • 25. September: Paul Rabaut, französischer evangelischer Prediger und Pfarrer (* 1718)
  • 06. Oktober: Friedrich Gottlieb Barth, deutscher Pädagoge und Sprachwissenschaftler (* 1738)

Genaues Todesdatum unbekannt

  • Michael Nestius, deutscher evangelisch-lutherischer Geistlicher (* 1721)* Tsuga Teishō, japanischer Schriftsteller (* 1718)

Weblinks

Commons: 1794 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Auf dieser Seite verwendete Medien

Berthault - Verhaftung des Robespierre.jpg
Verhaftung des Robespierre (9. Thermidor des Jahres II), Kupferstich, heute Kupferstichkabinett Greiz.
Execution robespierre, saint just....jpg
Die Hinrichtung Robespierres und seiner Anhänger am 28. Juli 1794
WhiskeyRebellion.jpg
The Whiskey Rebellion
Fête de l'Etre suprême 2.jpg
The Festival of the Supreme Being, by Pierre-Antoine Demachy (1794) Edit this at Structured Data on Commons
Cornelius Vanderbilt (1877).jpg
Cornelius Vanderbilt, der "Eisenbahn-König"
WeberaufstandAugsburg.jpg
Der Weberaufstand 1794 in Augsburg, aquarellierte Federzeichnung, Kunstsammlungen Augsburg (G 739)
Georges Danton.jpg
Autor/Urheber: , Lizenz: CC0
Müllerplan 1793.jpg
Müllerplan von 1793
ZzzzzRp 1794.jpg
Autor/Urheber:

H. Meier

, Lizenz: Bild-frei

Karte Koszt. Aufstand 1794

Saint Just.jpg
copie d'un original conservé dans une collection particulière française
Jablonski kosciuszko.jpg
Marcin Jabłoński, "Tadeusz Kościuszko", 1827, olej na płótnie, 55,5 x 47,5 cm, własność prywatna