Radio Club Argentino

Radio Club Argentino
(RCA)
RechtsformNon-Profit-Organisation
Gründung1921
SitzBuenos Aires
VorsitzJuan I. Recabeitia, LU8ARI[1]
GeschäftsführungCarlos Beviglia, LU1BCE
Websitewww.lu4aa.org

Der Radio Club Argentino (deutsch etwa „Argentinischer Funkverein“), kurz RCA, ist der nationale Verband der Funkamateure in Argentinien.

Er wurde am 21. Oktober 1921 gegründet und ist eine gemeinnützige Gesellschaft, die ihre Mitglieder fördert und deren Aktivitäten unterstützt.[2]

Geschichte

Im Redaktionsgebäude der Tageszeitung La Prensa wurde der RCA gegründet.

Bereits 1898 beschreibt Tebaldo Ricaldoni in seinem im Januar 1900 in den Apuntes de Física (deutsch etwa „Mitteilungen zur Physik“) veröffentlichten Aufsatz, über „detalla el ‘Telégrafo Sin Hilos’ de Marconi, ‘utilizando las vibraciones de Hertz.’“ (deutsch „Einzelheiten von Marconis ‚Drahtlosen Telegraphen‘, ‚unter Verwendung der Hertzschen Wellen.‘“).[3]

Als die Welt begann, sich von den Folgen des Ersten Weltkriegs zu erholen, nahm die geschichtliche Entwicklung der Funktechnik rasant an Fahrt auf. Es gab weltweit immer mehr Wissen, Bauteile und Geräte sowie die von der neuen Technik begeisterten Menschen. Sie begannen, ihre eigenen Empfänger und später auch Sender zu bauen, und mit anderen ebenso experimentierfreudigenden „Kollegen“ drahtlos zu kommunizieren.

Um sie in einer Gemeinschaft zu organisieren, trafen sich spät abends am 21. Oktober 1921 im Salón de Actos Públicos des Redaktionsgebäudes (Bild) von La Prensa, einer argentinischen Tageszeitung, 76 aficionados (deutsch Funkamateure), um den Radio Club Argentino ins Leben zu rufen.[4]

Der RCA ist Mitglied der International Amateur Radio Union (IARU Region 2), der internationalen Vereinigung von Amateurfunkverbänden, und vertritt dort die Interessen der argentinischen Funkamateure.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Comisión Directiva bei LU4AA.org (spanisch), abgerufen am 2. September 2019.
  2. Radio Club Argentino bei LU4AA.org (spanisch), abgerufen am 2. September 2019.
  3. Historia del RCA bei LU4AA.org (spanisch), abgerufen am 2. September 2019.
  4. Historia del RCA bei LU4AA.org (spanisch), abgerufen am 2. September 2019.

Auf dieser Seite verwendete Medien

La Prensa Newspaper Building.jpg
Autor/Urheber: Richie Diesterheft, Lizenz: CC BY 2.0
The former La Prensa building, today the Buenos Aires House of Culture.