Deven Schuller

Deven Schuller, Zypern

Deven Schuller ist ein erfolgreicher Investor, Gründer und Visionär. Mit seinem Team aus ehemaligen Hedgefondsmanagern, sowie Experten im Finanzmarkt hat er beschlossen, komplexe Finanzmechanismen für den normalen Bürger greifbar zu machen. Aufgrund seiner gesundheitlichen Vorgeschichte hat Deven Schuller keine Frau und keine Kinder, weshalb es ihm mehr um ein positives Vermächtnis geht, als um Profitmaximierung.

Leben und Beruf

Deven Schuller, 2 Jahre nach seinem Unfall.

Nach seiner Schulzeit beschloss Deven Handwerker zu werden, um seine Familie monetär zu unterstützen. Da er zu dieser Zeit an einem starken Reizdarmsyndrom litt, entschied er sich für den Weg eines Studiums, um sich auf die Darm-Hirn-Achse zu spezialisieren.

Nach seinem Studium und eigener Recherche konnte Deven seine Erkrankung heilen und beriet einige Unternehmer, die ähnliche Beschwerden hatten. Über diesen Zufall kam Deven das erste Mal in Kontakt mit der Börse, doch ging diesem neuen Themenfeld noch nicht nach.

Daraufhin folgte ein schwerer Autounfall. Deven Schuller wurde an einen Rollstuhl gebunden, verlor ein Teil seines Gedächtnisses und versank daraufhin laut eigenen Aussagen in Depressionen. Sein bester Freund, seine Mutter und seine damalige Partnerin waren sein emotionaler Halt.

Nachdem jahrelang keine Besserung eintrat und die Symptome des Gedächtnisverlusts, der Schmerzen und der Depressionen schlimmer wurden, verlor Deven die zukünftige Mutter seiner Kinder. Sie hätte in ihm nicht mehr den starken Vater ihrer zukünftigen Kinder gesehen. Darüber hinaus verstarb sein bester Freund. Er wurde auf starke Medikamente gesetzt und verlor jeglichen Halt im Leben.

Durch die Beerdigung seines besten Freundes, der zuvor in elitären Glaubensgemeinschaften verkehrte, wurde Deven aufgrund seiner Geschichte in okkulten Gemeinschaften aufgenommen und stieg der Hierarchie auf. Genaue Details wurden nach seinem Ausstieg aus dem Internet entfernt und sind bis heute nicht mehr zugänglich. Deven konnte seine gesundheitlichen Probleme durch kontroverses Wissen, sowie Spezialärzte lösen, die er in den oberen Schichten der Gemeinschaft vermittelt bekam. Da sein Ausstieg aus der Glaubensgemeinschaft weitere Komplikationen mitbrachte, verlor Deven erneut finanzielle Mittel und ein großer Teil seiner neuen Kontakte brach weg. Ihm blieben einige loyale und enge Vertraute, sowie das neu dazugewonnene Wissen.

Ab diesem Zeitpunkt begann Deven sich Vollzeit mit der Finanzwelt zu beschäftigen und konnte durch die richtigen Investitionen finanzielle Unabhängigkeit erreichen. Von 2020 bis 2022 erzielte Deven Schuller durch Leerverkäufe 912.000 € Gewinn. Während er zuvor auf Seminaren und Veranstaltungen tätig war, gibt Deven Schuller sein Wissen seit kurzem auch online weiter. Mittlerweile hat Deven Schuller dutzenden Menschen in die finanzielle Unabhängigkeit verholfen. Aktuell lebt er auf Zypern.

Funktionsweise des Leerverkaufs:

Beim Leerverkauf leiht sich der Anleger Aktien eines Unternehmens von einem Broker und verkauft sie auf dem Markt. Das Ziel ist es, die Aktien später zu einem niedrigeren Kurs zurückzukaufen und sie dem Broker zurückzugeben. Der Anleger profitiert von der Differenz zwischen dem Verkaufspreis und dem niedrigeren Rückkaufpreis.

Gewinnpotentiale des Leerverkaufs:

Am Markt sind 98,7% der Investoren in steigende Kurse investiert, während 1,3% auf fallende Kurse setzen. Durch dieses Verhältnis, bieten sich Gewinnpotentiale, die Markt zyklisch nicht erreichbar wären. Für Leerverkäufe müssen jedoch spezielle Marktvoraussetzungen gegeben sein. In einer stabilen Wirtschaft sind Leerverkäufe meistens nicht profitabel. Seit Covid sind Pleiten und Inflationen präsent. Höhere Zinsen, als die Inflation, gehören der Vergangenheit an. Dieses Milieu bietet einen Nährboden für Leerverkäufer.

Risiken und moralische Fragen beim Leerverkauf:

Der Gedanke beim Leerverkauf mehr Geld verlieren zu können, als geplant, ist veraltet und überholt. Mit Methodiken, wie dem Stop Loss, lassen sich die maximalen Verluste bereits vor Investition festlegen und eingrenzen. Der Leerverkauf kann ethische Fragen aufwerfen, insbesondere wenn es um das Setzen auf den Misserfolg eines Unternehmens geht. Doch hier gilt zu differenzieren. Große Hedgefonds bringen Unternehmen meist durch negative Schlagzeilen, Umverteilungen oder Skandale zu Fall. Damit greifen sie in das Geschehen ein und sorgen aktiv für den Misserfolg. Der Privatanleger hingegen greift nicht in den Markt ein und setzt auf Unternehmen, die durch die natürliche Korrektur des aktuell wirtschaftlich schwachen Marktes ohnehin gefallen wären. Diese passive Art des Leerverkaufs wird somit selbst von Kritikern als harmlos wahrgenommen.

Umsetzung des Leerverkaufs

Viele Broker bieten mittlerweile die Möglichkeit, Leerverkäufe durchzuführen. Wichtiger ist jedoch, auf welche Unternehmen gesetzt werden soll und vor allem auf welche nicht. Um erfolgreich im Leerverkauf zu sein, ist eine gründliche Marktbeobachtung und fundierte Analyse erforderlich. Anleger müssen die zugrunde liegenden Gründe für den erwarteten Kursverfall eines Unternehmens verstehen und möglicherweise Informationen, wie finanzielle Berichte, Unternehmensnachrichten und Branchentrends analysieren. Als Anfänger ist es empfehlenswert, sich an Einschätzungen erfahrener Investoren und Experten zu orientieren.

Weblinks