Zentralberg

Der Zentralberg ist ein typisches topographisches Merkmal größerer Einschlagskrater. Wie der Name bereits besagt, befindet sich der Zentralberg etwa in der Mitte eines solchen Kraters. Er entsteht durch die Rückfederung des Kraterbodens in den Momenten nach dem Impakt. Je nach Beschaffenheit des Untergrundes, Energie des Einschlags und Gravitation des betroffenen Himmelskörpers bildet sich die zentrale Erhebung in Kratern bei unterschiedlichen Durchmessern; auf dem Erdmond etwa ab 20 km Durchmesser. Der 93 km durchmessende Mondkrater Copernicus (s. u.) weist gleich mehrere Zentralberge auf, die bis in eine Höhe von 1200 m über den Kraterboden aufragen.

Einzelnachweise

  1. Lunar Reconnaissance Orbiter: Sunrise View of Tycho Crater's Peak

Auf dieser Seite verwendete Medien

SteinheimerBeckenZentralhuegel1.jpg
Central hill of Steinheimer Becken
LRO Tycho Central Peak.jpg
Tycho crater's central peak complex casts a long, dark shadow near local sunrise in this spectacular lunar-scape. The dramatic oblique view was recorded by the Lunar Reconnaissance Orbiter. The rugged complex is about 15 kilometres wide, formed in uplift by the giant impact that created the well-known ray crater 100 million years ago. The summit of its central peak reaches 2 kilometres above the Tycho crater floor.
Copernicus Crater.jpg
Autor/Urheber: H. Raab (User:Vesta), Johannes-Kepler-Observatory, Linz, Austria (http://www.sternwarte.at), Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Lunar crater Copernicus. Image taken at the Johannes-Kepler-Observatory, Linz, Austria, on 2004 March 30, using a Mintron 12V1C-EX B&W video camera on a 500mm f/10 Cassegrain telescope (focal legth 5000mm).