Worcester (Massachusetts)

Worcester
Spitzname: The Heart of the Commonwealth, The City of the Seven Hills, croWtown, Wormtown
Innenstadt von Worcester mit Rathaus (rechts)
Innenstadt von Worcester mit Rathaus (rechts)

Siegel
Flagge von Worcester
Flagge
Lage in Massachusetts
Worcester ma highlight.png
Basisdaten
Gründung:1673
Staat:Vereinigte Staaten
Bundesstaat:Massachusetts
County:Worcester County
Koordinaten:42° 16′ N, 71° 48′ W
Zeitzone:Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner:
– Metropolregion:
184.508 (Stand: 2016)
935.781 (Stand: 2016)
Bevölkerungsdichte:1.896,3 Einwohner je km2
Fläche:99,9 km2 (ca. 39 mi2)
davon 97,3 km2 (ca. 38 mi2) Land
Höhe:146 m
Postleitzahlen:01601–01610, 01612–01615, 01653–01655
Vorwahl:+1 508, 774
FIPS:25-82000
GNIS-ID:0617867
Website:www.worcesterma.gov
Bürgermeister:Joseph C. O'Brien

Worcester [ˈwʊstər] ist eine Stadt mit 181.041 Einwohnern (laut der letzten Volkszählung im Jahr 2010, Schätzung 2016: ca. 185.000) im US-Bundesstaat Massachusetts. Sie ist sowohl die zweitgrößte Stadt in Neuengland als auch die zweitgrößte in Massachusetts. Worcester ist Verwaltungssitz (County Seat) des Worcester County.

Einwohnerentwicklung

JahrEinwohner¹
1980161.799
1990169.759
2000172.529
2010181.041
2016184.508

¹ 1980–2010: Volkszählungsergebnisse; 2016: Schätzung des US Census Bureau

Geschichte

Vor der Besiedlung durch Europäer lebten auf dem Gebiet der Stadt die Nipmuck-Indianer. Worcester wurde 1673 besiedelt und 1684 offiziell gegründet. Benannt wurde die Siedlung nach der Stadt Worcester in England. Im 19. Jahrhundert wuchs die Stadt schnell und veränderte ihre Wirtschaftsstruktur: Der Agrarbereich ging zugunsten des Industriesektors zurück. Viele irischstämmige Immigranten siedelten sich in Worcester an, die vor allem beim Bau des Blackstone-Kanals und der Eisenbahn beschäftigt wurden. 1950 erreichte Worcester mit 200.000 Einwohnern einen Bevölkerungshöchststand. 1953 verloren 94 Menschen durch einen schweren Tornado ihr Leben. Auch ein großer Teil der Stadt wurde zerstört.

Ansässige Unternehmen

Zu den großen Arbeitgebern der Stadt gehören mehrere Krankenhausbetreiber, die Stadtverwaltung, sowie der hier ansässige Campus der University of Massachusetts. Aus der freien Wirtschaft besitzen weiterhin die Hanover Insurance und Saint-Gobain größere Niederlassungen. Der große Schmiedebetrieb Wyman-Gordon wurde 1883 in Worcester gegründet, beschäftigt heute aber nur noch rund 145 Mitarbeiter an diesem Standort.[1]

Bildungseinrichtungen

Worcester ist der Sitz der American Antiquarian Society sowie des Worcester Polytechnic Institute (WPI), des College of the Holy Cross, des Worcester State College, der Clark University und der University of Massachusetts Medical School. Auch liegt die renommierte Worcester Academy in der Stadt.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Bauwerke

Das 1975 errichtete Hochhaus Worcester Plaza ist gemeinsam mit dem Sky Mark Tower das höchste Gebäude der Stadt.

Das Bibliotheksgebäude der American Antiquarian Society hat seit Oktober 1968 den Status eines National Historic Landmarks.[2]

282 Bauwerke, Stätten und Bezirke in der Stadt sind insgesamt im National Register of Historic Places (NRHP) eingetragen (Stand 22. Oktober 2020), wobei das Bibliotheksgebäude der American Antiquarian Society und die Liberty Farm den Status von National Historic Landmarks haben.[3]

Sport

Worcester beheimatet mit den Worcester Sharks seit dem Sommer 2006 ein Franchise der American Hockey League. Zuvor waren bereits von 1994 bis 2005 die Worcester IceCats dort zu Hause.

Partnerstädte

Persönlichkeiten

Söhne und Töchter der Stadt

Persönlichkeiten mit Bezug zur Stadt

  • Alexander H. Bullock (1816–1882), Politiker; Bürgermeister von Worcester
  • William W. Rice (1826–1896), Politiker; Bürgermeister von Worcester
  • Pehr G. Holmes (1881–1952), Politiker; Bürgermeister von Worcester (1917–1919)
  • Esther Forbes (1891–1967), Schriftstellerin
  • Bernard Joseph Flanagan (1908–1998), römisch-katholischer Bischof von Worcester
  • Timothy Joseph Harrington (1918–1997), römisch-katholischer Bischof von Worcester
  • Daniel Patrick Reilly (* 1928), römisch-katholischer Altbischof von Worcester
  • Robert Joseph McManus (* 1951), römisch-katholischer Bischof von Worcester

Musikbands

Weblinks

Commons: Worcester, Massachusetts – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Precision Castparts: WYMAN-GORDON WORCESTER, abgerufen am 27. Februar 2019
  2. Listing of National Historic Landmarks by State: Massachusetts. National Park Service, abgerufen am 22. Oktober 2020.
  3. Suchmaske Datenbank im National Register Information System. National Park Service, abgerufen am 22. Oktober 2020.
    Weekly List im National Register Information System. National Park Service, abgerufen am 22. Oktober 2020.
    Listing of National Historic Landmarks by State: Massachusetts. National Park Service, abgerufen am 22. Oktober 2020.

Auf dieser Seite verwendete Medien

Flag of the United Kingdom.svg
Union Jack, Flagge des Vereinigten Königreichs
WorcesterMA AntiquarianSociety 2.jpg
Autor/Urheber: User:Magicpiano, Lizenz: CC BY-SA 4.0

The American Antiquarian Society building in Worcester, Massachusetts.

Logo of the United States National Park Service.svg

Dieses Bild zeigt ein Objekt, das im National Register of Historic Places der Vereinigten Staaten verzeichnet ist. Die Referenznummer lautet 68000018.

Flag of Worcester, Massachusetts.svg
Flag of the City of Worcester, Massachusetts
Worcester ma highlight.png
Autor/Urheber: unknown, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Downtown Worcester, Massachusetts.jpg
Autor/Urheber: Terageorge, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Downtown Worcester, Massachusetts from Norfolk Street on November 4, 2012
Worcester.svg
Seal of the City of Worcester, Massachusetts. "Heart of the Commonwealth".