Wildschütz (Mockrehna)

Wildschütz
Gemeinde Mockrehna
Koordinaten: 51° 28′ 34″ N, 12° 51′ 14″ O
Höhe: 103 m
Fläche:53,9 ha
Einwohner:424 (1990)
Bevölkerungsdichte:787 Einwohner/km²
Eingemeindung:1. Januar 1999
Postleitzahl:04862
Vorwahl:034244
Wildschütz (Sachsen)
Wildschütz

Lage von Wildschütz in Sachsen

Wildschütz ist ein Ortsteil der Gemeinde Mockrehna im Landkreis Nordsachsen (Sachsen).

Geografie

Der Ort Wildschütz liegt südöstlich des Hauptortes Mockrehna an der Kreisstraße 8983 zwischen den Städten Eilenburg und Torgau. Nördlich des Ortes verlaufen die Bundesstraße 87 und die Bahnstrecke Halle–Cottbus. Von der Siedlungsform her ist Wildschütz ein Straßenangerdorf.

Geschichte

Wildschütz wurde 1201 erstmals urkundlich erwähnt. Am 1. Januar 1999 wurde die Gemeinde Wildschütz nach Mockrehna eingemeindet.[1]

Sehenswürdigkeiten

Dorfkirche
  • Dorfkirche (* 1680)[2]
  • Dorfschule (* 1883)[2]
  • Heimatmuseum in der alten Schule
  • Steinbruch und Steinbruchsee Wildschütz. Der mit 74 m Tiefe[3] tiefste See Nord- und Mitteldeutschlands. Der See als ehemaliger Steinbruch als Bergbaugebiet ausgewiesen und darf nur über eine private Tauchschule betreten und betaucht werden. Eine weitere Sehenswürdigkeit ist die Unterwasserstation, welche sich in neun Meter Tiefe befindet.

Kultur

In Wildschütz gibt es seit 1902 die Freiwillige Feuerwehr Wildschütz, seit 1975 einen Sportverein und seit 1993 einen Heimatverein. Jährlich im Juni findet das Lindenfest als Dorffest statt.[2]

Weblinks

Commons: Wildschütz – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. StBA: Änderungen bei den Gemeinden Deutschlands, siehe 1999
  2. a b c Wildschütz auf den Seiten der Gemeinde Mockrehna
  3. http://www.tauchen.de/news/detail.php?objectID=2714&class=59

Auf dieser Seite verwendete Medien

Saxony location map.svg
Autor/Urheber: TUBS, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Positionskarte Sachsen, Deutschland. Geographische Begrenzung der Karte: