Wappenschnitt

Der Wappenschnitt ist eine durch gerade oder krumme Begrenzungslinien nach heraldischen Regeln durchgeführte Wappenschildteilung. Bei der Wappenbeschreibung oder Blasonierung wird entsprechend der Schnittform eine schnitttypische Bezeichnung verwendet. Viele Schnittfiguren teilen den Schild durch einfache Kontur. Aber in der Neuzeit sind durch die Gebrauchsgrafiker und Heraldiker immer kompliziertere Schnittformen ersonnen worden.

Der heraldische Schnitt

So gibt es den Wolkenschnitt, Zinnenschnitt, Kerbschnitt, Kleeblattschnitt, Sägezahnschnitt und viele andere wappentypische Teilungslinien. Der Variantenreichtum nimmt nicht nur durch die Doppelausführung des Musters, sondern auch durch die Teilungsrichtung (Lage im Wappen) zu. Als Beispiel ist der Schrägzinnenschnitt zu nennen. Hier verläuft der Schnitt nicht waagerecht oder senkrecht, sondern diagonal von oben rechts nach unten links im Wappen. Es besteht auch die Möglichkeit von oben links nach unten rechts. Die Anlage des Schnittmotives (Achse des Schnittes) folgt dem oberen Schildrand.

Auch sind kopfgestellte Wappenschnitte verbreitet. Diese werden als gestürzt blasoniert. Die Vielfalt der Wappenschnitte lässt dadurch schnell unverwechselbare Wappen entstehen. Die seit Jahrhunderten gebräuchlichen Wappenschnitte mutierten zu Doppelschnitten.

Liste von Wappenschnitten

NameBlasonCharakteristikVariantenBeispiel
Astschnittgeästetschräggestellte Zinnen
Bogenschnittein-, ausgebogenein- oder ausgerundete Spitzenmehrere Bögen siehe auch Schuppen-/LappenschnittKaarikoro.svg Cannelé.png
CymbelschnittEisenhutschnitt oder Zinnenschnitt, der spitzer ausgeführt ist
Dornenschnitt oder Narbenschnitt (alt)[1]Blason ville fr Eth (Nord).svg
Doppelwolkenschnittwie eingekerbte HerzenBublava CoA.png Schildhaupt durch doppelten Wolkenschnitt abgeteilt
DoppelzinnenschnittDEU Oberleichtersbach COA.svg
Eisenhutschnittwie Eisenhut (Feh)Wappen Hausmehring.png Wappen Muenklingen.png Wappen Haslangkreit.png
FlammenschnittBerlevåg komm.svg
GegenzinnenbalkenWappen Steinfurt TBB.png
GöpelschnittTierced per pall reversed demo.svg
HalbkrückenschnittDEU Habscheid COA.svg
HerzschnittKemiö.vaakuna.svg
JochschnittWappen at brunnenthal.png
Kerbschnittgekerbtaus kleinen Rundungen bestehend
Kerbzinnenschnittmit (ein)gekerbten ZinnenMesocco wappen.svg
KleeblattbogenElement der Architektur an Toren und Fenstern von Burgen oder TürmenDEU Osterode am Harz COA.svg
Kleeblattschnittmit KleeblattSayneinen vaakuna.svg
Kreuzschnittmit Kreuz
Kreuzzinnenschnittwenn Kreuze auf den Zinnen stehenWappen Klosterdorf.png
KurvenschnittWappen at unterperfuss.png
Lappenschnittgelapptauch Schuppenschnitt
LilienschnittWappen Langenau-Goettingen.png
LindenblattschnittForm des SchneckenschnittesCoa Illustration Partition Spaded.svg
Mondschnitt (Zirkelschnitt), Sichelschnitt[2]Teilungs-/Spaltungslinie nach rechts oder links durch Mondsichel oder Halbkreis unterbrochen und ausgebogenCoa Illustration Partition Moon.svg
Palisadenschnittpalisadenförmig geteiltmit Palisaden; die Darstellung in der Heraldik als kurze hauptgespitzte PfähleSkaun komm.png
Pfahlschnitt
Pfropf(en)schnittLatendorf Wappen.png Wappen von Römstedt.png mit fünf Pfropfen schräglinks geteilt
SägezahnschnittCoa Illustration Partition Dentilly line.svg
Schindelschnittwie Zinnenschnitt, aber gröber (und anderer thematischer Bezug)Wappen Eisendorf.png
SchachbauernschnittSteifer wappen.png
SchneckenschnittWappen at walchsee.svg
SchrägzinnenschnittZinnenschnitt, schräg
Schwalbenschwanzschnittgeschwalbtmit SchwalbenschwanzKurikka.vaakuna.2009.svg
Schuppenschnittausgeschuppt (gelappt)auch: Lappenschnitt, aus kleinen Ausrundungen bestehend (siehe auch Bogenschnitt)Amt Itzehoe-Land-Wappen.png
SpickelschnittSpitzenschnitt mit 60 GradDEU Mehrow COA.svg
Spitzenschnittbei wenigen Spitzen wird die Zahl angegeben, z. B. mit vier gestürzten SpitzenSpitzenwinkel 75 GradWappen Zimmern unter der Burg.svg
Stufenschnittliegt der höhere Teil an der rechten Seite, so heißt das mit rechter Stufe geteilt andernfalls mit linkerwenn die Linie abwechselnd nach links und rechts rechtwinklig gebrochen wirdCoa Illustration Partition Angeled line.svg
StufengiebelschnittSchuelldorf Wappen.png Wappen von Aidhausen.png gezinnte Sparren
Sturzwogenschnittim Sturzwogenschnitt gespaltenschräggestellte, sich über den Scheitelpunkt überschlagende WellenTeilungen und Spaltungen in unterschiedlichen Richtungen der WellenWappen Frose.png
Tannenschnitt (Tannengipfel-/wipfelschnitt)Wappen Nentershausen (Hessen).png und Zinnenschnitt Traryd vapen.svg
TannenreisschnittVarpaisjärvi.vaakuna.svg stilisiert
TorfmoosschnittHammoor Wappen.png
WellenschnittDEU Beuron COA.svg schräglinks
Wogenschnitt
Wolfszähneein- oder ausgerundet gebogene Spitzen, die aus dem Seitenrand kommenWappen Landkreis Aue-Schwarzenberg.svg
Wolkenschnittwie WolkenfehCastrisch wappen.svg
ZahnschnittSpitzenschnitt mit 45 GradGrono wappen.svg grob Wappen der Mengersdorf.jpg fein
Zickzackschnittkleine ZackenDEU Itzgrund COA.svg Coat of arms of Northwest Territories.svg
Zinnenschnitt (Flachzinnenschnitt)mit ZinnenWappen Ravenstein.svgTeilung Wappen Brobergen, Niedersachsen.svg Spaltung

Verlaufende Formen

Siehe auch

Weblinks

Commons: Heroldsbilder nach Blason – mit unter anderem den jeweiligen Schnitten

Einzelnachweise

  1. Maximilian Gritzner: Großes und allgemeines Wappenbuch. BoD – Books on Demand, Bremen 2012, ISBN 978-3-95507-686-3, S. 274. (Ursprung Nürnberg 1889 im Verlag Bauer und Raspe)
  2. Ludwig A. Clericus: Vierteljahrsschrift für Heraldik, Sphragistik und Genealogie. Band 6, Carl Heymanns Verlag, Berlin 1878, nach S. 357 Abschnitt B: Schildesteilungen Bild 49 und 50.

Auf dieser Seite verwendete Medien

Mesocco wappen.svg
Wappen der Gemeinde Mesocco (CH-GR)
Grono wappen.svg
Wappen der Gemeinde Grono (CH-GR)
Varpaisjärvi.vaakuna.svg
Per pale and fess fir-sprigged, Or and sable.
Cannelé.png
Autor/Urheber: MicheletB, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Coupé cannelé d'argent et de gueules
Wappen Steinfurt TBB.png
Wappen von Steinfurt (Külsheim)
Tierced per pall reversed demo.svg
Autor/Urheber: Balmung0731, Lizenz: CC-BY-SA-3.0

Created to demonstrate tierced per pall reversed shield.

.
Blazon: Tierced per pall reversed Gules, Argent and Sable.
Kemiö.vaakuna.svg
Coat of arms of Kimito
Berlevåg komm.svg
Coat of arms of the Norwegian municipality of Berlevåg, Finnmark.
Wappen Landkreis Aue-Schwarzenberg.svg
Wappen des Landkreises Aue-Schwarzenberg,
genehmigt am 1. Dezember 1994.
Castrisch wappen.svg
Wappen der Gemeinde Castrisch (CH-GR)
Wappen Haslangkreit.png
Coat of arms of Haslangkreit in the Town de:Kühbach
Wappen Eisendorf.png
Wappen der Gemeinde Eisendorf im Kreis Rendsburg-Eckernförde.
Blasonierung: Von Blau und Gold im Schindelschnitt gespalten, rechts ein goldenes Steinbeil, links ein blaues Eichenblatt.
Kaarikoro.svg
Arched, embowed line
Wappen Langenau-Goettingen.png

Wappen Göttingen in der Stadt de:Langenau, Baden-Württemberg

Modern version - transparent - adjusted by User:Enslin
Steifer wappen.png
Autor/Urheber: Steifer, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Im Schachbauernschnitt, 3 und 2, von Silber auf Rot geteilt. Wappen der Familie Steifer
Bublava CoA.png
Coat of arms of Bublava municipality, Sokolov District, Czech Republic.
Latendorf Wappen.png
Wappen der Gemeinde Latendorf im Kreis Segeberg, Schleswig-Holstein.
Blasonierung: Von Silber und Grün im Pfropfschnitt mit drei flachen Pfröpfen gesenkt geteilt. Oben zwei aufrecht stehende grüne Laubzweige, unten ein silbernes Hirschgeweih.
Amt Itzehoe-Land-Wappen.png
Wappen des Amtes Itzehoe-Land im Kreis Steinburg, Schleswig-Holstein.
Blasonierung: Von Grün und Gold im Schuppenschnitt schräglinks geteilt. Oben eine sechzehnblättrige, bewurzelte Buche, unten eine Bockmühle in verwechselten Farben.
Wappen Muenklingen.png
Coat of Arms of Münklingen in de:Weil der Stadt-Münklingen, Germany
Hammoor Wappen.png
Wappen der Gemeinde Hammoor im Kreis Stormarn, Schleswig-Holstein.
Blasonierung: Erhöht und nach oben gewölbt im Torfmoosschnitt von Gold und Grün geteilt. Unten ein linksgewendetes, liegendes bronzezeitliches Schwert über einer spitzwandigen, flachen Urne in verwechselter Farbe.
Wappen Frose.png
Wappen von Frose, Ortsteil von Seeland
Schuelldorf Wappen.png
Wappen der Gemeinde Schülldorf im Kreis Rendsburg-Eckernförde, Schleswig-Holstein.
Blasonierung: Von Rot und Silber im Verhältnis 1 : 2 stufengiebelförmig (zwei Stufen) geteilt. Oben drei silberne Ähren nebeneinander; unten zwei blaue Fische übereinander.
Traryd vapen.svg
(c) Lokal_Profil, CC BY-SA 2.5
Dieses Wappen wurde auf Grundlage dessen Blasonierung gezeichnet, die – als eine schriftliche Beschreibung – frei vom Copyright ist. Jede Darstellung die der Blasonierung entspricht gilt als heraldisch korrekt. So können mehrere unterschiedliche künstlerische Interpretationen des gleichen Wappens vorhanden sein. Der offizielle Entwurf, der vom Wappeninhaber verwendet wird, ist möglicherweise durch das Urheberrecht geschützt und kann in diesem Fall hier nicht verwendet werden.
Individuelle Darstellungen nach einer Blasonierung, können ein Copyright zum Künstler haben, müssen aber nicht notwendigerweise unter „Bearbeitungen“ fallen.
Vejen Kommune coa.svg
Autor/Urheber:

Vejen Kommune, vektorisierte Version Benutzer:Erik Frohne

, Lizenz: PD-Amtliches Werk

Wappen der dänischen Vejen Kommune

Wappen at walchsee.svg
Wappen der Gemeinde Walchsee, Tirol