University of York

University of York
MottoIn limine sapientiae
Gründung1963
Trägerschaftstaatlich
OrtHeslington, Vereinigtes Königreich
Kanzler (chancellor)Malcolm Grant (seit 2015)[1]
Vizekanzler und PräsidentCharlie Jeffery (seit 2019)[2]
Studierende22.695 (2020/2021)[3]
Mitarbeiter4.370 (2018/2019)[4]
davon wissensch.2.070 (2020/2021)[4]
NetzwerkeRussell-Gruppe
Websitewww.york.ac.uk

Die Universität York (englisch: University of York) ist eine öffentliche Campus-Universität in der historischen Stadt York in England. Der Hauptcampus liegt südlich außerhalb der Stadt, nahe dem Dorf Heslington, aber auch in der Stadt sind einzelne Gebäude zu finden. Seit 2012 ist die Universität York Mitglied der Russell-Gruppe[5], eines elitären Verbunds der forschungsstärksten britischen Universitäten.[6]

Geschichte und Campus

Die Universität wurde 1963 mit 200 Studenten eröffnet. Sie befand sich zunächst in King's Manor einem früheren Klostergebäude und Sitz von Thomas Wentworth (erbaut 15. Jh.) im heutigen Stadtinneren Yorks (heute Archäologisches Institut) und dem früheren Herrenhaus Heslington Hall (erbaut 1568).

1964 baute die Universität auf Acker- und Moorgebiet rund um die Heslington Hall südlich des alten York (in ca. 10 Minuten Fahrtzeit Entfernung) den heutigen Universitätscampus. Er wurde mit allen Colleges und Fakultäten sowie einigen Läden und einem Supermarkt rund um einen großen künstlichen See angelegt, der das heutige Bild mit Brücken und überdachten Verbindungswegen dominiert. Die alten Collegegebäude wurden meist in Fertigbauweise errichtet. Die Geisteswissenschaften sind zum großen Teil auf die Gebäude der alten Colleges verteilt, die Natur- und technischen Wissenschaften sowie die musikwissenschaftliche Fakultät (mit eigener Konzerthalle) besitzen eigene Gebäude für Forschung und Lehre.

Heslington Hall. Eines der historischen Gebäude der Universität, am Ostrand des Campus gelegen
Blick von der Central Hall aus, dem Zentrum des Universitätscampus, über den Campussee in Richtung Vanbrugh-College

Kennzeichnend für das Erscheinungsbild des Campus ist die zentral gelegene Central Hall, ein großer, futuristischer Bau in UFO-förmigem Design (Spitzname "Mothership"), der für Versammlungen, Erstsemesterbegrüßungen und Konzerte genutzt wird. Auf dem Campus befinden sich außerdem eine Sporthalle und Sportplätze.

Aufgrund des Sees, zum Zeitpunkt des Baus des größten künstlichen Sees in Europa, ist auf dem Campus eine der höchsten Dichten an Enten, Gänsen und anderen Vögeln in Nordengland zu finden.

Zur Erweiterung der Universität wurde ein zweiter Campus, Heslington East, ab 2003 geplant, gebaut und ab 2008 bezogen. Oberhalb des eigentlichen Universitätscampus lag bereits bisher die umfangreiche Universitätsbibliothek, ein Schwimmbad, das von der Universität mitgenutzt wird sowie eine Reihe neu gebauter Forschungseinrichtungen. Am Campus Heslington East befinden sich: die Abteilung Informatik, die Abteilung Theater, Film, Fernsehen und Interaktive Medien, der Bereich Jura und die Managementlehrgänge.[7]

Colleges

Die Universität besteht aus neun Colleges, die hauptsächlich als Wohnraum und dem sozialen Leben der Studierenden einen Rahmen geben sollen. Jedes College wird von einem Provost geleitet. Die Struktur der Colleges ist nicht mit der in Oxford oder Cambridge zu vergleichen, das eigentliche universitäre Leben spielt sich in den Fakultäten ab, die eigenen Bibliotheken der Colleges sind klein im Vergleich zur Universitätsbibliothek. Der Großteil der Colleges unterhält allerdings eine eigene Bar und Räume für soziale Veranstaltungen, Fernsehräume, Billard etc. In einigen Colleges sind zumindest wöchentliche Veranstaltungen Teil des Studentenlebens und die regelmäßige engagierte Wahl von student representatives sorgt für die Vertretung und Organisation der studentischen Aktivitäten. Die Colleges sind in Flure unterteilt, die sich im Allgemeinen jeweils eine Küche teilen. Je nach Baudatum und Renovierungszustand unterscheiden sich die Colleges im Wohnkomfort, ein Großteil der College-Gebäude stammt noch aus dem ersten Bauabschnitt um 1960 und die Studentenzimmer werden schrittweise renoviert, ausgebaut und mit moderner Informationstechnik ausgestattet.

Constantine College, das 2014 neu gegründete College

Die Colleges in der Baureihenfolge:

  • Derwent (1965)
  • Langwith (1965)
  • Alcuin (1967)
  • Vanbrugh (1967)
  • Goodricke (1968)
  • Wentworth (1972, für Postgraduierte)
  • James (1990)
  • Halifax (2001/02)
  • Constantine (2014)
  • Anne Lister College (2021)

Ergänzend existieren einige universitätseigene Wohnmöglichkeiten außerhalb des Campus. Die Wohnplätze innerhalb des Campus sind in erster Linie Studienanfängern vorbehalten.

Studium und Leben

Für die Freizeitgestaltung hat sich an der Universität eine Vielzahl von Studentengruppierungen, die societies (kurz socs) gebildet, die von den Studenten selbst organisiert werden. Sie umspannen viele Sportarten von Cricket, Fußball, Tennis über Segeln und Rudern bis zu Bogenschießen, aber auch Künste, Musik, Astronomie an der kleinen Sternwarte der Universität, diverse Hobbys und Politik. Die societies werden durch die Universität finanziell und durch Infrastruktur wie Säle, Sportplätze, Kinosäle und Fuhrpark unterstützt. Studenten können für einen meist geringen Beitrag zu Beginn eines Terms Mitglied werden.

Zahlen zu den Studierenden und den Mitarbeitern

Von den 22.695 Studenten des Studienjahrens 2020/2021 nannten sich 12.615 weiblich (55,6 %) und 10.050 männlich (44,3 %).[3] 16.170 Studierende kamen aus England, 190 aus Schottland, 315 aus Wales, 95 aus Nordirland, 870 aus der EU und 4.965 aus dem Nicht-EU-Ausland.[3] 14.865 der Studierenden (65,5 %) strebten ihren ersten Studienabschluss an, sie waren also undergraduates. 7.830 (34,5 %) arbeiteten auf einen weiteren Abschluss hin, sie waren postgraduates.[3] Davon waren 1.370 in der Forschung tätig.[3]

2018/2019 lernten 19.790 Studierende an der Universität, davon 11.035 Frauen und 8.735 Männer, und 12.815 auf einen ersten Abschluss hin.[8] 2006 waren es etwa 9000, 2014/2015 16.835 Studierende gewesen. 2018/2019 hatte die Universität 4.370 Mitarbeiter gehabt, davon 1.935 wissenschaftliche Angestellte.[9]

Persönlichkeiten

Kanzler der Universität

Die Kanzler haben vor allem repräsentative Aufgaben. Die bisherigen Kanzlern waren:

  • 1967–1978 Kenneth Clark (1903–1983), Kunsthistoriker, Museumsdirektor
  • 1979–1990 Michael Swann, Baron Swann (1920–1990), Molekular- und Zellbiologe
  • 1991–2004 Janet Baker (* 1933), Sängerin (Mezzosopran)
  • 2004–2015 Greg Dyke (* 1947), Journalist, 2000 bis 2004 Direktor der BBC
  • ab 2015: Malcolm Grant (* 1947), Jurist und Juraprofessor

Vizekanzler

Die Vizekanzler haben die eigentliche Leitungsfunktion. Zu den bisherigen Vizekanlern zählen:

  • 1962–1973 Eric James, Baron James of Rusholme (1909–1992), Pädagoge
  • seit 2019: Charlie Jeffery (* 1964), Politikwissenschaftler

Weblinks

Commons: University of York – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Chancellor's Inauguration. In: University of York. University of York, 2015, abgerufen am 23. April 2022 (englisch).
  2. Charlie Jeffery. Professor Charlie Jeffery Vice-Chancellor and President. In: University of York > About the University > Governance and management. University of York, abgerufen am 23. April 2022 (englisch).
  3. a b c d e Higher Education Student Statistics: UK: Where do HE students study? In: HESA > Open data > Students > Where do they study? > Students by HE provider. Higher Education Statistics Agency HESA, abgerufen am 23. April 2022 (englisch).
  4. a b Who's working in HE? In: HESA. Higher Education Statistics Agency HESA, abgerufen am 23. April 2022 (englisch).
  5. Four universities join elite Russell Group. BBC. Abgerufen am 19. Januar 2015.
  6. Teaching and research quality. Abgerufen am 20. März 2012.
  7. Campus East - Study at York, University of York. University of York, abgerufen am 23. Februar 2021 (englisch).
  8. Higher Education Student Statistics: UK: Where do HE students study? In: HESA > Open data > Students > Where do they study? > Students by HE provider. Higher Education Statistics Agency HESA, abgerufen am 23. Februar 2021 (englisch).
  9. Who's working in HE? In: HESA. Higher Education Statistics Agency HESA, abgerufen am 21. Februar 2021 (englisch).

Koordinaten: 53° 56′ 47,2″ N, 1° 3′ 9,5″ W

Auf dieser Seite verwendete Medien

Heslington hall.jpg
en:Heslington Hall in en:York. Photo taken 23 September 2004 by John Slade and released into the public domain.
University of York coat of arms.svg
Autor/Urheber: Paggley, Lizenz: CC BY 3.0
A vector drawing of the University of York coat of arms copied from those seen around the campus and on images shown online. The mantling of the helmet should not be symmetrical; nonetheless, it is still faithful to the blazon, which is:

Arms: Azure, on a chevron ermine three books fesswise, each with two clasps downwards, Or. Crest: On a wreath Or and azure, Out of a mural crown argent, masoned sable, two keys in saltire Or and silver, wards upward and outward, surmounted by a rose also argent, barbed and seeded proper.

Motto: In limine sapientiae
University-of-york central-hall-view.jpg
Autor/Urheber: Arian Kriesch, Lizenz: CC BY 2.5
en:University of York: View from beneath the Central Hall building across the lake.
ConstantineCollege York Sep2014.jpg
Autor/Urheber: 3ephs, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Newly opened accommodation at the University of York, Constantine College. September 2014