Universität Pau

Université de Pau et des Pays de l'Adour
Universität von Pau und der Adour-Region
Gründung1971[1]
OrtPau und Umgebung
présidentMohamed Amara[2]
Studierende12.000
Websitewww.univ-pau.fr

Die Universität Pau, in kompletter offizieller Bezeichnung Université de Pau et des Pays de l'Adour (Universität von Pau und der Adour-Region, auch UPPA) ist eine Hochschule in der französischen Stadt Pau mit Außenstellen in der Umgebung, so in Bayonne, Tarbes und in Mont-de-Marsan.

Die Universität wurde 1971 gegründet und hat aktuell rund 12.000 Studenten, was Pau nach Bordeaux und Toulouse zur drittwichtigsten Universitätsstadt im französischen Südwesten macht.

Campus

Pau

Der Hauptcampus in Pau ist mit rund 9.000 Studenten noch immer mit Abstand der größte der Universität. Dort sind neben den zentralen Einrichtungen wie der Universitätsbibliothek die Fakultät (UFR : Unité de recherche et de formation) für Literatur-, Sprach- und Humanwissenschaften, die Fakultät für Rechts- und Wirtschaftswissenschaften sowie die Fakultät für Naturwissenschaften und Technik angesiedelt.

UFR für Rechts- Wirtschaftswissenschaften, Unternehmensführung – IAE

Gebäude der UFR für Rechts- Wirtschaftswissenschaften, Unternehmensführung

Die Fakultät für Rechts- und Wirtschaftswissenschaften und Unternehmensführung umfasst zusammen mit dem IAE (Institut d'Administration des Entreprises bzw. FDEG-IAE) rund 3.000 Studenten.

Bayonne

In Bayonne studieren ca. 2.500 Studenten.

Tarbes

In Tarbes studieren 700 Studenten. Es gibt ein STAPS (Sport Bildung).

Mont-de-Marsan

Hier gibt es weitere 300 Studenten.

Weblinks

 Commons: Universität Pau – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Fußnoten

Auf dieser Seite verwendete Medien

PlanFacDroitUPPA.svg
Autor/Urheber: Marmelad, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
schéma de l'implantation au sol de la fac de droit de Pau
Maison des Arts Martiaux (Tarbes, 65).JPG
Autor/Urheber: Florent Pécassou, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Maison des Arts Martiaux dont les architectes sont Odile BERNARD-SERVIN et Fabienne LARCADE (Tarbes, 65).
EntreefacDroitUPPA.JPG
Autor/Urheber: nono64, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Entrée de la fac de droit de l'UPPA
EntreeLArlequinUPPA.JPG
Autor/Urheber: Nono64, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Entrée à côté de la caféteria L'Arlequin de la fac de Droit à l'UPPA
PelouseUPPA.JPG
Autor/Urheber: Nono64, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Pelouse à l'UPPA
STAPS (Tarbes).JPG
Autor/Urheber: Florent Pécassou, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Locaux STAPS (Sciences et Techniques des Activités Physiques et Sportives), œuvre de l'atelier d'architecture Didider Gil - Sylvain Peretto, à Tarbes