Universität Paris V

Universität Paris Descartes
Logo
Aktivität1971 – 2019
OrtParis
PräsidentFrédéric Dardel
Studierende38.000[1]
Jahresetat333 Millionen €[1]
Websitewww.univ-paris5.fr
Haupteingang der Universität

Die Universität Paris V oder Universität Paris Descartes war eine der Pariser Universitäten. Sie hatte ihren Hauptsitz im Quartier Latin, besaß jedoch neun weitere Areale in und um Paris. Die 1971 gegründete, staatliche Hochschule trug den Namen des französischen Philosophen und Naturwissenschaftlers René Descartes und hatte rund 38.000 Studenten.

Seit Anfang 2019 ist die Universität zusammen mit der Universität Paris VII zur Université de Paris fusioniert.[2]

Fakultäten

Die Universität hatte insgesamt 10 Fakultäten. Ihre Medizinische Fakultät war die größte ihrer Art in Frankreich.

Fakultät fürCampus
Zahnchirurgie1, rue Maurice Arnoux, Montrouge
Medizin15, rue de l'École de Médecine, 6. Arrondissement (Paris)
Recht12, av. Pierre Larousse, Malakoff
Sportwissenschaften1, rue Lacretelle, 15. Arrondissement (Paris)
Biomedizin45, rue des Saints-Pères, 6. Arrondissement (Paris)
Mathematik und Informatik45, rue des Saints-Pères, 6. Arrondissement (Paris)
Ingenieurwissenschaften (Institut universitaire de technologie, IUT)143, avenue de Versailles, 16. Arrondissement (Paris)
Pharmazie und Biologie4, av. de l'Observatoire, 6. Arrondissement (Paris)
Psychologie71, avenue Edouard Vaillant, Boulogne-Billancourt (Département Hauts-de-Seine)
Geistes- und Sozialwissenschaften45, rue des Saints-Pères, 6. Arrondissement (Paris)

Bekannte Hochschullehrer

  • Axel Kahn, Genetiker
  • Bruno Varet
  • Erwan Dianteill, Ethnologe
  • Olivier Schwartz, Soziologe
  • Michel Maffesoli, Soziologe
  • Olivier Martin, Soziologe
  • Hervé Morin, Politiker, Publizist
  • François de Singly, Soziologe
  • Alain Bentolila, Sprachwissenschaftler
  • Patrick Berche, Bakteriologe
  • Daniel Mansuy, Mitglied der Académie des sciences
  • Pierre-Henri Castel, Philosoph und Psychologe
  • Alain Fischer, Immunologe
  • Rebecca Rogers, Bildungshistorikerin
  • André Martinet, Sprachwissenschaftler
  • Frédéric Rouvillois, Jurist und Schriftsteller
  • Éric Canal-Forgues, Jurist
  • Alain Carpentier, Kardiologe, Preisträger Albert-Lasker
  • Frédéric Dardel, Molekularbiologe
  • Alberto Eiguer, Psychologe
  • Lê Thành Khôi, Bildungswissenschaftler

Alumni

  • Jean-Laurent Casanova (* 1963), Mediziner
  • Lucienne Chatenoud (* 1956), Immunologin
  • Aymeric Chauprade (* 1969), Politikwissenschaftler
  • Éric Chevallier (* 1960), Diplomat
  • Aboukar Abdoulaye Diori (* 1975), Diplomat
  • François Fillon (* 1954), Politiker, Premierminister Frankreichs
  • Aminatou Gaoh (* 1961), Diplomatin
  • Claude Hagège (* 1936), Linguist
  • Abderrahim Harouchi (1944–2011), Arzt und Politiker
  • Guy Henniart (* 1953), Mathematiker
  • Christoph Klein (* 1964), Kinderarzt
  • Chékou Koré Lawel (* 1957), General
  • Hervé Morin (* 1961), Politiker
  • Nahed Ojjeh (* 1959), Geschäftsfrau
  • Christine Petit (* 1948), Medizinerin
  • Dominique Stich (* 1951), Romanist

Einzelnachweise

  1. a b http://www.parisdescartes.fr/fre/UNIVERSITE
  2. Décret n° 2019-209 du 20 mars 2019 portant création de l'université de Paris et approbation de ses statuts. 21. März 2019, abgerufen am 1. Juli 2020 (französisch).

Weblinks

Commons: Université Paris Descartes – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Auf dieser Seite verwendete Medien

Université René Descartes, Paris 1.JPG
René Descartes University, Paris, France
Université Paris 5 (logo).svg
Autor/Urheber:

Universität Paris Descartes

, Lizenz: Logo

Logo der Universität Paris Descartes