Universität Panthéon-Assas

Universität Panthéon-Assas
Logo
Gründung1970 (ursprünglich 1200)
Trägerschaftstaatlich
OrtParis, Frankreich
PräsidentGuilaume Leyte
Studierende19.086, davon 14.847 Studenten der Rechtswissenschaften (2019)
Mitarbeiter2.412
Jahresetat90,9 Millionen Euro
Websitewww.u-paris2.fr

Die Universität Panthéon-Assas (französisch Université Panthéon-Assas [ynivɛʁsite pɑ̃teɔ̃asas], kurz: Assas [asas], Paris II [paʁi dø] oder Sorbonne-Assas) ist eine öffentliche Universität in Paris. Sie ist die Nachfolgerin der rechtswissenschaftlichen Fakultät der 1970 aufgespaltenen Universität von Paris, der Sorbonne. Ihre rechtswissenschaftliche Fakultät gilt als die angesehenste in Frankreich.[1][2]

Neben den Rechtswissenschaften umfasst das Studienangebot auch Wirtschafts-, Verwaltungs- und Sozialwissenschaften.

Der Sitz der Universität am Panthéon

Seit ihrer Gründung hat die Universität zahlreiche Präsidenten, Ministerpräsidenten sowie weitere bedeutende Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft hervorgebracht.

Die meisten der 19 Standorte der Universität befinden sich im Quartier Latin. Ein Standort befindet sich in Melun. Namensgeber der Hochschule ist das Hauptgebäude in der Rue d'Assas, westlich des Jardin du Luxembourg, sowie das Panthéon, in dessen unmittelbarer Nähe sich das im späten 18. Jahrhundert von Jacques-Germain Soufflot entworfene Gebäude der einstigen rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität von Paris befindet. Dort ist heute die Universitätsleitung untergebracht. Die Universität Panthéon-Assas teilt sich das Gebäude mit der ebenfalls 1970 entstandenen Universität Panthéon-Sorbonne. Im Zuge der Aufspaltung der Universität von Paris entschlossen sich nämlich einige Rechtswissenschaftler, Teil dieser neuen interdisziplinären Universität zu werden, während 88 der insgesamt 108 Rechtswissenschaftler die Universität Panthéon-Assas als primär rechtswissenschaftliche Universität begründeten.[3]

Persönlichkeiten

Bedeutende Absolventen

François Hollande, Staatspräsident der Französischen Republik von 2012 bis 2017

Bedeutende Professoren

Ronny Abraham, Präsident des Internationalen Gerichtshofs in Den Haag von 2015 bis 2018
  • Jean Carbonnier (1908–2003)
  • Jean Gaudemet (1908–2001)
  • Georges Vedel (1910–2002)
  • Guillaume Cardascia (1914–2006)
  • Prosper Weil (1926–2018)
  • Michel Ameller (* 1926)
  • Claude Jorda (* 1938)
  • Edmond Alphandéry (* 1943)
  • Pierre Tercier (* 1943)
  • Jean-Claude Martinez (* 1945)
  • Pierre-Marie Dupuy (* 1946)
  • Rainer Schröder (1947–2016)
  • Ronny Abraham (* 1951)
  • Anne Debet (* 1970)
  • Peter Wirtz (* 1971)

Weblinks

Einzelnachweise

  1. D'Agostino, Salvatore (1988). Università e territorio: squilibri e strategie di superamento. Guida Editori. S. 71.
  2. Nadeau, Jean-Benoît; Barlow, Julie (2005). Pas si fous, ces Français ! Seuil. S. 180.
  3. Les programmes de I à VII. 24. Juni 1970 (lemonde.fr [abgerufen am 9. Februar 2019]).

Koordinaten: 48° 50′ 49″ N, 2° 20′ 41″ O

Auf dieser Seite verwendete Medien

Logo Universität Panthéon-Assas.svg
Autor/Urheber:

Universität Panthéon-Assas

, Lizenz: Logo

Hinweis zu Logos und anderen Werken der angewandten Kunst

Die aktuelle Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes (BGH) in Deutschland und des Obersten Gerichtshofes (OGH) in Österreich führt zu erheblichen Veränderungen bei der urheberrechtlichen Einordnung von Werken der angewandten Kunst. Da die Auswirkungen auf die Nutzung dieser Werke in der Wikipedia noch nicht abzusehen sind, raten wir vorerst davon ab, Logos und andere Werke der angewandten Kunst hier hochzuladen, sofern keine ausdrückliche Einwilligung des Rechteinhabers vorliegt, diese Werke unter einer freien Lizenz zu veröffentlichen. Logos, die nur aus Text und einfachsten geometrischen Formen bestehen, können weiterhin auf Wikimedia Commons hochgeladen und hier verwendet werden.

Weitere Informationen gibt es unter Wikipedia:Bildrechte#Logos. Bei Unklarheiten kannst du auf Wikipedia:Urheberrechtsfragen nachfragen. Außerdem siehe auch die Ergebnisse zum Urheberrecht-Workshop 2014.

Diese Datei stellt ein Logo oder ein ähnliches Objekt dar. Da es dem Marken- oder Namensrecht unterliegt, müssen bei der Weiterverwendung diese Schutzrechte beachtet werden.

Auch in der Wikipedia unterliegt die Verwendung diesen Einschränkungen. Die Datei darf ausschließlich zu enzyklopädischen Zwecken und in mit dem Logo im Zusammenhang stehenden Artikeln verwendet werden.

Diese Datei ist möglicherweise nicht mit den Richtlinien von Wikimedia Commons kompatibel.

Es sollte individuell geprüft werden, ob sie nach Wikimedia Commons verschoben werden darf.


Do not transfer this file to Wikimedia Commons without an individual review!

Francois Hollande 2015.jpeg
Autor/Urheber: COP Paris, Lizenz: CC0
United Nations Climate Change Conference - COP21 (Paris, Le Bourget)
Université Paris II - Panthéon-Assas Faculté de Droit de Paris - Place du Panthéon.jpg
Autor/Urheber: Mbzt, Lizenz: CC BY 3.0
Dieses Gebäude ist in der Base Mérimée, einer Datenbank des französischen Kulturministeriums über das architektonische Erbe Frankreichs, aufgeführt, unter der Angabe PA00088425 Wikidata-logo.svg.
Ronny Abraham (2013).jpg
Autor/Urheber: Chensiyuan, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Judge Ronny Abraham at the Jessup Moot final 2013