Universität Neukaledonien

Universität Neukaledonien
Gründung1987 bzw. 1999
Trägerschaftstaatlich
OrtNumea, Neukaledonien, Frankreich
LeitungGaël Lagadec[1]
Studierende2.800
Professoren12
Websitewww.unc.nc

Die Universität Neukaledonien (frz. Université de la Nouvelle-Calédonie) ist eine Universität in Nouméa im französischen Überseegebiet Neukaledonien.

Geschichte

Die Universität wurde 1987 als Französische Universität des Pazifik (mit zwei Zentren, nämlich in Neukaledonien und in Französisch-Polynesien), gegründet. Diese Zusammenfassung geographisch weit entfernter Standorte wurde im Jahr 1999 aufgegeben, die Französische Universität des Pazifik wurde aufgelöst und die beiden Hochschulzentren wurden als Universität Neukaledonien und als Universität Französisch-Polynesien selbständig. 2012 wurde ein großer Universitätskomplex auf der Halbinsel Nouville eröffnet, der die zuvor auf mehrere Standorte verteilten Campus vereinigte. Die für die Pazifikspiele 2011 gebauten Anlagen, darunter ein Wohnheim für 500 Studenten, wurden anschließend der Universität übergeben. 2015 wurde ein neues Lehrerausbildungszentrum mit Masterstudiengängen eingerichtet und das Universitäre Technologieinstitut (IUT) eröffnet.[2]

Gliederung

Es gibt drei Abteilungen:

  • Recht und Wirtschaft
  • Literatur-, Sprach- und Humanwissenschaften
  • Naturwissenschaften und Technik

Bilder

Weblinks

Fußnoten

  1. https://unc.nc/universite/gouvernance/
  2. UNC - History Université de Nouvelle-Calédonie, abgerufen am 6. Februar 2022 (englisch)

Auf dieser Seite verwendete Medien