Universität Nantes

Université de Nantes
Gründung1961
OrtNantes
LandFrankreichFrankreich Frankreich
Président de l'UniversitéOlivier Laboux[1]
Studierende37.468 (2016-2017)[2]
Mitarbeiter3818 (2016-2017)
Jahresetat353 Mio. EUR
Websitewww.univ-nantes.fr
Château Tertre der Universität Nantes

Die Universität Nantes (französisch: Université de Nantes) wurde 1961 in ihrer heutigen Form gegründet und hat ihren Ursprung in der 1460 von Herzog Franz II. der Bretagne in Nantes per päpstlicher Bulle von Papst Pius II. gegründeten herzoglichen Universität der Bretagne.

Aufbau

Sie verfügt über 6 Standorte in der Metropolregion Nantes und sekundäre Standorte in Saint-Nazaire und La Roche-sur-Yon. Die Universität Nantes ist Gründungsmitglied der Universität Bretagne Loire.

Mensen

Das Crous aus Nantes verwaltet die verschiedenen Mensen auf dem Campus sowie die von ihnen angebotenen Mahlzeiten. Die meisten Restaurants sind von Montag bis Freitag für Mittag- und Abendessen geöffnet und bieten eine komplette Mahlzeit zu einem jährlich festgelegten Preis an. Für das akademische Jahr 2017–2018 wurde der Preis einer Mahlzeit auf 3,25 € festgelegt.[3]

Studentisches Leben

Theater

Théâtre universitaire

Das Theater der Universität (Théâtre universitaire (T.U.)) wird zu 50 % von der Stadt Nantes, zu 24 % von der Universität Nantes und zu 15 % von der Direction régionale des affaires culturelles (DRAC) unterstützt. Zusätzliche Unterstützung kommt vom Département Loire-Atlantique und der Region Pays de la Loire.

Partneruniversitäten und -institute

Die Universität unterhält eine Vielzahl an Beziehungen. Derzeit besteht eine Partnerschaft mit 397 Universitäten in 60 Ländern.[4]

Persönlichkeiten und Ehrungen

Bekannte Absolventen und Dozenten

Doktoren honoris causa (Auswahl)

Siehe auch

Weblinks

 Commons: Universität Nantes – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Olivier Laboux
  2. Infographie : les effectifs étudiants à l'Université de Nantes 2016-2017
  3. Nos Restos U et Cafets U
  4. Search for exchange agreements.

Koordinaten: 47° 14′ 24″ N, 1° 33′ 0″ W

Auf dieser Seite verwendete Medien