Unihockey-Weltmeisterschaft

Die Unihockey-Weltmeisterschaft ist ein vom Unihockey-Weltverband IFF veranstaltetes Turnier zur Ermittlung des Weltmeisters der Frauen und Männer. Sie findet alle zwei Jahre statt, in den geraden Jahren für die Männer und in den ungeraden für die Frauen. Sie wurde 1996 erstmals ausgetragen und ersetzte die Unihockey-Europameisterschaft, die 1994 und 1995 zweimal durchgeführt wurde. Für Juniorinnen und Junioren wird die U-19-Unihockey-Weltmeisterschaft ausgetragen.

Modus

Seit den Weltmeisterschaften 2010 bei den Männern bzw. 2011 bei den Frauen gilt für die Weltmeisterschaften ein neuer Modus. Während zuvor in verschiedenen Divisionen gespielt wurde, gibt es nun ein kontinentales Qualifikationssystem, das dem der Fußballweltmeisterschaften ähnelt.

Die jeweils fünf besten Teams der letzten Weltmeisterschaften, zu dem auch das Heimteam gehören sollte, qualifizieren sich direkt für die Weltmeisterschaften. Die restlichen Teams müssen ihre Teilnahme in kontinentalen Qualifikationsgruppen ausspielen.

Maßgebend für die Einteilung in die Ziehungstöpfe für die Gruppenzuteilung an der WM ist die IFF-Weltrangliste, die jeweils auf den letzten zwei Weltmeisterschaften beruht.

Weltmeisterschaften der Männer

JahrGastgeberOrtGoldSilberBronze
11996Schweden SchwedenStockholmSchweden SchwedenFinnland FinnlandNorwegen Norwegen
21998Tschechien TschechienPragSchweden SchwedenSchweiz SchweizFinnland Finnland
32000Norwegen NorwegenOsloSchweden SchwedenFinnland FinnlandSchweiz Schweiz
42002Finnland FinnlandHelsinkiSchweden SchwedenFinnland FinnlandSchweiz Schweiz
52004Schweiz SchweizZürich & KlotenSchweden SchwedenTschechien TschechienFinnland Finnland
62006Schweden SchwedenStockholmSchweden SchwedenFinnland FinnlandSchweiz Schweiz
72008Tschechien TschechienPragFinnland FinnlandSchweden SchwedenSchweiz Schweiz
82010Finnland FinnlandHelsinkiFinnland FinnlandSchweden SchwedenTschechien Tschechien
92012Schweiz SchweizZürich & BernSchweden SchwedenFinnland FinnlandSchweiz Schweiz
102014Schweden SchwedenGöteborgSchweden SchwedenFinnland FinnlandTschechien Tschechien
112016Lettland LettlandRigaFinnland FinnlandSchweden SchwedenSchweiz Schweiz
122018Tschechien TschechienPragFinnland FinnlandSchweden SchwedenSchweiz Schweiz
132021Finnland FinnlandHelsinkiSchweden SchwedenFinnland FinnlandTschechien Tschechien
142022Schweiz SchweizZürich & Winterthur
152024Schweden SchwedenMalmö
Medaillenspiegel
RFLandGSB
1Schweden Schweden940
2Finnland Finnland472
3Schweiz Schweiz017
4Tschechien Tschechien013
5Norwegen Norwegen001

Weltmeisterschaften der Frauen

JahrGastgeberOrtGoldSilberBronze
11997Finnland FinnlandMariehamnSchweden SchwedenFinnland FinnlandNorwegen Norwegen
21999Schweden SchwedenBorlängeFinnland FinnlandSchweiz SchweizSchweden Schweden
32001Lettland LettlandRigaFinnland FinnlandSchweden SchwedenNorwegen Norwegen
42003Schweiz SchweizBernSchweden SchwedenSchweiz SchweizFinnland Finnland
52005Singapur SingapurSingapurSchweiz SchweizFinnland FinnlandSchweden Schweden
62007Danemark DänemarkFrederikshavnSchweden SchwedenFinnland FinnlandSchweiz Schweiz
72009Schweden SchwedenVästeråsSchweden SchwedenSchweiz SchweizFinnland Finnland
82011Schweiz SchweizSt. GallenSchweden SchwedenFinnland FinnlandTschechien Tschechien
92013Tschechien TschechienOstravaSchweden SchwedenFinnland FinnlandSchweiz Schweiz
102015Finnland FinnlandTampereSchweden SchwedenFinnland FinnlandSchweiz Schweiz
112017Slowakei SlowakeiBratislavaSchweden SchwedenFinnland FinnlandSchweiz Schweiz
122019Schweiz SchweizNeuenburgSchweden SchwedenSchweiz SchweizFinnland Finnland
132021Schweden SchwedenUppsalaSchweden SchwedenFinnland FinnlandSchweiz Schweiz
142023Singapur SingapurSingapur
Medaillenspiegel
RFLandGSB
1Schweden Schweden1012
2Finnland Finnland283
3Schweiz Schweiz145
4Norwegen Norwegen002
5Tschechien Tschechien001

Weblinks

Auf dieser Seite verwendete Medien