Ulster Rugby

Ulster Rugby
Logo
Voller NameUlster Rugby
Spitzname(n)The Ulstermen
Gegründet1879
StadionKingspan Stadium
Plätze12.300
PräsidentShane Logan
TrainerDan McFarland
Homepagewww.ulsterrugby.com
LigaUnited Rugby Championship
2018/192. Konferenz B, Halbfinale
Heim
Auswärts

Ulster Rugby (ir. Rugbaí Ulaidh) ist eine professionelle Rugby-Union-Mannschaft aus der historischen Provinz Ulster auf der Insel Irland. Sie spielt in der internationalen Meisterschaft United Rugby Championship und nimmt an europäischen Pokalwettbewerben teil. Die Mannschaft vertritt die Irish Rugby Football Union Ulster Branch, eine von vier Teilverbänden der Irish Rugby Football Union (IRFU). Heimstadion ist das Kingspan Stadium in Belfast. Die größten Erfolge der Mannschaft sind der Gewinn des Meistertitels der Celtic League im Jahr 2006 und des European Rugby Champions Cup (Heineken Cup) im Jahr 1999.

Geschichte

Die Gründung des Verbandes der Provinz Ulster erfolgte im Jahr 1879. In der Amateurära spielte die Auswahlmannschaft gegen die anderen drei Provinzen (Connacht, Leinster, Munster) um die irische Provinzmeisterschaft und war dabei mit 26 Meistertiteln am erfolgreichsten. Sie trat auch regelmäßig gegen Nationalmannschaften aus der südlichen Hemisphäre an. So gewann sie beispielsweise 1984 gegen die Wallabies, die Nationalmannschaft Australiens.

Seit der Professionalisierung von Rugby Union in den 1990er Jahren beteiligt sich Ulster Rugby an der Celtic League, der gemeinsamen Meisterschaft von Irland, Schottland und Wales. Bei den ersten drei Austragungen des Heineken Cup belegte die Mannschaft jeweils den letzten Platz ihrer Vorrundengruppe. Doch im Jahr 1999 stieß sie bis ins Finale vor, siegte an der Lansdowne Road in Dublin 21:6 gegen den französischen Verein US Colomiers und gewann als erste irische Mannschaft den europäischen Pokal. Ulster konnte diesen Erfolg nicht bestätigen und hat sich bis heute nicht für das Viertelfinale qualifizieren können. Allerdings blieb die Mannschaft von 2002 bis 2005 bei Heimspielen ungeschlagen.

In der Saison 2003/04 lag Ulster lange Zeit an der Tabellenspitze der Celtic League, musste sich aber am letzten Spieltag noch von den Llanelli Scarlets aus Wales überholen lassen. Die Meisterschaft der Saison 2005/06 entschied Ulster erst im letzten Spiel gegen die Ospreys für sich, als David Humphreys in der letzten Spielminute aus vierzig Metern Entfernung ein Dropgoal erzielte. Ulster gewann dadurch einen zusätzlichen Bonuspunkt und schob sich noch vor Leinster an die Tabellenspitze. Am 19. Mai 2012 stand Ulster zum zweiten Mal im Finale des Heineken Cup, unterlag aber Leinster. Gegen dieselbe Mannschaft verlor Ulster sechs Tage später auch das Meisterschaftsfinale der Pro12.

Erfolge

Spieler

Aktueller Kader

Der Kader für die Saison 2019/2020:[1]

Vordermannschaft (forwards)

Pfeiler

  • IrlandIrland Ross Kane
  • IrlandIrland Kyle McCall
  • IrlandIrland Jack McGrath
  • Sudafrika Gareth Milasinovich
  • IrlandIrland Marty Moore
  • IrlandIrland Tommy O’Hagan
  • IrlandIrland Eric O’Sullivan
  • IrlandIrland Tom O’Toole
  • IrlandIrland Andy Warwick

Hakler

  • IrlandIrland John Andrew
  • IrlandIrland Rob Herring
  • IrlandIrland Adam McBurney
  • IrlandIrland Zack McCall

Zweite-Reihe-Stürmer

  • Australien Sam Carter
  • IrlandIrland Iain Henderson
  • IrlandIrland Alan O’Connor
  • IrlandIrland David O’Connor
  • IrlandIrland Kieran Treadwell

Flügelstürmer

  • Sudafrika Marcell Coetzee
  • IrlandIrland Jordi Murphy
  • IrlandIrland Marcus Rea
  • IrlandIrland Sean Reidy
  • IrlandIrland Clive Ross
  • IrlandIrland Nick Timoney

Nummer Acht

  • IrlandIrland Greg Jones
  • IrlandIrland Matty Rea
 

Hintermannschaft (backs)

Gedrängehalb

  • IrlandIrland John Cooney
  • IrlandIrland Dave Shanahan
  • IrlandIrland Johnny Stewart

Verbindungshalb

  • IrlandIrland Billy Burns
  • IrlandIrland Angus Curtis
  • IrlandIrland Bill Johnston

Innendreiviertel

  • Neuseeland Matt Faddes
  • IrlandIrland James Hume
  • IrlandIrland Rob Lyttle
  • IrlandIrland Luke Marshall
  • IrlandIrland Stuart McCloskey
  • IrlandIrland Jacob Stockdale

Außendreiviertel

  • IrlandIrland Will Addison
  • IrlandIrland Robert Baloucoune
  • IrlandIrland Craig Gilroy
  • IrlandIrland Angus Kernohan

Schlussmann

  • IrlandIrland Michael Lowry
  • Sudafrika Louis Ludik

British and Irish Lions

Die folgenden Spieler der Provinz Ulster wurden für die British and Irish Lions nominiert.

TourSpieler
1910Tommy Smyth
Alexander Foster
1938Robert Alexander
Paddy Mayne
1950Jack Kyle
Jimmy Nelson
1955Cecil Pedlow
Robin Thompson
1959David Hewitt
1962Tom Kiernan
1962Raymond Hunter
Willie John McBride
Syd Millar
1966Mike Gibson
Willie John McBride (2. Nominierung)
Roger Young
1968Mike Gibson (2. Nominierung)
Willie John McBride (3. Nominierung)
Syd Millar (2. Nominierung)
Roger Young (2. Nominierung)
1971Mike Gibson (3. Nominierung)
Willie John McBride (4. Nominierung)
1974Mike Gibson (4. Nominierung)
Willie John McBride (5. Nominierung)
Stewart McKinney
Richard Milliken
1980Colin Patterson
1983David Irwin
Trevor Ringland
1986Nigel Carr
Trevor Ringland (2. Nominierung)
1989Steve Smith
1997Jeremy Davidson
Eric Miller
2001Jeremy Davidson (2. Nominierung)
Tyrone Howe
2009Tommy Bowe
Stephen Ferris
2013Rory Best
Tommy Bowe (2. Nominierung)
Tom Court
2017Rory Best (2. Nominierung)
Iain Henderson
Jared Payne

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Senior Team. Ulster Rugby, abgerufen am 29. August 2019 (englisch).

Auf dieser Seite verwendete Medien

Kit left arm.svg
Part of football kit based on Kit body.svg.
Kit body.svg

Complete kit:

Kit left arm.svg
Kit body.svg
Kit right arm.svg
Kit shorts.svg
Kit socks.svg






Kit socks long.svg
Football kit template socks
IRFU flag.svg
IRFU flag first made public in 1925, comprised of the traditional four provinces of Ireland shields and other older elements, to resolve the issue of what flag to fly for the Ireland rugby team at international rugby games.
Ulster Rugby.png
Autor/Urheber:

unbekannt

, Lizenz: Logo

Mannschaftslogo von Ulster Rugby