Toshikazu Yamanishi

Toshikazu Yamanishi
NationJapan Japan
Geburtstag15. Februar 1996 (26 Jahre)
GeburtsortNagaokakyōJapan
Karriere
Disziplin20-Kilometer-Gehen
Bestleistung1:17:15 h
TrainerTakayuki Uchida
Statusaktiv
Medaillenspiegel
Olympische Spiele0 × Goldmedaille0 × Silbermedaille1 × Bronzemedaille
Weltmeisterschaften2 × Goldmedaille0 × Silbermedaille0 × Bronzemedaille
Asienspiele0 × Goldmedaille1 × Silbermedaille0 × Bronzemedaille
Sommer-Universiade1 × Goldmedaille0 × Silbermedaille0 × Bronzemedaille
U18-Weltmeisterschaften1 × Goldmedaille0 × Silbermedaille0 × Bronzemedaille
Olympische Ringe Olympische Spiele
BronzeTokio 202020 km Gehen
Logo der World Athletics Weltmeisterschaften
GoldDoha 201920 km Gehen
GoldEugene 202220 km Gehen
Logo der Asian Games Asienspiele
SilberJakarta 201820 km Gehen
Logo der FISU Universiade
GoldTaipei 201720 km Gehen
Logo der IAAF U18-Weltmeisterschaften
GoldDonezk 201310 km Bahngehen
letzte Änderung: 16. Juli 2022

Toshikazu Yamanishi (japanisch 山西 利和Yamanishi Toshikazu; * 15. Februar 1996 in Nagaokakyō, Präfektur Kyōto) ist ein japanischer Geher. Bei den Weltmeisterschaften 2019 in Doha gewann er die Goldmedaille über die 20-Kilometer-Distanz. Drei Jahre später konnte er seinen Titel bei den Weltmeisterschaften in Eugene erfolgreich verteidigen.

Sportliche Laufbahn

Toshikazu Yamanishi stammt aus Kyoto und nimmt seit 2013 an internationalen Wettkämpfen teil. Er konnte sich für die U18-Weltmeisterschaften in Donezk qualifizieren, nachdem er im Frühjahr seine Bestzeit von 41:13 min über die 10-Kilometer-Distanz aufstellte. Dort gewann er dann in 41:53,80 min die Goldmedaille im 10-Kilometer-Gehen. In der Folge trat er vor allem bei Geher-Wettbewerben in seiner japanischen Heimat an, sowohl in nationalen, als auch in Hochschul-Meisterschaften.

2017 trat er bei der Universiade in Taipei über 20 Kilometer an, die er in 1:27,30 h gewinnen konnte. Ein Jahr später startete er auch bei den Asienspielen in Jakarta über 20 Kilometer. Dort gewann er die Silbermedaille. Er verbesserte seine Zeit, im Vergleich zur Universiade, um mehr als 5 Minuten.

2019 stellt für ihn bislang das sportlich erfolgreichste Jahr dar. Im Frühjahr stellte er seine Bestzeit von 1:17:15 h auf und blieb damit knapp eine Minute über der Weltrekordzeit seines Landsmanns Yūsuke Suzuki. Damit reiste er im Oktober als Jahresschnellster zu den Weltmeisterschaften in Doha. Dort gewann er in 1:26:34 h den Weltmeistertitel. Aufgrund der hohen Temperaturen und der hohen Luftfeuchtigkeit war es das bisher langsamste Weltmeisterschaftsrennen. Mit seinem Sieg gingen aus beiden Geherwettbewerben bei den Männern Japaner als Sieger hervor.[1]

2021 siegte er mit einer Zeit von 1:17:20 bei den Japanischen Meisterschaften und gehörte damit zu einem der Topfavoriten auf eine Medaille bei den Olympischen Sommerspielen in seiner Heimat. Yamanishi lag in Sapporo lange aussichtsreich im Rennen, konnte auf den Schlusskilometern dem Führungsduo, bestehend aus Massimo Stano und seinem Landsmann Kōki Ikeda, allerdings nicht folgen und gewann schließlich die Bronzemedaille. 2022 gewann er Anfang März den 20-km-Wettkampf im Rahmen der Geher-Team-Weltmeisterschaften im Oman. Im Sommer trat er zu seinen zweiten Weltmeisterschaften an und konnte in den USA seinen Titel erfolgreich, vor seinem Landsmann Kōki Ikeda und dem Schweden Perseus Karlström, verteidigen.

Wichtige Wettbewerbe

JahrVeranstaltungOrtPlatzDisziplinZeit
Startet für Japan Japan
2013U18-WeltmeisterschaftenUkraine Donezk1.10 km Gehen41:53,80 min.
2017UniversiadeChinesisch Taipeh Taipei1.20 km Gehen1:27:30 h
2018AsienspieleIndonesien Jakarta2.20 km Gehen1:27:30 h
2019WeltmeisterschaftenKatar Doha1.20 km Gehen1:26:34 h
2021Olympische SommerspieleJapan Tokio3.20 km Gehen1:21;28 h
2022WeltmeisterschaftenVereinigte Staaten Eugene1.20 km Gehen1:19:07 h

Persönliche Bestleistungen

  • 5 km Gehen: 18:34,88 min, 19. September 2020, Kumagaya
  • 10 km Gehen: 41:14 min, 17. Februar 2013, Kōbe
  • 20 km Gehen: 1:17:15 h, 17. März 2019, Nomi

Sonstiges

Yamanishi ist begeisterter Leser von Romanen Agatha Christies.[2] Er ist Student der Physik an der Universität Kyōto.[3]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Japaner Yamanishi holt Gold über 20 km Gehen
  2. Paul Warburton: Meticulous planning and strong domestic opposition the key to Yamanishi’s success (english) In: worldathletics.org . 15. Februar 2021. Abgerufen am 18. Februar 2021.
  3. Simon Turnbull: Yamanishi retains world 20km race walk title in Oregon (englisch) In: worldathletics.org . 16. Juli 2022. Abgerufen am 16. Juli 2022.

Auf dieser Seite verwendete Medien

Athletics pictogram.svg
Pictograms of Olympic sports – . This is an unofficial sample picture. Images of official Olympic pictograms for 1948 Summer Olympics and all Summer Olympics since 1964 can be found in corresponding Official Reports.
Gold medal.svg
Autor/Urheber: B1mbo, Lizenz: CC BY-SA 2.5
Zeichnung einer Goldmedaille, basierend auf Olympic rings.svg.
Silver medal.svg
Autor/Urheber: B1mbo, Lizenz: CC BY-SA 2.5
Zeichnung einer Silbermedaille, basierend auf Olympic rings.svg.
Bronze medal.svg
Autor/Urheber: B1mbo, Lizenz: CC BY-SA 2.5
Zeichnung einer Bronzemedaille, basierend auf Olympic rings.svg.
Gold medal blank.svg
Autor/Urheber: maix¿?, Lizenz: CC BY-SA 2.5
A gold medal
Silver medal blank.svg
Autor/Urheber: maix¿?, Lizenz: CC BY-SA 2.5
A silver medal
Bronze medal blank.svg
Autor/Urheber: maix¿?, Lizenz: CC BY-SA 2.5
A bronze medal
Olympic rings without rims.svg
Olympic Rings without "rims" (gaps between the rings), As used, eg. in the logos of the 2008 and 2016 Olympics. The colour scheme applied here was specified in 2023 guidelines.
Asian Games logo.svg
Logo of Olympic Council of Asia
Logo FISU (wordmark).svg
Logo of FISU (wordmark)
IAAF logo.svg
IAAF logo
Flag of Ukraine.svg
Vexillum Ucrainae
Flag of Chinese Taipei for Olympic games.svg
Chinese Taipei Olympic Flag. According to the official website of Chinese Taipei Olympic Committee, Blue Sky(circle) & White Sun(triangles) above the Olympic rings is neither the National Emblem of the Republic of China, nor the Party Emblem of Kuomintang (KMT), but a design in between, where the triangles do not extend to the edge of the blue circle, as registered at International Olympic Committee in 1981 and digitally rendered in 2013. Besides, the blue outline of the five-petaled plum blossom is broader than the red one. Moreover, the CMYK code of the blue one and the Blue Sky & White Sun is "C100-M100-Y0-K0", and different from the Olympic rings (C100-M25-Y0-K0). Note that it's the only version recognized by IOC.
Flag of Indonesia.svg
bendera Indonesia