Topographische Siedlungskennzeichnung nach STAT

Die Statistik Austria verwendet in den Auswertungen der amtlichen Statistik eine einheitliche topographische Siedlungskennzeichnung für die Klassifikation der Siedlungsformen als topographisches Objekt.

Die Klassifikation umfasst alle für das amtliche Ortsverzeichnis statistisch relevanten Objekte. Sie entsprechen auch der Kartensignatur (Symbolen) der Österreichischen Karte.

Folgende Bezeichnungen und Abkürzungen werden dabei angewendet (einschließlich einiger anderweitiger häufiger Abkürzungen):

AbkürzungBezeichnungErläuterung
AghAlpengasthaus, -wirtshaus, -hotel
AlmAlm, Sennhütte(A)
AlpeAlpe, Alphütte(A)
BWohnbaracke(n), Barackenlager
BdBad, Badeort
BgwBergwerk
BurgBurg, Feste
CampCampingplatz
DDorfgeschlossener Ort mit zehn oder mehr Gebäuden
EEinzelhof, Einzelhaus, Einöde, Einschicht1 oder 2 benachbarte Gebäude, nicht jedoch Guts- oder Meierhöfe: siehe Mh
FbkFabrik, Industrieanlage
FheiFerienheim, Jugendheim, Jugendherberge, Erholungsheim (für Gesunde)
GhGasthaus, Wirtshaus
HgrHäusergruppe(wird unspezifisch für kleinere Ansiedlungen ohne traditionell gewachsene Siedlungsform verwendet)
HotHotel, Motel, Pension
IndzIndustriezone
JhJagdhaus, Forsthaus, Hegerhaus
JhttJagd-, Forst-, Holzknecht-, Waldaufseher-Hütte, Holzstube
KiKirche, Kapelle, Bergkirche, Bergkapelle
KlKloster, Stift
KrwkKraftwerkAnlage zur Stromerzeugung: Dampf-, Elektrizitäts-, Wasserkraftwerk
KsKaserne, Militärlager
MHauptort einer Marktgemeinde
MhMeierhof, Gutshof
Mühle, Hammerwerk
RRottemehrere Gebäude in lockerer Anordnung ohne Rücksicht auf die Zahl
RuRuine
SaSanatorium, Heilstätte, Kurhaus, Kurheim, Spital
Säge, Sägemühle, Sägewerk
SbSeilbahn, Sessellifteinschließlich aller technischen Anlagen
SchhSchutzhütte, Schutzhaus
SchihSchihütte, Schiheim
SchlSchloss
SdlgSiedlung, Kolonie
SgrSandgrube, Schottergrube
StStadtwenn keine Stadtteile angeführt sind
StbrSteinbruch
SttStadtteil
VVorsäß
WWeiler3 bis 9 Gebäude in engerer Lage
WeWochenendhaus(siedlung), Sommerhaus(siedlung), Ferienhaus(siedlung)
WkWerkAnlage der Ver- oder Entsorgung (ausgenommen Kraftwerke – siehe Kwk): Heizwerk, Umspannwerk, Kläranlage, Müllverbrennungsanlage (nicht: Industrielle Werke: Fbk; Bergwerke: Bgw; Ziegelwerke: Zgl)
ZZollwachhaus, -hütte, Gebäudegruppe, die der Zollabfertigung dientSeit dem Schengenabkommen nur mehr weitgehend historisch
ZglZiegelei, Ziegelwerk, Ziegelofen, Ziegelgrube
ZHZerstreute HäuserGebäude, die über ein großes Gebiet verstreut liegen ohne Rücksicht auf deren Anzahl
GB, GbezGerichtsbezirk
GemGemeinde, Ortsgemeinde
KGKatastralgemeinde
OOrtschaft
OBOrtschaftsbestandteilunspezifisch
PB, BezPolitischer Bezirk
SSStatutarstadtStadt mit eigenem Statut (im Rang eines Bezirks)
STStadtgemeinde
ZB, ZBezZählbezirkStatistischer Bezirk
ZSP, ZSprZählsprengelin Wien Zählgebiet
Hervorgehobene Bezeichnungen sind direkte Siedlungsformen („Orte“ im Sinne des landläufigen Begriffs, also ohne Einzelsiedlungen, Gebäudekomplexen und technischen Anlagen, und Siedlungen außerhalb des Dauersiedlungsraumes)
Sonstige Kürzungen: Verwaltungsrechtliche, nicht topographische Kennzeichnung, können als geographisches Flächenobjekt aber einem topographischen Objekt (einer Ansiedlung) zugeordnet sein
(A) Die Verwendung der Ausdrücke ‚Alm‘ und ‚Alpe‘ hängt „vom regionalen Sprachgebrauch ab“, bezeichnet aber begrifflich dasselbe – sie sind jedoch getrennt ausgewiesen[1]

Literatur

Einzelnachweise

  1. STAT: Ortsverzeichnis. Textteil 1. Zum Systematischen Verzeichnis 7. Almen, Alpen, Berggüter und Vorsäßen