Terry Jenkins

Terry Jenkins Darts pictogram.svg
TerryJenkins220110LedburyRFC.jpg
Terry Jenkins 2010
Zur Person
SpitznameThe Bull
NationEngland England
Geburtsdatum26. September 1963
GeburtsortLedbury, Herefordshire, England
WohnortLedbury, Herefordshire, England
Dartsport
Wurfhandrechts
Darts21 g Unicorn
EinlaufmusikWooly Bully von Sam the Sham & the Pharaohs
BDO/WDF1993–2003
PDC2003–2016
Infobox zuletzt aktualisiert: 29. Dezember 2020

Terry Jenkins (* 26. September 1963 in Ledbury, Herefordshire) ist ein englischer Dartspieler. Sein Spitzname ist „The Bull“.

Werdegang

Jenkins spielt seit 1970 Darts und ist seit 2002 Profi. 2007 war sein erfolgreichstes Jahr seit seinem Eintritt in die PDC. Er erlangte den zweiten Platz bei der Holsten Premier League, bei der er im Finale gegen Phil Taylor unterlag. Anschließend konnte er sowohl den zweiten Platz beim Stan James World Matchplay (Niederlage gegen James Wade) als auch bei den Las Vegas Desert Classics (Niederlage gegen Raymond van Barneveld) belegen. Ebenso konnte er zwei PDPA Players Championships (Open Antwerpen und Hayling Island) für sich entscheiden, wodurch er in der Weltrangliste die 4. Position erreichte. Ende des Jahres 2010 belegte er in der Order of Merit den 7. Platz. Bei der Darts-Weltmeisterschaft 2011 erreichte Jenkins das Halbfinale, wo er mit 2:6 gegen Gary Anderson ausschied.

Ende 2016 kündigte er an seine Dartskarriere teilweise zu beenden, indem er nach der Darts-Weltmeisterschaft 2017 nicht mehr an der European Tour teilnehmen wird.[1][2] Somit war das 3:4 gegen Benito van de Pas in der 2. Runde sein letztes WM-Spiel.

Weltmeisterschaftsresultate

WSDT

  • 2022: Halbfinale (2:4-Niederlage gegen EnglandEngland Martin Adams)

Titel

PDC

Andere

2006: Swindon Open

Privates

Terry Jenkins ist verheiratet und hat drei Kinder.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. European Darts Championship 2016 Day One: Afternoon session preview and order of play (engl.) abgerufen am 24. Dezember 2016
  2. Terry Jenkins Announces Retirement From The PDC (engl.) abgerufen am 24. Dezember 2016

Auf dieser Seite verwendete Medien