Supersport-Weltmeisterschaft 2006

Supersport-Weltmeisterschaft 2006
Weltmeister
Fahrer:FrankreichFrankreich Sébastien Charpentier
Konstrukteur:JapanJapan Honda
< Saison 2005

Saison 2007 >

In der Supersport-WM-Saison 2006, der achten in der Geschichte dieser Serie, wurden zwölf Rennen ausgetragen. Alle Piloten gingen auf Pirelli-Einheitsreifen an den Start.

Punkteverteilung

Weltmeister wird derjenige Fahrer beziehungsweise der Hersteller, der bis zum Saisonende die meisten Punkte in der Weltmeisterschaft angesammelt hat. Bei der Punkteverteilung werden die Platzierungen im Gesamtergebnis des jeweiligen Rennens berücksichtigt. Die fünfzehn erstplatzierten Fahrer jedes Rennens erhalten Punkte nach folgendem Schema:

Punkteverteilung
Platz123456789101112131415
Punkte252016131110987654321

In die Wertung kamen alle erzielten Resultate.

Rennergebnisse

DatumRennenStreckePole-PositionPlatz 1Platz 2Platz 3Schn. Rennrunde
125.02.KatarKatar KatarLosailSébastien CharpentierSébastien CharpentierKevin CurtainKenan SofuoğluSébastien Charpentier
205.03.AustralienAustralien AustralienPhillip IslandSébastien CharpentierSébastien CharpentierKevin CurtainBroc ParkesBroc Parkes
323.04.SpanienSpanien SpanienValenciaSébastien CharpentierSébastien CharpentierKevin CurtainKatsuaki FujiwaraSébastien Charpentier
407.05.ItalienItalien ItalienMonzaSébastien CharpentierYoann TiberioRobbin HarmsSébastien CharpentierSébastien Charpentier
528.05.EuropaEuropa EuropaSilverstoneSébastien CharpentierSébastien CharpentierBroc ParkesKevin CurtainBroc Parkes
625.06.San MarinoSan Marino San MarinoMisanoBroc ParkesMassimo RoccoliSimone SannaBroc ParkesBroc Parkes
723.07.TschechienTschechien TschechienBrünnKevin CurtainKevin CurtainBroc ParkesKenan SofuoğluYoann Tiberio
806.08.Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GroßbritannienBrands HatchBroc ParkesBroc ParkesKevin CurtainKenan SofuoğluKevin Curtain
903.09.NiederlandeNiederlande NiederlandeAssenSébastien CharpentierKenan SofuoğluKevin CurtainKai-Børre AndersenKevin Curtain
1010.09.DeutschlandDeutschland DeutschlandEuroSpeedwayKevin CurtainKenan SofuoğluKevin CurtainFabien ForetKenan Sofuoğlu
1101.10.ItalienItalien ItalienImolaSébastien CharpentierSébastien CharpentierKenan SofuoğluKevin CurtainSébastien Charpentier
1208.10.FrankreichFrankreich FrankreichMagny-CoursSébastien CharpentierSébastien CharpentierKenan SofuoğluBroc ParkesKenan Sofuoğlu

Fahrerwertung

1FrankreichFrankreich Sébastien CharpentierHonda CBR 600 RRWinston Ten Kate Honda194
2AustralienAustralien Kevin CurtainYamaha YZF-R6Yamaha Motor Germany187
3TurkeiTürkei Kenan SofuoğluHonda CBR 600 RRWinston Ten Kate Honda157
4AustralienAustralien Broc ParkesYamaha YZF-R6Yamaha Motor Germany145
5DanemarkDänemark Robbin HarmsHonda CBR 600 RRStiggy Motorsports117
6ItalienItalien Massimo RoccoliYamaha YZF-R6Yamaha Team Italia96
7FrankreichFrankreich Yoann TiberioHonda CBR 600 RRMegabike Honda Team80
8SchwedenSchweden Johan StigefeltHonda CBR 600 RRDark Dog Stiggy Motorsports70
9ItalienItalien Gianluca VizzielloYamaha YZF-R6Yamaha Team Italia69
10SpanienSpanien Javier ForésYamaha YZF-R6SLM Racing49
11SpanienSpanien David ChecaYamaha YZF-R6Yamaha - GMT 9444
12ItalienItalien Gianluca NannelliDucati 749 RTeam Manila Grace SC43
13JapanJapan Katsuaki FujiwaraHonda CBR 600 RRMegabike Honda Team39
14ItalienItalien Simone SannaHonda CBR 600 RRMegabike Honda Team32
15FrankreichFrankreich Stéphane ChambonKawasaki ZX-6RRGil Motor Sport31
16OsterreichÖsterreich Christian ZaiserDucati 749 RLBR Ducati Racing30
17NorwegenNorwegen Kai-Børre AndersenSuzuki GSX-R 600Hoegee Suzuki29
18Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Stuart EastonDucati 749 RTeam Manila Grace SC26
19ItalienItalien Mauro SanchiniYamaha YZF-R6Bikersdays Yamaha Moto 123
20San MarinoSan Marino William De AngelisHonda CBR 600 RRIntermoto Czech Klaffi22
21AustralienAustralien Joshua BrookesDucati 749 RTeam Manila Grace SC21
22NiederlandeNiederlande Barry VenemanSuzuki GSX-R 600Hoegee Suzuki20
23FrankreichFrankreich Matthieu LagriveHonda CBR 600 RRIntermoto Czech Klaffi18
24FrankreichFrankreich Maxime BergerKawasaki ZX-6RRGil Motor Sport17
25FrankreichFrankreich Fabien ForetKawasaki ZX-6RRGil Motor Sport16
26BelgienBelgien Sébastien le GrelleHonda CBR 600 RRLegrelle - Honda Belgium16
27SpanienSpanien Pere Riba [1]Kawasaki ZX-6RRMSS Discovery Racing13
28NiederlandeNiederlande Arie VosHonda CBR 600 RRIntermoto Czech Klaffi13
29Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Cal Crutchlow[2]Honda CBR 600 RRNorthpoint Eckerold Honda11
30FinnlandFinnland Tatu LauslehtoHonda CBR 600 RRDark Dog Stiggy Motorsports11
31AustralienAustralien Dean ThomasKawasaki ZX-6RRGil Motor Sport8
32Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Leon Camier[2]Honda CBR 600 RRNorthpoint Eckerold Honda6
33FinnlandFinnland Vesa KallioYamaha YZF-R6SLM Racing5
34ItalienItalien Stefano Cruciani[3]Honda CBR 600 RRPassione Moto4
35AustralienAustralien Anthony GobertYamaha YZF-R6Yamaha - GMT 944
36FrankreichFrankreich Grégory LeblancHonda CBR 600 RRVazy Racing Team3
37ItalienItalien Alessio VeliniYamaha YZF-R6Umbria Bike3
38KanadaKanada Chris PerisYamaha YZF-R6Bikersdays Yamaha Moto 13
39Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Tom TunstallHonda CBR 600 RRHardinge Ice Valley Motorsport3
40BelgienBelgien Didier Van KeymeulenYamaha YZF-R6SLM Racing2

Konstrukteurswertung

1JapanJapan Honda277
2JapanJapan Yamaha240
3ItalienItalien Ducati87
4JapanJapan Kawasaki62
5JapanJapan Suzuki39

Weblinks

Fußnoten

  1. Wildcard beim Lauf in Silverstone
  2. a b Wildcard beim Lauf in Brands Hatch
  3. Wildcards bei den Läufen in Monza und Imola

Auf dieser Seite verwendete Medien

Flag of the United Kingdom.svg
Union Jack, Flagge des Vereinigten Königreichs
Flag of Finland.svg
Flagge Finnlands
Flag of San Marino (before 2011).svg
The flag of San Marino, before the 2011 standardization
Flag of Europe.svg
Die Europaflagge besteht aus einem Kranz aus zwölf goldenen, fünfzackigen, sich nicht berührenden Sternen auf azurblauem Hintergrund.

Sie wurde 1955 vom Europarat als dessen Flagge eingeführt und erst 1986 von der Europäischen Gemeinschaft übernommen.

Die Zahl der Sterne, zwölf, ist traditionell das Symbol der Vollkommenheit, Vollständigkeit und Einheit. Nur rein zufällig stimmte sie zwischen der Adoption der Flagge durch die EG 1986 bis zur Erweiterung 1995 mit der Zahl der Mitgliedstaaten der EG überein und blieb daher auch danach unverändert.