Stanford Encyclopedia of Philosophy

Stanford Encyclopedia of Philosophy

Beschreibungenglischsprachige Online Enzyklopädie

der Philosophie

Erstausgabe1995
HerausgeberEdward N. Zalta
Weblinkplato.stanford.edu
ISSN
ZDB2209056-3

Die Stanford Encyclopedia of Philosophy (SEP) wurde 1995 als dynamisches Nachschlagewerk (englisch dynamic reference work) begründet. Die SEP gilt als eines der besten frei zugänglichen philosophischen Lexika im Internet und erfreut sich, ausgehend von den Zugriffsstatistiken und den verschiedenen Besprechungen, großer Beliebtheit. Allerdings ist sie noch nicht abgeschlossen. Hauptherausgeber ist Edward N. Zalta von der Universität Stanford; er wird von einem namhaften Stab von Fachwissenschaftlern unterstützt (für den Bereich Platon ist beispielsweise Richard Kraut verantwortlich, der The Cambridge Companion to Plato herausgegeben hat). Alle Einträge, sowohl zu Personen als auch zu Fachtermini, werden von Fachwissenschaftlern erstellt und von den Herausgebern gegengeprüft (Peer-Review). Die Zahl der verfügbaren Artikel lag im Herbst 1999 bei etwa 100 Artikeln,[1] Ende November 2003 bei knapp 500[2] und im September 2006 bei 766.[3] Im Juli 2015 waren es 1478 Artikel.[4] Inhaltlich stehen viele Artikel der SEP in anglo-amerikanischer, analytischer Tradition.

Vortrag von Edward Zalta über die SEP auf der Wikimania 2015[4]

Das Besondere ist, dass die Einträge der SEP immer wieder aktualisiert und ergänzt werden. Die Finanzierung der SEP stützt sich auf einen Fonds, der mit verschiedenen Bibliotheksverbänden wie der International Coalition of Library Consortia (ICOLC) und der Scholarly Publishing and Academic Resources Coalition (SPARC) ins Leben gerufen wurde, auf Unterstützung des National Endowment for the Humanities und der National Science Foundation sowie auf Spenden Freiwilliger.[5]

Siehe auch

Weblinks

Commons: Stanford Encyclopedia of Philosophy – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Anmerkungen

  1. Edward Zalta: “Stanford Encyclopedia of Philosophy”. In: SPARC E-News 10-11/1999. Abgerufen am 1. Oktober 2015.
  2. Stanford Encyclopedia of Philosophy (Memento vom 18. Juni 2006 im Internet Archive) Gregor Horstkemper, historicum Linkwink Nr. 47/2003, 24. November 2003
  3. “The Stanford Encyclopedia of Philosophy: A University/Library Partnership in Support of Scholarly Communications and Open Access,” by Edward N. Zalta, in College & Research Libraries News (a publication of the Association of College and Research Libraries), 67/8 (September 2006): 502–504, 507.
  4. a b "The Stanford Encyclopedia of Philosophy: Issues Faced by Academic Reference Works That May Be of Interest to Wikipedians" Edward N. Zalta, Wikimania 2015, 15.-19. Juli 2015, Mexiko-Stadt. Video, 45 Minuten
  5. Support the SEP, stanford.edu

Auf dieser Seite verwendete Medien

Wikimania 2015 - Edward Zalta.webm
Autor/Urheber: Wikimedia México, Lizenz: CC BY-SA 3.0

"The Stanford Encyclopedia of Philosophy: Issues Faced by Academic Reference Works That May Be of Interest to Wikipedians" by Edward N. Zalta. Wikimanía 2015, Mexico City. The content contained in this video is available under the Creative Commons Attribution-ShareAlike License (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/legalcode) unless otherwise stated. This work is attributable to: Wikimedia México A.C.

A short film by Isla Producciones / Wikimedia México A.C.

Wikipedia, the Wikimedia projects, Wikimania and the Wikimania 2015 logo are registered trademarks of the Wikimedia Foundation used by their permission by Wikimedia México A.C.

For more information please see our Trademark Policy: https://wikimediafoundation.org/wiki/Trademark_policy