Smith College

Smith College
Logo
MottoἘν τῇ ἀρετῇ τὴν γνῶσιν
(„Wissen ergänzt Tugend“)
Gründung1871
Trägerschaftprivat
OrtNorthampton (Massachusetts), Vereinigte Staaten
PräsidentinKathleen McCartney[1]
Studenten2.664 (2013/2014)[2]
Professoren285 (2013/2014)[3]
Stiftungsvermögen1,4 Mrd. US$ (2012)[2]
HochschulsportPioneers[4]
NetzwerkeFive Colleges
Websitewww.smith.edu

Das Smith College in Northampton, Massachusetts, ist das größte Frauencollege der USA und eines der angesehensten der Welt. Es ist eine private, konfessionslose Bildungseinrichtung und Mitglied der „Seven Sisters“, der sieben renommiertesten Frauencolleges der Vereinigten Staaten. Das College ist außerdem eines der Five Colleges, einem Konsortium von fünf Hochschulen der Region um Amherst und Northampton.

Das College wurde 1871 von Sophia Smith gegründet und 1875 eröffnet. Die Präsidentin ist seit 2013 Kathleen McCartney, die ehemalige Dekanin der Harvard Graduate School of Education.[5] Die Collegeregeln verlangen, dass alle Studentinnen am Campus wohnen und arbeiten, um damit deren Kameradschaft zu unterstützen. Derzeit sind ca. 2750 Studentinnen eingeschrieben, die von 298 Professorinnen und Professoren unterrichtet werden (Stand 2015).[3]

Als Undergraduates werden ausschließlich Frauen zugelassen. Als Graduate Students sind auch Männer zugelassen.[3]

Im Nationalranking des U.S. News & World Report belegte das Smith College für das akademische Jahr 2014 Platz 20 der besten Liberal Arts Colleges der Vereinigten Staaten.[2]

Persönlichkeiten

Professoren

siehe Kategorie:Hochschullehrer (Northampton, Massachusetts)

  • Susan Miller Rambo (1883–1977), Mathematikerin
  • Ada Comstock (1876–1973), Hochschullehrerin und Präsidentin des Radcliff College
  • Eleanor Duckett (1880–1976), Altphilologin
  • Alfred Einstein (1880–1952), Musikwissenschaftler
  • Kurt Koffka (1886–1941), Psychologe
  • Kurt Vonnegut (1922û2007), Schriftsteller
  • Leonard Baskin, Künstler
  • Mary Ellen Chase (1887–1973), Schriftstellerin
  • Waltraut Seitter (1930–2007), Astronomin
  • Marjorie Senechal (* 1939), Mathematikerin
  • Edgar Wind (1900–1971), Kunsthistoriker
  • Klemens von Klemperer (1916–2012), Historiker

Absolventinnen

  • Tammy Baldwin (* 1962), Politikerin
  • Joanna Barnes (* 1934), Schauspielerin und Schriftstellerin
  • Harriet Boyd-Hawes (1871–1945), Archäologin
  • Barbara Pierce Bush (1925–2018), Ehefrau von US-Präsident George H. W. Bush
  • Dorothy Canning Miller (1904–2003), Kuratorin
  • Julia Child (1912–2004), US-amerikanische Autorin und Fernsehköchin
  • Judy Clapp (* 1930), Informatikerin
  • Cheryl Crawford (1902–1986), Broadwayproduzentin
  • Julie Nixon Eisenhower, Tochter von US-Präsident Richard Nixon
  • Betty Friedan (1921–2006), Feministin und Schriftstellerin
  • Meg Greenfield (1930–1999), Journalistin, Pulitzer-Preis-Trägerin
  • Jean C. Harris (1927–1988), Kunsthistorikerin und Museumsdirektorin
  • Mabel Gweneth Humphreys (1908–2006), Mathematikerin und Hochschullehrerin
  • Yolanda King (1955–2007), Bürgerrechtlerin, Schauspielerin und Tochter von Martin Luther King
  • Margaret Mitchell (1900–1949), Schriftstellerin
  • Erin Morgenstern (* 1978), Autorin
  • Cynthia Moss (* 1940), Forscherin, Naturschützerin
  • Phebe Novakovic (* 1957), Managerin
  • Ruth Ozeki (* 1956), Autorin
  • Leona May Peirce (1863–1954), Mathematikerin
  • Mary Locke Petermann (1908–1975), Chemikerin und Hochschullehrerin
  • Sylvia Plath (1932–1963), Dichterin
  • Halina Poświatowska (1935–1967), polnische Dichterin
  • Susan Miller Rambo (1883–1977), Mathematikerin und Hochschullehrerin
  • Nancy Davis Reagan (1921–2016), Ehefrau von US-Präsident Ronald Reagan
  • Florence Rena Sabin (1871–1953), Wissenschaftlerin
  • Sandy Skoglund (* 1946), Fotografin und Installationskünstlerin
  • Gloria Steinem (* 1934), Feministin und Journalistin
  • Laura D. Tyson (* 1947), Wirtschaftswissenschaftlerin
  • Alice Morgan Wright (1881–1975), Bildhauerin, Frauen- und Tierrechtlerin
  • Cynthia Voigt (* 1942), Autorin

Berühmte fiktive Studentinnen und Absolventinnen

Weblinks

Commons: Smith College – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. President Kathleen McCartney. Smith College, abgerufen am 4. Dezember 2020 (engl.).
  2. a b c Smith College. In: U.S. News & World Report. Abgerufen am 12. Dezember 2013.
  3. a b c Smith at a Glance auf smith.edu, abgerufen am 12. Dezember 2013.
  4. Some Special Traditions (Memento des Originals vom 29. Juni 2016 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.smith.edu. Auf: Smith.edu. Abgerufen am 12. Dezember 2013.
  5. The 11th President of Smith College. Auf. Smith.edu. Abgerufen am 12. Dezember 2013.

Koordinaten: 42° 19′ 5,2″ N, 72° 38′ 17,3″ W

Auf dieser Seite verwendete Medien