SKEMA Business School

SKEMA Business School
Logo
MottoAt Home Worldwide
Gründung2009
OrtLille, Suresnes, Sophia Antipolis, Suzhou, Raleigh, Belo Horizonte, Kapstadt
Studierende8500[1]
Mitarbeiter400[1]
davon Professoren160[1]
Websitewww.skema-bs.fr
Campus der SKEMA in Paris

Die SKEMA Business School (kurz SKEMA BS) ist eine französische Wirtschaftshochschule und Grande école. Sie entstand 2009 durch die Fusion der École supérieure de commerce in Lille und der CERAM Business School in Sophia Antipolis[2]. Ein weiterer Campus befindet sich westlich von Paris in Suresnes. Die Unterrichtssprache ist teilweise Englisch und teilweise Französisch, ca. 30 % der Professoren kommen aus dem Ausland. Weitere Niederlassungen befinden sich in Brasilien, China, Südafrika und den USA.[3]

Studiengänge

  • SKEMA BBA (Bachelor)
  • Master of Science in Management
  • Advanced Masters
  • Master of Business Administration
  • Executive MBA
  • PhD in Business Administration

Rankings und Akkreditierung

AACSB Accredited.svg
European-Quality-Improvement-System-Logo.svg

Im Jahr 2014 wurde die SEKAM als erste Wirtschaftshochschule außerhalb von Nordamerika von der AACSB akkreditiert.
Im Jahr 2007 erhielt das MBA-Programm eine EQUIS-Akkreditierung[4].

Absolventen

  • Stefan Detscher, deutscher Professor für Betriebswirtschaftslehre

Weblinks

Einzelnachweise

  1. a b c Key facts. In: www.skema.edu. Abgerufen am 13. November 2019.
  2. Linda Anderson: Sun, sea and school. In: Financial Times. 5. Oktober 2009, abgerufen am 13. November 2019 (englisch).
  3. Seven campuses worldwide. In: www.skema.edu. Abgerufen am 13. November 2019 (englisch).
  4. Cécile Peltier: Avec l'AMBA, Skema décroche la triple accréditation. In: www.letudiant.fr. 24. November 2016, abgerufen am 13. November 2019 (französisch).

Koordinaten: 50° 38′ 14,3″ N, 3° 4′ 27,7″ O

Auf dieser Seite verwendete Medien