Querlenker

Als Querlenker werden bei der Einzelradaufhängung an Kraftfahrzeugen quer zur Fahrtrichtung angeordnete Lenker bezeichnet. Sie führen den Radträger annähernd in vertikaler Richtung und übertragen die Querkräfte zwischen Rad und Fahrzeugkörper. Zum Übertragen der Längskräfte sind entweder zusätzliche Bauteile erforderlich oder die Lenker sind flächig (Dreiecks- oder Trapezlenker) ausgeführt, so dass sie breit am Fahrzeugkörper und bei nicht gelenkten Rädern auch am Radträger gelagert werden.

Ein Querlenker zur Querführung einer Starrachse ist der in einer vertikalen Ebene drehende Panhardstab (letztes Bild).

Auf dieser Seite verwendete Medien

Gm epsilon arm.jpg
Aluminium (AA6082) front suspension arm used in General Motor's Epsilon architecture. Sigmund 09:08, 25 February 2006 (UTC)
Control Arm Fahrwerk.JPG
Autor/Urheber: Cschirp, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Vorderachse (MacPherson) eines Opel Vectra C mit neuem Dreiecks-Querlenker.

1) Dreiecks-Querlenker
2) vorderes Querlenkerlager
3) hinteres Querlenkerlager (Hydrolager)
4) Traggelenk
5) Achsschenkel
6) Spurstangenkopf mit Kugelgelenk
7) Antriebswelle
8) Stabilisator
9) Koppelstrebe

10) Unterer Teil des Federbeins
Suspension dual triangle GFDL Chane.png
Autor/Urheber: Der ursprünglich hochladende Benutzer war DarkRedemptor in der Wikipedia auf Französisch, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Technische Zeichnung einer Radaufhängung vom Typ doppelter Dreieickslenker, erstellt für Wikipedia. Mai 2005 Guillaume Chane Sha Lin
Solid Axle.jpg
Autor/Urheber: unknown, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Mcpherson strut.jpg
Autor/Urheber: User Casito on en.wikipedia, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Die Radaufhängung eines heckgetriebenen Fahrzeugs mit McPherson-Federbein vorne links.