Portal:Ungarn

Portal Ungarn
Parlament
(c) Andrew Shiva / Wikipedia, CC BY-SA 4.0
Ungarin in traditioneller Kleidung
Ziehbrunnen im Nationalpark Hortobágy
(c) self2, CC BY 2.0 at
Burg Siklós

Willkommen


Das Portal Ungarn soll einer breiten Leserschaft einen Überblick über die 32.715 Einzelartikel zum Thema Ungarn (ungarisch Magyarország) in der Wikipedia ermöglichen und deren Vorstellung, Einordnung und Qualitätsverbesserung dienen. Dazu sind alte wie neue Mitarbeiter herzlich eingeladen. Alle Artikel zum Thema Ungarn finden sich in der Kategorie:Ungarn. Informationen zum Bearbeiten finden sich auch auf der Diskussionsseite dieses Portals, dort können auch Eindrücke, Anregungen und Kritik zu diesem Portal formuliert werden.

Einstiegsartikel


Flagge Ungarns in Form der Landeskontur

Ungarn (ungarisch Magyarország) ist ein Staat in Mitteleuropa, dessen Großteil das Pannonische Becken einnimmt. Nachbarstaaten sind Österreich, die Slowakei, die Ukraine, Rumänien, Serbien, Kroatien und Slowenien. Ungarn ist seit dem 31. Oktober 1918 ein eigenständiger Staat und seit 2004 Mitglied der Europäischen Union.

Blick auf Budapest von der Zitadelle

Budapest ist die Hauptstadt und zugleich größte Stadt Ungarns. Mit über 1,7 Millionen Einwohnern ist Budapest die neuntgrößte Stadt der Europäischen Union. Sie zählt außerdem zu den zwanzig am häufigsten von Touristen besuchten Städten Europas. Budapest liegt an der Donau und entstand 1873 durch die Zusammenlegung der zuvor selbstständigen Städte Buda (dt. Ofen), Óbuda (Alt-Ofen) und Pest.

Verbreitungsgebiet der ungarischen Sprache

Die ungarische Sprache (ungarisch magyar nyelv) gehört zum ugrischen Zweig der finno-ugrischen Sprachen innerhalb der uralischen Sprachfamilie. Ungarisch, das somit anders als die meisten europäischen Sprachen nicht zur indogermanischen Sprachfamilie gehört, ist im südmitteleuropäischen Raum verbreitet und wird von über 13,5 Millionen Menschen gesprochen. Es ist Amtssprache in Ungarn und eine der 24 Amtssprachen in der EU.

Die Stephanskrone, Krone des ehemaligen Königreichs Ungarn

Die Geschichte Ungarns umfasst die Geschehnisse in der Pannonischen Tiefebene bis zur Landnahme Ende des 9. Jahrhunderts durch die Magyaren und deren Geschichte von der Herkunft über das Königreich Ungarn bis zum heutigen Ungarn innerhalb der Europäischen Union.

Bearbeiten

Vorgestellter Artikel


Tekerőlant mit drei Saiten

Tekerőlant ist eine Drehleier mit einem gitarrenförmigen flachen Korpus und meist drei Saiten, die in der ungarischen Volksmusik gespielt wird. Die früher in Osteuropa weit verbreitete und in Ungarn im 16. Jahrhundert erstmals erwähnte Drehleier wurde erst Ende des 18. Jahrhunderts als Volksmusikinstrument vor allem in der ungarischen Tiefebene beliebt. In der Tanzmusik des 19. Jahrhunderts spielten halbprofessionelle Musiker auf dem Land die tekerőlant häufig zusammen mit einer Klarinette. Bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts war die tekerőlant nahezu verschwunden. Seitdem wird sie wieder solistisch und zur Gesangsbegleitung verwendet. (Weiterlesen)

Bearbeiten

Neue und überarbeitete Artikel


06.05. Dorka Drahota-Szabó04.05. Olympische Sommerspiele 1980/Teilnehmer (Ungarn) · Ryan Martinelli03.05. Frank Varga · Opel Szentgotthárd · Sommer-Universiade 1965/Leichtathletik02.05. Olympische Sommerspiele 1964/Teilnehmer (Ungarn)01.05. Adrienn Hegedűs · Olympische Sommerspiele 1968/Teilnehmer (Ungarn) · Réka Vidáts · Tibor Tatai30.04. Zsolt K. Lengyel · Sárgatúró · Barbara Kulcsar29.04. Miklós Kiss · Gábor Klaniczay · Olympische Sommerspiele 1948/Teilnehmer (Ungarn)28.04. Kővágótöttös27.04. Nemzetiségi Rádió26.04. Szatmárcseke · Barbara Somogyi25.04. Gréta Hadfi · György Vashegyi24.04. Csenge Braun23.04. Erzsébet tér · László Tóth (Bischof) · Ofner Handelspfund22.04. Rábaszentandrás · Olympische Sommerspiele 1956/Teilnehmer (Ungarn) · Róbert Szikszai21.04. Ajak · 74-es főút · Friedrich Stühmer · Magdalena Marsovszky · Olympische Sommerspiele 1932/Teilnehmer (Ungarn) · Árpád Varecza20.04. Sankt-Stephan-Talbrücke · József Halzl · Olympische Sommerspiele 1976/Teilnehmer (Ungarn)19.04. Liste der Länderspiele der ungarischen Frauen-Feldhandballnationalmannschaft · Olympische Sommerspiele 1960/Teilnehmer (Ungarn) · Ungarische Frauen-Feldhandballnationalmannschaft18.04. Liste der Länderspiele der ungarischen Männer-Feldhandballnationalmannschaft · Pesti Vigadó17.04. Olympische Sommerspiele 1952/Teilnehmer (Ungarn)16.04. Domaszék · Liste der ungarischen Abgeordneten zum EU-Parlament (2019–2024) · Móricz Zsigmond körtér · Olympische Sommerspiele 1924/Teilnehmer (Ungarn)15.04. Kilenclyukú híd · Beáta Boglárka Wagner-Nagy · Ungarische Männer-Feldhandballnationalmannschaft13.04. Peter Sasdy · Ágnes Osztolykán12.04. Béla Zsitnik11.04. Farkasfa · Antal Szendey · Ungarische Arbeiter-Feldhandballnationalmannschaft · Valdó Szűcs · Ádánd10.04. Somogydöröcske09.04. Chai Zemin · Imre Zajtay

Bearbeiten


  • Archiv von Juni 2002 bis Juni 2010

Quiz


14-05-06-budapest-RalfR-14.jpg

In der Fassade welches großen Budapester Bahnhofes findet man die Statuen James Watts und George Stephensons?

(Antwort) · Lust auf mehr? Quiz, Quiz 2, Quiz 3

Was sind Portale? | weitere Portale unter Wikipedia nach Themen
Qualitätsprädikat: informative Portale alphabetisch und nach Themen


Auf dieser Seite verwendete Medien

Loudspeaker.svg
Lautsprecher für Hörbeispiele
Wiktionary-logo-de.png
Lokale Logo-Version des deutschen Wikitionary (wenn nicht angemeldet).
Qsicon Exzellent.svg
Autor/Urheber: User:Niabot, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Das Zeichen wird dazu genutzt, besonders gut geschriebene Artikel in der deutschsprachigen Wikipedia zu kennzeichnen
Bastion Castle Siklós.jpg
Autor/Urheber: Autor unbekannt, Lizenz: CC BY-SA 2.5
Bastion - Castle - Siklós - Hungary - Europe
Hortobagy-ziehbrunnen.jpg
(c) self2, CC BY 2.0 at
Brunnen (ungarisch Gémeskút) in der Hortobágyer Puszta, Ungarn
Wikivoyage-Logo-v3-icon.svg
Autor/Urheber: AleXXw, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Proposal for the new WikiVoyage-Logo by AleXXw including an idea of User:‎Danapit
Down the Danube from Citadella (5999795184).jpg
Autor/Urheber: Alex Proimos from Sydney, Australia, Lizenz: CC BY 2.0
Overlooking Budapest
14-05-06-budapest-RalfR-14.jpg
Autor/Urheber:

© Ralf Roletschek - Fahrradtechnik und Fotografie

, Lizenz: GFDL 1.2
Budapest Bahnhof Keleti pályaudvar
Portal.svg
Autor/Urheber: , Lizenz: CC BY 2.5
Icon for Wikimedia project´s portals.
Wikipedia-logo.png
Autor/Urheber: version 1 by Nohat (concept by Paullusmagnus);, Lizenz: GFDL
Wikipedia logo, square, no text
Hungarian Parliament 002 - Flickr - granada turnier.jpg
Autor/Urheber: granada_turnier, Lizenz: CC BY 2.0
A Szent Korona/ The Holy Crown.
Flag of Croatia.svg
Das Bild dieser Fahne lässt sich leicht mit einem Rahmen versehen
Barsony wikipedia.jpg
Autor/Urheber: Lantkerek, Lizenz: CC BY-SA 4.0
Magyar tekerőlant - készítette Bársony Mihály
Hungarian woman in traditional dress.jpg
Autor/Urheber: Frank Schulenburg, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Hungarian woman in traditional dress. Budapest, June 2013.
Hu-Magyarország.ogg
Autor/Urheber: Die Autorenschaft wurde nicht in einer maschinell lesbaren Form angegeben. Es wird Dubaduba~commonswiki als Autor angenommen (basierend auf den Rechteinhaber-Angaben)., Lizenz: CC-BY-SA-3.0

Magyarország

  • own recording
Flag-map of Hungary.svg
Autor/Urheber: Stasyan117, Lizenz: CC BY-SA 4.0
Флаг-карта Венгрии
Wikiquote-logo.svg
SVG version of the Wikiquote logo.
Dist of hu lang europe.png
Autor/Urheber: Autor unbekannt, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Hungarian speakers in Eastern Europe.
Qsicon informativ.svg
Autor/Urheber: User:Niabot, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Icon used to mark article that is informativ in the German Wikipedia