Portal:Tokio

Tokio Tower

Willkommen im Portal Tokio
ポータル東京へようこそ

Tokio ist eine Metropole in der Kantō-Region im Osten der japanischen Hauptinsel Honshū. Tokio, das einst Edo hieß, umfasst 23 Bezirke auf dem Gebiet der 1943 als Verwaltungseinheit abgeschafften Stadt Tokio und ist damit keine eigene Gebietskörperschaft mehr.

Dieses Portal soll den Einstieg in die Artikel rund um Tokio erleichtern und bei der Suche nach Themen mit Bezug zu den 23 Bezirken und der 1943 aufgelösten „Stadt Tokio“ (Edo) helfen. Dieses Portal beinhaltet keine Informationen zu anderen Teilen der Präfektur Tokio.

Diet of Japan Kokkai 2009.jpg

Das Kokkai-gijidō (jap. 国会議事堂) ist das nationale Parlamentsgebäude Japans und steht im Bezirk Chiyoda im zentralen Tokioter Stadtteil Nagatachō. Es beherbergt die Plenarsäle beider Kammern des nationalen Parlaments, also des Shūgiin und des Sangiin. Errichtet wurde es 1936 als Teikoku-gikai-gijidō (帝国議会議事堂, Kyūjitai 帝國議會議事堂; dt. Reichstagsgebäude). Vorher hatte der Reichstag in verschiedenen provisorischen Gebäuden getagt. Zum Zeitpunkt seiner Fertigstellung war das Parlamentsgebäude mit 65 m auch das höchste Gebäude Japans, bis es 1964 durch das „Hotel New Ōtani“ abgelöst wurde. … weiterlesen


Vorherige Artikel des Monats: Luftangriffe auf Tokio - Bank of Japan - Yasukuni-Schrein - Hamarikyū-Park - Edo-jō - Nationale Parlamentsbibliothek - Narita International Airport - Odaiba - Straßenbahn Tōkyō (Letzter neuer Artikel des Monats vom August 2019)

Bearbeiten
Stadtbezirke Tokios

Geographie

Siehe auch: die Bezirke Tokios

Stadtbezirke: Adachi - Arakawa - Bunkyō - Chiyoda - Chūō - Edogawa - Itabashi - Katsushika - Kita - Kōtō - Meguro - Minato - Nakano - Nerima - Ōta - Setagaya - Shibuya - Shinagawa - Shinjuku - Suginami - Sumida - Taitō - Toshima

Stadtteile: Asakusa - Azumabashi - Akihabara - Chiyoda - Ginza - Harajuku - Ikebukuro - Kamata - Kasumigaseki - Marunouchi - Nagatachō - Roppongi - Setagaya - Shibuya - Shinjuku - Toshima - Ueno -

Landschaft: Tsuki no Misaki - Odaiba

Bearbeiten

Architektur und Stadtbild

Akihabara

Profanbauten: Aeropolis 2001 - Bunkyō Civic Center - Burg Edo - Imperial Hotel - Hotel Seiyō Ginza - Kaiserpalast Tokio - Kantei - Mode Gakuen Cocoon Tower - Nakagin Capsule Tower - NEC Supertower - NTT Docomo Yoyogi Building - Palast Akasaka - Rokumeikan - Roppongi Hills Mori Tower - Sōgetsu Hall - Sugamo-Gefängnis - Tokyo Big Sight - Tokyo Dome City - Tokyo International Forum - Tokyo Midtown - Tokyo Skytree - Tokyo Tower - Yushima Seidō

Sakrale Bauten: Asakusa-Schrein - Bairin-ji - Gokoku-ji - Hie-Schrein - Kameido-Schrein - Kan’ei-ji - Meiji-Schrein - St. Marien - Nogi-Schrein - Sengaku-ji - Sensō-ji (Kaminari-mon) - Sogen-ji - Suiten-gū - Tokyo Camii - Tōgō-Schrein - Tōkyō-jissha - Tokio-Tempel - Tsukiji Hongan-ji - Ueno Tōshō-gū - Yasukuni-Schrein - Yushima Seidō - Yushima Tenman-gū - Zōjō-ji

Brücken: Rainbow Bridge - Nihombashi - Tōkyō-wan-Aqua-Line

Statuen, Figuren und Stelen: Godzilla Statue - Hachikō - Kigekijin no ishibumiŌzeki Rikishi-hi

Friedhöfe: Friedhof Aoyama - Friedhof Yanaka - Friedhof Zōshigaya - Nationalfriedhof Chidorigafuchi

Straßen: Hangwege - Ginza - Kappabashi-Straße

Bearbeiten

Gewässer und Grünanlagen

Yoyogipark

Gewässer: Bucht von Tokio - Sumida - Tama - Arakawa - Edo - Misawa

Grünanlagen und Parks: Asukayama-Park - Furukawa-Garten - Hamarikyū-Park - Hibiya-Park - Inokashira-Park - Kamezuka-Park - Kitanomaru-Park - Kiyosumi-Park - Koishikawa Botanischer Garten - Koishikawa Kōrakuen - Kōkyo Higashi-gyoen - Komaba-Park - Mizumoto-Park - Mukōjima Hundert-Blumen-Garten - Nationalpark für Naturstudien - Rikugi-en - Shiba-Park - Shibarikyū-Park - Shinjuku Gyoen - Takahashi-Korekiyo-Gedenkpark - Tama-Zoo - Tokyo Disney Resort - Ueno-Park - Ueno-Zoo - Yasuda-Garten - Yoyogi-Park - Zentralpark Shinjuku

Bearbeiten

Kunst und Kultur

National No-Theater

Museen: Bashō Kinenkan - Bridgestone Museum of Art - Edo-Tokyo-Museum - Eisei Bunko - Fukagawa-Edo-Museum - Goethe-Archiv Tokio - Gotō-Kunstmuseum - Hara-Kunstmuseum - Hatakeyama Memorial Museum of Fine Arts - Hokusai-Museum Sumida - Idemitsu-Kunstmuseum - Kunstmuseum der Präfektur Tokio - Meiji-Gedächtnisgalerie - Miraikan - Mitsubishi-Ichigokan-Museum - Mitsui-Kunstmuseum - Mori-Kunstmuseum - Museum für zeitgenössische Kunst Tokio - Nationales Kunstzentrum Tokio - Nationalmuseum Tokyo - Nationalmuseum für moderne Kunst - Nationalmuseum der Naturwissenschaften - Nationalmuseum für westliche Kunst - Nezu-Museum - Ōkura Shūkokan Museum - Ōta-Kunstmuseum für Ukiyo-e - Seiji Togo Memorial Sompo Japan Nipponkoa Museum of Art - Suntory-Kunstmuseum - Tokyo Metropolitan Teien Art Museum - U-Bahn-Museum Tokio - Yamatane-Kunstmuseum

Musik: Alljapanische Blasmusikvereinigung - Alljapanische Chorvereinigung - AKB48 - Bach Collegium Japan - Japanischer Komponistenverband - Japanische Mozart-Gesellschaft - Japanische Orchestervereinigung - Minshu Ongaku Kyōkai - Neues Philharmonieorchester Japan - NHK Hall - NHK-Sinfonieorchester - Orchard Hall - Philharmonieorchester Japan - Philharmonieorchester Tokio - Shibuya-kei - Sumida Triphony Hall - Suntory Hall - Tokyo Dome - Tokyo Jazz Festival - Womb (Club) - World Popular Song Festival

Theater: Kabukiza - Neues Nationaltheater - Shibuya C. C. Lemon Hall - Teikoku Gekijō - Tokyo International Film Festival

Kulturgeschichte: Edokko - Erdbeben in Tokio - Feuerwehr der Edo-Zeit - Kiri-ezu - Kirishitan Yashiki - Kyū-Iwasaki-tei Teien - Meireki-Großbrand


Bearbeiten

Bildung und Öffentliche Einrichtungen

University of Art

Bibliotheken: Nationale Parlamentsbibliothek - Senshū Bunko - Tōyō Bunko

Hochschulen: Aoyama-Gakuin-Universität - Bunka Fukusō Gakuin - Chūō-Universität - Daitō-Bunka-Universität - Gakushūin Joshi Daigaku - Fremdsprachenuniversität Tokio - Heereshochschule - Hitotsubashi-Universität - Keiō-Universität - Kokugakuin - Kunsthochschule Tama - Naturwissenschaftliche Universität Tokio - Nihon-Universität - Meiji-Universität - Ozeanographische Hochschule Tokio - Rikkyō-Universität- Risshō-Universität - Sōka-Universität - Sophia-Universität - Tōkai-Universität - Tōyō-Universität - Universität Tokio - Waseda-Universität - Wirtschaftsuniversität Tōkyō

Öffentliche Einrichtungen: Amt für kulturelle Angelegenheiten - Deutsche Botschaft Tokio - Erzbistum Tokio - Feuerwehr Tokio - Fukkō-chō - Japan Meteorological Agency - Japanisches Oberhaus - Japanisches Parlament - Japanische Staatsdruckerei - Japanisches Unterhaus - Kabinettsbüro - Kaiserliches Hofamt - Kishi-Gedenk-Sporthaus - Legislativbüro des Kabinetts - MIC - MLIT - MOFA - MPT - Nippon Kaiji Kyōkai - Obergericht für Geistiges Eigentum - Obergericht Tokio - Oberster Gerichtshof - Parlamentsgebäude - Patentamt - Residenz des Shūgiin-Präsidenten - Tokyo Metropolitan Government Building - Tokyo Peil - Verteidigungsministerium - Wasserversorgungsamt der Präfektur Tokio

Organisationen: Japan Automobile Manufacturers Association - Japanische Gesellschaft für Archivkunde - National Institute for Basic Biology - National Institutes for Cultural Heritage - National Institute of Japanese Literature - National Institutes of Natural Sciences


Bearbeiten

Verkehr

Öffentlicher Personennahverkehr: Asakusa-Linie - Einschienenbahn Tama - Einschienenbahn Ueno-Zoo - Straßenbahn Tōkyō - Toei-U-Bahn - Tōkyō Metro - Tōkyō Monorail - U-Bahn Tokio - Verkehrsamt der Präfektur Tokio - Tōkyō-wan-Aqua-Line - Narita Express

Schienenverkehr: siehe auch: Liste der Bahnhöfe in den Bezirken Tokios

Bahnhof Ebisu - Bahnhof Higashi-Nakano - Bahnhof Iidabashi - Bahnhof Ikebukuro - Bahnhof Ryōgoku - Bahnhof Sendagaya - Bahnhof Shibuya - Bahnhof Shinagawa - Bahnhof Shinjuku - Bahnhof Tabata - Bahnhof Tokio - Bahnhof Ueno - Bahnhof Yoyogi - Güterbahnhof Shiodome

Straßennetz: Nationalstraße 1 - Nationalstraße 4 - Nationalstraße 6 - Nationalstraße 14 - Nationalstraße 15 - Stadtautobahn Tokio - Stadtautobahn Tokio C1 - Stadtautobahn Tokio 3 - Tōmei-Autobahn

Flugverkehr: Air Japan - ANA Wings - Flughafen Tokio-Haneda - Flughafen Tokio-Narita - Skymark - Tōkyō Heliport

Bearbeiten

Wirtschaft und Medien

Siehe auch: Liste der größten Unternehmen in Japan

Unternehmen: 7-Eleven - Ajinomoto - Canon - Casio - Don Quijote - FamilyMart - Hitachi - Honda - Japan Carlit - Konami - Mitsubishi Motors - Muji - NEC Corporation - Nikken Sekkei - Nikon - Nippon Telegraph and Telephone - NTT DoCoMo - Ōtsuka Seiyaku - Sapporo Beer - Sega - Sony - Takara Tomy - TEPCO - Tokyo Dome - Toshiba - Tōyō Denki Seizō - Yanagisawa - YKK

Ehemalige Unternehmen: Aiwa - Akai - Atlus - Busicom - Chinon - CING - Clover Studio - Data East - Diatone - DigiCube - Enix - Fujisawa Yakuhin Kōgyō - General Motors Asia Pacific - Hope Jidōsha - Japan Post - Kongō Gumi - Mitsubishi Chemical - Nan’yō Kōhatsu - Open Design - Prince Jidōsha Kōgyō - Seikōsha - Square - Technos Japan Corporation - Universal Wrestling Federation - Yamanouchi Seiyaku

Medien: Animax - Asahi Shimbun - Chūōkōron Shinsha - Fuji Television - Hakusensha - Kyodo News - NHK - Nikkan Sports - Nippon TV - TV Asahi - TV Tokyo - Yomiuri Shimbun

Messen und Kongresse: Comic Market - Tokyo Game Show - Tokyo Motor Show - Tōkyō Kokusai Anime Fair - Weltpostkongress 1969

Finanzwelt: Bank of Japan - Tokioter Börse - Kakuzuke Tōshi Jōhō Center - The Master Trust Bank of Japan - Mitsubishi UFJ Financial Group

Bearbeiten

Sport und Freizeit

Ryogoku Kokugikan

Sport- und Freizeitanlagen: Aomi Urban Sports Park - Ariake Gymnastics Centre - Ariake Tennis Forest Park - Kasai Canoe Slalom Centre - Kōdōkan - Kokuritsu Yoyogi Kyōgijō - Kōrakuen-Stadion - Meiji-jingū Yakyūjō - Nationale Sporthalle Yoyogi - Neues Nationalstadion - Nippon Budōkan - Noma Dōjō - Olympiapark Komazawa - Olympiastadion Tokio - Prinz-Chichibu-Rugbystadion - Ryōgoku Kokugikan - Shibuya C. C. Lemon Hall - Tatsumi International Swimming Centre - Thunder Dolphin - Tokyo Dome - Tōkyō Taiikukan - Yakyū Dendō - Kokuritsu Yoyogi Kyōgijō

Vereine, Mannschaften und Verbände: Aikikai - Japan Football Association - Japanischer Leichtathletikverband - Japanischer Tischtennisverband - Nippon Badminton Kyōkai - Second Wind AC - Tōkyō Yakult Swallows - Yomiuri Giants

Veranstaltungen: ATP Tokio - Dreiband-Weltmeisterschaft 1991 - Eiskunstlauf-Weltmeisterschaft 2007 - Federation Cup 1981 - Japanische Badmintonmeisterschaft 2014 - Japanische Tischtennismeisterschaft - Japan Super Series 2011 - Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1991 - Olympische Sommerspiele 2020 - Ōme-Marathon - Ringer-Weltmeisterschaften 2008 - Sommer-Paralympics 1964 - Tischtennisweltmeisterschaft 2014 - Tokyo International Men's Marathon - Tokyo International Women's Marathon- Tokio-Marathon - Turn-Weltmeisterschaften 2011 - Weltmeisterschaften im Trampolinturnen 2019 - WTA Tokio - WTA Tokio II

Bearbeiten

Personen

Prinzessin Takamatsu

Siehe auch: Liste von Persönlichkeiten aus Tokio:

Politiker: Richard Nikolaus Graf von Coudenhove-Kalergi - Sadako Ogata - Prinzessin Takamatsu - Takahashi Korekiyo - Hatoyama Ichirō

Siehe auch: Liste der Bürgermeister von Tokio

Künstler: Takeshi Kitano - Masami Akita - Masayuki Suo - Hayao Miyazaki - Shimaoka Tatsuzō - Ayako Sono - Satoshi Tajiri - Masahiko Togashi - Isao Tomita - Yūzō Toyama - Banana Yoshimoto - Mishima Yukio

Sportler: Fighting Harada - Taiji Kase - Kōsuke Kitajima - Kazuto Sakata - Nakano Shin’ya - Takuma Satō

Wissenschaftler: Yamanouchi Sugao - Shūji Takashina

In Tokio Geborene: Wells Coates - Joan Fontaine - Olivia de Havilland - Jonathan Meese - Liv Ullmann - Ulrich Wickert

Bearbeiten
Commons-logo.svg Bild des Monats

Itabashi Botanical Garden 2019-02-27 (01).jpg

Der Botanische Garten Itabashi hat nun einen Artikel.
Bearbeiten
Sweden road sign I1.svg Schon gewußt?

Die Olympischen Spiele 2020 (offiziell Spiele der XXXII. Olympiade) sollen vom 24. Juli bis zum 9. August 2020 in Tokio stattfinden. Die japanische Hauptstadt trug bereits 1964 die Spiele aus. Auf seiner Sitzung im Mai 2013 hatte das Exekutiv-Komitee des IOC von acht möglichen Sportarten (Baseball/Softball, Karate, Rollsport, Sportklettern, Squash, Wakeboarden, Wushu und Ringen) drei ausgewählt, unter denen die Vollversammlung eine zur Ergänzung des Programms 2020 bestimmen konnte. In diese Auswahl kamen Baseball/Softball und Squash sowie das Ringen. Im Vorfeld dieser Entscheidung fusionierten die bisher getrennten Weltverbände für Baseball und Softball Ende 2012 zur World Baseball Softball Confederation (WBSC)

Tokyo Dome side view.jpg


Übergeordnete Portale


Neue Artikel
  • 05. Mai: Kōki Sugimori · Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1991/Siebenkampf der Frauen
  • 04. Mai: Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1991/Diskuswurf der Frauen · Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1991/Kugelstoßen der Frauen · Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1991/Speerwurf der Frauen · Shunsuke Mori
  • 03. Mai: Kyōhei Yoshino · Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1991/10 km Gehen der Frauen · Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1991/Hochsprung der Frauen · Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1991/Weitsprung der Frauen
  • 02. Mai: Riku Matsuda · Shinnosuke Hatanaka
  • 01. Mai: Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1991/100 m Hürden der Frauen · Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1991/4 × 100 m der Frauen · Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1991/4 × 400 m der Frauen · Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1991/400 m Hürden der Frauen
  • 30. Apr.: Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1991/3000 m der Frauen · Tamiya Hiroshi
  • 29. Apr.: Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1991/1500 m der Frauen · Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1991/400 m der Frauen · Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1991/800 m der Frauen
  • 28. Apr.: Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1991/100 m der Frauen · Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1991/200 m der Frauen · Takahiro Yanagi
  • 26. Apr.: Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1991/Diskuswurf der Männer · Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1991/Hammerwurf der Männer · Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1991/Speerwurf der Männer
  • 25. Apr.: Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1991/Dreisprung der Männer · Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1991/Kugelstoßen der Männer · Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1991/Stabhochsprung der Männer · Takuya Masuda
  • 24. Apr.: Akira Ibayashi · Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1991/20 km Gehen der Männer · Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1991/50 km Gehen der Männer · Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1991/Hochsprung der Männer
  • 23. Apr.: Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1991/4 × 400 m der Männer · Yūki Kobayashi (Fußballspieler, 2000)
  • 22. Apr.: Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1991/3000 m Hindernis der Männer · Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1991/4 × 100 m der Männer
  • 21. Apr.: Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1991/400 m Hürden der Männer · Na Sang-ho
  • 20. Apr.: Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1991/110 m Hürden der Männer
  • 19. Apr.: Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1991/10.000 m der Männer
  • 18. Apr.: Ryūji Sugimoto · Kōta Watanabe · Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1991/1500 m der Männer · Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1991/5000 m der Männer · Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1991/800 m der Männer · Takuya Wada · Teruhito Nakagawa
  • 17. Apr.: Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1991/200 m der Männer · Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1991/400 m der Männer
  • 16. Apr.: Animation × Paralympic · Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1991/100 m der Männer
  • 13. Apr.: Hermann Hoffmann (Philosoph)
Bearbeiten
Fehlende Artikel

Aquarium Shinagawa (ja) - Bahnhof Ōtemachi (ja) (en) - Chidorigafuchi-Park - Die drei großen Feste Edos (ja) - Drachenmuseum - Edogata dashi (ja) - Traditioneller Glasschliff aus Edo (ja) - Erdbebenforschungsinstitut Tokio (ja) - Hanayashiki (en) (ja) - Hanazono-Schrein (en) (ja) - Jingū-Brücke (ja) - Kanda (Fluss) (en) (ja) - Kensei Kinenkan (ja) - Liste Tokioter Straßen (ja) - Meguro-Hochzeitssaal (ja) - Museum der Universität Tokio (ja) - Museum of Maritime Science (ja) - Museum für elektrische Energie (ja) - Museum für Pferdesport der Japan Racing Association (ja) - Nationales Filmzentrum (ja) - NHK Museum of Broadcasting (ja) - Ni-no-Maru-Park - Odaiba-Kaihin-Park (ja) - Origami Kaikan - Panasonic Center (ja) - Papiermuseum Tokio (ja) - Parasitologisches Museum Meguro (ja) - Reismuseum (ja) - Ridai Museum of Modern Science (ja) - Sagami-Graben (ja) (en) - Shinjuku Golden Gai (en) (ja) - Shitamachi (en) (ja) - Shitamachi-Museum (en) (ja) - Shōwa-Gedenkpark (ja) - Shōwakan (en) (ja) - Sotobori-Park (ja) - Suitengu (ja) (en) - Tabak- und Salzmuseum (ja) - Taikokan (Web) - Takarazuka Grand Theatre (ja) (en) - Takeshita-Straße (en) (ja) - Tanabata Fest in Asagaya (ja) - Toguri-Kunstmuseum (ja) - Tokyo Globe Theatre (ja) - Tokyo Metropolitan College of Aeronautical Engineering (ja) - Tokyo Metropolitan Museum of Photography (en) (ja) - Tokyo Metropolitan Theatre (ja) (en) - Tokyo Opera City (ja) - Tokyo Sea Life Park (ja) - Toshimaen (ja) - Tokioter Stadtentwässerung (ja) - Ukera no Shinji (ja) (Web) - Währungsmuseum (ja) - Wassermuseum Tokio (ja) - Yūrakuchō (en) (ja) - mehr

Was sind Portale? | weitere Portale unter Wikipedia nach Themen
Qualitätsprädikat: informative Portale alphabetisch und nach Themen

Auf dieser Seite verwendete Medien

Itabashi Botanical Garden 2019-02-27 (01).jpg
Autor/Urheber: 妖精書士, Lizenz: CC0
板橋区立熱帯環境植物館、建物外観
Tokyo Tower at night 2.JPG
Autor/Urheber: kakidai, Lizenz: CC BY-SA 3.0
東京タワー(六本木ヒルズ屋上より)
Diet of Japan Kokkai 2009.jpg
Autor/Urheber: Wiiii, Lizenz: CC BY-SA 3.0
National Diet Building of Japan.
Portal.svg
Autor/Urheber: , Lizenz: CC BY 2.5
Icon for Wikimedia project´s portals.
Fountain Yoyogipark.JPG
Autor/Urheber: Shinjiro, Lizenz: CC BY 3.0
Fountain of Yoyogi-park at TOKYO on holiday
Ryogoku Kokugikan Tsuriyane 05212006.jpg
Autor/Urheber: Goki, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Hanging roof Ryogoku Kokugikan (Ryogoku Sumo Hall, Tokyo)
University Art Museum, Tokyo University of the Arts 2009.jpg
Autor/Urheber: Wiiii, Lizenz: CC BY-SA 3.0
The University Art Museum-Tokyo National University of Fine Arts and Music, at taito-ku Tokyo Japan.
Tokyo Dome side view.jpg
Autor/Urheber: Dick Thomas Johnson, Lizenz: CC BY 2.0
Tokyo Dome
Akihabara Electric Town 2.jpg
Autor/Urheber: Ren Bucholz aus Toronto, Canada, Lizenz: CC BY-SA 2.0
Akihabara Electric Town
Sweden road sign I1.svg
Sweden road sign: Information signs - Turistväg
Princess Kikuko of Takamatsu 1930.jpg
昭和5年(1930年)2月4日、高松宮宣仁親王と喜久子妃の婚儀より。
500 series Shinkansen train at Tokyo Station.jpg
(c) , CC-BY-SA-3.0
500 series Shinkansen train at Tokyo Station
Tokyo-all-wards.jpg
Autor/Urheber: unknown, Lizenz: CC BY-SA 2.5
Qsicon informativ.svg
Autor/Urheber: User:Niabot, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Icon used to mark article that is informativ in the German Wikipedia