Portal:Thurgau

Wappen Thurgaus
Portal Thurgau
Frauenfeld SchlossStadtler ZugskompositionLage Bichelsee



Portal.svg Herzlich willkommen im Portal Thurgau!
Dieses Portal dient als Einstieg für die derzeit 1267 Artikel zum Thema Thurgau in der deutschsprachigen Wikipedia. Wenn Du Lust hast, dein Wissen über den Thurgau in der deutschsprachigen Wikipedia einzubringen, kannst Du das gerne auf der Mitmachseite oder in der Artikelwerkstatt tun. Bei Fragen rund ums Thema Thurgau kannst Du uns gern auf der Diskussionsseite des Portals ansprechen, unsere Mitarbeiter helfen Dir gern!


Bearbeiten
Artikel des Monats
Thomas Scherr in seiner Küsnachter Zeit (1832–1842)

Ignaz Thomas Scherr (18011870 aus Rechberg bei Schwäbisch Gmünd) war ein Schweizer Pädagoge, Pionier des Zürcher Volksschulwesens und Verfasser zahlreicher Lehrbücher und pädagogischer Schriften. Das Seminar Küsnacht, wo er seit 1832 auf Lebenszeit angestellt worden war, galt als das vorbildlichste und am besten geführte der ganzen Schweiz. Im Frühling 1834 zog das Seminar in das ein Jahr zuvor frei gewordene Amtshaus um, das Hauptgebäude der ehemaligen Komturei der Johanniter. Eine Generation nach Pestalozzi setzte er dessen Arbeit an anderem Ort fort. 1843 eröffnete er zusammen mit seinem jüngeren Bruder Johann in Winterthur ein Privatinstitut für Taubstumme und als vorbereitende Schule zum Hochschulstudium für Knaben. Dort konnte Scherr bis zu seinem Tode an der Verwirklichung seiner pädagogischen Ideen weiterarbeiten. In Winterthur hielt er zudem Vorlesungen über deutsche Literatur, erteilte auf Französisch Revolutionsgeschichte und unterrichtete Erwachsene in deutscher Sprache. Von 1852 bis 1855 war Scherr Präsident des Thurgauer Erziehungsrates.

zum ArtikelWähl mit!


Bearbeiten
Geografie und Natur
Kanton Thurgau
  • Geografie: Murgtal


Bearbeiten
Geschichte
Schlacht im Schwaderloh

Der ehemals zum Herzogtum Schwaben gehörende Thurgau wurde von 1460 bis 1798 als eine gemeine Herrschaft der eidgenössischen Orten verwaltet. Der Kanton Thurgau konstituierte sich mit der Verfassung vom 26. April 1831.


Bearbeiten
Wirtschaft
  • Persönlichkeiten: Bernhard GreuterPaul ReinhartPeter Spuhler


Bearbeiten
Politik und Verwaltung
Rathaus in Frauenfeld
  • Regierung/ Verwaltung/ Justiz Regierungsgebäude FrauenfeldKantonalverwaltung ThurgauObergericht Frauenfeld


Bearbeiten
Kultur
  • Literatur: Alfred HuggenbergerPaul IlgErnst Nägeli (Schriftsteller)Oskar KollbrunnerAlja RachmanowaBücherladen Marianne SaxPeter StammLara StollGianni Kuhn
  • Musik: ThurgauerliedLina ButtonCrispy DeeDani FelberGalgevögelPepe LienhardPullup OrchestraNicolas SennOpenair FrauenfeldSummerDays Festival
  • Film: Cinema LunaFriedrich Kappeler
  • Malerei und Bildende Künste: Adolf DietrichErnst KreidolfCarl Roesch (Maler)Otto Schilt
  • Museen und Institutionen: Kunstmuseum ThurgauNaturmuseum ThurgauHistorisches Museum ThurgauEisenwerk Frauenfeld (Kulturlokal)Seemuseum (Kreuzlingen)
  • Theater und Tanz: Phönix Theater SteckbornTheaterhaus ThurgauVorstadt Theater Frauenfeld
  • Medien: Radio TopRadio Top TwoSchaffhauser FernsehenTele DTele TopThurgauer ZeitungTVO – Das Ostschweizer FernsehenSaiten (Magazin)Allgemeiner AnzeigerBote vom Untersee und Rheinanzeiger – Das Ostschweizer WochenmagazinFelix (Zeitung)Frauenfelder WocheOstschweiz am SonntagThurgauer NachrichtenThurgauer Bauer
  • Bibliotheken: Kantonsbibliothek ThurgauMedien- und Didaktikzentrum KreuzlingenBibliothek des Berufsinformationszentrums in AmriswilBibliothek des Berufsinformationszentrums in KreuzlingenBibliothek des Berufsinformationszentrums in FrauenfeldDigitale Bibliothek Ostschweiz sowie 22 Gemeinde- sowie Fach- und Spezialbibliotheken und ein vielseitiges Angebot an Schulmediotheken.


Bearbeiten
Sport
Fabian Frei im Einsatz für die U21
  • Sportveranstaltungen: Frauenfelder MilitärwettmarschITF KreuzlingenPferdesport: Pfingstrennen
  • Sportstätten: Pferderennbahn Frauenfeld


Bearbeiten
Schnellstart



Bearbeiten
Neue Artikel

25. April Thomas Onken   24. April Toni Calzaferri   22. April Alice Wegmann-Dändliker   21. April Martha Gubler-Waigand   16. April Albert Schoop   14. April Richard Tisserand   12. April Hudelmoos · Armin Brunner (Unihockeytrainer)   10. April Thurgauische Kunstgesellschaft   9. April Immenberg (Thurgau)   8. April Hermann Fehr (Politiker, 1909) · Wolfgang Binswanger   7. April Burgruine Anwil-Buhwil   6. April Andrea Nold · Thurgauer Volksfreund   3. April Bachtobel (Gerichtsherrschaft) · Thurberg   1. April Grüneck TG   30. März Clemens Hess   29. März St. Verena (Rickenbach)   28. März Gefecht bei Wigoltingen   27. März Kilian Kesselring · Wagerswil   26. März Ruine Spiegelberg (Wetzikon TG)   25. März Karl Keller-Tarnuzzer · Spiegelberg (Freiherren) · Spiegelberg (Ministerialen)   22. März Darko Damjanović   21. März Jakob Hugentobler · Walter Kern (Künstler)   20. März Heinrich Ammann (Kunsthistoriker)   17. März Anton Bernhardsgrütter   15. März Johann Friedrich Vetterli   14. März Karl Keller-Tarnuzzer · Oberbergeramt · Otto Kreis · Romanshorneramt · Wileramt   12. März Landshofmeisteramt · Ernst Graf (Maler) · Thurgauer Jahrbuch   8. März Eugen Mattes   6. März Hans Grieder · Wilhelm Decker (Musiker)   5. März Staatsarchiv Thurgau   29. Febr. Ulm (Adelsgeschlecht)   26. Febr. Update Fitness AG   24. Febr. Walter Marty (Politiker)   22. Febr. Emil Hofmann (Politiker) 21. Febr. Aach (Bodensee, Romanshorn)   17. Febr. Wertbühl   15. Febr. Fritz Jakob von Anwil   14. Febr. Mauren TG · Stachen   8. Febr. Wildern   7. Febr. Steinebrunn TG · Winden TG   1. Febr. Wigoltingerhandel   24. Jan. Almensberg · Bernhausen (Adelsgeschlecht) · Hagenwil bei Amriswil · Niederaach   18. Jan. Hohes Gericht (Thurgau)   17. Jan. Tuttwilerberg   15. Jan. Konstanzer Grenzzaun 1. Jan. Sebastian Vorster   25. Dez. Truchsessen von Diessenhofen   20. Dez. Frauenfelder Radballer   13. Dez. Muntprat · Elias Haffter (Mediziner, 1851) · Martha Haffter   8. Dez. Ottenberg TG   7. Dez. Roggwil (Adelsgeschlecht)   6. Dez. Raitigericht · Güttingen (Adelsgeschlecht)   1. Dez. Neukirch (Egnach)  


Bearbeiten
Fehlende Artikel

Regierungsgebäude Frauenfeld - Thurgauisch Landwirtschaftlicher Kantonalverband - Arthur Haffter - Theaterhaus Thurgau - Vereinigung Thurgauer Sportverbände - mehr


Bearbeiten
Bauwerke und Sehenswürdigkeiten


Bearbeiten
Verkehr

Schienenverkehr

Öffentlicher Nahverkehr

  • Das Nahverkehrsunternehmen WilMobil betreibt sechs Stadtbuslinien in Wil und acht Regionalbuslinien in den Kantonen St. Gallen (Region Wil) und Thurgau (Hinterthurgau) sowie eine Nachtbuslinie und zwei Nachtbuszonen.
  • Aus vier Vorgängergesellschaften entstand am 25. November 2004 die WilMobil AG: Automobilgesellschaft Kirchberg AG (AKAG), Autobetrieb Wil-Littenheid (AWL), Bus Ostschweiz AG (BOS) und Bus-Halter AG. Später wurde noch die seit 1990 betriebene Wick Stadtbus AG vollständig integriert (1. Januar 2005).
  • Tarifverbund Ostwind

Schifffahrt

  • Jura (Schiff, 1854), das älteste vorhandene Dampfschiff der Welt, heute ein Unterwasser-Industriedenkmal im Bodensee, da es 1864 nach einer Kollision mit der Stadt Zürich auf seiner Kursstrecke von Konstanz über Romanshorn nach Lindau sank
  • Schweizerische Schifffahrtsgesellschaft Untersee und Rhein mit Sitz in Schaffhausen, gegründet als Schweizerische Dampfbootgesellschaft Untersee und Rhein am 19. Mai 1864 in Diessenhofen
  • Die Schweizerische Nordostbahn nahm 1855 mit den Glattdeckdampfern „Thurgau“ und „Stadt Zürich“ den Schiffsverkehr auf dem Bodensee auf. Sie fusionierte am 1. Januar 1857 mit der Schweizerischen Dampfboot-Aktiengesellschaft für den Rhein und Bodensee.
  • Die SBS Schifffahrt AG betreibt gemeinsam mit der BSB Bodensee-Schiffsbetriebe GmbH die Fährlinie Friedrichshafen–Romanshorn.
  • Die Gesamtheit der auf dem Bodensee verkehrenden Schiffe nennt sich Weisse Flotte (Bodensee), siehe auch Bodenseeschifffahrt.
  • Personenschifffahrt Ralph Giess in der Konstanzer Bucht mit Halten an mehreren Stellen von Konstanz und in Bottighofen.
  • Höri-Fähre zwischen Horn, Gaienhofen (bei Niedrigwasser anstelle von Horn) und Steckborn.
  • Strecken: Fährlinie Friedrichshafen–Romanshorn

Luftverkehr

  • Flugplatz Sitterdorf
  • Die Einsätze der Schweizerischen Rettungsflugwacht, kurz ReGa, für den Kanton Thurgau werden seit 1984 über eine Basis in Winkeln zwischen Gossau und St. Gallen besorgt. Diese ist auch für St. Gallen, das Fürstentum Liechtenstein und die beiden Appenzeller Kantone zuständig.
Strassenverkehr
Schild des Bodensee-Radweges in Kreuzlingen
Wanderwege

Europäischer Fernwanderweg E1Bodensee-RadwegBodensee-RundwegRheinradwegRhein-RouteThurweg


Bearbeiten
Brauchtum
  • Feste: Frauenfelder BechtelistagBochselnacht in Weinfelden • Groppenfasnacht in Ermatingen • Lichterschwemme Islikon
  • Kulinarisches: Frauenfelder SalzisseGangfischGottlieber HüppenTilsiter

Was sind Portale? | weitere Portale unter Wikipedia nach Themen
Qualitätsprädikat: informative Portale alphabetisch und nach Themen

Auf dieser Seite verwendete Medien

Frauenfeld Rathaus am Abend.JPG
Autor/Urheber: Sevku, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Das Frauenfelder Rathaus am Abend.
Fabian Frei.jpg
Autor/Urheber: henrikalexandersen, Lizenz: CC BY 2.0
Fabian Frei 2011
ABe 4-8 "Frauenfeld" der Frauenfeld-Wil-Bahn in Frauenfeld.jpg
Autor/Urheber: JoachimKohlerBremen, Lizenz: CC BY-SA 4.0
ABe 4/8 "Frauenfeld" der Frauenfeld-Wil-Bahn in Frauenfeld
Portal.svg
Autor/Urheber: , Lizenz: CC BY 2.5
Icon for Wikimedia project´s portals.
Bichelsee Lage.jpg
Burghügel der Burg Bichelsee
Thomas Scherr.jpg
Thomas Scherr, erster Direktor des Seminars Küsnacht. Original im Besitz der Kantonsschule Küsnacht
Frauenfeld-Schloss.jpg
Autor/Urheber: Roland Zumbuehl, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Schloss Frauenfeld mit Historischem Museum des Kantons Thurgau
Bodenseeradwegschildschweiz.jpg
Veloweg2 Bodenseeradwegausschilderung in Kreuzlingen / Schweiz
Qsicon informativ.svg
Autor/Urheber: User:Niabot, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Icon used to mark article that is informativ in the German Wikipedia