Portal:Spanien


¡Bienvenido al
Willkommen im
Portal Spanien!
Marbella Puerto Banús.jpg Village in Andalusia, Spain 2005.jpg Guadalupe1.jpg Catalonia pastures dins el parc nacional aiguestortes.jpg
Willkommen
Spanische Flagge
Spanische Wappen

Das Portal Spanien dient dazu, die aktuell 27.569 Artikel im Themenbereich Spanien leichter zu finden, und Wikipedianern die Zusammenarbeit für noch viele weitere Artikel im Bereich Spanien zu erleichtern.

Neue Artikel sollten in die Themenliste Spanien eingetragen werden.

Wirtschaft
Politik
Geographie
Autonome Regionen und Autonome Städte
  • Die Autonomen Regionen und Autonomen Städte Spaniens
AndalusienAndalusien Andalusien AragonienAragonien Aragonien
CeutaCeuta Ceuta KastilienleonKastilien und León Kastilien und León
Kastilienla ManchaKastilien-La Mancha Kastilien-La Mancha Kanarische InselnKanarische Inseln Kanarische Inseln
KatalonienKatalonien Katalonien ExtremaduraExtremadura Extremadura
GalicienGalicien Galicien Balearische InselnBalearische Inseln Balearische Inseln
La RiojaLa Rioja La Rioja MadridMadrid Madrid
MelillaMelilla Melilla MurciaMurcia Murcia
NavarraNavarra Navarra AsturienAsturien Asturien
BaskenlandBaskenland Baskenland, Portal KantabrienKantabrien Kantabrien
ValenciaValencia Valencia


Geschichte


Kultur

Sprachen in Spanien:

Gesellschaft:

Literatur:

Theater:

Film:

Medien:

Malerei:

Architektur:

Musik:

Folklore:

Kulinarisches:

Erziehungswesen:

Sport

Fußball in Spanien - Spanische Fußballnationalmannschaft - Real Madrid - FC Barcelona - Olympische Sommerspiele 1992 - Spanische Basketballnationalmannschaft

Sehenswürdigkeiten

Alhambra - Ciudad Encantada - El Escorial - Höhle von Altamira - Höhlen von Nerja - Kathedrale von Sevilla - Mezquita de Córdoba - Montserrat - Museo del Prado - Plaza de España (Sevilla)- Puente Nuevo - Sagrada Familia - Generalife - Real Sitio de San Lorenzo de El Escorial - Kathedrale von Burgos - Santa María de Guadalupe - Kloster San Millán de la Cogolla - Stierkampfarena in Ronda mit Museum Museo Taurino - Retiro-Park

Mitmachen und Kontakt
  • Beitragswünsche Spanien

Sie suchen eine Erläuterung zu einem speziellen Begriff und konnten sie in Wikipedia nicht finden? oder Sie meinen, dass ein bestimmtes Thema Spaniens dringend behandelt werden müsste, trauen sich aber nicht zu, diese Aufgabe selbst anzugehen? Dann tragen Sie Ihren Vorschlag hier ein

Werkzeuge
überarbeiten • unverständlich • lückenhaft • nur Liste • fehlende Quellen • Neutralität • defekter Weblink • Internationalisierung • Widerspruch • Doppeleinträge • veraltete Vorlage • Lagewunsch • veraltet • Portal-/Projekthinweis • Löschkandidaten • Reviewprozess • Qualitätssicherung • Bilderwünsche • alle Wartungskategorien durchsuchen • Akas Fehlerlisten Info • Weiterleitung nicht erwähnt Info • neue Artikel • kurze Artikel • fehlende Artikel • unbebilderte Artikel und „freie“ Bilder suchen • ungesichtet • nachzusichten (RSS-Feed) •

Commons Bilder  Wiktionary Wörterbuch  Wikinews News

Artikel des Monats
Gatm 2006-05-13 03 El Greco.jpg

El Greco (spanisch el ‚der‘, italienisch Greco ‚Grieche‘; * 1541 in Candia auf Kreta; † 7. April 1614 in Toledo); eigentlich Domínikos Theotokópoulos, war ein Maler griechischer Herkunft und Hauptmeister des spanischen Manierismus und der ausklingenden Renaissance. Er war auch als Bildhauer und Architekt tätig. Nach Stationen in Venedig und Rom zog El Greco nach Toledo. Trotz einiger Konflikte konnte er sich dort durchsetzen und blieb bis zu seinem Lebensende.

El Greco malte hauptsächlich Bilder mit religiösen Themen und Porträts. Hinzu kommen einige wenige Landschaften und Genrebilder. In Venedig und Rom adaptierte er westliche Bildthemen und künstlerische Techniken. So wandte er sich der Ölmalerei und Leinwänden als Malgrund zu. Gegen Ende seines Italienaufenthaltes fand El Greco zu einer starken Körperlichkeit seiner Figuren, was sich in Spanien fortsetzte. Dort arbeitete er an großen Altarprojekten und fertigte Porträts einflussreicher Personen an. Für seine Altarbilder entwarf El Greco oft auch das architektonische Rahmenwerk. Seine Malerei entwickelte sich weg vom Naturalismus hin zu einem Individualstil, indem er versuchte, einen neuen Ausdruck für spirituelle Phänomene zu suchen, und sich in seinem Spätwerk zunehmend auch wieder auf seine Herkunft als Ikonenmaler bezog. El Greco bereicherte die katholische Bilderwelt um neue Themen und um eine Neuinterpretation bekannter Ikonographien. Seine Kunst wurde weniger vom Adel gefördert, sondern von Intellektuellen, Geistlichen und Humanisten unterstützt.... weiterlesen


Bild des Monats
Iberische Ringelnatter


Schon gewusst, dass ...


Grabungsstätte in der Sierra de Atapuerca
  • die schon von den Römern genutzten Thermalquellen von Tiermas heute fast ganzjährig im Yesa-Stausee verschwinden?
  • in Atapuerca der Vorgänger des Neandertalers gefunden wurde?
  • die Legende vom Tribut der einhundert Jungfrauen frei erfunden ist?
Qsicon Exzellent.svg Exzellente Artikel

Carlismus - Francisco de Enzinas - Franquismus - El Greco - Hernando de Soto (Entdecker) - Joan Miró - Metro Bilbao - Metro Madrid - Nordiberische Kreuzotter - Pablo Picasso - Parc del Laberint d’Horta - Salvador Dalí - Schlacht von Trafalgar - War of Jenkins’ Ear


Qsicon lesenswert.svg Lesenswerte Artikel

Diego Rodríguez de Silva y Velázquez - El Hierro - Empúries - Englisch-Spanischer Krieg (1727–1729) - FC Barcelona - Instituto Nacional de Industria - Jakobsweg - Kanarengirlitz - Kathedrale von Burgos - Olympische Sommerspiele 1992 - Pardelluchs - Puente de Alconétar - Real Madrid - Sardana - Schlacht von Cabo de Palos - Tarraco - Zweite Spanische Republik - Spanische Eroberung Mexikos


Qsicon inArbeit.png Review


Neue Artikel

08.06. Archäologisches Museum Granada · José Enrique Bagaría Villazán · · Mühlen auf La Palma · Ushuaïa Ibiza Beach Hotel07.06. Casa Botines · Daniel Ligorio i Ferrandiz · Pedro Blanco (Sklavenhändler) • 06.06. Openbank · Mairena del Alcor05.06. Diego Carlos Santos Silva · Maruja Mallo · Alba Ventura · Juan Miranda (Fußballspieler)04.06. Miren Azkarate · Peral (U-Boot) · Carrias · Miraveche · Jabier Kaltzakorta · Mikel Zalbide · Padrones de Bureba • 03.06. Aina Cid · Carcedo de Bureba · Eulàlia Solé i Olivart · Olympische Sommerspiele 2020/Teilnehmer (Spanien)02.06. Aguas Cándidas · Aguilar de Bureba • 01.06. Abajas • 31.05. Escola Superior de Música de Catalunya · Francisco Javier de Balmis · Jens Jensen (Basketballspieler) · Mittelmeerspiele 2018/Tennis/Herrendoppel · Navas de Bureba · Piérnigas (Burgos) · Santa Olalla de Bureba • 30.05. Cubo de Bureba (Burgos) · Mittelmeerspiele 2018/Tennis/Herreneinzel · Mittelmeerspiele 2018/Tennis · Reinoso (Burgos) • 29.05. Antonio Vallejo-Nájera · La Bureba · Primera División 2019/2028.05. La Zona – Do not cross · Wir sind Champions27.05. José de Moraleda y Montero · Poza de la Sal · Uche Agbo26.05. Constant-Joseph Brochart · Haza (Burgos) • 25.05. Aliona Bolsova Zadoinov · Gumiel de Izán • 24.05. Cascajares de Bureba (Burgos) · Dactah Chando · Enrique Jiménez · FEVE 2300 · Liberté (Film) · Mayte Alguacil · Olympische Winterspiele 2022/Eishockey (Herren)/Qualifikation23.05. Konvent San Gabriel (Cholula) · Cadre-45/2-Weltmeisterschaft 1947 · Cantabrana (Burgos) · Enric Torra i Pòrtulas22.05. Rocío Molina21.05. Barbara Rossi (Wirtschaftswissenschaftlerin) · Embalse del Negratín · Huétor de Santillán · Niño de Elche · Reyes (Vorname) · Río Fardes • 20.05. XLETIX · Antonio Najarro · Cadre-45/2-Weltmeisterschaft 1936 · Gris Nevada • 19.05. Ibiza-Affäre · Narcisa · Pancorbo · Liste von Terroranschlägen in Spanien · Loreto (Name) • 18.05. Apolonia Lapiedra · Cristina Bucșa · Abtei Santo Domingo de Silos17.05. Maria von Kastilien, Königin von Aragon · Rubén Olmo16.05. Arde Madrid • 15.05. Florian Lejeune · Liste der Stolpersteine auf Menorca14.05. Pierre Nicole (Politiker) · Der Buchladen der Florence Green · Canción sin nombre • 13.05. Francisco de Paula Vallet y Arnau · Jaume Gomis • 12.05. André du Colombier · Archäologische Stätte von El Julan · Bahnstrecke Ferrol–Gijón · Guayana – Kult der Verdammten · Náufragos – Gestrandet


Verbesserungsbedürftige Artikel

Blanca (Murcia) - schlechte Übersetzung - Belege als Zahlen im Text --Asdert (Diskussion) 11:14, 4. Okt. 2014 (CEST) Adolfo Doering – Bitte den Inhalt mit nachträglich eingefügtem Weblink abgleichen; der Autor des Artikels wurde gesperrt. --Jelizawjeta 12:55, 14. Aug. 2014 (CEST) Spanien - Spanischer Fußball und Spanische Fußball-Nationalmannschaft sollten inhaltlich aufeinander abgestimmt werden. - Geschichte Spaniens sollte schöner strukturiert und auf den Inhalt der Detailartikel abgestimmt werden. - Llobregat - Estopa - Murciano - Carlos Martínez (NPOV) - Weinbau in Spanien - derzeit eher eine Liste - Spanische Literatur - Jota (Tanz) (jemand der was von Musik versteht sollte mal durchlesen) - Unión Republicana (Spanien) - Stausee La Jarosa (z. T. falsches Deutsch) - Walter Oesau: WK2-Flieger, war auch in Spanien bei der Legion Condor. Textwüste, Ansammlung von Abschußzahlen und Beförderungen, einseitige Heldenverehrung. Artikel ist seit dreinhalb Jahren eingestellt, kaum verbessert. Ist mehr drin, das englische Gegenstück wurde mit "lesenswert" ausgezeichnet. Auch wegen RK läuft Löschantrag. --kallewirsch (Diskussion) 04:29, 24. Apr. 2012 (CEST) - Guillén de Castro (wichtiger Mann, bitte ausbauen)


Ungeschriebene Artikel

(es) - (es) - / (en) - (es) - - / (es) - (es) - () (es) - (ca, es) - (es) - (es) - (es) (en) - - - - - - - (es) - - (es) - - (en) - (en) (es) - (es) (pt) (gl) - (es) - (es)

Biografien: (es) - (es) - (en) - (es) - imDB - (es) - (es) - imDB - () (en) - mehr


Was sind Portale? | weitere Portale unter Wikipedia nach Themen
Qualitätsprädikat: informative Portale alphabetisch und nach Themen

Auf dieser Seite eingebundene Bilder

Urheber: User Bernard bill5 on nl.wikipedia, Bild-Name: Marbella_Puerto_Banús.jpg, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Beschreibung: Puerto Banús on Marbella
Urheber: Die Autorenschaft wurde nicht in einer maschinell lesbaren Form angegeben. Es wird Ardo Beltz als Autor angenommen (basierend auf den Rechteinhaber-Angaben)., Bild-Name: Guadalupe1.jpg, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Beschreibung: Kloster Guadalupe, Extremadura, Spanien
Urheber: Die Autorenschaft wurde nicht in einer maschinell lesbaren Form angegeben. Es wird David.gaya als Autor angenommen (basierend auf den Rechteinhaber-Angaben)., Bild-Name: Catalonia_pastures_dins_el_parc_nacional_aiguestortes.jpg, Lizenz: CC BY-SA 2.5
Beschreibung: Mountain meadow pasture and lake in Vall de Colieto of the Pyrenees in the Catalonia region of northeastern Spain.
Urheber: Pedro A. Gracia Fajardo, escudo de Manual de Imagen Institucional de la Administración General del Estado, Bild-Name: Flag_of_Spain.svg, Lizenz: CC0
Beschreibung: Flagge Spaniens
Urheber: Host09, Bild-Name: Escudo_de_España_ajunstado_a_la_norma_heráldica.svg, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Beschreibung: Escudo de España: El Escudo de España es cuartelado y entado en punta. En el primer cuartel, de gules o rojo, un castillo de oro, almenado, aclarado de azur o azul y mazonado de sable o negro. En el segundo, de plata, un león rampante, de púrpura, linguado, uñado, armado de gules o rojo y coronado de oro. En el tercero, de oro, cuatro palos, de gules o rojo. En el cuarto, de gules o rojo, una cadena de oro, puesta en cruz, aspa y orla, cargada en el centro de una esmeralda de su color. Entado de plata, una granada AL NATURAL, rajada de gules o rojo, tallada y hojada de dos hojas, de sinople o verde. Acompañado de dos columnas, de plata, con base y capitel, de oro, sobre ondas de azur o azul y plata, superada de corona imperial, la diestra, y de una corona real, la siniestra, AMBAS DE ORO, y rodeando las columnas, una cinta de gules o rojo, cargada de letras de oro, en la diestra "Plus" y en la siniestra "Ultra". Al timbre, corona real, cerrada, que es un círculo de oro, engastado de piedras preciosas, compuesto de ocho florones de hojas de acanto, visibles cinco, interpoladas de perlas, y de cuyas hojas salen sendas diademas sumadas de perlas, que convergen en un mundo de azur o azul, con el semimeridiano y el ecuador de oro, sumado de cruz de oro. La corona, forrada de gules o rojo. Artículo segundo El Escudo de España, tal como se describe en el artículo anterior, lleva escusón de azur o azul, tres lises de oro, puestas dos y una, la bordura lisa, de gules o rojo, propio de la dinastía reinante. Ley 33/1981, de 5 de octubre, del Escudo de España Elementos SVG: Escudo de España (heráldico).svg Escudo de España Amadeo de Saboya.svg
Urheber: Host09, Bild-Name: Escudo_de_España_ajustado_a_la_norma_heráldica.svg, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Beschreibung: Escudo de España: El Escudo de España es cuartelado y entado en punta. En el primer cuartel, de gules o rojo, un castillo de oro, almenado, aclarado de azur o azul y mazonado de sable o negro. En el segundo, de plata, un león rampante, de púrpura, linguado, uñado, armado de gules o rojo y coronado de oro. En el tercero, de oro, cuatro palos, de gules o rojo. En el cuarto, de gules o rojo, una cadena de oro, puesta en cruz, aspa y orla, cargada en el centro de una esmeralda de su color. Entado de plata, una granada AL NATURAL, rajada de gules o rojo, tallada y hojada de dos hojas, de sinople o verde. Acompañado de dos columnas, de plata, con base y capitel, de oro, sobre ondas de azur o azul y plata, superada de corona imperial, la diestra, y de una corona real, la siniestra, AMBAS DE ORO, y rodeando las columnas, una cinta de gules o rojo, cargada de letras de oro, en la diestra "Plus" y en la siniestra "Ultra". Al timbre, corona real, cerrada, que es un círculo de oro, engastado de piedras preciosas, compuesto de ocho florones de hojas de acanto, visibles cinco, interpoladas de perlas, y de cuyas hojas salen sendas diademas sumadas de perlas, que convergen en un mundo de azur o azul, con el semimeridiano y el ecuador de oro, sumado de cruz de oro. La corona, forrada de gules o rojo. Artículo segundo El Escudo de España, tal como se describe en el artículo anterior, lleva escusón de azur o azul, tres lises de oro, puestas dos y una, la bordura lisa, de gules o rojo, propio de la dinastía reinante. Ley 33/1981, de 5 de octubre, del Escudo de España Elementos SVG: Escudo de España (heráldico).svg Escudo de España Amadeo de Saboya.svg
Urheber: Hameryko, Bild-Name: Bandera_de_Andalucía.svg, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Beschreibung:

Flag of Andalusia.

Urheber: unbekannt, Bild-Name: Flag_of_Aragon.svg, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Urheber: User:PavelD, Bild-Name: Flag_of_Ceuta_without_coa.svg, Lizenz: Public domain
Beschreibung: Flag of Ceuta without coa
Urheber: byj / modified by jgaray, Bild-Name: Flag_of_Castilla_y_León.svg, Lizenz: Public domain
Beschreibung:

Bandera de Castilla y León

Urheber: Valadrem (http://valadrem.blogspot.com), Bild-Name: Bandera_Castilla-La_Mancha.svg, Lizenz: Public domain
Beschreibung:

Bandera de Castilla-La Mancha (España)

Urheber: unbekannt, Bild-Name: Flag_of_the_Canary_Islands.svg, Lizenz: Public domain
Urheber: Martorell, Bild-Name: Flag_of_Catalonia.svg, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Beschreibung: Die senyera, die Flagge Kataloniens, die auch von einigen Territorien und Gemeinden der ehemaligen Krone von Aragon benutzt wird
Urheber: BetacommandBot, Bild-Name: Flag_of_Extremadura_with_COA.svg, Lizenz: CC BY-SA 4.0
Beschreibung: The flag of Extremadura, an autonomous community of Spain.
Urheber: BetacommandBot, Bild-Name: Flag_of_Extremadura_(with_coat_of_arms).svg, Lizenz: CC BY-SA 4.0
Beschreibung: The flag of Extremadura, an autonomous community of Spain.
Urheber: Pedro A. Gracia Fajardo, Bild-Name: Flag_of_Galicia.svg, Lizenz: Public domain
Beschreibung: Flag of Galicia
Urheber: unbekannt, Bild-Name: Flag_of_the_Balearic_Islands.svg, Lizenz: CC0
Urheber: jynus, Bild-Name: Flag_of_La_Rioja_(with_coat_of_arms).svg, Lizenz: CC BY 2.5
Beschreibung: Flag of La Rioja (Spain), with coat of arms.
Urheber: unbekannt, Bild-Name: Flag_of_the_Community_of_Madrid.svg, Lizenz: CC0
Urheber: unbekannt, Bild-Name: Flag_of_Melilla.svg, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Urheber: unbekannt, Bild-Name: Flag_of_the_Region_of_Murcia.svg, Lizenz: CC0
Urheber: Miguillen, Bild-Name: Bandera_de_Navarra.svg, Lizenz: Public domain
Beschreibung: Flag of Navarre (Spain) Article 7.2. of the LORAFNA stipulates: “The flag of Navarre is red, with the coat of arms in the centre. Source: Symbols of Navarre - Gobierno de Navarra
Urheber: unbekannt, Bild-Name: Flag_of_Asturias.svg, Lizenz: Public domain
Urheber: Daniele Schirmo aka Frankie688, Bild-Name: Flag_of_the_Basque_Country.svg, Lizenz: CC BY-SA 2.5
Beschreibung: Flagge der autonomen Region Baskenland:
Ein weißes Kreuz über grünem Andreaskreuz auf rotem Tuch.
Urheber: HansenBCN, Bild-Name: Flag_of_Cantabria.svg, Lizenz: CC BY-SA 2.5
Beschreibung: Bandera de Cantabria (España): La bandera propia de Cantabria es la formada por dos franjas horizontales de igual anchura, blanca la superior y roja la inferior. Con escudo, cuya incorporación es una posibilidad, la usada oficialmente.SEV, bandera de Cantabria
Urheber: Mutxamel, Bild-Name: Flag_of_the_Land_of_Valencia_(official).svg, Lizenz: Public domain
Beschreibung: Flag of the Land of Valencia, 1:2 ratio
Urheber: SVG version was created by User:Grunt and cleaned up by 3247, based on the earlier PNG version, created by Reidab., Bild-Name: Commons-logo.svg, Lizenz: Public domain
Beschreibung:

The Wikimedia Commons logo, SVG version.

Urheber: Der ursprünglich hochladende Benutzer war Melancholie auf Wiktionary auf Deutsch, Bild-Name: Wiktionary-logo-de.png, Lizenz: Public domain
Beschreibung: Lokale Logo-Version des deutschen Wikitionary (wenn nicht angemeldet).
Urheber: unbekannt, Bild-Name: Wikinews-logo.png, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Urheber: Gerd A.T. Müller, Bild-Name: Gatm_2006-05-13_03_El_Greco.jpg, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Beschreibung:

El Greco, Fodele, Crete, Greece

Urheber: Bernard DUPONT from FRANCE, Bild-Name: Grass_Snake_(Natrix_natrix_astreptophora)_juvenile_(14301255949).jpg, Lizenz: CC BY-SA 2.0
Beschreibung:

Espinama, Camaleño, Cantabria, SPAIN

Urheber: Txo (discusión) Mi discusión en castellano 18:29, 29 October 2007 (UTC), Bild-Name: Tiermas,_baños_sulfurosos_2.JPG, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Beschreibung:

Restos del balneario de Tiermas, Zaragoza España. Hoy día se sigue utilizando el manantial cuando el embalse de Yesa esta bajo.

Urheber: User:Niabot, Bild-Name: Qsicon_Exzellent.svg, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Beschreibung: Das Zeichen wird dazu genutzt, besonders gut geschriebene Artikel in der deutschsprachigen Wikipedia zu kennzeichnen
Urheber: User:Superdreadnought, User:Niabot, Bild-Name: Qsicon_lesenswert.svg, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Beschreibung: Bewertungsicon „Lesenswert“ der deutschsprachigen Wikipedia
Urheber: de:Benutzer:Tsui, Bild-Name: Qsicon_inArbeit.png, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Beschreibung: Icon "in Arbeit" (beispielsweise Review);
Urheber: , Bild-Name: Portal.svg, Lizenz: CC BY 2.5
Beschreibung: Icon for Wikimedia project´s portals.
Urheber: User:Niabot, Bild-Name: Qsicon_informativ.svg, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Beschreibung: Icon used to mark article that is informativ in the German Wikipedia