Portal:Münsterland

Willkommen im Portal Münsterland und Tecklenburger Land. Dieses Portal dient als Einstiegsseite zur Erkundung des vielfältigen Wikipedia-Angebots rund um das Münsterland und das Tecklenburger Land, zwei eng benachbarte Regionen im Norden Westfalens. Dieses noch junge Portal kann Mitarbeiter vertragen. Mach mit!
Bearbeiten   
Münsterland und Tecklenburger Land

Münsterland.svg
Das Münsterland ist eine deutsche Region und Landschaft im Nordwesten des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen. Zentrum des Münsterlands ist seine einzige Großstadt, das westfälische Münster. Je nach Zusammenhang lässt es sich unterschiedlich eingrenzen, einen ungefähren Rahmen bilden der Teutoburger Wald im Nordosten, die Lippe im Süden und die niederländische Staatsgrenze im Westen. Als historische Region steht das Münsterland in der Tradition des Hochstifts Münster, des früheren weltlichen Herrschaftsgebietes der Münsteraner Bischöfe. Daneben werden heute als Region Münsterland die Kreise Borken, Coesfeld, Steinfurt, Warendorf und das kreisfreie Münster zusammengefasst, deren Zusammenarbeit und gemeinsame Aktivitäten oft unter diesem Begriff firmieren. Landschaftlich gehört das Münsterland zur Westfälischen Bucht. Die meist ländliche Struktur sowie besondere kulturlandschaftliche Merkmale, etwa das vielerorts parkartige Landschaftsbild und die zahlreichen Wasserburgen, Herrenhäuser und Gräftenhöfe, stellen weitere regionale Eigenheiten dar. Das Umland ist stark auf Münster ausgerichtet, das in geografischer, kultureller, geistiger und wirtschaftlicher Hinsicht den Mittelpunkt bildet.
Wappen Tecklenburger Land

Das Tecklenburger Land bildet die Brücke zwischen dem Münsterland im Südwesten und dem Osnabrücker Land im Osten. Der nördliche Bereich um die Gemeinde Hopsten grenzt an das Emsland an und wird als Tor zu Westfalen bezeichnet. Entstanden ist die Region aus der historischen Grafschaft Tecklenburg, die im Laufe der Jahrhunderte in kleinere Gebiete zerfiel, darunter die Obergrafschaft Lingen. Mit der damaligen Gründung des Kreises Tecklenburg fand eine Wiedervereinigung des historischen Tecklenburger Landes statt.

Auch wenn das Tecklenburger Land mit der Gebietsreform die Selbständigkeit als Kreis verlor, ist es bis heute der Bevölkerung in vielen Bereichen des öffentlichen Lebens präsent. Die historischen Differenzen zum Münsterland und zum Osnabrücker Land waren für das Regionalbewusstsein der hier beheimateten Menschen prägend. Das Oberzentrum für die Region bildet heute die Stadt Osnabrück. Dennoch ist das Tecklenburger Land durch seine Kreiszugehörigkeit stark mit dem Münsterland verbunden.
Bearbeiten   
Städte und Ortschaften

Historisches Rathaus in Münster
Wappen der Stadt Münster
Wer das Münsterland besucht, kommt an seinem namengebenden Oberzentrum Münster nicht vorbei. Die kreisfreie Stadt hat rund 300.000 Einwohner. Mit fast 50.000 Studierenden ist sie eine der größten Universitätsstädte Deutschlands. Münster blickt auf eine lange katholische Tradition zurück. 805 wurde Liudger zum ersten Bischof von Münster geweiht. Wer Münster virtuell näher erkunden möchte, dem bietet das Informative Liste oder Portal! Portal Münster einen informativen Einstieg.

Münster ist die einzige Großstadt des Münsterlandes. Als regionale Unterzentren sind neben den Kreisstädten der vier Münsterlandkreise Borken, Coesfeld, Steinfurt und Warendorf besonders Rheine und Bocholt hervorzuheben.

Ortsteile von Münster: AlbachtenAngelmoddeCoerdeGelmerGievenbeckGremmendorfHandorfHiltrupKinderhausMecklenbeckNienbergeRoxelWolbeck

Kirche St. Gertrud in Horstmar

Orte im Kreis Borken: AhausAnholtBocholtBorkenGronauGescherHeekHeidenLegdenIsselburgOedingRaesfeldRamsdorfRekenRhedeSchöppingenStadtlohnSüdlohnVelenVreden

Orte im Kreis Coesfeld: AppelhülsenAschebergBillerbeckBuldernCoesfeldDarupDülmenHavixbeckLüdinghausenMerfeldNordkirchenNottulnOlfenRosendahl (Darfeld, Holtwick und Osterwick) • Senden

Orte im Kreis Steinfurt: AltenbergeEmsdettenGrevenHorstmarLaerMetelenNeuenkirchenNordwaldeOchtrupRheineSaerbeckSteinfurtWettringendavon im Tecklenburger Land: HopstenHörstelIbbenbürenLadbergenLengerichLienenLotteMettingenReckeTecklenburgWesterkappeln

Orte im Kreis Warendorf: AhlenBeckumBeelenEnnigerlohEverswinkelDrensteinfurtOeldeOstbevernSassenbergSendenhorstTelgteWaderslohWarendorf

Weitere Orte mit Bezug zum Münsterland: AltlünenBad BentheimBentelerBorkDingdenDorstenHaltern am SeeHammHarsewinkelHeessenHerzfeldHullernLembeckLippborgLippstadtSchermbeckSelmWerneWulfen

mehr
Bearbeiten   
Geografie und Natur

Die nachstehende Auflistung der Höhenzüge des Münsterlandes lässt vermuten, das Münsterland habe durchaus gebirgigen Charakter. Dieser Eindruck täuscht. Insgesamt ist das Münsterland als Teil der norddeutschen Tiefebene recht flach. Dennoch sind einige Steigungen, etwa in den Baumbergen, für Gelegenheitsradfahrer durchaus anspruchsvoll und die Höhenmeter können sich – je nach gewählter Route – in erkleckliche Größen aufsummieren.

Erdgeschichte: Geologie des MünsterlandesGronausaurusParapuzosia seppenradensis

Regionen und Naturräume: HamalandKernmünsterlandOstmünsterlandTecklenburger LandWestmünsterland

Höhenzüge und Formationen: BaumbergeBaumberger KalksandsteinBeckumer BergeBorkenbergeCoesfeld-Daruper HöhenDie BergeDörenther KlippenHaardHalterner BergeHohe Mark (mit Rekener Kuppen)HuckbergIbbenbürener BergplatteLipper HöhenMünsterländer KiessandzugOsterwicker HügellandRekener BergeSchöppinger BergSchöppinger RückenTeutoburger WaldThiebergWesterbecker BergWesterberg

Flüsse: Ahauser/Alstätter AaBerkelBeverBocholter AaDinkelEmsGlaneHesselIsselLippeMünstersche AaÖlbachSchlingeSteinfurter AaSteverVechteWerse Stehende Gewässer: Aasee (Bocholt)Aasee (Ibbenbüren)Aasee (Münster)DrilandseeErdfallseeKleines und Großes Heiliges MeerHalterner StauseeOfflumer See

Naturschutzgebiete: AmtsvennBurlo-Vardingholter Venn und EntenschlattDavertDörenther KlippenFürstenkuhleHeiliges Meer – HeupenKuhlenvennHüttruper HeideRecker MoorRieselfelderSchachblumenwieseSteveraueVenner MoorVorbergs HügelWildpferdebahn im Merfelder Bruch • Zwillbrocker Venn

Landschaftsschutzgebiete: Kreis BorkenKreis CoesfeldMünsterKreis SteinfurtKreis Warendorf

Boden- und Naturdenkmäler: FemeicheKalkwerk HollekampLeerbachquelleSteinbruch Weiner Esch

Sonstiges: NABU-Naturschutzstation MünsterlandDülmener HerbstrosenapfelDülmener PferdGroßer MünsterländerKleiner Münsterländer
mehr
Bearbeiten   
Sehenswürdigkeiten und Tourismus

Das Münsterland hat viele Sehenswürdigkeiten zu bieten. Überregional bekannt ist es für seine Wasserschlösser, die man z.B. über die 100 Schlösser Route mit dem Fahrrad erkunden kann.

Burgen und Schlösser: Schloss AhausBurg AnholtSchloss Burgsteinfurt mit BagnoSchloss CappenbergSchloss DarfeldBurg GemenSchloss HarkottenRittergut Haus Heerfeld Burg HülshoffSchloss LembeckBurg LüdinghausenSchloss MünsterSchloss NordkirchenSchloss RaesfeldSchloss RhedeHaus RüschhausSurenburgSchloss VarlarSchloss VelenBurg Vischering

Wildpferde im Merfelder Bruch

Kirchen und Klöster: St. Helena (Barlo)St. Johannes der Täufer (Billerbeck)St. Remigius (Borken)Große Kirche BurgsteinfurtBenediktinerabtei GerleveKloster KleinburloKloster MarienfeldKloster MariengardenJesuitenkirche CoesfeldSt. Lamberti (Coesfeld)St. Johannes Baptist (Gimbte)St. Johannes Nepomuk (Altenberge-Hansell)Alte Clemenskirche (Hiltrup)Stiftskirche LangenhorstSt. Johannes Baptist (Milte)St. Lamberti (Münster)St.-Paulus-Dom (Münster)Alte Kirche Ss. Simon und Judas (Reken)St. Michael (Suderwick)Marienkapelle (Telgte)St. Laurentius (Warendorf)Barockkirche Zwillbrock

Mühlen: Bevermühlen Bischofsmühle CoesfeldDüstermühleHaarmühleHaus LangenKlostermühle PohlNiedermühleStevermühle Schulze WesterathWassermühle SythenTüshaus-MühleWerther Mühle

Museen: Archäologisches Museum MünsterBahnhof LetteBaumberger SandsteinmuseumGlockenmuseum GescherHeinrich-Neuy-Bauhaus-MuseumKunstmuseum Pablo Picasso MünsterHamaland-Museum VredenLWL-Museum für Naturkunde mit Planetarium • Museum ZurholtMühlenhof-Freilichtmuseum MünsterStadtmuseum MünsterTextilmuseum BocholtVilla ten Hompel

Ausflugsziele: Allwetterzoo MünsterLonginusturmNaturZoo RheineSteinfurter BagnoHalterner StauseeWildpferdefang im Merfelder Bruch • Zwillbrocker Venn

100 Schlösser Route.svg

Radfahren & Wandern: Radregion Münsterland100 Schlösser RouteBaumberger SandsteinrouteBerkelradwegBurg- und SchlosstourDortmund-Ems-Kanal-RouteEmsAuenWegFriedensrouteGrenzgängerroute Teuto-EmsHermannswegKommiesenpattLudgeruswegRadBahn MünsterlandWerse Rad Weg

mehr
Bearbeiten   
Gesellschaft, Bildung und Kultur

Skulptur.Projekte

Münster mit den vielfältigen Möglichkeiten, die nur eine Großstadt bieten kann, ist sicher das gesellschaftliche und kulturelle Zentrum des Münsterlandes. Doch das Umland muss sich nicht verstecken. Viele historische Bauten zieren die Orte und Bauerschaften. Und dem Konzert Theater Coesfeld hat Münster nichts gleichwertiges entgegenzusetzen.

Bildung: Deutsche Hochschule der PolizeiFachhochschule BocholtFachhochschule für Finanzen Nordrhein-WestfalenFachhochschule MünsterKunstakademie MünsterPhilosophisch-Theologische Hochschule MünsterWestfälische Wilhelms-Universität

Kunst & Kultur: Bocholter, Borkener und Coesfelder (Gabel-)KreuzBorghorster StiftskreuzFilmfestival MünsterFlic FlacFreilichtbühne BillerbeckFreilichtbühne CoesfeldFreilichtspiele TecklenburgGalerie MünsterlandKonzert Theater CoesfeldKunst trifft KohlSkulptur Biennale MünsterlandSkulptur.ProjekteStädtische Bühnen MünsterTheater im PumpenhausWolfgang Borchert Theater

Sport: Deutsche Reiterliche VereinigungNordrhein-Westfälisches Landgestüt WarendorfPreußen MünsterRheder City-NachtRot Weiss AhlenRund um RhedeSparkassen Münsterland GIROSportschule der BundeswehrSteinfurt-MarathonTV EmsdettenWestfälische Reit- und Fahrschule

Veranstaltungen: Adliger DamenclubArea4-RockfestivalBullenballDüstermühlenmarktEmsFestivalEurocityfestExpedition MünsterlandFettmarktFreie GartenakademieJuWi-FestMontgolfiade MünsterMünsterlandtagSendWestfälischer Friedenspreis

Mundart: Münsterländer PlattMasematteOstwestfälischWestmünsterländer Sandplatt

Regionale Küche: Dicke Bohnen (mit Bohnenkraut) • EiserkuchenGrünkohlHerrencremeKlaushähnchenLeberbrotMettwurstPanhasPumpernickelStruwenTöttchenWestfälischer SchinkenWurstebrot

Freizeit & Geselligkeit: DoppelkopfHerdfeuerabendKarnevalSpeckbrett

Eigenheiten, Brauchtum & Volkskunde: BungeHagelprozessionHeiliges Grab MetelenHungertuchKarfreitags"dracht" BevergernLambertus-SingenMenschen, die ihr wart verlorenPalmstockSchützenfestSpökenkiekerTorste

mehr
Bearbeiten   
Wirtschaft und Verkehr

Hafen Münster
(c) Foto von Hydro bei Wikipedia, CC BY-SA 4.0

Das Münsterland ist stark ländlich geprägt, allerdings hat die Landwirtschaft in den letzten Jahrzehnten stark an Bedeutung verloren. Industrie, Gewerbe und Dienstleistungssektor werden von mittelständischen Unternehmen mit zum Teil deutlich überregionaler Bekanntheit beherrscht. Die früher starke Textilindustrie ist weitgehend von der Bildfläche verschwunden. Insgesamt hat sich die Wirtschaft in den letzten Jahren sehr positiv entwickelt. Viele Arbeitsplätze wurden geschaffen und die Erwerbslosenquote gehört zu den niedrigsten im Bundesdurchschnitt. Im Rahmen des grenzüberschreitenden Kommunalverbands EUREGIO besteht eine Zusammenarbeit mit niederländischen und niedersächsischen Partnern.

Unternehmen: ApetitoBergwerk IbbenbürenBierbaum UnternehmensgruppeBlumenbeckerBrilluxEmsa (Haushaltswaren)Ernsting’s familyFiegeHammelmann MaschinenfabrikHardy SchmitzhülstaHumana MilchunionKaldeweiLVM VersicherungOevermannParadorPetit & Gebr. EdelbrockPetrotecPott’sProvinzial NordWestSasse FeinbrennereiSchmitz CargobullSparkassenverband Westfalen-LippeWiesmann AutomanufakturWindhoff Bahn- und AnlagentechnikWinkelmann-Gruppe

Verkehr: A 1A 30A 31A 43B 51B 54B 58B 64B 67BaumbergebahnBocholter BahnDortmund-Ems-KanalFlughafen Münster/OsnabrückFlugplatz Stadtlohn-VredenHansalinieMittellandkanalOstfriesenspießRadstation MünsterRadverkehr in MünsterTeutoburger Wald-EisenbahnWesel-Datteln-Kanal

mehr
Bearbeiten   
Geschichte

Friedensreiter

Wie prähistorische Stätten und Funde belegen, ist das Münsterland seit frühester Zeit besiedelt. Unter den Sachsen war das Münsterland in fünf Gaue eingeteilt. In den Sachsenkriegen unterwarf Karl der Große die Sachsen und vergrößerte so sein Frankenreich beträchtlich. Der Missionar Liudger wurde erster Bischof von Münster und damit das heidnische Münsterland katholisch.

Prähistorische Stätten: DüwelsteeneGaleriegrab von Beckum-DalmerGräberfeld von RhedeGroßsteingrab von RheineMegalithanlagen von Espel • Ringwallanlage SchweinskopfSloopsteine bei WersenSloopsteine bei Westerkappeln

Historische Zeit und Neuzeit: Herrschaft AnholtBarenborgBredevoorter FehdeBurloer KonventionBursibantDreingauErbmännerFürstentum SalmGeschichte der Stadt MünsterHerrschaft GemenGronings OntzetHamalandHaskenauHünenburg (Stadtlohn)JansburgJüdische Gemeinde WarendorfKiepenkerlLadbergener StädtebundLager HerbstwaldHerrschaft LohnMax-Clemens-KanalMissionsstationen im Fürstbistum MünsterMünsterischer BierkriegMünsterländer SchneechaosMünsterische StiftsfehdeNS-Zwangsarbeit im MünsterlandHerrschaft SteinfurtPostgeschichte von SteinfurtRömerlager Haltern und OlfenSchlacht bei StadtlohnSkopingauSondermunitionslager Dülmen-VisbeckStevergauTäuferreich von MünsterWestfälischer Friede

mehr


Ältere MeldungenBearbeiten   
Aktuelles

27.03. Die Serie "75 Jahre Kriegsende Borken" ist nun detailliert aufgelistet online zu lesen. Ergänzt wurden Artikel zum Kriegsende in Maria Veen und Raesfeld-Erle.

23.03. Über historische Parallelen zwischen heutiger Corona-Epidemie und Grippe-Epidemie 1918 berichtete die Münsterlandzeitung in Südlohn. Im Jahr 1918 war die Grenze zu den Niederlanden geschlossen, so dass sich dort tumultartige Szenen abgespielt haben. MLZ 20. März 2020 (Paywall)

23.03. Zum gleichen Thema "Kriegsende 1945" erschienen am 23. März weitere Zeitungsartikel; zwar ist der Text zum größten Teil hinter einer Paywall versteckt, informatives Bildmaterial und Einleitungstext sind frei zugänglich:

21.03. Am heutigen 21. März sowie in den zurückliegenden als auch kommenden Tagen jährt sich zum 75. mal der Tag, an dem viele Städte und Orte des Westmünsterlandes und des Tecklenburger Landes schwer bombardiert wurden. Die geplanten Gedenkveranstaltungen können wegen der aktuellen Corona-Epidemie nicht stattfinden, es wäre eine der letzten Möglichkeiten gewesen, Zeitzeugen berichten zu lassen. Aber auch ohne Corona wird die Erinnerung nicht mehr so detailliert gepflegt wie noch bei vergangenen Jahrestagen des Kriegsendes. Im Stadtmuseum Steinfurt (Burgsteinfurt) gibt es eine diesbezügliche Ausstellung, zumindest geplant war eine Ausstellung im Stadtlohner Rathaus, die am 22. März eröffnet werden sollte. Der Heimatverein Stadtlohn präsentierte am 11. März einen Bildervortrag auf seiner Jahreshauptversammlung, bei dem auch Zeitzeugen der Bombardierung Stadtlohns 1945 zu Wort kamen. In den Printausgaben von WN und MZ waren zwei Sonderseiten über die Bombardierung der Burgsteinfurter Innenstadt am 17. und 22. März 1945 mit bislang unveröffentlichten persönlichen Erinnerungen. Online gibt es Zeitungsartikel zum Thema aus:

20.03. Ein „Überraschungsgast“ war am 20. März 2020 bundesweit im ZDF der Bahnhof Marbeck-Heiden im Münsterland. Die Morgensendung Volle Kanne berichtete in einem zweiteiligen Beitrag über die Besitzerin, ihre ungewöhnliche Wohnung und über die Sanierung des denkmalgeschützten Fachwerkbaues. In der Mediathek gibt es diesen Beitrag ein Jahr lang bis zum 20. März 2021.

19.03. Das Coronavirus lähmt auch das öffentliche Leben im Münsterland. Für den 20. März erwartet die Bezirksregierung, dass die Zahl der bestätigten Coronafälle im Regierungsbezirk Münster die 1000er-Marke überschreitet. Etwa alle zwei bis drei Tage verdoppelt sich die Anzahl der Erkrankten. (Grafik). Die Bezirksregierung hat eine eigene Seite mit Hinweisen und Entwicklungen zur Corona-Pandemie online gestellt.

25.02. Heute gaben die Provinzial NordWest und die Provinzial Rheinland bekannt, dass die Spitzen der Anteilseigener eine grundsätzliche wirtschaftliche Einigung über die Fusion der beiden Versicherungsgruppen erzielt haben. Vorbehaltlich der noch ausstehenden Zustimmung der Gremien der Anteilseigner und der beiden Unternehmen soll die Fusion rückwirkend zum 1. Januar 2020 vollzogen werden. (Quelle: PNW)

11.11. Am gestrigen Sonntag haben die Bürger Laers ihren Bürgermeister Peter Maier vorzeitig abgewählt. Rund 60% der Wahlberechtigten sprachen sich gegen den Verbleib des aus Franken stammenden Amtsinhabers aus. Dem von SPD und FDP nach Laer geholten Maier wurden Inkompetenz, Lügerei und ungebührliches Verhalten in der Öffentlichkeit vorgeworfen, zudem stand er wegen seines Führungsstils stark in der Kritik. Das Abwahlverfahren war von einer Zwei-Drittelmehrheit des Rates unter Federführung von CDU, Grünen, Unabhängigen und zwei parteilosen Ratsmitgliedern initiiert worden. Bis zur Kommunalwahl 2020 bleibt der Bürgermeistersessel in Laer vakant. (AZ, WN)

Bearbeiten   
Schon gewusst?

Interessantes und Kurioses aus der Region

  • Am 1. November 1925 wurde mit der Partie Preußen Münster – Arminia Bielefeld erstmals ein Fußballspiel live im deutschen Radio übertragen.
  • Der H-Darrieus-Rotor zwischen Coesfeld, Darup, Billerbeck und Rorup ist die weltweit einzig noch existierende Großanlage dieses Windkraftanlagentyps.
  • Mit einer Dauer von 113 Jahren gilt der Münsterische Erbmännerstreit (1597 – 1710) als längster Prozess der deutschen Rechtsgeschichte.
VorschlagenBearbeiten   
Bild des Monats


Naturschutzgebiet Ichterloh bei Nordkirchen.
VorschlagenBearbeiten   
Lesetipp

Vor 700 Jahren brachte die Bredevoorter Fehde Plünderungen, Tod und Verwüstung ins Münsterland. Der auch als große Bredevoorter Fehde oder geldrische Fehde bezeichnete Konflikt drehte sich um die Rechte an der Herrschaft Lohn, deren letzter Graf Hermann II. 1316 gestorben war. Als Gegner standen sich Rainald II. aus der Grafschaft Geldern und Ludwig II., Fürstbischof des Hochstifts Münster, gegenüber. Infolge der kriegerischen Handlungen wurden viele Ortschaften befestigt, darunter Ramsdorf, das im Sommer 2019 siebenhundert Jahre Stadtrecht feiert. Der Streit zog weite Teile des Westmünsterlandes in Mitleidenschaft. Vreden wurde verwüstet, ein geldrisches Heer im Letter Bruch von Borkener Bürgern besiegt und eine große Entscheidungsschlacht bei Coesfeld im letzten Moment verhindert. Am 28. Juni 1326 wurde die Fehde mit dem Friedensschluss von Wesel beigelegt. Als Folge geriet die Herrlichkeit Bredevoort in den Einflussbereich Gelderns.
mehr
Bearbeiten   
Menschen

Die Münsterländer werden oft als sture Westfalen gesehen, mit denen man erst einen Sack Salz essen muss, um mit ihnen warm zu werden. Dass es sich dabei um ein Vorurteil handelt, beweist die ein oder andere der nachstehend aufgeführten Persönlichkeiten.

Unterhaltung: Götz AlsmannChristian BaumeisterRalf BensonBenedikt EichhornManfred ErdenbergerLisa FellerCornelia FunkeOlaf HenningOtto JägersbergGünther JauchAlexander KlawsMickie KrauseUte LemperUdo LindenbergRoland KaiserJürgen KehrerLéonide MassineUrsula MeyerJohannes OerdingFranka PotenteJo PestumMarianne RogéeBettina SchaustenAtze SchröderSteffi StephanHelga StreffingGeorg VeitHenning WehlandDJ WestBam

Sport: Rolf AldagAnabel BalkenholKlaus BalkenholLudger BeerbaumManfred BockenfeldJulius BrinkMarcus EhningFriedel EltingKerstin GarefrekesLinus GerdemannFiffi GerritzenKurt GravemeierAngelina GrünUdo HorsmannIngrid KlimkeReiner KlimkeErwin KosteddeHelen LangehanenbergAki LütkebohmertLynn und Ina MesterMathias MesterChristoph MetzelderJutta NiehausMichael OenningChristian PanderJonas ReckermannErich RutemöllerDaniel SchneltingHendrik SnoekKerstin StegemannSören StorksSimon TeroddeUwe TschiskaleLars UnnerstallBernhard WesselRoland WohlfarthClara Woltering

Gesellschaft: Daniel BahrFranz-Peter Tebartz-van ElstKurt ErnstingPaul GauselmannFelix GennAnja KarliczekGuido Maria KretschmerKarl-Josef LaumannJürgen W. MöllemannHeinrich MussinghoffRuprecht PolenzIlse Ridder-MelchersBettina SchaustenJens SpahnMarga und Paul SpiegelHans TietmeyerMarina WeisbandWendelin WiedekingHendrik WüstConstantin Freiherr Heereman von Zuydtwyck

Wissenschaft: Wilhelm AckermannUlrich BonseRolf van DickGerd FaltingsWerner FuchsSven KalischWilhelm KohlJürgen MümkenJoseph NiesertHelmut RichteringWilhelm RincklakeKarl WeierstraßFritz Westhoff

Anna Katharina Emmerick
Historisch: Friedrich von BodelschwinghHeinrich BrüningFranz DarpeAnnette von Droste-HülshoffAnna Katharina EmmerickBrüder EwaldiFranz von FürstenbergChristoph Bernhard von GalenClemens August Graf von GalenAmalie von GallitzinGerhard GröningerKort KamphuesWilhelm Emmanuel Freiherr von KettelerBernhard KnipperdollinckJohann KoerbeckeHermann LandoisJan van LeidenHermann II. von LohnBernhard von MallinckrodtAmbrosius von OeldeGottfried Laurenz PictoriusPeter Pictorius der ÄltereIsrahel van MeckenemJohann Christoph RincklakeWilhelm RincklakeGisbert von Romberg II. (der »tolle Bomberg«) • Werner RolevinckJohann Conrad SchlaunBernhard SökelandHendrickje StoffelsKarl WagenfeldFranz von WaldeckAugustin WibbeltWidukindAlbert Wilkens
mehr
Bearbeiten   
Ausgezeichnete Artikel

Exzellent Exzellente Artikel: Femeiche in Raesfeld-ErleGerd TellenbachGeschichte der Stadt MünsterHistorisches Rathaus MünsterMünsterSchloss RaesfeldSkulptur.Projekte

Lesenswert! Lesenswerte Artikel: Benedikt XVI.Burg VischeringClemens August Graf von GalenHafen MünsterHarsewinkelHerbert GrundmannJudentum in MünsterKarl BarthRadverkehr in MünsterSchloss LembeckStadtwerke MünsterWappen von MünsterWestfälische Wilhelms-UniversitätAlbert WilkensZwinger

Informative Liste oder Portal! Informative Listen und Portale: Portal:Münster

Bearbeiten   
Siehe auch

Bearbeiten   
Neue Artikel

Die Liste wird per MerlBot regelmäßig aktualisiert. Du kannst mit dem nachfolgenden Link eine aktuelle Suche starten:
Suche neue Artikel

  • 01. Mai: Everhard von Velmede
  • 30. Apr.: Davert (Vogelschutzgebiet) · Winold von Twickel
  • 29. Apr.: Feuchtwiesen im nördlichen Münsterland · Ludolf von dem Bussche
  • 28. Apr.: Adelheid Mette · Düsterdieker Niederung (Vogelschutzgebiet) · Moore und Heiden des westlichen Münsterlandes · Roland Reichwein · Wolfgang Schoene
  • 27. Apr.: Carsten Cramer
  • 26. Apr.: Albrecht von Sachsen-Lauenburg · Sondermunitionslager Ostbevern-Schirlheide
  • 25. Apr.: Adrian von der Recke
  • 24. Apr.: Florenz von Langen · Hans Bokelmann
  • 23. Apr.: Simon von Solms (Domherr)
  • 22. Apr.: Lippeaue zwischen Hamm und Lippstadt mit Ahsewiesen · Otto von Solms
  • 21. Apr.: Dietrich Stael · Wilbrand Stael
  • 20. Apr.: Dietrich Stael (Domherr, 1496) · Johann Stael
  • 19. Apr.: Wilhelm Stael · Wilsberg: Vaterfreuden
  • 16. Apr.: Simon von Solms
  • 14. Apr.: Bernhard Valke (Domherr) · Bettina Heiderhoff · Elmar Jürgens · Erich Röper (Jurist) · Hermann Valke
  • 13. Apr.: Bernhard Valke · Heike Bungert · Johannes Valke · Liebfrauenschule Coesfeld
  • 12. Apr.: Wilhelm Benecke (Pflanzenphysiologe)
  • 11. Apr.: Franz Bender (Mediziner)
  • 10. Apr.: Albert von Berninghausen · Georg von Berninghausen
  • 09. Apr.: Hermann von Langen (Domdechant, 1508) · Hermann von Langen (Domherr)
  • 08. Apr.: Schau-ins-Land-Weg · Hermann von Langen (Domdechant, 1484) · Joseph Rappenhöner
  • 07. Apr.: Hans Kiefner
  • 05. Apr.: Dietrich Schade (Domdechant)
  • 03. Apr.: Clemens Leonhard · Heidenreich von Letmathe · Ildefons Vanderheyden · Ulrich Kellermann
Wenn du diese Seite bearbeiten möchtest, beherzige bitte folgende Regeln:
  • Inhalte auf dieser Seite sollen auf ganz elementare und grundlegende Verweise zu den Themen Münsterland und Tecklenburger Land beschränkt werden. Das Portal soll weder vorhandene Übersichtsartikel noch die systematische Kategorie-Navigation ersetzen.
  • Versuche, das optische Erscheinungsbild der Seite zu erhalten (oder auch zu verbessern, wenn du eine gute Idee hast).
  • Bitte beachte auch unsere Diskussionsseite.


Was sind Portale? | weitere Portale unter Wikipedia nach Themen
Qualitätsprädikat: informative Portale alphabetisch und nach Themen



Auf dieser Seite verwendete Medien

Lüdinghauser Tor, Dülmen (DSC03230).jpg
© Günter Seggebäing, CC BY-SA 3.0
Dieses Bild zeigt ein Baudenkmal.
Es ist Teil der Denkmalliste von Dülmen, Nr. 1.
Hockendes weib.jpg
(c) Markus Schweiß, CC-BY-SA-3.0
Das „Hockende Weib“ in den Dörenther Klippen, Ibbenbüren-Dörenthe, Kreis Steinfurt, Deutschland.
DEU Muenster COA.svg
Das Wappen entstammt dem des Stiftes Münster und wurde erstmals um 1450 nachgewiesen; mit hoher Wahrscheinlichkeit kommt es bereits auf einem Siegel des Antoniushospitals in Münster von 1368 vor. Zur Unterscheidung wurde der untere Teil des Wappens nicht golden sondern silbern tingiert. Näheres siehe hier.
MuensterGiantPoolBalls260.jpg
Autor/Urheber: Rüdiger Wölk, Lizenz: CC BY-SA 2.5
Giant Poolballs (1977) von Claes Oldenburg am Aasee
Wasserburg Gemen, Borken (00558).jpg
© Günter Seggebäing, CC BY-SA 3.0
Dieses Bild zeigt ein Baudenkmal.
Es ist Teil der Denkmalliste von Borken, Nr. A II 7.
Isselquelle.JPG
(c) Gulan77, CC-BY-SA-3.0
Quelle der Issel bei Raesfeld
20141101 Schloss Nordkirchen (06970).jpg
© Günter Seggebäing, CC BY-SA 3.0
Schloss Nordkirchen in der gleichnamigen Gemeinde im Kreis Coesfeld ist das größte Wasserschloss des Münsterlandes und Westfalens. Die barocke Anlage wurde von 1703 bis 1734 unter der Leitung von Gottfried Laurenz Pictorius, Peter Pictorius dem Jüngeren (ab 1706) und Johann Conrad Schlaun (ab 1724) errichtet. Die aus Backstein errichteten und mit Sandsteinelementen verzierten Gebäude ersetzten eine ältere Burganlage der Herren von Morrien. Das Schloss befindet sich heute im Eigentum des Landes Nordrhein-Westfalen und beherbergt seit 1951 die Fachhochschule für Finanzen Nordrhein-Westfalen.
Der Friedensreiter von Münster.JPG
Der Friedensreiter von Münster, ein Postreiter überbringt die Nachricht vom Westfälischen Frieden 1648. Exponat im Deutschen Museum Verkehrszentrum, Halle I.
Speicher Schulze Hauling, Nottuln (DSC01013).jpg
© Günter Seggebäing, CC BY-SA 3.0
Dieses Bild zeigt ein Baudenkmal.
Es ist Teil der Denkmalliste von Nottuln, Nr. A094.
100 Schlösser Route.svg
Autor/Urheber:

Benutzer:Carport

, Lizenz: PD-Schöpfungshöhe

Markierung (im Uhrzeigersinn) der 100 Schlösser Route

Muenster Hafen.jpg
(c) Foto von Hydro bei Wikipedia, CC BY-SA 4.0
Der Hafen in Münster
RathausMünster.jpg
Autor/Urheber: Florian Adler (schlendrian), Lizenz: CC BY 2.5
Historisches Rathaus zu Münster.
Speicher Schulze Tilling, Nottuln (DSC00836).jpg
© Günter Seggebäing, CC BY-SA 3.0
Dieses Bild zeigt ein Baudenkmal.
Es ist Teil der Denkmalliste von Nottuln, Nr. A105.
Merfelder Wildpferde.jpg
Autor/Urheber: User Stahlkocher, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Dülmener Wildpferde im Merfelder Bruch