Portal:Lettland

Portal   Diskussion   Mitmachen   Kategorien   Fotos
Platzhalter
Großes Staatswappen
Willkommen im Portal Lettland der deutschsprachigen Wikipedia!

Dieses Portal bietet einen Überblick zu den derzeit 3789 Artikeln über die Geographie, die Geschichte, die Kultur, die Politik und die Wirtschaft Lettlands.
Flagge Lettlands
Die Republik Lettland ist ein Staat im Baltikum an der Küste der Ostsee mit einer Fläche von 64.589 km². Landgrenzen bestehen zu Estland, Litauen, Weißrussland und Russland.

! Erste Hilfe: lettische Schriftzeichen !

Geographie Bild des Monats

Das Landschaftsbild Lettlands wurde durch eiszeitliche Gletscherablagerungen geprägt. Das wald- und sumpfreiche Gebiet ist relativ dünn besiedelt. Im Osten des Landes ist das kontinentale Klima ausgeprägter als an der Küste des Baltischen Meeres.

Sommer in Liepāja

Regionen und Landschaften: Kurzeme (Kurland), Vidzeme (Livland), Zemgale (Semgallen), Latgale (Lettgallen), Sēlija (Oberlettland)

Flüsse: Daugava (Düna), Gauja, Lielupe, Venta, Aiviekste, Salaca, Rītupe

Gewässer: Rigaer Bucht, Ostsee, Lubān-See, Dridza-See, Burtnieker See

Städte und Orte: Riga, Daugavpils (Dünaburg), Liepāja (Libau), Limbaži, Jēkabpils, Jelgava, Jūrmala, Rēzekne, Valmiera, Ventspils, Ogre, Cēsis, Valka, Sigulda

Naturschutz: Gauja-Nationalpark, Rāzna-Nationalpark, Biosphärenreservat Nord-Vidzeme, Naturschutzgebiet Pape

Flora und Fauna: Margerite, Elch, Bachstelze (Nationalvogel), Lettisches Braunvieh, Lettische Blaue Kuh

Sonstiges: Gaising (höchster Berg), Kap Kolka, Bernstein, Birkensaft





Kultur und Wissenschaft Neue Artikel

Die Letten haben trotz jahrhundertelanger Dominanz der umliegenden größeren Völker ihre eigene Kultur bewahrt. Typischerweise gelten sie als sangesfreudiges, nicht besonders religiöses Volk, welches eine kulturelle Brücke zwischen Ost und West bildet.

Kunst und Musik: Sängerfest, Lettisches Nationales Kunstmuseum, Daile-Theater, Eurovision 2003
Pop und Rock Gruppen: Brainstorm, Skyforger, Cosmos, Līvi
Personen: Raimonds Pauls, Mariss Jansons, Imants Kalniņš, Gustavs Klucis, Juris Podnieks, Aspazija, Anšlavs Eglītis, Andrejs Pumpurs, Alvis Hermanis

Architektur: Dom zu Riga, Drei Brüder, Schloss Rundāle, Schwarzhäupterhaus
Personen: Gerhard von Tiesenhausen, Karl Ioganson, Jānis Frīdrihs Baumanis

Sprachen und Schriften: Livische Sprache, Lettgallische Sprache, Lettisches Gymnasium Münster
Personen: Kārlis Mīlenbahs (Karl Mühlenbach), Krišjānis Barons,

Völker : Lettgallen, Kuren, Liven, Russen, Deutschbalten
Folklore: Johannistag, Dainas, Lāčplēsis, Namenstag (Lettland), Die Rose von Turaida

Sport: Eishockey in Lettland Qsicon lesenswert.svg, Dinamo Riga, Rīgas Sporta pils, Virslīga
Personen:Māris Verpakovskis, Agris Saviels, Krišjānis Rēdlihs, Kārlis Skrastiņš, Mārtiņš Rubenis, Romāns Vainšteins, Harald Schlegelmilch

Wissenschaft: Universität Lettlands, Lettisch-Literärische Gesellschaft, Lettische Nationalbibliothek

Polytechnikum Riga

Personen: Friedrich Georg Wilhelm Struve, Augusts Kirhenšteins

Religion: Kloster Daugavgrīva (Dünamünde), Aglona, Laima und Perkons,
Personen: Jānis Pujats, Jānis Vanags, Ernst Glück,

Diverses: Rigaer Schwarzer Balsam, Miss Lettland, Allasch, Piroggen

Catscan - Neue Artikel Letzte Änderungen

24.06.17 Bistum Livonien 19.12.16 Carl Friedrich von Stern 03.11.16 Stanislaus Fuchs 12.06.16 LVD-Baureihe Mn - Dace Melbārde 30.05.16 Uldis Augulis 26.05.16 Raimonds Bergmanis - Jānis Dūklavs - Rihards Kozlovskis 16.01.16 04.01.16 Wolffgang Hartmann 22.12.15 Hermann Helewegh - Henning Witte - Johann Witte (Archivar) 20.11.15 Alexander Gottschalk von Sengbusch - Carl Gustav von Sengbusch 08.11.15Jānis Reirs 18.09.15 Massaker von Dąbrówka Nowa 01.08.15 Ilgvars Misāns

Politik Geschichte

Die junge Republik hat durch die Aufnahme in NATO und Europäische Union ihre wichtigsten außenpolitischen Ziele erreicht. Die Innenpolitik ist vor allem durch die schwierige wirtschaftliche Lage und die Integration der großen russischen Bevölkerungsgruppe geprägt.

Staat: Saeima, Verwaltungsgliederung Lettlands, Nichtbürger (Lettland)

Außenpolitik: Nato Osterweiterung, Eurozone

Parteien: Vienotība, Saskaņas Centrs, ZZS, Für Vaterland und Freiheit/LNNK, LPP/LC

2-Lat-Münze

Personen: Valdis Dombrovskis, Nils Ušakovs, Andris Šķēle, Einars Repše

Militär: Nacionālie bruņotie spēki (Streitkräfte), Latvijas Gaisa spēki (Luftstreitkräfte)

Sonstiges: Nationalhymne Lettlands, Deutsche Botschaft Riga

Das Land wurde seit dem Mittelalter von verschiedenen ausländischen Mächten beherrscht. Geschichtlich gesehen war bis zur Unabhängigkeit Lettlands 1919 vor allem die polnische, schwedische, russische und deutsch-baltische Oberschicht von Bedeutung.

Vorzeit(vor 1200): Liven, Balten, Jersika
Personen: Kaupo, Wjatschko

Mittelalter(1200-1561): Hanse, Schwertbrüderorden, Erzbistum Riga
Personen: Meinhard von Segeberg, Wilhelm von Brandenburg, Gotthard Kettler

Neuzeit(1562-1918):Kurländische Kolonialgeschichte, Frieden von Nystad, Neue Strömung, Lettische Schützen
Personen:Otto von Vietinghoff, Jukums Vācietis

Neueste Zeit:(ab 1918) Lettischer Volksrat, Friede von Riga, Rigaer Ghetto
Personen:Kārlis Ulmanis, Pēteris Stučka, Rūdolfs Bangerskis,

Medien Wirtschaft und Verkehr Listen

Zeitungen: Diena, Latvijas Avīze, Baltische Rundschau, Baltic Times

Hörfunk: Latvijas Radio, European Hit Radio, Radio Skonto

Fernsehen: Latvijas Televīzija, LNT, TV3 (Viasat)

Internet: Delfi [1], [2],

Geldwirtschaft: lettische Lats, NASDAQ OMX Riga, Lettische Euromünzen, Parex-Bank

Wirtschaft: Freihafen von Ventspils, Latvijas Gāze, Baltischer Tiger, Zentralmarkt Riga,

Verkehr: Lettlands Staatsstraßen, AirBaltic, Rīgaer Waggonbaufabrik, Rail Baltica


Geographie, einzelne Orte

Riga

  • Liste der Kirchen in Riga
  • Liste der höchsten Bauwerke in Riga

Persönlichkeiten

Riga

  • Liste von Söhnen und Töchtern der Stadt Riga

Geschichte

Politik

Wirtschaft, Infrastruktur

Sprache, Bildung

Sport


Lettland in Schwesterprojekten: Commons Bilder  Wiktionary Wörterbuch  Wikinews News
Was sind Portale? | weitere Portale unter Wikipedia nach Themen
Qualitätsprädikat: informative Portale alphabetisch und nach Themen

Auf dieser Seite eingebundene Bilder

Urheber: Der ursprünglich hochladende Benutzer war Zscout370 in der Wikipedia auf Englisch, Bild-Name: Coat_of_Arms_of_Latvia.svg, Lizenz: Public domain
Beschreibung:

Converted EPS file from http://www.km.gov.lv/UI/main.asp?id=12781 to en:SVG.

en:Category:Coat of arms images

Urheber: Der ursprünglich hochladende Benutzer war Zscout370 in der Wikipedia auf Englisch, Bild-Name: Coat_of_arms_of_Latvia.svg, Lizenz: Public domain
Beschreibung:

Converted EPS file from http://www.km.gov.lv/UI/main.asp?id=12781 to en:SVG.

en:Category:Coat of arms images

Urheber: SKopp, Bild-Name: Flag_of_Latvia.svg, Lizenz: Public domain
Beschreibung: Flagge Lettlands
Urheber: Christopher Voitus, Bild-Name: Liepaja-Beach.jpg, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Beschreibung: Strand von Liepaja, Lettland
Urheber: Laima Gūtmane (simka…, Bild-Name: Latvijas_Nacionālā_bibliotēka_-_National_Library_of_Latvia_-_panoramio_(1).jpg, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Beschreibung:

Latvijas Nacionālā bibliotēka / National Library of Latvia

Urheber: User:Superdreadnought, User:Niabot, Bild-Name: Qsicon_lesenswert.svg, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Beschreibung: Bewertungsicon „Lesenswert“ der deutschsprachigen Wikipedia
Urheber: Hinweis: In Deutschland und möglicherweise anderen Ländern sind bestimmte Werke, die vor dem 1. Juli 1995 veröffentlicht wurden, bis zu 70 Jahren nach Ableben des Autors geschützt. Siehe aktuelle Rechtslage in Deutschland, dort letzter Absatz.

In Deutschland kann diese Lizenzvorlage bei Werken, die vor 1995 veröffentlicht wurden, daher nur genutzt werden, wenn nachgewiesen werden kann, dass der Urheber in den 70 Jahren nach Veröffentlichung nicht bekannt wurde oder sich zur Urheberschaft bekannt hat. Dies ist bei verwaisten Werken häufig nicht möglich; in diesem Fall kann dieser Lizenzbaustein nicht genutzt werden.

Wenn dieses Werk anonym oder pseudoanonym ist, benutze diese Vorlage für Medien, die Werke zeigen, welche vor mindestens 70 Jahren veröffentlicht wurden.

Sollte die Erstveröffentlichung im Vereinigten Königreich erfolgt sein, nutze {{PD-UK-unknown}}., Bild-Name: Riga_polytechnikcum_university_of_latvia.jpg, Lizenz: Public domain
Beschreibung: The Riga Polytechnikum - now The University of Latvia's main building.
Urheber: Die Autorenschaft wurde nicht in einer maschinell lesbaren Form angegeben. Es wird Zscout370 als Autor angenommen (basierend auf den Rechteinhaber-Angaben)., Bild-Name: Flag_of_the_President_of_Latvia.svg, Lizenz: Public domain
Beschreibung:

The flag that is used by the President of Latvia.

Urheber: Coin: The Bank of Latvia
Photo: Cocoloi, Bild-Name: 2Lati_1999.png, Lizenz: Public domain
Beschreibung:

2 Lati Latvia 1999

Obverse: The large coat of arms of the Republic of Latvia is placed in the central circle. The inscriptions LATVIJAS REPUBLIKA and 1999, each arranged in a semicircle and separated by two dots, are in the outer ring respectively above and beneath the central motif.

Reverse: The upper part of the central circle features a cow, with the figure 2 directly beneath. The inscription LATI is arranged in the bottom part of the outer ring. The background motif (clouds and grass) links the central circle with the outer ring.

Edge: Reeded; two inscriptions LATVIJAS BANKA (Bank of Latvia), separated by dots.

Urheber: SVG version was created by User:Grunt and cleaned up by 3247, based on the earlier PNG version, created by Reidab., Bild-Name: Commons-logo.svg, Lizenz: Public domain
Beschreibung:

The Wikimedia Commons logo, SVG version.

Urheber: Der ursprünglich hochladende Benutzer war Melancholie auf Wiktionary auf Deutsch, Bild-Name: Wiktionary-logo-de.png, Lizenz: Public domain
Beschreibung: Lokale Logo-Version des deutschen Wikitionary (wenn nicht angemeldet).
Urheber: unbekannt, Bild-Name: Wikinews-logo.png, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Urheber: , Bild-Name: Portal.svg, Lizenz: CC BY 2.5
Beschreibung: Icon for Wikimedia project´s portals.
Urheber: User:Niabot, Bild-Name: Qsicon_informativ.svg, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Beschreibung: Icon used to mark article that is informativ in the German Wikipedia