Portal:Kurdistan

Themenbereich Kurdistan: Projekt | Portal
Bearbeiten Das Portal Kurdistan
Kurdish-inhabited area by CIA (1992).jpg
Hûn bi xêr hatin
und willkommen im


Portal Kurdistan
Akdamar01.jpgMount ararat from east of dogubeyazit.jpgKurdistan1.jpg
Bearbeiten Kurzinfo

Kurdistan ist eine kulturelle Region im Nahen Osten und bedeutet übersetzt „Land der Kurden“. Da dieses Gebiet räumlich nicht klar definiert ist und insbesondere keine anerkannte politische Einheit bildet, bezeichnet es überwiegend das Gebiet mit mehrheitlich kurdischer Bevölkerung. Diese durch die kurdische Kultur geprägte Region umfasst Teile der Türkei, Syriens, Iraks und Irans mit unterschiedlicher Akzeptanz und entsprechend kultureller Ausprägung, was insbesondere durch die Stellung der kurdischen Bevölkerung in der Türkei im Gegensatz zur Autonomen Region Kurdistan im Nordirak mit eigener Armee, eigener Währung und eigenem Parlament deutlich wird. Dieses Portal soll einen thematischen Überblick über Kurdistan, die kurdische Kultur und Gesellschaft sowie deren Geschichte ermöglichen.

Bearbeiten Geschichte und Politik
Geschichte
Der İshak Paşa Sarayı nahe Doğubeyazıt
Politik
Masud Barzani, ein kurdischer Politiker im Irak
Bearbeiten Geographie
Städte
Kurdische Siedlungsgebiete

Adıyaman· Adilcevaz · Afrin · Ahlat · Ain al-Arab · Akrê · Aleppo · Al-Bab · Amediye · Amude · Hewlêr· ar-Raqqa · Baladruz · Batman · Beşiri · Bukan · Cizre ·Chanaqin· Divriği · Dschamdschamāl · Diyarbakır · Doğubeyazıt · Dohuk · Elbistan · Erzincan · Halabdscha · Hakkâri · Harput · al-Hasaka · İdil · Kahramanmaraş · Kermānschāh · Kirkuk · Koysancak · Laçın · Lalisch · Mahabad · Malatya · Mardin · Marivan · Malazgirt · Mosul · Midyat · Muş · Nizip · Nusaybin · Pazarcik· Piranshahr · Qamischli · Ra's al-'Ayn · Sanandadsch · Şanlıurfa · Saqqez · Sardasht · Silvan · Sirnak · Sivas · Sulaimaniyya · Tatvan · Urmia · Van · Varto · Viranşehir · Yüksekova · Zaxo

Provinzen

Adıyaman · Ağrı · Aleppo · Al-Hasaka · Ar-Raqqa · Arbil · Ardahan · Batman · Bingöl · Bitlis · Diyarbakır · Diyala · Elazığ · Erzincan · Erzurum · Gaziantep · Hakkari · Hamadan · Iğdır · Ilam · Kahramanmaraş · Kars · Kermānschāh · Kilis · Kirkuk · Provinz Kurdistan · Lorestan · Malatya · Mardin · Muş · Ninawa · Dihok · Sulaimaniyya · Siirt · Sivas · Tunceli · Van · West-Aserbaidschan · Şanlıurfa · Şırnak

Sonstiges
Bearbeiten Kultur und Gesellschaft
Kurdische Medien
  • Sonstiges: Roj TV · Kurdistan TV


Gesellschaft

Kurden · Flagge Kurdistans · Aşiret · Badinan · Emir · Kurdische Namen · Martin van Bruinessen · Zaza · Rizgar Muhammad Amin · Seyran Ateş · Şerafettin Kaya · Said Nursi · Roya Tuloui · İsmail Beşikçi · Kelhurî

Wirtschaft und Technik

Bagdadbahn · Atatürk-Staudamm · Südostanatolien-Projekt · Baku-Tiflis-Ceyhan-Pipeline · Özlüce-Talsperre · Keban-Talsperre · Hidir Düzgün · Kurdischer Dinar · Tischrin-Talsperre

Bearbeiten Schnellstart
Bearbeiten Artikel mit Prädikat

Qsicon Exzellent.svg   Exzellent

Qsicon lesenswert.svg   Lesenswert

Bearbeiten Ausgezeichnete Artikel
Qsicon lesenswert.svg Lesenswerte Artikel

Der Dschabal Sindschar (arabisch جبل سنجار, DMG Ǧabal Sinǧār; kurdisch چیای شه‌نگال/ شه‌نگار Çiyayê Şingal/Şingar) ist ein Höhenzug im Nordirak westlich der Stadt Mosul nahe der syrischen Grenze, der von der inzwischen endgültig zerstörten Bauern- und Hirtenkultur jesidischer Kurden geprägt worden ist... Weiterlesen

Bearbeiten Artikel des Monats

Der Scheich Ubeydallah Aufstand war der erste primär nationalistisch motivierte Kurdenaufstand der Geschichte. Er brach 1879 aus und richtete sich zunächst gegen das Osmanische Reich und später gegen Persien. Angeführt wurde der Aufstand von Scheich Ubeydallah, dem mächtigsten Kurdenführer seiner Zeit. Er mobilisierte dabei eine Reihe von Kurdenstämmen. Der Aufstand scheiterte. Ubeydallah wurde gefasst undmehr...

Bearbeiten Bild des Monats
Ishak Pasha Palace.jpg
Der Ishak-Pascha-Palast in der Osttürkei
Bearbeiten Neue Artikel

09.04. Faili-Kurdisch

Bearbeiten Fehlende Artikel

Çerxa Şoreşê - Govend (en) - Halparke - Hêzên Parastina Civakî (HPC) - Hêzên Xweparastinê (en) - Islamic Azad University of Mahabad - Kurdisches Newroz -Universität von Afrin (en) -University of Rojava (en) - Yekîtî

Biografien: Fattah Abdoli - Ilham Ahmed - Homayoun Ardalan commons - Muhamad Salih Dilan (en) - Emînê Evdal (en) - Bese Hozat - Hama Jaza - Sara Kaya - Mazlum Kobane - Adel Murad (en) - Leila Mustafa - Can Polat - Qedrîcan (en) - Mihemed Şêxo (en) - Xelîl Xemgîn - mehr

Bearbeiten Artikel, die eine Überarbeitung benötigen
Bearbeiten Sonstiges
Bearbeiten Partnerportale
Bearbeiten Mitmachen und Kontakt

Wir Mitglieder des WikiProjektes Kurdistan kümmern uns um dieses Portal. Wir freuen uns, wenn gerade du auch mitmachen möchtest. Zu Diskussion und Kontaktaufnahme nutze folgende Links

  • Für Portal-Fragen
    Evolution-tasks.png
  • Für Fragen zu Kurdistan-Kurden-Artikeln
  • Hier kannst du uns kontaktieren
WikiProjekt Kurdistan

Regionenportale: Aachener Städteregion · Alaska · Alpenrheintal · Altmark · Arabische Welt · Arktis · Region Augsburg · Baskenland · Bergisches Land · Bodensee · Region Bonn/Rhein-Sieg · Braunschweig · Landkreis Diepholz · Dobrudscha · Dresden · Kreis Düren · Eifel · Elbe-Elster · Elbe-Weser-Dreieck · Elbsandsteingebirge · Emsland · Erzgebirge · Färöer · Franken · Region Frankfurt/Rhein-Main · Grönland · Harz · Heilbronn · Hausruckviertel · Hunsrück · Ilm-Kreis · Industrieviertel · Innviertel · Kaliningrad · Katalonien · Kurdistan · Lausitz · Landkreis Lörrach · Lüneburger Heide · Region Memmingen · Mittelhessen · Mittelrhein · Moldau · Mostviertel · Mühlviertel · Münsterland und Tecklenburger Land · Muntenien · Region Niederrhein · Nordpfälzer Bergland · Oberschlesien · Odenwald · Oldenburger Münsterland · Oltenien · Osnabrücker Land · Deutschsprachige Gemeinschaft Ostbelgien · Ostfriesland · Ostpreußen · Ostwestfalen-Lippe · Pfälzerwald · Pommern · Rems-Murr-Kreis · Rhein-Erft-Kreis · Rhein-Kreis Neuss · Rhein-Main · Rhein-Neckar · Rheinhessen · Rhön · Ruhrgebiet · Salzkammergut · Sardinien · Sauerland · Schlesien · Schwäbische Alb · Siebenbürgen · Siegerland und Wittgenstein · Sizilien · Stuttgart · Südosteuropa · Südtirol · Tibet · Traunviertel · Waldviertel · Weinviertel · Westerwald · Westmittelfranken


Was sind Portale? | weitere Portale unter Wikipedia nach Themen
Qualitätsprädikat: informative Portale alphabetisch und nach Themen


Auf dieser Seite verwendete Medien

GreaterMiddleEast2.png

Traditional and G8 greater middle east.

The Middle East is all these green + all of East Africa
Qsicon Exzellent.svg
Autor/Urheber: User:Niabot, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Das Zeichen wird dazu genutzt, besonders gut geschriebene Artikel in der deutschsprachigen Wikipedia zu kennzeichnen
Ishak Pasha Palace.jpg
Autor/Urheber:

[https://www.flickr.com/photos/35943421@N00

  • saipal]
, Lizenz: CC BY 2.0
The İshak Paşa Sarayı was begun in in 1685 by Çolak Abdi Paşa and completed in 1784 by his son, a Kurdish chieftain named İshak. It's 6 km uphill from the city of Doğubeyazıt in Far-Eastern Turkey, 30 km from the Iranian border.
Exact location on Google maps: http://maps.google.com/?q=039.519469,044.122381&t=k&z=10
Evolution-tasks.png
Autor/Urheber: Artwork by Tuomas Kuosmanen <tigert_at_ximian.com> and Jakub Steiner <jimmac_at_ximian.com>, Lizenz: GPL
Tasks icon from the Evolution project
Kurdistan1.jpg
Autor/Urheber: Die Autorenschaft wurde nicht in einer maschinell lesbaren Form angegeben. Es wird Mr.minoque als Autor angenommen (basierend auf den Rechteinhaber-Angaben)., Lizenz: CC BY-SA 2.5

Landschaft im iranischen Kurdistan Autor:Mr.minoque Mai 2005

Landscape in Iran/Kurdistan
Qsicon lesenswert.svg
Autor/Urheber: User:Superdreadnought, User:Niabot, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Bewertungsicon „Lesenswert“ der deutschsprachigen Wikipedia
İshak Paşa Sarayı.jpg
Autor/Urheber: unknown, Lizenz: CC BY-SA 2.0 de
Portal.svg
Autor/Urheber: , Lizenz: CC BY 2.5
Icon for Wikimedia project´s portals.
Flag of Iran.svg
Flagge des Irans. Die dreifarbige Flagge wurde 1906 eingeführt, aber nach der Islamischen Revolution von 1979 wurden die Arabische Wörter 'Allahu akbar' ('Gott ist groß'), in der Kufischen Schrift vom Koran geschrieben und 22-mal wiederholt, in den roten und grünen Streifen eingefügt, so daß sie an den zentralen weißen Streifen grenzen.
Wikipedia-logo.png
Autor/Urheber: version 1 by Nohat (concept by Paullusmagnus);, Lizenz: GFDL
Wikipedia logo, square, no text
Gegenwärtiges Kerngebiet der kurdischen Siedlungsgebiete.jpg
Autor/Urheber: Der ursprünglich hochladende Benutzer war Captain Blood in der Wikipedia auf Deutsch, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Gegenwärtiges Kerngebiet der kurdischen Siedlungsgebiete
LocationAsia.svg
Weltkarte mit Fokus auf Asien
Qsicon informativ.svg
Autor/Urheber: User:Niabot, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Icon used to mark article that is informativ in the German Wikipedia