Portal:Geist und Gehirn

Phrenology1.jpg
Brain chrischan 300.gif

Portal Geist und Gehirn

Dieses Portal dient der interdisziplinären Vernetzung zwischen der Philosophie, den Neuro- und den Kognitionswissenschaften und der Psychologie

Übersichtsartikel

Einen allgemeinen Überblick zum Portalthema bieten die Artikel Geist, Bewusstsein und Gehirn. Die philosophische Debatte wird im Artikel Philosophie des Geistes weiter ausgeführt, die empirische Forschung wird im Artikel Kognitionswissenschaft dargestellt. Will man sich über die neurowissenschaftliche Bewusstseinsforschung informieren, so sollte man auf den Artikel Neuronales Korrelat des Bewusstseins zurückgreifen.

Einen Einstieg in die Einzelwissenschaften bieten die Artikel Psychologie, Neurowissenschaft und Künstliche Intelligenz. Sucht man nach speziellen Artikeln, so empfiehlt sich das Stöbern in den Kategorien, etwa in der Kategorie:Kognitionswissenschaft, der Kategorie:Psychologie oder der Kategorie:Philosophie des Geistes.

Wir freuen uns über Mitarbeit im Themenbereich Geist und Gehirn! Fragen können problemlos auf der Diskussionsseite gestellt werden.

Gorilla tool use.png

Als Werkzeuggebrauch bei Tieren gilt die Anwendung externer Objekte zur Erweiterung der Funktionen des eigenen Körpers, um ein unmittelbares Ziel zu erreichen. Diese von Jane Goodall stammende Definition schließt zum Beispiel die Verwendung des Schnabels beim Zerhacken von Schnecken (hochschleudern und auf den Boden fallen lassen) aus. Auch der Transport von Zweigen und deren Einbau ins Nest zählt nicht zum Werkzeuggebrauch. Eine andere Definition beschreibt Werkzeuggebrauch als die Handhabung eines unbelebten Objektes, mit dessen Hilfe die Position oder Form eines weiteren Objektes verändert wird.

Dem Gebrauch von Werkzeugen im Tierreich wurde erst mit dem Aufschwung der Tierpsychologie und der aus ihr hervorgegangenen Ethologie wissenschaftliche Aufmerksamkeit zuteil. Bahnbrechend waren die Studien von Wolfgang Köhler in seiner kleinen Forschungsstation auf Teneriffa. Vor diesen 1917 und erneut 1921 publizierten Studien hatte der Werkzeuggebrauch, von anekdotischen Einzelfallschilderungen abgesehen, als das alleinige Vorrecht der Menschen gegolten. Die Gattung Homo wurde zeitweise u. a. durch den Nachweis von Werkzeuggebrauch gegen zeitlich frühere Gattungen der Echten Menschen abgegrenzt.

weitere Artikel des Monats
Empfehlenswert
Qsicon Exzellent.svg Exzellente Artikel

Akrasia - Diffusions-Tensor-Bildgebung - Hirnmetastase - Komplexitätstheorie - Motorcortex - Multiple Sklerose - Neuroethik - Neurofibromatose Typ 1 - Philosophie - Gesprochener InhaltPhilosophie des Geistes - Qualia - Restless-Legs-Syndrom - Verbal Behavior - Wahnsinn

Qsicon lesenswert.svg Lesenswerte Artikel

Analytische Philosophie -

Bewusstsein - Bewusstseinszustand - Blutversorgung des Gehirns - René Descartes - Depression - Dualismus - Erkenntnistheorie - Evolutionäre Psychologie - Funktionalismus (Philosophie) - Gedächtnissport - Geschmack (Sinneseindruck) - Homunculus - John Searle - Immanuel Kant - Kritischer Rationalismus - Künstliches Neuron - Liebe - The Mismeasure of Man - Naturalismus (Philosophie) - Neurobiologische Schizophreniekonzepte - Neurologie - Neuronales Korrelat des Bewusstseins - Reduktionismus - Parasympathikus - Philosophische Anthropologie - Physikalismus - Spracherkennung - Syllogismus - Werkzeuggebrauch bei Tieren

Personen

Neurowissenschaftler (siehe auch Kategorie:Neurobiologe und Kategorie:Physiologe):

Hans Berger - Dietmar Biesold - Korbinian Brodmann - Jean-Pierre Changeux - John Carew Eccles - Gerald M. Edelman - Hans Flohr - Donald O. Hebb - David H. Hubel - Eric Richard Kandel - Christof Koch - Benjamin Libet - Paul D. MacLean - Randolf Menzel - Wilder Penfield - Santiago Ramón y Cajal - Gerhard Roth - Oliver Sacks - Rainer Schwarting - Wolf Singer - Roger Sperry - Heinz Wässle

Psychologen, KI'ler und generelle Kognitionswissenschaftler

(siehe auch Kategorie:Kognitionswissenschaftler):

James Anderson - John R. Anderson - Frederic C. Bartlett - Noam Chomsky - Antonio Damasio - Stanislas Dehaene - Jerry Fodor - Heinz von Foerster - Howard Gardner - Michael Gazzaniga - Douglas R. Hofstadter - Joseph LeDoux - Warren McCulloch - Marvin Minsky - Allen Newell - Roger Penrose - Jean Piaget - Steven Pinker - Walter Pitts - Wolfgang Prinz - David Rumelhart - Roger Schank - Herbert A. Simon - Alan Turing - Anne Treisman - Joseph Weizenbaum - Norbert Wiener

Philosophen

Allen Newell - Roger Penrose - Jean Piaget - Steven Pinker - Walter Pitts - Wolfgang Prinz - Roger Schank - Herbert A. Simon - Alan Turing - Anne Treisman - Joseph Weizenbaum - Norbert Wiener

(siehe auch Kategorie:Vertreter der Philosophie des Geistes):

David Malet Armstrong - Ansgar Beckermann - Peter Bieri - Ned Block - Thomas Buchheim - Tyler Burge - David Chalmers - Patricia Churchland - Paul Churchland - Daniel Dennett - Rafael Ferber - Owen Flanagan - Jerry Fodor - Peter Hacker - Dirk Hartmann - Heinz-Dieter Heckmann - Ted Honderich - Terence Horgan - Peter van Inwagen - Frank Cameron Jackson - Jaegwon Kim - Gottfried Wilhelm Leibniz - David Lewis - Colin McGinn - Thomas Metzinger - Ruth Millikan - Martine Nida-Rümelin - Alva Noë - Michael Pauen - John Perry Ullin Place - Karl Popper - Hilary Putnam - Richard Rorty - Lynne Rudder Baker - Gilbert Ryle - John Searle - John Smart - Michael Tye - Ludwig Wittgenstein

Disziplinenordnung
Artikel mit Mängeln

Achim Stephan, Adaptive Control of Thought, Bewusstseinsforschung, Denken, Emotion, Excitotoxizität, Executive-Process/Interactive Control, Gedächtnis, Geist, Gerald M. Edelman, Großhirnrinde, Hirnforschung, Inselbegabung, Introspektion, Kognitionspsychologie, Kognitive Architektur, Materialismus, Mentalese, Neuroanatomie, Neurolinguistik, Neurophysiologie, Neurowissenschaft, Neutraler Monismus, Psycholinguistik, Seelenblindheit, Semantisches Priming, Split Brain, Tanztherapie, Visuelle Wahrnehmung

Fehlende Artikel

, Jean-Baptiste Bouillaud, , , ,‎ , , , , , , , , , Adolph Hannover, , , , , Stephen Kosslyn, , , , , , Michael Posner (Psychologe), , , Antti Revonsuo, , , , , , , , , ,


Weblinks

Auf dieser Seite eingebundene Bilder

Urheber: scanned by de:Benutzer:Summi, Bild-Name: Phrenology1.jpg, Lizenz: Public domain
Beschreibung: de:Phrenologie
Urheber: Christian R. Linder, Bild-Name: Brain_chrischan_300.gif, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Beschreibung: Animated sequence of saggital transections through the human brain.
Urheber:

See Source

, Bild-Name: Gorilla_tool_use.png, Lizenz: CC BY 2.5
Beschreibung: A first time for everything: This adult female Western lowland gorilla in Nouabalé-Ndoki National Park, northern Congo, uses a branch as a walking stick to gauge the water's depth, proving that gorillas use tools too.
From the magazine: as part of an ongoing study of western gorillas in Nouabalé-Ndoki National Park in the Republic of Congo, Thomas Breuer, Mireille Ndoundou-Hockemba, and Vicki Fishlock reveal that gorillas are just as resourceful as the other great apes. From an observation platform at Mbeli Bai, a swampy forest clearing that gorillas frequently visit to forage, Breuer et al. observed an adult female gorilla named Leah (a member of a long-studied gorilla group) at the edge of a pool of water, “looking intently at the water in front of her.” Leah walked upright into the water, but stopped and returned to the edge when the water reached her waist. She then walked back into the water, grabbed a branch in front of her, detached it, and, grasping it firmly, repeatedly jabbed the water in front of her with the end of the branch, “apparently using it to test the water depth or substrate stability.” She continued walking across the pool, branch in hand, “using it as a walking stick for postural support.”
Urheber: User:Niabot, Bild-Name: Qsicon_Exzellent.svg, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Beschreibung: Das Zeichen wird dazu genutzt, besonders gut geschriebene Artikel in der deutschsprachigen Wikipedia zu kennzeichnen
Urheber: Nethac DIU, waves corrected by Zoid, Bild-Name: Loudspeaker.svg, Lizenz: Public domain
Beschreibung: Lautsprecher für Hörbeispiele
Urheber: User:Superdreadnought, User:Niabot, Bild-Name: Qsicon_lesenswert.svg, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Beschreibung: Bewertungsicon „Lesenswert“ der deutschsprachigen Wikipedia
Urheber: , Bild-Name: Portal.svg, Lizenz: CC BY 2.5
Beschreibung: Icon for Wikimedia project´s portals.