Portal:Elbe-Weser-Dreieck

Wappen des ehemaligen Territoriums Bremen-Verden
Willkommen!

Herzlich willkommen im Portal Elbe-Weser-Dreieck. Hier findest du einen Überblick zum Themenbereich Elbe-Weser-Dreieck in der deutschsprachigen Wikipedia. Diese Seite ist zugleich Register der Artikel aus dem Elbe-Weser-Dreieck in der Wikipedia.

Die Region Elbe-Weser-Dreieck

Lage des Elbe-Weser-Dreiecks in Deutschland

... liegt im nördlichen Niedersachsen zwischen den Mündungen der Flüsse Weser und Elbe. Ihre Eckpunkte bilden in etwa die beiden Groß- und Hansestädten Bremen und Hamburg, sowie die Stadt Cuxhaven an der Nordwestspitze. Sie deckt sich in großen Teilen mit dem historischen Regierungsbezirk Stade, also dem ehemaligen Territorium Bremen-Verden (Herzogtum Bremen und Herzogtum Verden).

Heute entspricht das Gebiet den Landkreisen

Wappen Landkreis Stade.svg Stade, Wappen Landkreis Cuxhaven 2018.svg Cuxhaven, DEU Landkreis Osterholz COA.svg Osterholz, DEU Landkreis Rotenburg Wuemme COA.svg Rotenburg, Wappen Landkreis Verden.png Verden (letzterer nur teilweise),

und der Stadt Wappen Bremerhaven.png Bremerhaven.

Mehr...

Geographie und Natur

caption

Regionen: Altes LandKehdingenLand HadelnLand WurstenLandwürden

Landschaften und Naturräume: Achim-Verdener GeestHohe LiethLintelner GeestOsterholzer GeestOsterstadeStader Geest – Wesermünder Geest – WümmeniederungZevener Geest

Flüsse und Bäche: Aue (Oste)BeekBeverDrepteQsicon Exzellent.svg ElbeEste GeesteHammeLesumLuneLühe – Mehe – MedemOsteRammeRodauScharmbecker Bach – Schönebecker Aue - Schwinge – Twiste – UnterelbeQsicon Exzellent.svg WeserWiedauWienbeckWümmeWörpe

Seen: Balksee – Bederkesaer See – Breites Wasser – Bullenseen – Dahlemer See – Flögelner See – Hemmoorer Kreidesee – Ohlenstedter Quellseen

Kanäle: Bederkesa-Geeste-Kanal – Elbe-Weser-SchifffahrtswegHadelner Kanal – Neuhaus-Bülkauer Kanal – Oste-Hamme-Kanal – Oste-Schwinge-Kanal

Geländeerhebungen: Deutscher Olymp – Litberg – Silberberg – WesterbergWeyerbergWingst

Moore: AhlenmoorLanges Moor – Stoteler Moor – Teufelsmoor

Wälder: Wernerwald

Inseln: Harriersand – Großer Knechtsand – KrautsandLühesandNeuwerkNigehörnScharhörn – Schwarztonnensand

Nationalparks: Nationalpark Hamburgisches WattenmeerNationalpark Niedersächsisches Wattenmeer

Geschichte

caption

Allgemein: ChaukenFriesenSachsenFeddersen WierdeHeilangauQsicon lesenswert.svg Geschichte von Hadeln und Wursten – Geschichte des Landkreises Cuxhaven - Männer vom MorgensternLandschaftsverband StadeLandschaft der Herzogtümer Bremen und Verden

Krieg und Militär Belumer Schanze – Bremen-Verdener FeldzugKonvention von Kloster Zeven

Kirche: Erzbistum BremenBistum Verden

Sturmfluten: Burchardiflut – Allerheiligenflut 1436 – Erste Marcellusflut – JulianenflutSturmflut 1962Weihnachtsflut 1717Zweite Marcellusflut

Küstenschutz und Kolonisierung: MoorkolonisierungHollerkolonisationSietwendeWarftOstesperrwerk – Schöpfwerk Otterndorf

Recht: Spatenrecht

Wissenschaft: Berthold Seliger Forschungs- und EntwicklungsgesellschaftOperation Backfire – Raketenstarts in Cuxhaven – Straßenbahn Cuxhaven - Sternwarte Lilienthal

Wirtschaft: Scharmbecker Tuchmacherzunft – StackbuschTorfkahn (Teufelsmoor)

Historische Verwaltungseinheiten: Grafschaft StadeDépartement des Bouches de l’ElbeDepartement der WesermündungenRegierungsbezirk LüneburgRegierungsbezirk StadeLandkreis BremervördeLandkreis Land HadelnLandkreis WesermündeGroß-Hamburg-GesetzStadt WesermündeKreis AchimKreis BlumenthalKreis Hadeln - Kreis JorkKreis KehdingenKreis Neuhaus an der OsteKreis ZevenLandkreis GeestemündeLandkreis LeheAltkreis Rotenburg (Wümme)

Sonstiges: Hamburger Vergleich (1729)

Kultur

caption

Baudenkmäler: Alte LiebeBederkesaer RolandBurg Bederkesa – Bürgermeister-Smidt-Gedächtniskirche – Gut Sandbeck – Heidenschanze bei Sievern – Hünenstein – Klosterkirche St. MarienKugelbakeLeuchtturm Neuwerk – Loschenturm – Niedersachsenhaus – Schloss Agathenburg – Schloss Ritzebüttel – Schwebefähre Osten–Hemmoor – Dom zu Verden – Stadtkirche Rotenburg (Wümme)

Museen: AERONAUTICUM – Cohn-Scheune – Deutsches AuswandererhausDeutsches SchifffahrtsmuseumFort Kugelbake – Natureum Niederelbe – Morgenstern-MuseumSchwedenspeicher-Museum – Seute Deern – – WrackmuseumZoo am Meer

Veranstaltungen: Buxtehuder Bulle – Scharmbecker Herbstmarkt – Sail Bremerhaven

Kulturgüter: Der Hase und der Igel

Sprache StandarddeutschBremer DialektHamburger Dialekt – „missingsch“ – niedersächsischPlattdeutsch

Regionale Küche: FliederbeersuppeGrünkohlessenHadler Hochzeitssuppe – Hamburger Aalsuppe – Klüten – Knipp – Köm – LabskausPinkelRote GrützeStint – Steckrübeneintopf

Sport: BoßelnEsteringVfL FredenbeckREV BremerhavenEisbären BremerhavenSV Rot-Weiss CuxhavenBremerhaven 93Harsefeld Tigers - SG Achim/Baden

Hochschulen und Institute: Alfred-Wegener-InstitutHochschule Bremerhaven – Fachhochschule Nordostniedersachsen - Obstbauversuchsanstalt

Schulen: Athenaeum StadeHalepaghen-SchuleVincent-Lübeck-GymnasiumGymnasium Buxtehude Süd – Gymnasium Harsefeld

Sonstiges: ColumbuskajeDeutsche FährstraßeDeutsche Krimi-Straße – Liste der Orgeln zwischen Elbe und Weser – ObstmarschenwegOrgellandschaft zwischen Elbe und WeserSteubenhöft

Verwandte Portale

Coat of arms of Lower Saxony.svg Portal Niedersachsen

Bremen Wappen(Mittel).svg Portal Bremen

DEU Hamburg COA.svg Portal Hamburg

DEU Schleswig-Holstein COA.svg Portal Schleswig-Holstein

DEU Landkreis Lueneburg COA.svg Portal Lüneburger Heide

DEU Landkreis Diepholz COA.svg Portal Landkreis Diepholz

Wikipedia in der Niederdeutschen Sprache  
Wikipedia-logo.png  Plattdüütsch Wikipedia

Schon gewusst, dass ...?

Lesenswerte/Exzellente Artikel

Qsicon Exzellent.svg Elbe

Qsicon Exzellent.svg Weser

Qsicon Exzellent.svg Paula Modersohn-Becker

Qsicon lesenswert.svg Geschichte von Hadeln und Wursten

Qsicon lesenswert.svg St.-Jürgens-Kirche (Lilienthal)

Qsicon lesenswert.svg Heinrich Vogeler

Artikel im Review / Lesenswert / Exzellenz Kandidaturen

Review

Zur Zeit kein Kandidat

Lesenswert Kandidatur

Zur Zeit kein Kandidat

Exzellenz Kandidatur

Zur Zeit kein Kandidat

QSicon in Arbeit.svg

- - - - - - - - - mehr

Bilderwunsch Bilderwunsch (173)

Ahe (Kirchwistedt) · Ahrensmoor-Ost · Altwistedt · Aschwardener Flutgraben · Auequelle · Augustendorf (Gnarrenburg) · Bahnhof Bargstedt · Bahnhof Scheeßel · Beverner Wald · Beverniederung · Beweglichkeit (Denkmal) · Blankenwaters Wiesengraben · Blender Emte · Bollen (Achim) · Borstgrasrasen bei Badenstedt · Bremerhavener TV 1905 · Brillit · Brundorfer Moor · Bundesstraße 3 · Cappel-Neufeld · Christ König (Zeven) · Deichsende · Duxbach · Eich (Naturschutzgebiet) · Eichenschule Scheeßel · Eitze · Ekelmoor · Embsen (Achim) · Extensivweiden nördlich Langen · Fischgraben (Bever) · Flugplatz Hüttenbusch · Flugplatz Kührstedt-Bederkesa · Flugplatz Lauenbrück · Flugplatz Nordholz-Spieka · Flugplatz Rotenburg (Wümme) · Flugplatz Seedorf · Flugplatz Weser-Wümme · Frankenmoor · Franzhorn · Ganggrab bei Ostereistedt · Glindbusch · Glinstedt · Godenstedt · Goldbach (Este) · Grove (Geeste) · Groveniederung · Großes Everstorfer Moor · Großsteingrab Kakerbeck · Großsteingrab Ohrensen · Großsteingrab Völkersen · Großsteingräber bei Bokel · Großsteingräber bei Bramstedt · Großsteingräber bei Heine · Großsteingräber bei Stinstedt · Gut Brook · Gymnasium Sottrum · Haaßeler Bruch · Hainmühlen (Geestland) · Halsebach · Harrendorf (Hagen im Bremischen) · Heidhofer Teiche · Hemslinger Moor · Hepstedter Büsche · Heringskoop · Herz-Jesu-Kirche (Visselhövede) · Hinnebeck · Hinter dem Wieh Brock · Hl. Herz Jesu (Neuhaus/Oste) · Hohensteinsforst · Horst (Kirchwistedt) · Hünenbetten von Drangstedt · Ibbrigheim · Im Tadel · Ippensen (Vierden) · Jüdischer Friedhof (Achim) · Jüdischer Friedhof (Bederkesa) · Jüdischer Friedhof (Stotel) · Kahles und Wildes Moor · Kehdinger Moore · Kirche Apensen · Kleines Moor bei Sothel · Klint (Oste) · Klinten · Kooperative Gesamtschule Drochtersen · Kuhlmoor und Tiefenmoor · Kuhlstückenmoor · Kuhstedtermoor · Landschaftsschutzgebiet Buxtehuder Geestrand · Lehrdewiesen · Liebfrauen (Cuxhaven) · Liste der Baudenkmale in Cuxhaven · Liste der Baudenkmale in Steinau (Niedersachsen) · Liste der Naturdenkmale im Landkreis Cuxhaven · Liste der Naturdenkmale im Landkreis Verden · Liste der Naturdenkmale in Cuxhaven · Liste der Stolpersteine in Achim · Liste der Stolpersteine in Beverstedt · Liste der Stolpersteine in Cuxhaven · Liste der Stolpersteine in Ritterhude · Liste der geschützten Landschaftsbestandteile im Landkreis Cuxhaven · Liste der geschützten Landschaftsbestandteile im Landkreis Osterholz · Liste der geschützten Landschaftsbestandteile im Landkreis Rotenburg (Wümme) · Liste der geschützten Landschaftsbestandteile im Landkreis Stade · Liste der geschützten Landschaftsbestandteile im Landkreis Verden · Magerweide südöstlich Volkensen · Mehde-Aue · Mittlere Billerbeckniederung mit Nebenbächen · Moor bei Revenahe · Mühlenbachsee · Neuenlander Außendeich · Neuklosterholz · Nordsee-Stadion · Obere Geesteniederung · Oederquarter Moor · Osteschleife Hundswiesen · Otterstedter Beeke · Pennigbüttel · Quellental (Naturschutzgebiet) · Ramme (Fluss) · Rillenstein von Bliedersdorf · Rillenstein von Borchel · Rillenstein von Daudieck · Rillenstein von Hollenbeck · Rillenstein von Tarmstedt · Ringwall von Oersdorf · Rotes Moor (Niedersachsen) · Rummeldeisbeek · Schiffahrtsgesellschaft Oltmann · Schilf- und Wasserfläche Krautsand/Ostende · Schneckenstiege · Schnook, Außendeichsflächen bei Geversdorf · Schwarzes Moor bei Bülstedt · Schwingetal (Naturschutzgebiet) · Segelfluggelände Tarmstedt · Sender Visselhövede · Silbersee (Brundorf) · Spreckenser Moor · St. Benedikt (Bad Bederkesa) · St. Willehad (Cuxhaven) · St.-Marien-Kirche (Trupe) · Stader Schiffswerft · Stechginsterheide in Nordholz · Steinbeck (Naturschutzgebiet) · Steinbeck (Schwinge) · Steinbeckforst · Stellmoor und Weichel · Sturmflut 1962 · Swatte Flag · Taaken · Teichfledermausgewässer (Naturschutzgebiet) · Tide-Este · Twiste (Oste) · Untere Allerniederung im Landkreis Verden · Verdener Moor · Vethbach · Viktor Lebrecht von Trew · Vissel · Waller Flachteiche · Waller Moor · Wanhödener Moor · Wasserkruger Moor · Wedeholz · Wehbers Wassermühle · Wehldorf (Beverstedt) · Westerbeverstedt · Westliche Hälfte des Langen Moores · Westliches Borchelsmoor · Wiesen und Weiden nordöstlich des Breiten Wassers · Wieste (Fluss) · Wiestetal · Wildes Moor bei Stinstedt · Willes Heide · Wolfsgrund (Niedersachsen)


Wirtschaft und Verkehr

caption

Industrie: Airbus – Atlanta – Arcelor Bremen – BacardiBeck & Co. Bremer Lagerhaus GesellschaftDaimlerChryslerDow ChemicalEADSElbekreuzung 1Elbekreuzung 2E.ON AGFAUN Umwelttechnik GmbH & Co. KGFriedrich-Clemens-Gerke-Turm – Hachez – Kernkraftwerk StadeMondelēz International – Kraftwerk Schilling – Nadler Feinkost

Landwirtschaft: Obstbauversuchsanstalt Jork

Zeitungen und Anzeiger: Bremer Nachrichten – Bremervörder Anzeiger – Cuxhavener NachrichtenNordsee-ZeitungOsterholzer Anzeiger – Osterholzer Kreisblatt – Stader Tageblatt

Krankenhäuser: Klinikum BremerhavenAgaplesion Diakonieklinikum Rotenburg – Elbe Kliniken Stade-Buxtehude – Aller-Weser-Klinik

Straßenverkehr: Bundesautobahn 1Bundesautobahn 20Bundesautobahn 22Bundesautobahn 26Bundesautobahn 27Bundesstraße 6Bundesstraße 3Bundesstraße 71Bundesstraße 73Bundesstraße 74Bundesstraße 495Radfernweg Hamburg–BremenWesertunnel

ÖPNV Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen – Verkehrsgesellschaft Bremerhaven – Verkehrsgemeinschaft Nordost-Niedersachsen

Schienenverkehr: Buxtehude-Harsefelder EisenbahnEisenbahnen und Verkehrsbetriebe Elbe-WeserNiederelbebahnNiederweserbahnMoorexpressRollbahnWeser-Aller-BahnBahnstrecke Bremen–BremerhavenBahnstrecke Bremerhaven–BederkesaBahnstrecke Bremerhaven–CuxhavenBahnstrecke Bremervörde–WalsrodeWilstedt-Zeven-Tostedter EisenbahnBahnstrecke Bremerhaven–BuxtehudeMetronom EisenbahngesellschaftHanse-Netz

Schiffsverkehr: RadarturmElbfähre Glückstadt–WischhafenElbvertiefung

Flugverkehr: Verkehrslandeplatz Bremerhaven-LuneortFliegerhorst Nordholz

Personen

Söhne und Töchter der Region: (die Sternchen-Markierung * verlinkt auf den Geburtsort)

Otbert (Wunderheiler)* (um 1216) - Tjede Peckes* (um 1500–1517) Fahnenjungfrau – Vincent Lübeck* (1654–1740) Komponist – Amalie Wilhelmine von Königsmarck* (1663–1740) – Aurora von Königsmarck* (um 1663–1728) Mätresse – Carsten Niebuhr* (1733–1815) Forschungsreisender – Wilhelm Heinrich Jobelmann* (1800–1878) Historiker – August Karl von Goeben* (1816–1880) preußischer General – Hermann Allmers* (1821–1902) Schriftsteller und Heimatkundler – Nikolaus Tietjen (1873–1924) Politiker – Paul Diercke* (1874–1937) Kartograph – Gustav Wyneken* (1875–1964) Pädagoge – Otto Palandt* (1877–1951) Jurist – Karl Olfers * (1888–1968) Politiker – Alfred Vagts* (1892–1986) Schriftsteller und Historiker – Hinrich Wilhelm Kopf* (1893–1961) Politiker – Erich von Lehe * (1894–1983) Archivar, Historiker des Landes zwischen Niederelbe und Unterweser – Rudolf Welskopf * (1902–1979) Widerstandskämpfer, „Rädelsführer“ im „Buxtehuder Hochverräterprozess“ Heinrich Hellwege (1908–1991) Politiker – Ulrich de Maizière* (1912) deutscher General – Hermann Rauhe* (1930) Musikwissenschaftler und Musikpädagoge – Horst Eylmann (1933) Politiker – Hans G. Trüper * (1936) Historiker – Heinz-Günter Bargfrede* (1942) Politiker – Wolfgang von Geldern* (1944) Politiker – Stefan Aust* (1946) Journalist – Annette Faße* (1947) Politikerin – Joachim Stünker (1948) Politiker – Manfred Helmut Zöllmer* (1950) Politiker – Jörg Schulz* (1953) Bürgermeister von Bremerhaven – Juliette Schoppmann* (1980) Popsängerin –

Weitere Personen, die mit der Region verbunden sind:

Qsicon Exzellent.svg Arp Schnitger (1648–1719) Orgelbauer – Luneburg Mushard (1672–um 1708) Historiker – Jürgen Christian Findorff (1720–1792) Moorkolonisator – Johann Hieronymus Schroeter (1745-1816)) Astronom - Johann Heinrich Voß (1751–1826) Dichter und Übersetzer – Heinrich Böse (Kaufmann und Freiheitskämpfer in Bederkesa) – Carl Schuchhardt (1859–1943) Archäologe – Otto Modersohn (1865–1943), Maler – Fritz Mackensen (1866–1953), Maler – Fritz Overbeck (1869–1909), Maler – Heinrich Vogeler (1872–1942), Maler – Qsicon Exzellent.svg Paula Modersohn-Becker (1876–1907), Malerin – Walter Bertelsmann (1877–1963), Maler – Clara Westhoff (1878–1954), Malerin – Karl von Buchka (1885–1960) Politiker – Agnes Sander-Plump (1888–1980), Malerin – Lore Schill (1890–1968), Malerin – Fritz Uphoff (1890–1966), Maler – Paul Ernst Wilke (1894–1971), Maler – Bernhard Huys (1895–1973), Maler – Richard Oelze (1900–1980), Maler – Otto Meier (1903–1996), Keramiker – Peter Tobaben (1905–1972) Politiker – Werner Haarnagel (1907–1984) Archäologe – Walter Kempowski (1929) Schriftsteller – Peter Rühmkorf (1929) Schriftsteller – Elke Loewe (1940) Schriftstellerin – Jochen Bölsche (1945) Journalist – Johannes Schenk (1941), Schriftsteller – Ilse Janz (1945) Politikerin – Margrit Wetzel (1950) Politikerin – Enak Ferlemann (1963) Politiker – Martina Krogmann (1964) Politikerin – David McAllister (1971) Politiker –

Adelsgeschlechter: von Borch – von Brobergen – von Buxhoeveden – von der Deckenvon Düringvon Hodenberg – Lappe - von OstenGrafen von StotelUdonen – von Zesterfleth

Landesherren: Liste der Bischöfe von BremenListe der Bischöfe von VerdenHerzogtum Sachsen-Lauenburg

Orte

caption

Städte: BremenHamburgCuxhavenBremerhavenStadeBremervördeRotenburgVisselhövedeOsterholz-ScharmbeckBuxtehudeZevenOtterndorfGeestland

Samtgemeinden: ApensenBörde LamstedtBothelFintelFredenbeckGeestequelleLand Hadeln – Hambergen – Harsefeld – Hemmoor – HorneburgLüheNordkehdingenOldendorf-HimmelpfortenSelsingenSittensen – Sottrum – TarmstedtZeven

Gemeinden: AgathenburgAhausenAhlerstedtAlfstedtAnderlingenApensenArmstorfAxstedtBaljeBargstedtBasdahlBeckdorfBelumBeverstedtBliedersdorfBreddorfBrestBurwegBötersenBothelBülkauBülstedtCadenbergeDeinsteDeinstedtDollernDrochtersenDüdenbüttelEbersdorfElsdorfEngelschoffEstorfFarvenFintelFredenbeckFreiburg/ElbeGnarrenburgGrasbergGroß MeckelsenGroßenwördenGrünendeichGuderhandviertelGyhumHagen im BremischenHambergenHamersenHammahHarsefeldHassendorfHechthausenHeeslingenHeinbockelHellwegeHelvesiekHemmoorHepstedtHimmelpfortenHipstedtHollern-TwielenflethHollnseth – Holste – HorneburgHorstedtIhlienworthJorkKalbeKirchlintelnKirchtimkeKlein MeckelsenKranenburgKrummendeichKutenholzLamstedtLauenbrückLengenbostelLilienthalLoxstedtLübberstedtMittelnkirchenMittelstenaheNeuenkirchen (Altes Land)Neuenkirchen (Hadeln)NeuhausNordledaNottensdorfOberndorfOdisheimOederquartOerelOldendorfOstenOsterbruchOstereistedtOttersbergOytenReeßumRhadeRitterhudeSandbostelSauensiekScheeßelSchiffdorfSchwanewedeSeedorfSelsingenSittensenSottrumStadeSteinauSteinkirchenStemmenStinstedtTarmstedtTisteVahldeVierdenVollersodeVorwerkWannaWestertimkeWilstedtWingstWischhafenWohnsteWorpswedeWulsbüttelWurster Nordseeküste

Wichtige Ortsteile: BlumenthalLehe (Bremerhaven)Geestemünde – Flethe – DorumNordholzLangenBad BederkesaDuhnenDöseSahlenburg

Gerichte

Amtsgericht Blumenthal – Amtsgericht BremerhavenAmtsgericht Bremervörde – Amtsgericht Buxtehude – Amtsgericht Cuxhaven – Amtsgericht Osterholz – Amtsgericht Rotenburg (Wümme) – Amtsgericht Stade – Arbeitsgericht Bremen-BremerhavenArbeitsgericht StadeLandgericht Stade – Sozialgericht Stade – Verwaltungsgericht Stade

Sonstiges

Feuerwehren: Feuerwehr Cuxhaven – Feuerwehr Neuwerk

Verbände Landschaft der Herzogtümer Bremen und Verden - Landschaftsverband Stade

Aachener Städteregion · Alaska · Alpenrheintal · Altmark · Arabische Welt · Arktis · Region Augsburg · Baskenland · Bergisches Land · Bodensee · Region Bonn/Rhein-Sieg · Braunschweig · Deutschsprachige Gemeinschaft · Landkreis Diepholz · Dobrudscha · Dresden · Kreis Düren · Eifel · Elbe-Elster · Elbe-Weser-Dreieck · Elbsandsteingebirge · Emsland · Erzgebirge · Färöer · Franken · Grönland · Harz · Heilbronn · Hausruckviertel · Hunsrück · Ilm-Kreis · Industrieviertel · Innviertel · Kaliningrad · Katalonien · Kurdistan · Lausitz · Landkreis Lörrach · Lüneburger Heide · Region Memmingen · Mittelhessen · Mittelrhein · Moldau · Mostviertel · Mühlviertel · Münsterland und Tecklenburger Land · Muntenien · Region Niederrhein · Nordpfälzer Bergland · Oberschlesien · Odenwald · Oldenburger Münsterland · Oltenien · Osnabrücker Land · Ostfriesland · Ostpreußen · Ostwestfalen-Lippe · Pfälzerwald · Pommern · Rems-Murr-Kreis · Rhein-Erft-Kreis · Rhein-Kreis Neuss · Rhein-Main · Rhein-Neckar · Rheinhessen · Rhön · Ruhrgebiet · Salzkammergut · Sardinien · Sauerland · Schlesien · Schwäbische Alb · Siebenbürgen · Siegerland und Wittgenstein · Sizilien · Stuttgart · Südosteuropa · Südtirol · Tibet · Traunviertel · Waldviertel · Weinviertel · Westerwald · Westmittelfranken

Was sind Portale? | weitere Portale unter Wikipedia nach Themen
Qualitätsprädikat: informative Portale alphabetisch und nach Themen

Auf dieser Seite eingebundene Bilder

Urheber: Kooij, Bild-Name: Bremen-Verden.PNG, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Beschreibung: coat of arms of the Duchy of Bremen and the Principality of Verden, ruled in personal union, thus colloquially called the Duchies of Bremen and Verden, or simply Bremen-Verden
Urheber: unbekannt, Bild-Name: Elbe-Weser-Dreieck.png, Lizenz: Copyrighted free use
Beschreibung: Elbe-Weser-Dreieck
Urheber:
Landkreis Stade, svg-version by Hagar66
, Bild-Name: Wappen_Landkreis_Stade.svg, Lizenz: Public domain
Urheber:
Landkreis Cuxhaven, svg-version by LKCux
, Bild-Name: Wappen_Landkreis_Cuxhaven_2018.svg, Lizenz: Public domain
Urheber:
Original: Unbekannt Vektor: MaxxL
, Bild-Name: DEU_Landkreis_Osterholz_COA.svg, Lizenz: Public domain
Beschreibung: Das Kreisgebiet besteht zu einem Drittel aus Moorflächen. Diese wurden vor rund 200 Jahren kultiviert und besiedelt. Die dort lebenden Menschen haben Jahrzehnte hindurch das Moor abgebaut und den so gewonnenen Torf als Brennmaterial verkauft. Zum Transport diente der Torfkahn mit einem durch Teer und Fett geschwärzten Segel. Der Torfkahn wurde durch ein weit verzweigtes Kanalsystem in die heimatlichen Flüsse wie Hamme, Wörpe und Wümme und von dort weiter über die Lesum in die Weser geführt. Der Stader Schlüssel soll die seit Mitte des 17. Jahrhundert bis 1978 bestehende Zugehörigkeit des hiesigen Kreisgebietes zum Regierungsbezirk Stade symbolisieren.
Urheber: , Bild-Name: DEU_Landkreis_Rotenburg_Wuemme_COA.svg, Lizenz: Public domain
Beschreibung: Das Wappen des Landkreises Rotenburg (Wümme) wurde am 31. Mai 1979 von der Bezirksregierung Lüneburg genehmigt. Das Wappen kombiniert die Symbole der Wappen der ehemaligen Landkreise Rotenburg (Hannover), (Welfenlöwe mit dem Kreuz des Hochstiftes Verden) und Bremervörde mit den Schlüsseln Petri des Erzstiftes Bremen.
Urheber:
  • Improved Version of File:Wappen Landkreis Verden.jpg, done by User:Daniel_FR
    • File:Wappen Landkreis Verden.jpg was originally uploaded by Rosenzweig on 20:04, 21. Aug 2005.
, Bild-Name: Wappen_Landkreis_Verden.png, Lizenz: Public domain
Beschreibung: Wappen von Landkreis Verden.
Urheber:
vom Heraldiker Waldemar Mallek
, Bild-Name: Wappen_Bremerhaven.png, Lizenz: Public domain
Urheber: Die Autorenschaft wurde nicht in einer maschinell lesbaren Form angegeben. Es wird Geoz als Autor angenommen (basierend auf den Rechteinhaber-Angaben)., Bild-Name: Imsum,_Blick_auf_Bremerhaven_(Überseehafen).JPG, Lizenz: Public domain
Beschreibung:

Imsum, Stadt Langen. Blick vom "Ochsenturm" auf die Hafenanlagen von Weddewarden (Bremerhaven) Foto von Benutzer:Geoz 2005

Urheber: User:Niabot, Bild-Name: Qsicon_Exzellent.svg, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Beschreibung: Das Zeichen wird dazu genutzt, besonders gut geschriebene Artikel in der deutschsprachigen Wikipedia zu kennzeichnen
Urheber: unbekannt, Bild-Name: Bremervörde,_Beschießung_1657.jpg, Lizenz: Public domain
Urheber: User:Superdreadnought, User:Niabot, Bild-Name: Qsicon_lesenswert.svg, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Beschreibung: Bewertungsicon „Lesenswert“ der deutschsprachigen Wikipedia
Urheber: Paula Modersohn-Becker , Bild-Name: Paula_Modersohn-Becker_014.jpg, Lizenz: Public domain
Urheber: Gustav Völker , Bild-Name: Coat_of_arms_of_Lower_Saxony.svg, Lizenz: Public domain
Beschreibung: Wappen von Niedersachsen.
Das weiße Roß (Sachsenross) im roten Felde.
Urheber: David Liuzzo, Bild-Name: Bremen_Wappen(Mittel).svg, Lizenz: Public domain
Beschreibung: Wappen der Stadt Bremen mit Wappenkrone
Urheber: Freie und Hansestadt Hamburg, Bild-Name: Coat_of_arms_of_Hamburg.svg, Lizenz: Public domain
Beschreibung: Kleines Landeswappen Hamburgs
Urheber: Freie und Hansestadt Hamburg, Bild-Name: DEU_Hamburg_COA.svg, Lizenz: Public domain
Beschreibung: Kleines Landeswappen Hamburgs
Urheber: , Bild-Name: DEU_Schleswig-Holstein_COA.svg, Lizenz: Public domain
Beschreibung: Rechtsgrundlage für das Landeswappen ist das Gesetz über die Hohheitszeichen des Landes Schleswig-Holstein vom 18. Januar 1957. Erstmalig ist das Wappen auf einem Stempelpapier der Glückstädter Kanzlei im Jahre 1689 zu sehen; die Löwen blickten allerdings nach rechts. Die Löwen entstammen dem Wappen der Könige von Dänemark, welche drei Löwen im Wappen zeigen; zwei Löwen werden erstmals 1245 in einem Siegel der Herzöge von Schleswig gezeigt. Das Nesselblatt steht für Holstein, welches von den Grafen von Holstein und Stormarn aus dem Hause Schaumburg (Schauenburg) beherrscht wurden. Offiziell bestätigt wurde dieses Wappen erst 1881 durch königlich preußische Kabinettsorder.
Urheber:
, Bild-Name: DEU_Landkreis_Lueneburg_COA.svg, Lizenz: Public domain
Beschreibung: Das von Gustav Adolf Closs gestaltete Wappen wurde dem Landkreis am 12 Januar 1927 durch das Preußische Staatsministerium verliehen und zählt zu den frühesten deutschen Landkreiswappen. Es zeigt den welfischen Löwen welcher das welfische Stammland Lüneburg symbolisiert. Die Herzen beziehen sich auf das dänische Königswappen, welches mit Herzen bestreut ist, infolge der Heirat Herzog Wilhelms von Lüneburg mit Helena von Dänemark im Sommer 1202. Das Wappen symbolisiert die Hochzeit des Paares. Herzog Wilhelm und Prinzessin Helena gelten als Stammeltern aller späteren Welfen.
Urheber: , Bild-Name: DEU_Landkreis_Diepholz_COA.svg, Lizenz: Public domain
Beschreibung: Das Wappen des Landkreises Diepholz wurde am 25. Juli 1979 vom niedersächsischen Innenministerium verliehen. Das Wappen zeigt den Löwen des Diepholzer Grafen, eingerahmt durch Bärenklauen aus dem Wappen der Grafen von Hoya.
Urheber: version 1 by Nohat (concept by Paullusmagnus);, Bild-Name: Wikipedia-logo.png, Lizenz: GFDL
Beschreibung:

Wikipedia logo, square, no text

Urheber: User:Niabot, Bild-Name: Qsicon_inArbeit.svg, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Beschreibung:

Icon used to mark an article under development in the german wikipedia

Urheber: User:Niabot, Bild-Name: QSicon_in_Arbeit.svg, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Beschreibung:

Icon used to mark an article under development in the german wikipedia

Urheber: TMg, Bild-Name: Photo-request.svg, Lizenz: CC0
Beschreibung: Isometrisches, für kleine Bildgrößen optimiertes Icon eines nach links blickenden Fotoapparates zur Verwendung in der de:Vorlage:Bilderwunsch. Die Grafik entstand in Anlehnung an File:Camera icon.svg, ist im Gegensatz zu dieser jedoch gemeinfrei. Das erlaubt die Verwendung mit [[Datei:Photo-request.svg|40px|link=Wikipedia:Bilderwünsche]], bei der ein Klick auf das Bild zu einem individuellen Linkziel statt zur Bildbeschreibungsseite und zum Lizenztext führt.
Urheber: Nach den amtlichen Vorgaben digital umgesetzt durch: Mediatus, Bild-Name: Zeichen_101-12_-_Viehtrieb,_StVO_2017.svg, Lizenz: Public domain
Beschreibung: Zeichen 101-12: Viehtrieb, Aufstellung rechts. Mit der StVO-Novelle von 1992 eingeführtes Sinnbild. Wie im Verkehrsblatt festgelegt, muß das Zeichen eine Seitenlänge von 900 mm besitzen. Die Lichtkantenbreite beträgt 10 mm, der rote Rahmen ist 80 mm breit. Im Jahr 2013 und anschließend 2017 erhielt das Zeichen eine neue Nummer.
Urheber: Jürgen Howaldt, Bild-Name: Stade-Hansehafen.jpg, Lizenz: CC BY-SA 2.0 de
Beschreibung: Stade, Fachwerkhäuser am Hansehafen
Urheber: , Bild-Name: Portal.svg, Lizenz: CC BY 2.5
Beschreibung: Icon for Wikimedia project´s portals.
Urheber: User:Niabot, Bild-Name: Qsicon_informativ.svg, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Beschreibung: Icon used to mark article that is informativ in the German Wikipedia