Portal:Eifel

Herzlich willkommen im Wikipedia-Portal zum Thema Eifel!
Eifel - Deutsche Mittelgebirge, Serie A-de.png
Eifel lage u ausdehnung v3.png

Die Eifel liegt etwa hälftig in Nordrhein-Westfalens und Rheinland-Pfalz; jenseits der deutschen Grenze, in Belgien und Luxemburg wandelt sich ihr Name langsam in Ardennen, es gibt keine geologische, eher ein sprachliche Trennlinie. Geologisch betrachtet, als Teil des Rheinischen Schiefergebirges, ist sie ein uraltes Gebirge, das im Laufe der Zeit bis auf den „Sockel“ abgetragen wurde, vulkanisch wird sie noch immer als aktiv betrachtet, der letzte Ausbruch ist lediglich rund 10000 Jahre her. Heute ist die Eifel ein touristisch hoch interessantes Gebiet. Sehenswert ist auch der neu geschaffene Nationalpark Eifel.

***

Dieses Portal dient zur Erkundung des vielfältigen Wikipedia-Angebots rund um das Thema Eifel. Mittlerweile sind 3.374 Artikel zusammengekommen. Fragen zum Portal kannst du auf der Diskussionsseite stellen. Bei weiteren Fragen zu einzelnen Artikeln kannst Du die Diskussionsseiten der entsprechenden Artikel nutzen. Ansonsten: Hilf bitte mit, dieses Portal zu erweitern und zu pflegen!

Viel Spaß beim Durchstöbern und Mitarbeiten!

Mit den nachbarschaftlichen Gebieten beschäftigen sich die Portale:
Städteregion Aachen, Kreis Düren, Rhein-Erft-Kreis, Bonn/Rhein-Sieg, Mittelrhein, Hunsrück, Deutschsprachige Gemeinschaft, Luxemburg, Belgien


Commons Bilder  Wiktionary Wörterbuch  

Kategorien: EIFEL-THEMEN - ORTE - LANDSCHAFTEN - PERSÖNLICHKEITEN - BERGE - BURGEN - ADELSGESCHLECHTER - FLÜSSE - MAARE - SEEN
Salvator Basilika Prüm
Altes Amt Schönecken.jpg
Amtshaus Daun
Ansicht Kyllburg in Deutschland.jpg
Bahnhof-Auw.JPG
Burgruine Schönecken
Schönecken, von-Hersel-Straße
Blick auf Schönecken
Burgruine Schönecken
Burgruine Schönecken, Innenhof
Manderscheid, Ruine der Unterburg
Manderscheid, Ruine der Oberburg
Burg Kerpen
Burg Kerpen
Burg Kerpen
Burg Kerpen
Burg Kerpen Aufgang
Burg Neuerburg
Burg Neuerburg
Luftbild von Daun
Daun, Panorama
Blick auf Ehlenz
Huber und Jupp
Typischer Eifelblick
Eisenschmidt
Eisenschmidt
Erlöserkirche Gerolstein
Die Sauer
Gerolstein Kasselburg
Gerolstein Panorama
Siebenstern
Marktplatz von Hillesheim
Das Rote Haus in Monschau
An der Rur bei Sourbrodt
Nationalpark Eifel, der Kermeter
Staumauer Bütgenbach
Luftbild der Nürburgrings
Meterhohe Hecken schützen Eifelgehöfte, Höfen, Monschau
Kronenburg
Freiherr von Korff-Brücke, Born
Alte Vennbahntrasse: Vorsicht Railbike
Malmedy
Burg Reinhardstein
Marmagen-Alte Kirchgasse
Schlosskirche Schleiden
Neue Artikel Ausgezeichnete Artikel
Kloster Himmerod
Kloster Himmerod - Blick durch die Klosterpforte
Immerath
Immerather Maar
Kapelle0335.jpg
Ondenval
Kapelle auf dem Friedhof in Weinfeld
Innenanlage der Kasselburg
Kasselburg, Panorama
Kasselburg, Torturm
Kasselburg, Vogelkäfig
Kirche0335.jpg
RAVeL-Ondenval
Langsur 2.jpg
Am Mosel-Maar-Radweg
Naurath in der Eifel
Neuerburg
Neuerburg
Neuerburg
Neuerburg
Die Nims
Wilde Narzissen im Perlenbachtal
Salm-eichelhuette.jpg
Schalkenmehren axb01.jpg
Schalkenmehrener_Maar
Schalkenmehrener_Maar
Kirche St. Martin in Nohn
Totenmaar
Von hersel0335.jpg
Weinfelder Maar
Weinfelder Maar im Sommer
Wittlich
Robertville
Lynx lynx2.jpg
Maria Laach
Schalkenmehrener Maar
Effelsberg, Radioteleskop
Hüttenbrennen
Koronenburg im Mittelalter
Marmagen - Alte Burg
Im Poncetal bei Walk
Kloster Steinfeld

Suche weitere neue Artikel
26.06. 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring 2008 · 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring 2009 · 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring 2010 · 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring 2011 · 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring 2014 · 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring 2019 • 12.06. Georg Mannkopff

Qsicon Exzellent.svg Exzellente Artikel:

Die Eifelwasserleitung – auch Römerkanal oder die Römische Wasserleitung nach Köln genannt – war eines der längsten Aquädukte des römischen Imperiums und gilt als größtes antikes Bauwerk nördlich der Alpen. Das technische Kulturdenkmal ist beredtes Zeichen für die hohe Kunst römischer Ingenieure, deren technischer Standard auf dem Gebiet der Wasserversorgung erst in der Neuzeit wieder erreicht wurde. Weiterlesen


Der Westwall, entlang der Westgrenze des Deutschen Reiches (bei den Alliierten auch unter dem Namen Siegfried-Linie bekannt), war ein über ca. 630 km verteiltes militärisches Verteidigungssystem, das aus über 18.000 Bunkern, Stollen sowie zahllosen Gräben und Panzersperren bestand. Weiterlesen


Qsicon lesenswert.svg Lesenswerte Artikel:

Aachen, Düren

Kreise, Städte und Gemeinden in der Eifel

Grenzen eines Natur- und Kulturraumes wie die der Eifel, lassen sich nicht auf den „Meter“ genau festlegen. Städte oder Gemeinden können so nach der einen Lesart in der Eifel liegen, nach anderer außerhalb; im Grenzbereich ist es häufig, dass Teile einer Gemeinde oder Stadt sowohl in der Eifel liegen als auch außerhalb.



Geschichte, Kultur und Architektur Geologie, Geografie und Natur
  • Sonstige Bauwerke: Fulbert-Stollen - Kylltalbrücke - Salmtalstadion - Sendeturm Schnee-Eifel - Kraftwerk Heimbach
  • Literatur: Eifel Literatur Festival - Jupp Hammerschmidt & Hubert vom Venn
  • Musik: Eifeler Musikfest - Mundartband Wibbelstetz - Rock am Ring
Wissenschaft, Bildung und Medien Wirtschaft, Transport und Verkehr
Persönlichkeiten Sport und Freizeit
  • Fotograf: - Joseph Lemling
  • Maler und Bildhauer: - Pitt Kreuzberg - Tony Munzlinger -Alfred Holler - Curtius Schulten - Fritz von Wille
  • Veranstaltungen: Säubrennerkirmes - Tatort Eifel - Lukasmarkt
  • Wild- und Freizeitparks: Eifelpark - Hirsch- und Saupark Daun - Hochwildpark Rheinland - Wildgehege Hellenthal
Mithelfen
überarbeiten • unverständlich • lückenhaft • nur Liste • fehlende Quellen • Neutralität • defekter Weblink • Internationalisierung • Widerspruch • Doppeleinträge • veraltete Vorlage • Lagewunsch • veraltet • Portal-/Projekthinweis • Löschkandidaten • Reviewprozess • Qualitätssicherung • Bilderwünsche • alle Wartungskategorien durchsuchen • Akas Fehlerlisten Info • Weiterleitung nicht erwähnt Info • neue Artikel • kurze Artikel • fehlende Artikel • unbebilderte Artikel und „freie“ Bilder suchen • ungesichtet • nachzusichten (RSS-Feed) •
Fehlende Artikel

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -



Regionenportale: Aachener Städteregion · Alaska · Alpenrheintal · Altmark · Arabische Welt · Arktis · Region Augsburg · Baskenland · Bergisches Land · Bodensee · Region Bonn/Rhein-Sieg · Braunschweig · Deutschsprachige Gemeinschaft · Landkreis Diepholz · Dobrudscha · Dresden · Kreis Düren · Eifel · Elbe-Elster · Elbe-Weser-Dreieck · Elbsandsteingebirge · Emsland · Erzgebirge · Färöer · Franken · Grönland · Harz · Heilbronn · Hausruckviertel · Hunsrück · Ilm-Kreis · Industrieviertel · Innviertel · Kaliningrad · Katalonien · Kurdistan · Lausitz · Landkreis Lörrach · Lüneburger Heide · Region Memmingen · Mittelhessen · Mittelrhein · Moldau · Mostviertel · Mühlviertel · Münsterland und Tecklenburger Land · Muntenien · Region Niederrhein · Nordpfälzer Bergland · Oberschlesien · Odenwald · Oldenburger Münsterland · Oltenien · Osnabrücker Land · Ostfriesland · Ostpreußen · Ostwestfalen-Lippe · Pfälzerwald · Pommern · Rems-Murr-Kreis · Rhein-Erft-Kreis · Rhein-Kreis Neuss · Rhein-Main · Rhein-Neckar · Rheinhessen · Rhön · Ruhrgebiet · Salzkammergut · Sardinien · Sauerland · Schlesien · Schwäbische Alb · Siebenbürgen · Siegerland und Wittgenstein · Sizilien · Stuttgart · Südosteuropa · Südtirol · Tibet · Traunviertel · Waldviertel · Weinviertel · Westerwald · Westmittelfranken


Was sind Portale? | weitere Portale unter Wikipedia nach Themen
Qualitätsprädikat: informative Portale alphabetisch und nach Themen

Auf dieser Seite eingebundene Bilder

Urheber: Thoroe, Bild-Name: Eifel_-_Deutsche_Mittelgebirge,_Serie_A-de.png, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Beschreibung: Topografische Karte der Eifel
Urheber: Andreas.husch in der Wikipedia auf Deutsch
(Originaltext: Open-Geo-DB; Andreas Husch (de:Benutzer:Andreas.husch)), Bild-Name: Eifel_lage_u_ausdehnung_v3.png, Lizenz: Public domain
Beschreibung:

Lage und Ausdehnung der Eifel

Urheber: SVG version was created by User:Grunt and cleaned up by 3247, based on the earlier PNG version, created by Reidab., Bild-Name: Commons-logo.svg, Lizenz: Public domain
Beschreibung:

The Wikimedia Commons logo, SVG version.

Urheber: Der ursprünglich hochladende Benutzer war Melancholie auf Wiktionary auf Deutsch, Bild-Name: Wiktionary-logo-de.png, Lizenz: Public domain
Beschreibung: Lokale Logo-Version des deutschen Wikitionary (wenn nicht angemeldet).
Urheber: Die Autorenschaft wurde nicht in einer maschinell lesbaren Form angegeben. Es wird Besednjak~commonswiki als Autor angenommen (basierend auf den Rechteinhaber-Angaben)., Bild-Name: AbteikirchePrüm.jpg, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Beschreibung:

Abteikirche Prüm, seit 1802 Pfarreikirche, seit 1950 Basilika. Fotografiert von de:Benutzer:Mussklprozz am 21. Mai 2004.

Urheber: Norbert Rosskopp, Schönecken (Rossi57 at de.wikipedia), Bild-Name: Altes_Amt_Schönecken.jpg, Lizenz: Public domain
Beschreibung: Altes Amt in Schönecken im März 2003
Urheber: / Zeichner: Benutzer:Fusslkopp, Bild-Name: AmtshausDaun.jpg, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Beschreibung: Amtshaus Daun
Urheber: Christian Schmidt, Kyllburg, Bild-Name: Ansicht_Kyllburg_in_Deutschland.jpg, Lizenz: Public domain
Beschreibung: Blick auf Kyllburg vom Annenberg aus.
Urheber: Heckos89 in der Wikipedia auf Deutsch, Bild-Name: Bahnhof-Auw.JPG, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Beschreibung: Bahnhof von Auw,
Urheber: Norbert Rosskopp, Schönecken; Rossi57 at de.wikipedia, Bild-Name: Bellacosta_01.jpg, Lizenz: Public domain
Beschreibung: Burgruine Schönecken, 16.06.2005)
Urheber: N.Rosskopp, Bild-Name: Bellacosta_02.jpg, Lizenz: Public domain
Beschreibung: Schönecken
Urheber: Norbert Rosskopp, Schönecken, Bild-Name: Bellacosta04.jpg, Lizenz: Public domain
Beschreibung: Schönecken, Deutschland im August 2002
Urheber: Norbert Rosskopp, Schönecken, Bild-Name: Bellacosta05.jpg, Lizenz: Public domain
Beschreibung: Burg Schönecken im Juni 2005
Urheber: Norbert Rosskopp, Schönecken
Rossi57 at de.wikipedia, Bild-Name: Bellacosta06.jpg, Lizenz: Public domain
Beschreibung: Burginnenhof im August 2003
Urheber: Der ursprünglich hochladende Benutzer war Azhai in der Wikipedia auf Deutsch, Bild-Name: Bt092.jpg, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Beschreibung:
  • Beschreibung: Ruine der Unterburg Manderscheid de:1999
  • Quelle: eigene Fotografie
  • Fotograf: M. Budde
Urheber: Der ursprünglich hochladende Benutzer war Azhai in der Wikipedia auf Deutsch, Bild-Name: BT113.jpg, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Beschreibung:
  • Beschreibung: Die Ruine der Oberburg Manderscheid de:1999
  • Quelle: eigene Fotografie
  • Fotograf: M. Budde
Urheber: Sir Gawain, Bild-Name: BurgKerpen04.jpg, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Beschreibung: Burg Kerpen in der Eifel
Urheber: Sir Gawain, Bild-Name: Burg_Kerpen01.jpg, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Beschreibung: Burg Kerpern, Hauptgebäude und Bergfried
Urheber: Sir Gawain, Bild-Name: Burg_Kerpen02.jpg, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Beschreibung: Burg Kerpern, Innenhof
Urheber: Sir Gawain, Bild-Name: Burg_Kerpen03.jpg, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Beschreibung: Burg kerpern
Urheber: M. Budde, Bild-Name: BurgKerpenAufgang.jpg, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Beschreibung: Torbogen von Burg Kerpen
Urheber: Stephan Brunker
Original uploader was Stephan Brunker at de.wikipedia, Bild-Name: Burg_Neuerburg.jpg, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Beschreibung: Burg Neuerburg von Osten, neben der eigentlichen Burg bestand noch ein zweiter Befestigungsring, der sich bis zum Glockenturm (Torturm) erstreckt hat.
Urheber: unbekannt, Bild-Name: Burg_Neuerburg_illuminiert.jpg, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Urheber: Peter Klassmann (Benutzer:Magnummandel), Bild-Name: Daun-luftbild.jpg, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Beschreibung: Luftbild von Daun aus einem Ballon
Urheber: W. Koch, Bild-Name: Daunpanorama.jpg, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Beschreibung: Winterpanorama von Daun/Eifel, Sicht vom Viadukt westwärts auf den Burgberg
Urheber: Patrick Heck --Heckp 16:43, 17 November 2005 (UTC), Bild-Name: Ehlenz_08-2005.JPG, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Beschreibung: View over the village Ehlenz in Germany
Urheber: Tribaleye, Bild-Name: Hubertundjupp.jpg, Lizenz: CC BY 3.0
Beschreibung:

Kabarettduo Jupp Hammerschmidt (l.) und Hubert vom Venn

Urheber: User Walter Koch on de.wikipedia, Bild-Name: Eifelblick.jpg, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Beschreibung:

Blick über die Eifel auf die Nürburg


Fotograph: Walter Koch

Aufnahmedatum: 1.9.2004

Lizenz: GNU-FDL


  • 16:22, 2. Okt 2004 Walter Koch 640 x 480 (47066 Byte) (Blick über die Eifel auf die Nürburg)
Urheber: Alexander Buschorn (1077), Bild-Name: Eisenschmitt_jagdschloss_axb01.jpg, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Beschreibung: Schloss Bergfeld bei Eisenschmitt in der Vulkaneifel, Rheinland-Pfalz
Urheber: Der ursprünglich hochladende Benutzer war Brosr in der Wikipedia auf Deutsch, Bild-Name: EisenschmittOK0904.jpg, Lizenz: Public domain
Beschreibung: Eisenschmitt Ortskern
Urheber: A. Buchholz, Bild-Name: Erlöserkirche_Gerolstein.JPG, Lizenz: Public domain
Beschreibung: Erlöserkirche Gerolstein mit Munterlay
Urheber: Stefan Kühn in der Wikipedia auf Deutsch, Bild-Name: Fluss_Sauer.jpg, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Beschreibung: Fluss Sauer bei Echternach
Urheber: Alexander Buschorn, Bild-Name: Gerolstein_kasselburg_axb01.jpg, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Beschreibung: Ruins of the Kasselburg
Urheber: A.B./A.Buchholz (= user Hernry), Bild-Name: Gerolstein_Panorama.jpg, Lizenz: Public domain
Beschreibung: Blick über Gerolstein, Blickrichtung ist Nord. Über der Stadt erheben sich die Dolomitfelsen Auberg (der schmale Felsen ganz links) und Munterley (das Bild dominierend in der Mitte), dazwischen, weiter im Hintergrund, der Rother Kopf, eine Basaltkuppe.
Urheber: G. Friedrich, Bild-Name: Polleurvenn,_Siebenstern.jpg, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Beschreibung: Siebenstern (Trientalis europaea) im Naturschutzgebiet Polleur-Venn, Weismes (Waimes), Ost-Belgien
Urheber: Konsti, Bild-Name: Hillesheim.jpg, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Beschreibung: Marktplatz von Hillesheim (Eifel)
Urheber: Dr. Jörg Kopp, Wiehl, Bild-Name: Monschau_mit_Rotem_Haus.JPG, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Beschreibung: Monschau, Innenstadt
Urheber: G. Friedrich, Bild-Name: An_der_Rur_bei_Troupa.jpg, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Beschreibung: An der jungen Rur, Weismes-Sourbrodt, Ostbelgien
Urheber: unbekannt, Bild-Name: Kermeter.jpg, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Urheber: G. Friedrich, Bild-Name: Staumauer_Butgenbach_01.JPG, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Beschreibung: Staumauer Bütgenbacher See, Ost-Belgien, Blick auf Bütgenbach-Berg
Urheber: unbekannt, Bild-Name: Nürburgring_Luftaufnahme_2004.jpg, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Urheber: Steffen Heinz, Bild-Name: Höfen_hecke1.jpg, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Beschreibung: Typisch für den Eifelort Höfen, einem Ortsteil von Monschau sind die haushohen Rotbuchenhecken (Fagus sylvatica)
Urheber: Putput at de.wikipedia, Bild-Name: Kronenburg-Ortsansicht01.jpg, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Beschreibung: Ortsansicht Kronenburg, Kreis Euskirchen, rechts Pfarrkirche St. Johann Baptist
Urheber: G. Friedrich, Bild-Name: Amel-Born_Viadukt.jpg, Lizenz: CC BY 3.0
Beschreibung: Freiherr-von-Korff-Brücke in Amel-Born, Ostbelgien, erbaut 1916 für die Kriegsbahn Born-Recht-Vielsalm. Die Brücke überquert die Trasse der Vennbahn.
Urheber: G. Friedrich, Bild-Name: Vorsicht_railbike.JPG, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Beschreibung:

Vorsicht railbike, Sourbrodt, East Belgium

Urheber: G. Friedrich, Bild-Name: Malmedy-Aussicht.JPG, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Beschreibung: Malmedy, Ostbelgien, Stadtpanorama
Urheber: G. Friedrich, Bild-Name: Reinhardstein_Castel,_Madonna.jpg, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Beschreibung: Burg Reinhardstein, Weismes-Ovifat, Ostbelgien, Madonna im Burghof
Urheber: Pfir at de.wikipedia, Bild-Name: Marmagen-ehemalige_Kirchgasse.png, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Beschreibung: Marmagen - alte Kirchgasse von Westen
Urheber: Abrasax, Bild-Name: Schlosskirche_Schleiden.jpg, Lizenz: CC BY-SA 2.0 de
Beschreibung: Spätgotische Hallenkirche
Urheber: Langec, Bild-Name: Himmerod-kirche.jpg, Lizenz: CC BY 2.0
Beschreibung: Abteikirche Himmerod, Eifel
Urheber: unbekannt, Bild-Name: Himmerod-tor.jpg, Lizenz: CC BY 2.0
Urheber: (dino1948), Bild-Name: Immerath.JPG, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Beschreibung:
Urheber: (dino1948), Bild-Name: Immerather_Maar.JPG, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Beschreibung:  
Urheber: Norbert Rosskopp, Schönecken, Bild-Name: Kapelle0335.jpg, Lizenz: Public domain
Beschreibung: Burgkapelle Schönecken
Urheber: G. Friedrich, Bild-Name: Ondenval,_Kirche.jpg, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Beschreibung: Ondenval, Weismes, Ostbelgien, Kirche
Urheber: unbekannt, Bild-Name: KapelleFriedhofWeinfeld.jpg, Lizenz: Public domain
Urheber: M. Budde, Bild-Name: KasselburgInnenanlage.jpg, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Beschreibung: Kasselburg - part of the inner area, view from the top of the keep
Urheber: Sir Gawain, Bild-Name: KasselburgPanorama.jpg, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Beschreibung: Die Ruine der Kasselburg
Urheber: M. Budde, Bild-Name: KasselburgTorturm.jpg, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Beschreibung: Tor- und Wohnturm der Kasselburg
Urheber: M. Budde, Bild-Name: KasselburgVogelkäfig.jpg, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Beschreibung: Kasselburg, Vogelvolieren zwischen den Ruinen
Urheber: Norbert Rosskopp, Schönecken, Bild-Name: Kirche0335.jpg, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Beschreibung: Die Schönecker Doppelkirche "Unserer lieben Frau" und "St. Leodegar"
Urheber: G. Friedrich, Bild-Name: RAVeL-Ondenval_2.jpg, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Beschreibung:

RAVeL in East Belgium, old railwayline near Ondenval

Urheber: Malungu, Bild-Name: Langsur_2.jpg, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Beschreibung: Blick auf Langsur von Grenz-Raststätte der A64 (Luxemburg)
Urheber: Maik Außendorf / Aussendorf at de.wikipedia, Bild-Name: Mosel_maare_cycleroute.jpg, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Beschreibung: Mosel Maare Radweg auf stillgelegter Bahnstrecke zwischen Daun und Wittlich (Eifel)
Urheber: unbekannt, Bild-Name: Naurath-Eifel.jpg, Lizenz: CC BY 2.0 de
Urheber: Alexander Buschorn (1982)

Original uploader was Axb at de.wikipedia

Later version(s) were uploaded by Denniss at de.wikipedia., Bild-Name: Neuerburg_axb01.jpg, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Beschreibung: St. Nikolaus Glockenturm - früher Torturm
Urheber: Alexander Buschorn (1982), Bild-Name: Neuerburg_axb02.jpg, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Beschreibung: St. Nikolaus - Kircheninneres gen Westen
Urheber: unbekannt, Bild-Name: Neuerburg_Pfarrhaus_0267.jpg, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Urheber: Stephan Brunker
Original uploader was Stephan Brunker at de.wikipedia, Bild-Name: Neuerburg2.jpg, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Beschreibung: Stadt Neuerburg von Osten gesehen
Urheber: Rossi57 in der Wikipedia auf Deutsch, Bild-Name: Nims.jpg, Lizenz: Public domain
Beschreibung:
  • Beschreibung: Nims bei Schönecken im Februar 2004
  • Quelle: selbst fotografiert
  • Fotograf: Norbert Rosskopp, Schönecken
Urheber: G. Friedrich, Bild-Name: Wildnarzissenwiese.JPG, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Beschreibung:

Wildnarzissen, East Belgium

Urheber: unbekannt, Bild-Name: Salm-eichelhuette.jpg, Lizenz: CC BY 2.0
Urheber: Alexander Buschorn (1982), Bild-Name: Schalkenmehren_axb01.jpg, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Beschreibung: Schalkenmehren
Urheber: Der ursprünglich hochladende Benutzer war Reinhard Kraasch in der Wikipedia auf Deutsch, Bild-Name: SchalkenmehrenerMaar.jpg, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Beschreibung: Schalkenmehrener Maar bei Daun
Urheber: Superbass, Bild-Name: St_Martin_Nohn_Eifel.jpg, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Beschreibung: Kirche St. Martin in Nohn
Urheber: (dino1948), Bild-Name: Totenmaar2.jpg, Lizenz: GFDL
Beschreibung: Weinfelder Maar im Winter
Urheber: Norbert Rosskopp, Schönecken, Bild-Name: Von_hersel0335.jpg, Lizenz: Public domain
Beschreibung: Hermann-von-Hersel-Haus, Schönecken.
Urheber: Der ursprünglich hochladende Benutzer war Francis in der Wikipedia auf Deutsch, Bild-Name: Weinfelder_maar.jpg, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Beschreibung:

Weinfelder Maar

  • Beschreibung: Weinfelder Maar mit Blick auf die Kirche von Weinfeld
  • Quelle: eigenhändig fotografiert Januar 2002
  • Fotograf oder Zeichner: Francis
  • Lizenzstatus: GNU FDL oder Public Domain

de:Afbeelding:Weinfelder maar.jpg

Urheber: Benutzer:Vertumnus, Bild-Name: WeinfelderMaarSommer.JPG, Lizenz: Public domain
Beschreibung: Weinfelder Maar im Sommer
Urheber: Der ursprünglich hochladende Benutzer war Axb in der Wikipedia auf Deutsch, Bild-Name: Wittlich_axb01.jpg, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Beschreibung:

Wittlich

  • Fotograf: Alexander Buschorn (1980)
  • Lizenz: GNU-FDL
Urheber: G. Friedrich, Bild-Name: Le_Lac_,_Statue.jpg, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Beschreibung: See von Robertville, Weismes, Ostbelgien
Urheber: mpiet (http://www.mindbox.at/gallery/), Bild-Name: Lynx_lynx2.jpg, Lizenz: CC BY-SA 2.0 de
Beschreibung: Wachsamer Luchs, Schönbrunner Zoo, Wien.
Urheber: User Mussklprozz, Bild-Name: Maria_Laach.jpg, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Beschreibung: Klosterkirche Maria Laach
Urheber: Dr. Schorsch, Bild-Name: Effelsberg_total2.jpg, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Beschreibung: Das 100-Meter Radioteleskop in Effelsberg.
Urheber: Andreas Husch, Bild-Name: Huettenbrennen_pruemzurlay_1.JPG, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Beschreibung: Hüttenbrennen auf der Prümerburg in Prümzurlay
Urheber: Pfir, Bild-Name: Marmagen_Alte_Burg.png, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Beschreibung: Marmagen - Alte Burg aus dem 12./13. Jahrhundert
Urheber: G. Friedrich, Bild-Name: Im_Poncetal_bei_Walk.jpg, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Beschreibung:

Im Poncetal, East Belgium

Urheber: Magnus Manske, Bild-Name: Convent_Steinfeld_Basilica_(2).jpg, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Beschreibung:

Cloister/convent/monastary Steinfeld in Germany.

Urheber: User:Niabot, Bild-Name: Qsicon_Exzellent.svg, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Beschreibung: Das Zeichen wird dazu genutzt, besonders gut geschriebene Artikel in der deutschsprachigen Wikipedia zu kennzeichnen
Urheber: User:Superdreadnought, User:Niabot, Bild-Name: Qsicon_lesenswert.svg, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Beschreibung: Bewertungsicon „Lesenswert“ der deutschsprachigen Wikipedia
Urheber: , Bild-Name: Coat_of_arms_of_Rhineland-Palatinate.svg, Lizenz: Public domain
Urheber: , Bild-Name: Portal.svg, Lizenz: CC BY 2.5
Beschreibung: Icon for Wikimedia project´s portals.
Urheber: User:Niabot, Bild-Name: Qsicon_informativ.svg, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Beschreibung: Icon used to mark article that is informativ in the German Wikipedia
Urheber:

Putput 19:30, 27. Aug 2006 (CEST)

, Bild-Name: Kronenburg-Mittelalter.jpg, Lizenz: Bild-PD-alt
Beschreibung:

Kronenburg in zeitgenössischer Darstellung

Urheber:

(dino1948)

, Bild-Name: Schalkenmehrener_Maar.JPG, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Beschreibung:

Schalkenmehrener Maar im Winter

Ort: Schalkenmehren, Eifel