Pfadibewegung Schweiz

Pfadiweg im Wehrenbach-Tobel in Zürich Witikon

Die Pfadibewegung Schweiz (PBS) ist der Dachverband der Schweizer Pfadfinder und Pfadfinderinnen (geschlechtsneutral Pfadis genannt). Sie entstand 1987 durch den Zusammenschluss des Schweizerischen Pfadfinderbunds (SPB) und des Bundes Schweizerischer Pfadfinderinnen (BSP).

Struktur

Schweizerische Form der Pfadfinderlilie

Der Verein ist mit mehr als 48'000 Mitgliedern (Stand 2020) die grösste Kinder- und Jugendorganisation der Schweiz. Sie fasst 22 Kantonalverbände mit mehr als 550 lokalen Gruppen (Abteilungen) zusammen. Die PBS funktioniert nach dem Grundsatz «Junge führen Junge». So sind die Abteilungsleitenden selten über 25 und die Gruppenleitenden in der Regel zwischen 17 und 20 Jahren alt.

Der Verein ist Mitglied in den Weltpfadfinderverbänden World Organization of the Scout Movement (WOSM) und World Association of Girl Guides and Girl Scouts (WAGGGS).

Anders als in Deutschland gibt es in der Schweiz nur einen grossen Pfadfinderverband. Die meisten Mitglieder sind über die Kantonalverbände direkt Mitglied in der PBS. Aber auch der Verband katholischer Pfadfinderinnen und Pfadfinder ist Mitglied in der PBS.

Ausserhalb der PBS entstanden nach 1980 mehrere kleine Organisationen, die die inhaltlichen Modernisierungen der Pfadfinderarbeit ablehnen, meist mit wenigen hundert Mitgliedern. Zu ihnen zählen die Schweizerische Pfadfinderschaft Europas/Scoutisme Européen Suisse und Feuerkreis Niklaus von Flüe. Darüber hinaus haben verschiedene ausländische Pfadfinderorganisationen Gruppen in der Schweiz, unter anderem die Boy Scouts of America, die Girl Scouts of the USA und das dänische Pfadfinderkorps.

Innerhalb der PBS-Struktur ist auch das Unternehmen Scout & Sport AG, besser bekannt unter dem Namen hajk angesiedelt. Hajk ist der offizielle Ausrüster der Pfadibewegung Schweiz und bietet neben dem spezifischen Pfadisortiment ein breites Outdoorsortiment an. Die Scout und Sport AG gehört zu 90 % der Pfadibewegung Schweiz, die restlichen 10 % gehören den Kantonalverbänden, allfällige Gewinne von hajk fliessen somit vollumfänglich in die Jugendarbeit. Schweizweit gibt es über 500 hajk-Materialstellen die von den Pfadi-Abteilungen ehrenamtlich betrieben werden, zusätzlich betreibt hajk einen Shop an der Speichergasse 31 in Bern und einen Webshop.

Programm

Zur Umsetzung der Pfadfindermethode gliedert die Pfadibewegung Schweiz ihr Programm in fünf Altersstufen, für die unterschiedliche Aktivitäten mit jeweils eigenen Schwerpunkten angeboten werden.

alte BezeichnungBezeichnung der StufeAlterBezeichnung der Gruppenmitglieder
Biberstufe5–6 JahreBiber[1]
1. StufeWolfsstufe6–10 JahreWölfe
2. StufePfadistufe10–14 JahrePfadi
3. StufePiostufe14–17 JahrePios
4. StufeRoverstufeab 17 JahrenRover[2]

Siehe auch

Literatur

  • Felix Ruhl: 100 Jahre Pfadi, Reinhardt, Basel 2007, ISBN 978-3-7245-1440-4.

Weblinks

Commons: Pfadibewegung in der Schweiz – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Eine neue Altersstufe — Pfadi - Pfadibewegung Schweiz - PBS
  2. Die Roverstufe (ab 17 Jahren) — Pfadi - Pfadibewegung Schweiz - PBS

Auf dieser Seite verwendete Medien

Swiss Olympic Association logo.svg
Logo of Swiss Olympic Association
Pfadfinderlilie CH.jpg
Autor/Urheber: Adrian Michael, Lizenz: CC BY 3.0
rechts: Pfadfinderlilie aus der Schweiz
Pfadiweg im Tobel des Wehrenbach in Zürich.jpg
Autor/Urheber: Adrian Michael, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Pfadiweg im Tobel des Wehrenbach in Zürich. Pfadiweg in the Tobel of the Wehrenbach in Zurich. Text reads "Pfadiweg-Die internationale Pfadibewegung wurde 1907 von Lord Baden Powell im England gegründet. Sie hat das Ziel, Kinder und Jugendliche ganzheitlich zu fordern, im Einklang mit der Natur und mit Sinn für die Gemeinschaft." (The international Pathfinder (Scouting) movement was founded in 1907 by Lord Baden Powell in England. The goal is to encourage children and young people to be holistic, in harmony with nature and with a sense of community.)