NDR Fernsehen

Funkturm-Piktogramm der Infobox
NDR Fernsehen
Senderlogo
Fernsehsender (öffentlich-rechtlich)
ProgrammtypVollprogramm
Empfangdigital: DVB-T2, DVB-C, DVB-S, DVB-S2, IPTV
Bildauflösung576i (SDTV)
720p (HDTV) (NDR HD)
Sendestart4. Januar 1965
SitzHamburg, DeutschlandDeutschland Deutschland
SendeanstaltNorddeutscher Rundfunk
Radio Bremen
IntendantJoachim Knuth (NDR)
Yvette Gerner (RB)
Liste von Fernsehsendern
Website

NDR Fernsehen ist das regionale Fernsehprogramm des Norddeutschen Rundfunks, das gemeinsam mit Radio Bremen für die Länder Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein produziert wird. Der Sitz der Programmdirektion, vieler Redaktionen sowie der Sendeleitung ist in Hamburg-Lokstedt.

Geschichte

Am 4. Januar 1965 startete der NDR zusammen mit Radio Bremen und dem damaligen Sender Freies Berlin (SFB) mit der Ausstrahlung eines eigenen dritten Fernsehprogramms zunächst als „Drittes Fernsehprogramm NDR/RB/SFB“ (Alternativ wurden verschiedene andere Bezeichnungen benutzt, kurz auch Nordkette oder Nordschiene, von den Zuschauern auch einfach „Das Dritte“ genannt) für die Länder Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Bremen sowie für West-Berlin.

1968 starteten die ersten Sendungen in Farbe.[1]

1988 startete das Teletextangebot Nordtext.[2] Zum Jahresbeginn 1989 erhielt der Sender den neuen Namen N3 und ein neues Logo.

Liveberichterstattung aus dem Landtag in Hannover (2013)

Das Programm wurde Zug um Zug zu einem Vollprogramm ausgebaut und ist seit September 1991 auch über Satellit in nahezu ganz Europa zu empfangen. Zum 1. Januar 1992 trat das Land Mecklenburg-Vorpommern per Staatsvertrag dem NDR als viertes Land bei. Dadurch vergrößerte sich das Sendegebiet von N3 entsprechend, doch bereits im Oktober 1992 schied der SFB aus dem Dritten Fernsehprogramm N3 aus und strahlte danach ein eigenständiges drittes Fernsehprogramm für Berlin unter dem Namen B1, einem Vorgänger des heutigen rbb Fernsehens, aus. Damit erreichte N3 (welches zeitgleich den Beinamen „Norddeutsches Fernsehen“ erhielt) sein heutiges Verbreitungsgebiet.

Im Januar 1993 wechselten die NDR-Landesprogramme aus dem ersten Programm zu N3.

Seit dem 28. Februar 1994 sendet N3 rund um die Uhr, die nächtliche Sendepause entfiel.[3]

Am 3. Dezember 2001 wurde das Programm in NDR Fernsehen umbenannt.[4] Produktionen von Radio Bremen wurden fortan für einige Jahre mit dem Logo von Radio Bremen gekennzeichnet. Mittlerweile wird durchgängig das NDR-Logo verwendet.

Seit dem 3. Januar 2005 werden die Regionalsendungen von Radio Bremen nicht mehr in das Gemeinschaftsprogramm der ARD Das Erste eingespeist, sondern auf einem eigenständigen dritten Programm ausgestrahlt, welches Radio Bremen TV heißt.

Seit September 2013 ist das Programmschema von Radio Bremen TV reformiert.[5] Dies hatte zur Folge, dass das eigenständige Regionalfenster auf die gleichen Ausmaße wie die Sendungen der NDR-Landesfunkhäuser heruntergekürzt wurde. In der übrigen Zeit ist das Programm von Radio Bremen TV und NDR Fernsehen identisch.

Am 8. Oktober 2007[6] stellte NDR Fernsehen seine analoge Ausstrahlung über Antenne ein.

Am 30. April 2012 startete ein HD-Simulcast im hochauflösenden Format 720p.[7]

Am 10. November 2012 strahlte das NDR Fernsehen zum ersten Mal die 18-stündige Fernsehdokumentation Der Tag der Norddeutschen in Echtzeit aus.

Senderlogos

Regionalprogramme

Von 18:00 bis 18:15 Uhr und von 19:30 bis 20:00 Uhr sendet das NDR Fernsehen in Regionalfenstern landesbezogene Sendungen.

NDR regionalSendung um 18 UhrSendung um 19:30 Uhr
NDR Fernsehen HamburgHamburg Journal 18.00Hamburg Journal
NDR Fernsehen Mecklenburg-VorpommernNordmagazin – Land und LeuteNordmagazin
NDR Fernsehen NiedersachsenNiedersachsen 18.00Hallo Niedersachsen
NDR Fernsehen Schleswig-HolsteinSchleswig-Holstein 18:00Schleswig-Holstein Magazin

Sendungen

Sendungen für Das Erste

Sendungen im NDR Fernsehen[9] (Stand Juli 2017, Regionalmagazine siehe Abschnitt darüber):

Ehemalige Sendungen

  • Aktuelle Schaubude
  • Dalli Dalli
  • Das Leben!
  • Das NDR Reisequiz
  • Das NDR Tiermagazin
  • Der XXL-Ostfriese[43]
  • Die klügsten Kinder im Norden
  • Die Thomas & Helga Show
  • Die Welt op platt
  • Entdeckerlust
  • Hallo Spencer
  • Harald & Eddi
  • Kriminalreport
  • Land und Leute
  • Land & Liebe
  • Lebensträume: ...
  • Loeki de Leeuw
  • Liga 1 Handball
  • Menschen und Schlagzeilen
  • NaturNah
  • Norddeutsche Dynastien
  • Prisma
  • Sehr witzig
  • Tagesschau vor 20 Jahren
  • Top Flops – Die lustigsten Fernsehpannen
  • Urlaub im Norden
  • Wer hat’s gesehen?
  • Wünsch dir Sass!

Moderatoren

Aktuelle Moderatoren

Eine Auswahl aktueller Moderatoren des NDR Fernsehens:

Moderatorbeim NDRSendung(en)
Lutz Ackermannseit 1969Das große Wunschkonzert
Jan Malte Andresenseit 2016Schleswig-Holstein Magazin
Ulf Ansorgeseit 1988Hamburg Journal
Pinar Atalayseit 2006NDR-Aktuell
Susann Atwellseit 2011Rund um den Michel
Uwe Bahn
Florian Bahrdtseit 2007NDR Aktuell
Hinnerk Baumgartenseit 2004DAS!
Inka Bauseseit 2010TOP 15 – Die NDR Hitparade
Jan Hendrik Beckerseit 2008Hanseblick
Reinhold Beckmann
Domenica Bergerseit 2010Die lustigsten Momente ..., Comedy Contest
Udo Bissseit 1990Ostseereport, Entdeckerlust
Jörg Boeckerseit 2008NDR Aktuell
Alexander Bommesseit 2008Hamburg Journal, Hamburg Journal 18:00 Uhr, Sportclub, Tietjen und Bommes
Marie-Luise Bramseit 2013Schleswig-Holstein Magazin
Susanne Breuel
Frank BreunerLand und Leute
Christoph Bungartzseit 1988Kulturjournal
Matthias CammannSportclub aktuell
Peter Carstensseit 1992Sportclub, Sportclub extra
Vera Cordesseit 1998Visite
Gerhard Delling
Gerrit Derkowskiseit 1998Schleswig-Holstein Magazin, Schleswig-Holstein 18:00 Uhr
Yared Dibabaseit 2005Mein Nachmittag, Die Welt op Platt, Land & Liebe
Alexandra DrubeSchleswig-Holstein 18:00, Ostsee Report
Anni Dunkelmann
Christian Ehringseit 2011Extra 3
Lisa FellerNDR Comedy Contest
Ellen FrauenknechtNDR aktuell
Stephan Fritzscheseit 2009Intensiv-Station
Andrea Grießmannseit 2008Kriminalreport, NDR-Aktuell
Thomas Görlitzerseit 1990Urlaub im Norden
Heike Götzseit 1999Landpartie
Sandrine HarderNiedersachsen 18.00
Wilfried HarkSportclub
Christina HarlandNiedersachsen 19.30, Nordtour
Anke Harnackseit 2000Entdeckerlust!, Nordmagazin
Harriet Heiseseit 2002Schleswig-Holstein Magazin, Entdeckerlust!
Jo Hillerseit 2011Markt
Christina HofmeierNiedersachsen 18.00
Arne Jessenseit 2008Mein Nachmittag
Andreas KäckellSportclub aktuell, sportliche Großereignisse
Mirja KaiserNordseereport, NDR Tiergarten
Christine Kubisseit 1995Schleswig-Holstein-Magazin
Sandra Maahnseit 1999Sportclub Live, Pferd TV
Ina Müllerseit 2005Land und Liebe, Inas Norden, Inas Nacht, Stadt, Land, Ina!, Inas Reisen
Frank Plasbergseit 2008Die klügsten Kinder im Norden
Inka Schneiderseit 2005DAS!
Julia-Niharika SenWeltbilder
Sabine Steuernagelseit 1993Nordtour, Entdeckerlust
Susanne StichlerMenschen und Schlagzeilen, NDR Aktuell
Michael ThürnauBingo, Aktuelle Schaubude
Bettina TietjenDAS!, Tietjen und Bommes, Wer hat’s gesehen?
Carlo von Tiedemannseit 1971Aktuelle Schaubude, DAS!, NDR-Quizshow, NDR-Talkshow
Heinz GallingRute raus, der Spaß beginnt!

Ehemalige Moderatoren

Eine Auswahl ehemaliger Moderatoren des NDR Fernsehens:

Moderatorbeim NDRSendung(en)
Marc Bator2006 bis 2013Nordtour
Bärbel Fening1994 bis 2020Nordtour (2008–2020)[44]
Steffen Hallaschka2006 bis 2010Markt, Plietsch
Kirsten Rademacher2010 bis 2016[45]Mein Nachmittag
Tobias Schlegl2007 bis 2011Extra 3
Simone von Stosch2008 bis 2009Nordmagazin
Sarah Tacke2010 bis 2014Niedersachsen 18.00, Hallo Niedersachsen

Empfang

  • Antenne:
    • digital DVB-T2: flächendeckend in Niedersachsen, Hamburg, Bremen, Schleswig-Holstein, fast flächendeckend in Mecklenburg-Vorpommern, daneben wird das Programm ausgestrahlt über die DVB-T2-Bouquets des WDR in Nordrhein-Westfalen, des RBB in Berlin und Brandenburg, des hr in Nordhessen und des MDR in Sachsen-Anhalt
  • Satellit:
    • digital DVB-S (SD): Transponder 85; 12,110 MHz, horizontal, SR 27.500, FEC 3/4[46]
    • digital DVB-S2 (HD): Transponder 25; 11,582 MHz, horizontal, SR 22.000, FEC 2/3[46]
  • Kabel:
    • analog: Einspeisung in allen norddeutschen Netzen mit analogem Kabelfernsehen, außerdem in den meisten anderen Bundesländern auch eingespeist, entweder komplett oder im Timesharing. In Nordrhein-Westfalen seit Ende August durch Pro Sieben Maxx ersetzt.[47][48]
    • digital DVB-C: Unitymedia 322 MHz, Vodafone Kabel Deutschland 458 MHz
  • Internet: Empfang über Telekom Entertain und (Livestream)[49]

Weblinks

Commons: NDR Fernsehen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. [Chronik der ARD http://web.ard.de/ard-chronik/index/4457?year=1968&month=9]
  2. Chronik der ARD: "Nordtext" startet
  3. Chronik der ARD – N3 schließt Nachtlücke. In: web.ard.de. 28. Februar 1994, abgerufen am 26. März 2017.
  4. NDR ab 3. Dezember mit neuem Design - Presseportal, 29. November 2001.
  5. Radio Bremen TV ab Herbst mit neuem Vorabend DWDL.de vom 17. Juli 2013, aufgerufen am 15. Februar 2014.
  6. NDR Fernsehen: DVB-T: Die häufigsten Fragen der Zuschauer.
  7. Aktionswoche zum Analog-Digital-Umstieg. 6. April 2011, abgerufen am 15. Oktober 2017.
  8. http://daserste.de/amkapderwildentiere
  9. Sendungen A-Z im NDR Fernsehen, abgerufen am 24. September 2014.
  10. https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/ein-moment-der-bleibt/index.html
  11. https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/45_min/index.html
  12. https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/buecherjournal/index.html
  13. https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/carlos-koch-chaos/index.html
  14. https://www.ndr.de/unterhaltung/Das-Beste-am-Norden-Die-neuen-Buck-Clips,fernsehspots108.html
  15. http://www.ardmediathek.de/tv/NDR-Das-Beste-am-Norden/Sendung?documentId=14049264&bcastId=14049264
  16. https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/das_wunschmenue/DAS-Wunschmenue,startseite131.html
  17. https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/die-ernaehrungsdocs/index.html
  18. https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/die_ndr_quizshow/index.html
  19. https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/die_nordstory/index.html
  20. https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/die_reportage/index.html
  21. https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/gaertnern_natuerlich/index.html
  22. https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/hanseblick/index.html
  23. https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/intensiv-station/Intensiv-Station,intensivstation165.html
  24. https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/iss-besser/index.html
  25. https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/krudetv/index.html
  26. https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/kulturjournal/index.html
  27. http://www.ndr.de/landpartie/
  28. https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/lust_auf_norden/index.html
  29. http://www.ndr.de/meinschoenesland (Memento vom 7. November 2012 im Internet Archive)
  30. https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/ndr_aktuell/index.html
  31. https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/ndr-comedy-contest/index.html
  32. https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/nordlichter/index.html
  33. https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/nordseereport/index.html
  34. https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/nordtour/index.html
  35. https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/ostsee-report/index.html
  36. https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/panorama_die_reporter/index.html
  37. https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/rund_um_den_michel/index.html
  38. https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/rute-raus-der-spass-beginnt/index.html
  39. https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/sass-so-isst-der-norden/index.html
  40. https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/schoenes_landleben/index.html
  41. http://www.ndr.de/theresaskueche
  42. https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/unsere_geschichte/index.html
  43. https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/der_xxl_ostfriese/index.html
  44. Bärbel Fening kressköpfe – Detail: kress.de. Abgerufen am 23. September 2020.
  45. [1]
  46. a b Satellitenfrequenzen Fernsehen auf ndr.de
  47. ProSieben Maxx kommt analog zu Unitymedia Kabel BW, digitalfernsehen.de, 29. August 2013.
  48. Unitymedia schaltet NDR analog ab – NDR reagiert dünnhäutig, digitalfernsehen.de, 27. August 2013.
  49. https://www.ndr.de/fernsehen/livestream217.html

Auf dieser Seite verwendete Medien

Drittes Fernsehprogramm NDR-RB-SFB Logo (1965 bis 1988).svg
Logo von N3 (Nordkette) 1967-1989 nach Einführung des Farbfernsehens
NDR HD.svg
Logo von NDR Fernsehen HD
NDR Dachmarke.svg
Logo des Norddeutschen Rundfunks mit der ARD-Dachmarke "1".
13-02-19-landtag-h-vorab-N3S 1766.NEF.jpg
Autor/Urheber: Ralf Roletschek , Lizenz: CC BY 3.0
Plenarsaal
Wikipedia im Landtag – Niedersachsen

19. Februar 2013 in Hannover
Dieses Bild entstand während der Konstituierende Sitzung des Landtages Niedersachsen 2013 im Landtag Hannover.

Wikimedia
VRT Wikimedia

Die Freigabe zur Nutzung dieses Werks wurde im Wikimedia-VRTS archiviert; dort kann die Konversation von Nutzern mit VRTS-Zugang eingesehen werden. Zur Verifizierung kann man jederzeit bei einem Support-Team-Mitarbeiter anfragen.

Link zum Ticket: https://ticket.wikimedia.org/otrs/index.pl?Action=AgentTicketZoom&TicketNumber=2013021710002411

Personality rights Obwohl dieses Werk unter einer freien Lizenz veröffentlicht wurde oder gemeinfrei ist, können durch die Persönlichkeitsrechte der abgebildeten Person(en) bestimmte Nachnutzungen eingeschränkt oder von deren Zustimmung abhängig sein. Ein Modelvertrag oder ein anderer Nachweis einer solchen Zustimmung kann dich vor rechtlichen Schwierigkeiten schützen. Auch wenn er dazu nicht verpflichtet ist, kann der Uploader dir eventuell dabei helfen, solche Nachweise einzuholen. Bitte beachte dazu auch unseren allgemeinen Haftungsausschluss.
N3 Logo (1989 bis 2001).svg
Logo des Norddeutschen Fernsehens N3 (Nord 3) von 1989 bis 2001.
Font Awesome 5 solid broadcast-tower.svg
(c) Font Awesome Free 5.2.0 by @fontawesome - https://fontawesome.com, CC BY 4.0
A solid-weight icon from Font Awesome, a free web icon font.
Logo NDR Fernsehen 2017.svg
Logo des NDR Fernsehen ab Sommer 2017
NDR Fernsehen Logo (2001 bis 2008).svg
Logo Norddeutscher Rundfunk, Abteilung Fernsehen