Marcellus (Name)

Marcellus ist ein aus dem Lateinischen stammender männlicher Vorname, von dem aus mehrere Varianten entstanden, sowohl männliche als auch weibliche, sowie auch Familiennamen. Der weibliche Name ist Marcella.

Herkunft und Bedeutung

Die genaue Herkunft des Namens lässt sich aufgrund des Alters nicht ermitteln. Nach Plutarch (Marcellus 1, 1), der sich auf Poseidonios beruft, bedeutet der Name zu Mars gehörig (bei Plutarch griechisch Ἀρήϊον). Derselben Quelle zufolge war angeblich Marcus Claudius Marcellus, Sohn des Marcus, erster Träger des Namens. Eine Herleitung als Diminutiv von Marcus scheint daher möglich. Auch in dem Fall wäre eine Verbindung zu Mars gegeben.

In historischer Zeit diente 'Marcellus' nur als Cognomen, vor allem in der gens der Claudier. In der nachlateinischen Zeit wurde und wird der Name als Vorname verwendet. Der Name Marcellus wird heute noch selten im englisch- und deutschsprachigen Raum vergeben.

Gedenktag

In der Liturgie gibt es die folgenden Gedenktage :

Varianten

Männlich

  • Cellino (italienisch)
  • Marcel (französisch; auch deutsch und polnisch)
  • Marcell (ungarisch)
  • Marcelliano (italienisch)
  • Marcelino (span.), Marcellino (ital.), Marcelinho (portug.)
  • Marceli (polnisch)
  • Marcellianus (lateinisch)
  • Marcellin (französisch)
  • Marcellinus (lateinisch)
  • Marcello (italienisch, portugiesisch)
  • Marcelo (spanisch, portugiesisch[brasilianisch])
  • Markell
  • Marzel (deutsch)
  • Marzell (deutsch)

Weiblich

  • Marcela (polnisch)
  • Marcella
  • Marcelle
  • Marcellina (italienisch)

Andere Schriftsysteme

Selige und Heilige

Papst Marcellus I. (heilig)

Bekannte Namensträger

Vorname

Römische Namensträger

  • Marcellus (Präfekt von Judäa), Präfekt Roms in Judäa
  • Marcellus (Heermeister), römischer Heermeister
  • Marcellus (Gegenkaiser) († 366), römischer Gegenkaiser
  • Marcellus (Usurpator), weströmischer Usurpator, erhob sich vermutlich 457 gegen Kaiser Majorian
  • Gaius Aufidius Marcellus, römischer Konsul 226
  • Gaius Claudius Marcellus (Konsul 50 v. Chr.) († 40 v. Chr.), römischer Politiker, Konsul 50 v. Chr.
  • Gaius Claudius Marcellus (Konsul 49 v. Chr.) (* vor 92 v. Chr), römischer Politiker, Konsul 49 v. Chr.
  • Gaius Nasennius Marcellus, römischer Militär im späten 1. und frühen 2. Jahrhundert
  • Lucius Neratius Marcellus, römischer Senator und Politiker
  • Marcus Claudius Marcellus (Konsul 331 v. Chr.), römischer Politiker
  • Marcus Claudius Marcellus (Konsul 287 v. Chr.), römischer Politiker
  • Marcus Claudius Marcellus (Feldherr) (genannt das Schwert Roms; ~268 v. Chr.–208 v. Chr.), römischer Politiker und General
  • Marcus Claudius Marcellus (Konsul 196 v. Chr.) († 177 v. Chr.), römischer Politiker, Zensor 189 v. Chr.
  • Marcus Claudius Marcellus (Konsul 183 v. Chr.), römischer Politiker
  • Marcus Claudius Marcellus (Konsul 166 v. Chr.) (~208 v. Chr.–148 v. Chr.), römischer Politiker und Feldherr, Konsul 166 v. Chr., 155 v. Chr. und 152 v. Chr.
  • Marcus Claudius Marcellus (Prätor), römischer Feldherr
  • Marcus Claudius Marcellus (Konsul 51 v. Chr.) (95 v. Chr.?–45 v. Chr.), römischer Politiker
  • Marcus Claudius Marcellus (Neffe des Augustus) (42 v. Chr.–23 v. Chr.), Neffe und Schwiegersohn des Augustus
  • Marcus Claudius Marcellus Aeserninus, römischer Politiker, Konsul 22 v. Chr.
  • Marcus Granius Marcellus, Prokonsul von Bithynien (14/15 n. Chr.)
  • Servius Cornelius Dolabella Metilianus Pompeius Marcellus, römischer Suffektkonsul 113
  • Titus Clodius Eprius Marcellus († 79), römischer Politiker
  • Ulpius Marcellus, römischer Jurist

Familienname

  • Johannes Marcellus (1510–1552), deutscher Philologe und Poet
  • Lodoïs de Martin du Tyrac, Comte de Marcellus (1795–1861), französischer Diplomat, Reisender und Gräzist

Literatur

  • Conte, B. Antroponomi Italici (S. 76–77)
  • Wahrig deutsches Wörterbuch (mar)
  • X. Delamare: Dictionnaire de la Langue Gaoloise, 2. Aufl. 2003 (S. 113)

Siehe auch

  • Marcellus (Begriffsklärung)

Auf dieser Seite verwendete Medien