Ludwig Hammermayer

Ludwig Hammermayer (* 7. Oktober 1928 in Ingolstadt) ist ein deutscher Historiker.

Ludwig Hammermayer studierte Geschichte, Anglistik und Germanistik an der Universität München. Studienaufenthalte hatte er in Großbritannien, Rom und Paris. Im Jahre 1954 wurde er in München über die Gründungs- und Frühgeschichte der Bayerischen Akademie der Wissenschaften promoviert. Die Habilitation für Mittlere und Neuere Geschichte erfolgte 1968. Hammermayer lehrte als Professor für Mittlere und Neuere Geschichte an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Im Jahre 2008 erhielt er die Verdienstmedaille der Bayerischen Akademie der Wissenschaften.

Sein Forschungsschwerpunkt war das 18. Jahrhundert mit den Auseinandersetzungen der Aufklärung im katholischen Raum Süddeutschlands und Österreichs. Grundlegend wurden seine Arbeiten zur Geschichte der Bayerischen Akademie und des Illuminatenordens.

Schriften

  • Geschichte der Bayerischen Akademie der Wissenschaften:
    • Bd. 1: Gründungs- und Frühgeschichte. 1759–1769. Unveränderter Nachdruck München 1983, ISBN 3-406-09671-9.
    • Bd. 2: Zwischen Stagnation, Aufschwung und Illuminatenkrise, 1769–1786. München 1983, ISBN 3-406-09672-7.

Literatur

  • Wolf D. Gruner, Paul Hoser (Hrsg.): Wissenschaft – Bildung – Politik. Von Bayern nach Europa. Festschrift für Ludwig Hammermayer zum 80. Geburtstag (= Beiträge zur deutschen und europäischen Geschichte. Bd. 38). Krämer, Hamburg 2008, ISBN 978-3-89622-092-9.
  • Wolf D. Gruner, Markus Völkel (Hrsg.): Region – Territorium – Nationalstaat – Europa. Beiträge zu einer europäischen Geschichtslandschaft. Festschrift für Ludwig Hammermayer zum 70. Geburtstag am 7. Oktober 1998 (= Rostocker Beiträge zur Deutschen und Europäischen Geschichte. Bd. 4). Universität, Philosophische Fakultät, Historisches Institut, Rostock 1998.

Weblinks