Little Joe (Rakete)

Bei den Little-Joe-Raketen handelt es sich um suborbitale Raketen, die zum Test der Rettungssysteme der Mercury- und Apollo-Raumschiffe verwendet wurden.

Die durch Feststoffraketenmotoren angetriebenen Little-Joe-Raketen besaßen je nach gewünschtem Flugprofil eine unterschiedliche Kombination von Raketenmotoren, die im eigentlichen Raketenkörper montiert waren.

Little Joe I

Little-Joe-I-Rakete in Wallops Island mit einer Attrappe eines Mercury-Raumschiffs

Die Little-Joe-I-Rakete wurde mit verschiedenen Kombinationen aus jeweils vier Recruit-Starthilfsraketen und entweder zwei oder vier Castor oder Pollux ausgerüstet. Insgesamt sieben Flüge (und ein fehlgeschlagener Startversuch) fanden von der Wallops Flight Facility aus statt. An einem vorprogrammierten Punkt der Flugbahn wurde das Mercury-Raumschiff abgetrennt und von ihrer Rettungsrakete von der Little Joe weggezogen. Dabei war die Flugbahn so, dass die abgetrennten Mercury-Landekapseln an Fallschirmen im Meer niedergehen konnten. Ursprünglich war im Mercury-Programm geplant, dass alle Astronauten vor ihren eigentlichen Raumflügen einen Trainingsflug auf einer Little-Joe-Rakete durchführen sollten, was jedoch zur Beschleunigung des Raumfahrprogramms aus der Planung gestrichen wurde.

Startliste der Little Joe I

MissionRaketenmotorenStartDauerBesatzungBemerkung
Mercury-Little-Joe 14 Pollux, 4 Recruit21. August 195920 sunbemanntsuborbitaler Flug, Fehlzündung des Rettungssystems vor dem Start
Mercury-Little-Joe 64 Pollux, 4 Recruit4. Oktober 19595 minunbemanntsuborbitaler Flug
Mercury-Little-Joe 1A2 Pollux, 4 Recruit4. November 19598 minunbemanntsuborbitaler Flug, Fehlstart
Mercury-Little-Joe 24 Castor, 4 Recruit4. Dezember 195911 minRhesusaffe Samsuborbitaler Flug
Mercury-Little-Joe 1B2 Pollux, 4 Recruit21. Januar 19608 minRhesusaffe Miss Samsuborbitaler Flug
Mercury-Little-Joe 52 Pollux, 4 Recruit8. November 19602 minunbemanntsuborbitaler Flug, teilweise erfolgreich
Mercury-Little-Joe 5A4 Castor, 4 Recruit18. März 196123 minunbemanntsuborbitaler Flug
Mercury-Little-Joe 5B4 Castor, 4 Recruit28. April 19615 minunbemanntsuborbitaler Flug, teilweise erfolgreich

Little Joe II

Start einer Little Joe II Rakete mit einem Apollo-Raumschiff

Bei der für das Apollo-Programm vergrößerten Version Little Joe II fand ebenfalls wieder die Recruit-Starthilfsrakete Verwendung. Als Haupttriebwerke wurden jedoch statt der Castor- oder Pollux-Motoren größere Algol-1D-Raketenmotoren eingesetzt, die von der Scout-Rakete entlehnt waren. Im Gegensatz zum ersten Little-Joe-Programm wurde der Startplatz auf die White Sands Missile Range verlegt, so dass die getesteten Landekapseln auf festem Boden landen mussten.

Eine weitere Verwendung zum Flugtest der Mondlandefähre des Apollo-Programms war ursprünglich in Erwägung gezogen worden, jedoch wurde dies aus Zeitgründen wieder verworfen.

KonfigurationAnzahl der Recruit-RaketenAnzahl der bodengezündeten
Algol-1D-Raketen
Anzahl der im Flug gezündeten
Algol-1D-Raketen
6-1-0610
4-2-0420
5-2-2522
0-3-3033

Startliste der Little Joe II

MissionKonfigurationStartDauerBesatzungBemerkung
QTV6-1-028. August 1963? sunbemanntsuborbitaler Testflug der Little-Joe-II-Rakete ohne eigentliche Nutzlast
A-0016-1-013. Mai 1964? sunbemanntsuborbitaler Flug mit Apollo-Attrappe
A-0024-2-08. Dezember 1964? sunbemanntsuborbitaler Flug mit Apollo-Attrappe
A-0030-3-319. Mai 1965? sunbemanntsuborbitaler Flug mit Apollo-Attrappe
A-0045-2-220. Januar 1966? sunbemanntsuborbitaler Flug mit vollständigem Apollo-Raumschiff

Weblinks

Commons: Little Joe (rocket) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Auf dieser Seite verwendete Medien

Little Joe Launch Vehicle - GPN-2000-001270.jpg
Launching of the Little Joe launch vehicle on October 4, 1959 took place at Wallops Island, Va. This was the first attempt to launch an instrumented capsule with a Little Joe booster. Only the LJ1A and the LJ6 used the space metal/chevron plates as heat reflector shields, as they kept shattering. Little Joe was used to test various components of the Mercury spacecraft, such as the emergency escape rockets.