Liste der deutschen Orden und Ehrenzeichen

Diese Liste der deutschen Orden und Ehrenzeichen verzeichnet die von deutschen Ländern oder Staaten oder ihren Untergliederungen vergebenen Orden und Ehrenzeichen.

Auszeichnungen der ehemaligen Staaten (vor der Reichseinigung 1871)

Territorien des Heiligen Römischen Reichs

Kurfürstentum Mainz

  • Tapferkeitsmedaille (1795)
  • Verdienstmedaille (1800)
  • Tapferkeitsmedaille für den Kurmainzer Landsturm (1800)

Kurfürstentum Köln

Fürstentum Bamberg

  • Orden Pour le Merite (1797)
  • Militär-Verdienstmedaille (1797)

Fürstentum Bayreuth

Herzogtum Schleswig-Holstein-Gottorf

  • Haus- und Verdienstorden St.-Annen-Orden (1735)

Fürstentum Hohenlohe

  • Fürstlich Hohenlohescher Haus- und Phönixorden (1757)

Schwarzburg-Rudolstadt

  • Orden der Eintracht (1718)

Erzstift Salzburg

  • Orden des St. Ruperti (1701)

Fürstentum Sachsen-Coburg-Saalfeld

  • St.-Joachims-Orden (1755)

Fürstentum Thurn und Taxis

Herzogtum Kurland

  • Ordre de la Reconnaissance (1710)

Bis 1866 untergegangene deutsche Staaten

Königreich Hannover

Kurfürstentum Hessen-Kassel

Großherzogtum Würzburg

Herzogtum Nassau

Fürstentum Isenburg-Birstein

  • Orden Pour mes Amis (1809)
  • Kriegsdenkmünze 1814–15 (1815)

Landgrafschaft Hessen-Homburg

Freie Stadt/Großherzogtum Frankfurt

  • Ehrenmedaille (1809)
  • Concordienorden (1813)
  • Kriegsdenkmünze 1813/1814
  • Ehrenkreuz für 1814
  • Kriegsdenkmünze für 1815
  • Kriegsdenkzeichen 1848–1849 (1853)
  • Dienstalterszeichen

Schleswig-Holstein

  • St.-Annen-Orden (1735)
  • Armee-Erinnerungskreuz 1848–49 (1850)
  • Erinnerungszeichen für Armee-Musiker an den Krieg 1848–49 (1850)
  • Erinnerungsmedaille an die Proklamation Herzog Friedrich VIII. (1864)

Deutsches Reich bis 1918

Wappen des Deutschen Reiches bis 1918

Das Deutsche Reich kannte keine eigenen Orden. Verleihung von Titeln sowie Stiftung und Verleihung von Orden waren Reservatrechte der Landesherren und die zahlreichen Orden des Kaiserreiches waren die Orden der einzelnen Bundesstaaten. Zwar haben sowohl Wilhelm I. als auch Wilhelm II. in ihrer Eigenschaft als deutsche Kaiser Gedenkmünzen und Ehrenzeichen gestiftet, Stiftungen und Verleihungen von Orden jedoch nahmen sie ausschließlich in ihrer Eigenschaft als Könige von Preußen vor.[1]

Deutsches Reich, Ehrenzeichen von Truppenteilen bis 1918

  • Souville-Abzeichen (Souville-Eichenblatt), Reserve-Infanterie-Regiment 81 (1916)
  • Souville-Abzeichen (Souville-Knopf), Reserve-Infanterie-Regiment 88 (1916)

Auszeichnungen der Bundesstaaten

Königreich Preußen

Wappen Preußens

Königreich Bayern

Wappen des Königreiches Bayern

Haus Wittelsbach (Bayerisches Königshaus) nach 1918

  • Kronprinz-Rupprecht-Medaille (1925–1934)
  • Erinnerungszeichen an den 60. Geburtstag des Kronprinzen Rupprecht von Bayern (1929)
  • Pfalz-Medaille (1930)
  • Jubiläums-Medaille des 2. Königlich Bayerischen Infanterie Regiments „Kronprinz“ (1932)
  • Jubiläums-Medaille des 10. Königlich Bayerischen Infanterie Regiments „König“ (1932)
  • Jubiläums-Medaille des 1. Königlich Bayerischen Chevaulegers Regiments (1932)
  • Jubiläums-Medaille des 2. Königlich Bayerischen Chevaulegers Regiments „Taxis“ (1932)
  • Weltkriegs-Erinnerungskreuz des 22. Königlich Bayerischen Infanterie Regiments

Königreich Sachsen

Königreich Württemberg

Großherzogtum Baden

Großherzogtum Hessen

Großherzogtum Mecklenburg-Schwerin

  • Medaille dem redlichen Manne und dem guten Bürger (1798)
  • Verdienstmedaille (1798/1815/1859/1872/1885/1897)
  • Militär-Verdienstmedaille für 1813–1815 (1814)
  • Kriegsdenkmünze für 1808–1815 (1841)
  • Militärverdienstkreuz (1848)
  • Medaille für Kunst und Wissenschaft (1859)
  • Jubiläumsspange 1813–1863 (1863)
  • Hausorden der Wendischen Krone (gemeinsam mit Mecklenburg-Strelitz) (1864)
  • Landwehrdienst-Auszeichnung (1874)
  • Kriegsdenkmünze für 1848/1849 (1879)
  • Greifenorden (ab 1904 gemeinsam mit Mecklenburg-Strelitz) (1884)
  • Verdienstmedaille Friedrich-Franz III. (1885)
  • Ehrenmedaille für aufopfernde Hilfe in der Wassernot 1888 (1888)
  • Gedächtnis-Medaille für Friedrich Franz III. (1897)
  • Kriegervereins-Medaille (1899)
  • Erinnerungsmedaille für die Teilnehmer an der Afrika-Expedition (1908)
  • Friedrich-Franz-Alexandra-Kreuz (1912)
  • Friedrich-Franz-Kreuz (1917)

Großherzogtum Mecklenburg-Strelitz

  • Militär-Dienstkreuz (1846/1869/1913)
  • Hausorden der Wendischen Krone (gemeinsam mit Mecklenburg-Schwerin) (1864)
  • Kreuz für Auszeichnung im Kriege (1871)
  • Landwehr-Dienstauszeichnung (1875/1913)
  • Medaille zur Erinnerung an die Goldene Hochzeit 1893 (1893)
  • Medaille zur Erinnerung an die Diamant-Hochzeit 1903 (1903)
  • Verdienstmedaille (1904/1914)
  • Greifenorden (gemeinsam mit Mecklenburg-Schwerin) (1904)
  • Kriegervereins-Medaille (1906)
  • Orden für Kunst und Wissenschaft (Mecklenburg-Strelitz) (1909)
  • Medaille für Rettung aus Lebensgefahr (1910)
  • Erinnerungszeichen für langjährige Diensttreue für Personen weiblichen Geschlechts (1911)
  • Erinnerungskreuz für langjährige Diensttreue für Personen weiblichen Geschlechts (1911)
  • Gedächtnismedaille für den Großherzog Adolf Friedrich V. (1914)
  • Adolf-Friedrich-Kreuz (1917)

Großherzogtum Oldenburg

  • Zivilverdienstmedaille (1814)
  • Kriegsdenkmünze für den Feldzug 1815 (1816)
  • Haus- und Verdienstorden des Herzogs Peter Friedrich Ludwig (1838)
  • Dienstauszeichnungskreuz in Gold für 25 Dienstjahre der Offiziere (1838–1867)
  • Dienstauszeichnungskreuz in Silber für 25 Dienstjahre vom Feldwebel abwärts (1838–1867)
  • Dienstauszeichnungen für 18, 12 oder 9 Dienstjahre (1847)
  • Verdienstmedaille für Rettung aus Gefahr (1848)
  • Medaille zur Erinnerung an Großherzog Paul Friedrich August (1853)
  • Erinnerungsmedaille an den Feldzug 1866 (1866)
  • Erinnerungsmedaille 1870/71 (1871)
  • Verdienstkreuz für Aufopferung und Pflichttreue in Kriegszeiten (1871)
  • Medaille für Verdienste um die Kunst (1878)
  • Erinnerungsmedaille für die Veteranen 1848 und 1849 (1898)
  • Kriegervereins-Verdienstkreuz (1902)
  • Medaille für Treue in der Arbeit (1904)
  • Medaille für Verdienste in der Feuerwehr (1904)
  • Rote Kreuz-Medaille (1908)
  • Gendarmendienstauszeichnung für 18, 12 oder 9 Dienstjahre (1913)
  • Friedrich-August-Kreuz (1914)
  • Kriegsverdienstmedaille 1916–1918

Großherzogtum Sachsen-Weimar-Eisenach

Herzogtum Anhalt-Köthen

  • Orden des Verdienstes
  • Kriegsdenkmünze für 1813
  • Kriegsdenkmünze für 1814
  • Kriegsdenkmünze für 1813 und 1814
  • Kriegsdenkmünze 1815
  • Kriegsdenkmünze für 1813 und 1815
  • Kriegsdenkmünze für 1814 und 1815
  • Kriegsdenkmünze für 1813, 1814 und 1815
  • Medaille für Verdienst, Anhänglichkeit und Treue (1835)
  • Hausorden Albrechts des Bären
  • Dienstauszeichnungskreuz für Offiziere
  • Dienstauszeichnungsschnalle

Herzogtum Anhalt-Bernburg

  • Kriegsdenkzeichen für 1814–1815 (1818)
  • Medaille für fünfzigjährige Diensttreue (1835)
  • Dienstauszeichnungskreuz (1847)
  • Dienstauszeichnungen (1847)
  • Alexander-Carl-Denkmünze (1853)
  • Medaille für Verdienste um Kunst und Wissenschaft (1856)

Herzogtum Anhalt-Dessau

  • Feldzugs-Kreuz für 1813–1815 (1823)
  • Dienstauszeichnungskreuz für Offiziere (1848)
  • Dienstauszeichnungen für Unteroffiziere und Mannschaften (1848)

Herzogtum Anhalt (Gesamtstaat 1863–1918)

  • Hausorden Albrechts des Bären
  • Friedrich-Kreuz
  • Verdienstehrenzeichen für Rettung aus Gefahr
  • Verdienstorden für Wissenschaft und Kunst
  • Denkzeichen für fünfzigjährige Diensttreue (1864)
  • Medaille Zur Erinnerung (1867)
  • Dienstauszeichnung
  • Ehrenzeichen für Mitglieder der Feuerwehren (1888)
  • Erinnerungskreuz für langjährige Diensttreue Weiblicher Dienstboten (1894)
  • Ehrenzeichen für Treue in der Arbeit (1892)
  • Erinnerungsmedaille zum 25-jährigen Regierungsjubiläum 1896 (1896)
  • Erinnerungsabzeichen an den 90. Geburtstag der Herzogin-Witwe Friedericke zu Anhalt-Bernburg (1901)
  • Ehrenkreuz für Hebammen (1906)
  • Marien-Kreuz (1918)

Herzogtum Braunschweig

Sächsische Herzogtümer

Sachsen-Altenburg

  • Militärverdienstmedaille 1814
  • Kriegsdenkmünze 1814/1815 (1816)
  • Dienstauszeichnungskreuz (Sachsen-Altenburg) (1836)
  • Erinnerungsmedaille für Hilfeleistungen beim Schloßbrand 1864
  • Medaille zur Erinnerung an den Krieg 1870/71
  • Erinnerungsmedaille für den Feldzug 1849 (1874)
  • Erinnerungsmedaille zum 50-jährigen Bestehen des Herzogtums (1876)
  • Lebensrettungsmedaille (1882)
  • Silberne Ehrenauszeichnung für Arbeiter und Dienstboten (1886)
  • Ehrenzeichen für Mitglieder der Feuerwehren (1900)
  • Medaille zum 50-jährigen Regierungsjubiläum 1903
  • Herzog-Ernst-Medaille (1906)
  • Dienstauszeichnung für Hof- und Standesbeamte, Geistliche und Lehrer (1913)
  • Tapferkeitsmedaille (1915)
  • Landwehrdienstauszeichnung
  • Medaille für Kunst und Wissenschaft

Sachsen-Coburg-Gotha

  • Militär-Verdienstmedaille (1814)
  • Eiserne Medaille für die Freiwilligen des V. Armee-Korps (1814)
  • Kriegsdenkmünze an den Feldzug 1814
  • Verdienstkreuz für Kunst und Wissenschaft (1835)
  • Militär-Dienstauszeichnung
  • Erinnerungskreuz für Eckernförde (1849)
  • Medaille für Kunst und Wissenschaft
  • Medaille für weibliches Verdienst (1869)
  • Lebensrettungsmedaille (1883)
  • Herzog Ernst-Medaille (1888)
  • Erinnerungsmedaille zur goldenen Hochzeit Herzog Ernst II. (1892)
  • Erinnerungsmedaille an den Einzug Herzog Alfred (1894)
  • Herzog Alfred-Medaille (1896)
  • Erinnerungsmedaille zur silbernen Hochzeit von Herzog Alfred (1899)
  • Erinnerungsmedaille zum Regierungsantritt von Herzog Carl Eduard (1905)
  • Erinnerungsmedaille zur Hochzeit von Herzog Carl Eduard (1905)
  • Herzog Carl Eduard-Medaille
  • Carl-Eduard-Kriegskreuz (1916)
  • Ehrenzeichen für den Heimatverdienst
  • Kriegserinnerungskreuz 1914–1918 (1916)
  • Feuerwehr-Ehrenzeichen

Herzogtum Sachsen-Coburg-Saalfeld

  • St.-Joachims-Orden (1755)
  • Campagne-Medaille 1814/15
  • Eiserne Medaille 1814 für Offiziere/Mannschaften

Herzogtum Sachsen-Meiningen

Hohenzollernsche Fürstentümer

Obwohl Hohenzollern ab 1849 kein Bundesstaat, sondern preußischer Regierungsbezirk war, hatte der Fürst von Hohenzollern das Recht behalten, Auszeichnungen zu stiften und zu verleihen.

  • Fürstlich Hohenzollernscher Hausorden
  • Dienstauszeichnungskreuz (1841)
  • Ehrenmedaille (1842)
  • Fürstlich Hohenzollernsches Ehrenkreuz
  • Bene merenti-Medaille (1857)
  • Medaille auf die goldene Hochzeit 1884
  • Erinnerungszeichen an die goldene Hochzeit 1884
  • Erinnerungszeichen zur silbernen Hochzeit 1886
  • Erinnerungsmedaille für das Füsilier-Regiment Fürst Carl Anton von Hohenzollern (1893)
  • Verdienstkreuz (1910)
  • Carl Anton-Erinnerungsmedaille (1911)

Fürstentum Lippe-Detmold

Fürstentum Schaumburg-Lippe

  • Hausorden des Ehrenkreuzes
  • Militärdenkmünze für die Feldzüge 1808–1815
  • Gedenkkreuz für den Feldzug 1849
  • Kreuz für treue Dienste

Reußische Fürstentümer – ältere und jüngere Linien gemeinsam

Reußisches Fürstentum – ältere Linie

  • Verdienstkreuz (1858)
  • Medaille Merito ac dignitati (1872)

Reußisches Fürstentum – jüngere Linie

  • Verdienstkreuz (1857)
  • Verdienstmedaille für treue Dienste (1859)

Fürstentum Schwarzburg-Rudolstadt

  • Erinnerungskreuz für 1814–1815 (1816)
  • Dienstauszeichnungen (1850)
  • Ehrenkreuz von Schwarzburg (1853)
  • Dienstbelohnungsmedaille (1853)
  • Ehrenmedaille (1857)
  • Dienstauszeichnungen für Soldaten (1867)
  • Ehrenmedaille für Kriegsverdienst 1870 (1870)
  • Verdienstmedaille für Kunst, Wissenschaft, Handel, Gewerbe und Landwirtschaft (1899)
  • Anerkennungsmedaille für löbliche Leistungen oder gute Dienste (1899)

Fürstentum Schwarzburg-Sondershausen

  • Kriegsmedaille für 1814/15 (1815)
  • Dienstauszeichnungen (1838)
  • Medaille für Kunst und Wissenschaft (1846)
  • Medaille für Verdienste um die Landwirtschaft (1846)
  • Ehrenkreuz von Schwarzburg (1857)
  • Ehrenmedaille (1866)
  • Medaille für Rettung aus Gefahr (1870)
  • Ehrenmedaille für Kriegsverdienst 1870/71 (1871)
  • Feuerwehr-Ehrenzeichen (1895)
  • Medaille für Treue in der Arbeit (1896)
  • Goldene Medaille für Kunst und Wissenschaft (Schwarzburg–Sondershausen) (1898)
  • Erinnerungsmedaille an das 25-jährige Regierungsjubiläum (1905)
  • Medaille für Verdienst im Kriege (1914)
  • Ehrenmedaille mit Eichenbruch 1914/15 (1915)
  • Anna-Luisen-Verdienstzeichen (1918)

Fürstentum Waldeck

  • Orden der wahrhaften Glückseligkeit (Orden de la veritable Felicité) (1721)
  • Feldzugsmedaille 1809–1810 (1850)
  • Feldzugsmedaille 1813–1815 (1850)
  • Dienstauszeichnungen für Soldaten und Gendarmen (1848)
  • Verdienstmedaille (1857)
  • Feldzugsmedaille 1814/1815 (1862)
  • Militär-Verdienstkreuz (1871 bis 1896)
  • Verdienstorden (1871 bis 1896)
  • Verdienstkreuz (1896)
  • Auszeichnung für weibliche Dienstboten und Angestellte (1897)
  • Medaille für Kunst und Wissenschaft (1899)
  • Kriegervereinsehrenzeichen (1912)
  • Feuerwehr-Ehrenzeichen (1913)
  • Friedrich-Bathildis-Medaille (1915)

Hansestadt Bremen

Hansestadt Hamburg

  • Kriegsdenkmünze der Hanseatischen Legion (1815)
  • Seewarte-Medaille
  • Dienstauszeichnungskreuz für Offiziere
  • Ehrenauszeichnung für ehemalige Hamburger Militärs
  • Rettungsmedaille
  • Medaille für Hilfeleistungen beim Stadtbrand 1842 (1843)
  • Hanseatenkreuz (1915)
  • Ehrendenkmünze in Silber (seit 1851)[2]
  • Ehrendenkmünze in Gold (seit 1960)[2]

Hansestadt Lübeck

Weimarer Republik

Wappen des
Deutschen Reichs
(1920–1935)

Staatliche Auszeichnungen in der Weimarer Republik

Nicht-Staatliche Auszeichnungen in der Weimarer Republik

  • Kolonialauszeichnung (Löwenorden)
  • Flandernkreuz
  • Deutsche Ehrendenkmünze des Weltkriegs (Deutsche Ehrenlegion)
  • Kriegsehrenkreuz (Ehrenbund deutscher Weltkriegsteilnehmer)

Freikorpsauszeichnungen

Auszeichnungen der Länder von 1918 bis 1933

Freistaat Anhalt

  • Rettungsmedaille am Bande
  • Feuerwehr-Erinnerungszeichen
  • Arbeitsdienst-Erinnerungszeichen

Republik Baden

  • Feuerwehr-Ehrenzeichen (1920)
  • Staatsmedaille (1927)

Freistaat Bayern

  • Rettungsmedaille
  • Ehrenzeichen für hervorragende Leistungen im Feuerwehrdienst (1920)
  • Feuerwehr-Ehrenzeichen (1920)
  • Feuerwehr-Verdienstkreuz (1928)

Volksstaat Hessen

  • Feuerwehr-Ehrenzeichen für Treue Dienste (1922)

Freistaat Lippe

  • Rettungsmedaille (1925)
  • Staatsmedaille (1926)
  • Erinnerungszeichen für Verdienste um das Feuerlöschwesen (1927)

Freistaat Mecklenburg-Schwerin

  • Rettungsmedaille (1926)

Freistaat Mecklenburg-Strelitz

  • Rettungsmedaille (1922)
  • Medaille für Kunst und Wissenschaft (1928)

Freistaat Oldenburg

  • Medaille für Verdienste im Feuerlöschwesen (1928)

Freistaat Schaumburg-Lippe

  • Feuerwehr-Ehrenzeichen (1924)

Freistaat Thüringen

  • Rettungsmedaille (1926)

Freistaat Waldeck

  • Feuerwehr-Erinnerungszeichen (1927)

Volksstaat Württemberg

  • Feuerwehrdienst-Ehrenzeichen (1919/1925)
  • Medaille der König-Karl-Jubiläumsstiftung (1920)
  • Rettungsmedaille (1924)

Freie Stadt Danzig

  • Rettungsmedaille (1927)
  • Erinnerungszeichen für Verdienst um das Feuerlöschwesen (1932)
  • Feuerwehr-Ehrenzeichen
  • Treuedienst-Ehrenzeichen
  • Polizei-Dienstauszeichnung
  • Danziger Kreuz (1939)
  • Ehrenzeichen des Roten Kreuzes (bis 1934)
  • Verdienstkreuz des Roten Kreuzes (ab 1934)
  • Verdienstplakette der Freien Stadt Danzig
  • Flak-Erinnerungsabzeichen der Stadt Danzig
  • Ehrennadel der SS-Heimwehr Danzig (1939)

Auszeichnungen des Dritten Reiches

Kriegsauszeichnungen des Zweiten Weltkriegs dürfen in der Bundesrepublik Deutschland nur ohne nationalsozialistische Embleme in der 1957 festgelegten Fassung getragen werden. Andere Auszeichnungen aus der NS-Zeit dürfen gemäß dem „Gesetz über Titel, Orden und Ehrenzeichen“ von 1957 nicht getragen werden.

Heer

Luftwaffe

Kriegsmarine

Waffen-SS

Auszeichnungen der NSDAP

Öffentliche Verwaltung

Deutsche Demokratische Republik

Wappen der DDR von 1955 bis 1990

Orden

Preise

Ehrentitel

Staatliche Medaillen

Bundesrepublik Deutschland

Wappen der Bundesrepublik Deutschland

Orden und Ehrenzeichen des Bundes

Verleihung durch den Bundespräsidenten

Verleihung durch den Bundesminister der Verteidigung (Bundeswehr)

Verleihung durch den Bundesminister des Innern

Verleihung gemeinsam durch den BMI und BMVg

Orden und Ehrenzeichen der Bundesländer

Baden-Württemberg

Bayern

Berlin

  • Rettungsmedaille (Berlin) (1953)
  • Verdienstorden des Landes Berlin (1987)
  • Feuerwehr- und Katastrophenschutz-Ehrenzeichen (Berlin) (1978)
  • Ehrenzeichen der Freiwilligen Polizei-Reserve (Berlin) (1984 bis 2002)[6]
  • Dankmedaille Elbehochwasser 2002 (2002)
  • Berliner Ehrennadel (2006)
  • Berliner Erinnerungsplakette zur Fluthilfe (2013)
  • Ehrenzeichen für besondere Leistungen im Dienst des Polizeipräsidenten in Berlin und der Berliner Feuerwehr

Brandenburg

  • Verdienstorden des Landes Brandenburg (auch Roter Adlerorden) (2003)
  • Feuerwehr-Ehrenzeichen (Brandenburg) (1994)
  • Brandenburgische Rettungsmedaille (2003)
  • Medaille für Treue Dienste in der Freiwilligen Feuerwehr
  • Oderflut-Medaille des Landes Brandenburg (1997)
  • Elbeflut-Medaille des Landes Brandenburg (2002)
  • Hochwasser-Medaille des Landes Brandenburg (2013)

Bremen

Hamburg

Hessen

Mecklenburg-Vorpommern

  • Verdienstorden des Landes Mecklenburg-Vorpommern (2001)
  • Brandschutz-Ehrenzeichen
  • Rettungsmedaille (Mecklenburg-Vorpommern) (1992)
  • Ehrennadel für Fluthelferinnen und Fluthelfer 2013 des Landes Mecklenburg-Vorpommern
  • Ehrennadel des Landes Mecklenburg-Vorpommern für besondere Verdienste im Ehrenamt (2013)
  • Dankmedaille des Landes Mecklenburg-Vorpommern in Anerkennung des Einsatzes anlässlich des Weltwirtschaftsgipfels 2007 in Heiligendamm
  • Medaille für besondere Verdienste (2014)
  • Heinrich-Schliemann-Medaille (1990)

Niedersachsen

Nordrhein-Westfalen

Rheinland-Pfalz

Saarland

  • Saarländische Rettungsmedaille (1959)
  • Feuerwehr-Ehrenzeichen (Saarland) (1959)
  • Saarländischer Verdienstorden (1974)
  • Freiherr-vom-Stein-Medaille (Saarland) (1989)
  • Katastrophenschutz-Ehrenzeichen (Saarland) (2007)
  • Saarländische Pflegemedaille
  • Ehrenamtsnadel

Sachsen

Sachsen-Anhalt

  • Ehrenstern des Landesfeuerwehrverbandes Sachsen-Anhalt (2008)
  • Bandschnalle Hochwasser Sachsen-Anhalt 1994 (1994)
  • Ehrennadel des Landes Sachsen-Anhalt (2000)
  • Hochwasser-Medaille des Landes Sachsen-Anhalt 2002 (2002)
  • Brandschutz- und Katastrophenschutz-Ehrenzeichen des Landes Sachsen-Anhalt(1) (2005)
  • Rettungsmedaille des Landes Sachsen-Anhalt (2005)
  • Verdienstorden des Landes Sachsen-Anhalt (2006)

Schleswig-Holstein

Thüringen

Von nichtstaatlichen Stellen verliehene anerkannte Ehrenzeichen

Anmerkungen

(1) Bei diesen Ehrenzeichen darf jeweils nur die höchste verliehene Stufe getragen werden.
(2) Nach Verleihung einer höheren Stufe braucht die niedrigere nicht abgelegt zu werden.
(3) Die Einsatzmedaille „OSZE“ mit Zahl auf der Spange darf nur mit der höchsten Zahl getragen werden.

Siehe auch

Literatur

  • C. H. v. Gelbke: Ritter-Orden und Ehrenzeichen der Königl. Preussischen Monarchie. Otto, Erfurt 1837. Digitalisat
  • Henning Volle: Die Sammlungen des Wehrgeschichtlichen Museums im Schloss Rastatt, Reihe 1: Orden und Ehrenzeichen. Freiburg 1977.
  • Deutsche Uniformabzeichen 1900–1945. Patzwall, Norderstedt 1994.
  • Friedhelm Beyreiß: Der Hausorden und die tragbaren Ehrenzeichen des Großherzogtums Oldenburg 1813–1918. Verlag Patzwall, Norderstedt 1997.
  • Friedhelm Beyreiß: Rettungsmedaillen deutscher Staaten 1782–1918. Verlag Patzwall, Norderstedt 2006.
  • Alexander von Sallach, Thomas Dachs: Die Orden und Ehrenzeichen unserer Republik. 2006, ISBN 3-937064-04-4, 604 S. (geschichtlicher Überblick über das Auszeichnungswesen in der Bundesrepublik nach dem Kriege in Bund und Ländern und vollständiges Bildmaterial aller Auszeichnungen).
  • Alexander von Sallach, Thomas Dachs: "Die Orden und Ehrenzeichen unserer Republik" mit Vorwort von Bundespräsident Christian Wulff, 4. Auflage 2011, ISBN 978-3-86646-079-9.
  • Alexander von Sallach: "www.die-deutschen-orden.de", Gesamtdarstellung der Auszeichnungen in Bund und Ländern seit 1945.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Heinz Kirchner, Hermann-Wilhelm Thiemann, Birgit Laitenberger, Dorothea Bickenbach, Maria Bassier: Deutsche Orden und Ehrenzeichen, 6. Aufl., Carl Heymanns Verlag, Köln 2005, ISBN 3-452-25954-4, S. 171 f.
  2. a b Ehrendenkmünze Silber Hamburg
  3. a b c d Nimmergut, Feder, von der Heyde: Deutsche Orden und Ehrenzeichen. 6. Auflage, Battenberg-Verlag, 2006.
  4. a b c d e f Weitere Ehrenzeichen. In: Bundespräsident. Amt und Funktion. Abgerufen am 10. Juni 2008.
  5. Das Silberne Lorbeerblatt. In: Bundespräsident. Amt und Funktion. Abgerufen am 10. Juni 2008.
  6. https://ordensmuseum.de/historische-oe/das-ehrenzeichen-fur-die-freiwillige-polizei-reserve-berlin/

Auf dieser Seite verwendete Medien

Wappen Deutsches Reich - Reichsadler 1889.svg

Reichsadler des Preußisch-Deutschen Kaiserreiches ab 1889.
Wappen Deutsches Reich (Weimarer Republik).svg
Autor/Urheber: David Liuzzo, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Wappen des Deutschen Reiches in der Frühzeit der Weimarer Republik. Eingeführt mit der

Bekanntmachung betreffend das Reichswappen und den Reichsadler vom 11. November 1919.

»Auf Grund eines Beschlusses der Reichsregierung gebe ich hiermit bekannt, daß das Reichswappen auf goldgelben Grunde den einköpfigen schwarzen Adler zeigt, den Kopf nach rechts gewendet, die Flügel offen, aber mit geschlossenem Gefieder, Schnabel, Zunge und Fänge von roter Farbe.

Wird der Reichsadler ohne Umrahmung dargestellt, so sind das gleiche Bild und die gleichen Farben, wie beim Adler im Reichswappen, zu verwenden, doch sind die Spitzen des Gefieders nach außen gerichtet.

Die im Reichsministerium des Innern verwahrten Muster sind für die heraldische Gestaltung des Reichswappens maßgebend. Die künstlerische Ausgestaltung bleibt für jeden besonderen Zweck vorbehalten.


Berlin, den 11. November 1919.

Der Reichspräsident
Ebert

Der Reichsminister des Innern
Koch«

Quelle: http://www.documentarchiv.de/wr/rwappen.html


1928 wurde dieses Wappen durch das neue Reichswappen von Tobias Schwab abgelöst, das Theodor Heuss im Februar 1950 auch als Bundeswappen verkündete: Reichs- bzw. Bundeswappen
Coat of arms of East Germany.svg
Das Staatswappen der Deutschen Demokratischen Republik.
„Das Staatswappen der Deutschen Demokratischen Republik besteht aus Hammer und Zirkel, umgeben von einem Ährenkranz, der im unteren Teil von einem schwarzrotgoldenen Band umschlungen ist.“
Wappen Deutsches Reich - Königreich Preussen (Grosses).png
Das große Wappen des Königreichs Preußen im Deutschen Reich