Liste der Staaten der Erde

Weltkarte aller Staaten der Erde

Die Liste der Staaten der Erde führt die derzeitigen Staaten der Erde auf. Dabei sind jeweils der Name in Langform, die Hauptstadt, Einwohnerzahl, Fläche, Bevölkerungsdichte, Flagge und der Ländercode angegeben. Diese Liste umfasst die 193 Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen und als Nicht-UN-Mitglieder die Vatikanstadt sowie zwölf Staaten, Nationen, Länder oder Territorien, bei denen die Staatseigenschaft umstritten ist oder die sich in freier Assoziierung zu anderen Staaten befinden. Die elf von den Vereinten Nationen nicht anerkannten Staaten sind in der Tabelle kursiv geschrieben und mit Anmerkung zum jeweiligen Anerkennungsgrad versehen.

Vorbemerkungen

Vorbemerkungen zum Staat

Da es im Völkerrecht keine exakte und allgemein akzeptierte Definition eines unabhängigen Staates gibt, ist der Umfang dieser Liste umstritten. Jene Staaten/Gebiete, deren völkerrechtliche Staatlichkeit von den Vereinten Nationen bezweifelt wird – wenngleich die konstituierenden Merkmale der Drei-Elemente-Lehre vorliegen können – sind daher kursiv geschrieben.

Gliedstaaten von souveränen Staaten sind in der Liste nicht berücksichtigt, selbst wenn sie Staatsqualität besitzen und auch über eine zumindest beschränkte Völkerrechtssubjektivität verfügen.

Von den Vereinten Nationen wird die volle völkerrechtliche Staatsqualität bei 195 Staaten anerkannt, neben den 193 Mitgliedern der Vereinten Nationen[1] sind dies der Heilige Stuhl und Palästina.[2] Bei neun weiteren Territorien ist der Status als „Staat“ umstritten. Zwei Gebiete befinden sich als selbstverwaltete Territorien in freier Assoziierung mit einem anderen Staat (Cookinseln und Niue zu Neuseeland).

Vorbemerkungen zum offiziellen Namen

Die Spalte „Langform des Staatsnamens“ zeigt die offizielle Langform, wie sie in deutschsprachigen Staaten benutzt wird; Abweichungen zwischen den deutschsprachigen Staaten sind entsprechend vermerkt.[3]

Vorbemerkungen zur Hauptstadt

  • Bei einigen Staaten sind Hauptstadt und Regierungssitz getrennt, so zum Beispiel im Königreich der Niederlande. Hier ist Amsterdam de jure die Hauptstadt, der Regierungssitz der Niederlande befindet sich jedoch de facto in Den Haag.
  • Bei anderen Staaten existiert nur de facto eine Hauptstadt. Monaco, Nauru, die Schweiz, Singapur und die Vatikanstadt haben de jure keine Hauptstadt.
    • Bei Monaco, Singapur und der Vatikanstadt gibt es keine Hauptstadt, da es sich hierbei um reine Stadtstaaten handelt.
    • In Nauru wird der Ort, an dem sich die Regierung befindet (Yaren), als inoffizielle Hauptstadt aufgefasst.
    • In der Schweiz erfüllt Bern de facto die Hauptstadtfunktion als Bundesstadt; siehe dazu Hauptstadtfrage der Schweiz.
  • Problematisch ist die Situation im Jemen. Hier ist Sanaa de jure die Hauptstadt, nachdem die Stadt 2015 von Huthi-Rebellen besetzt wurde, floh der damalige Präsident nach Aden und erklärte die Stadt zur Interimshauptstadt.
  • Problematisch ist auch die Hauptstadtsituation in Israel. Während Israel das wiedervereinigte Jerusalem als seine Hauptstadt bezeichnet, lehnen die meisten Staaten die Erweiterung der Stadtgrenzen auf Ostjerusalem ab, daher befinden sich auch die meisten ausländischen Botschaften in Tel Aviv.
  • Palästina beansprucht Ostjerusalem als seine Hauptstadt, als Regierungssitz fungiert aber Ramallah.
  • In Japan wiederum gibt es die Besonderheit, dass die Stadt Tokio 1943 aufgelöst wurde und die Hauptstadtfunktion von den 23 Stadtbezirken Tokios – die als eigene Städte gelten – wahrgenommen wird. Des Weiteren ist unklar, ob Tokio auch de jure die Hauptstadt ist, da es nie eine explizite, offizielle Verlegung der Hauptstadt von Kyōto nach Tokio gab (siehe Hauptstadt Japans).
  • Falls es einen abweichenden deutschen Namen der Hauptstadt gibt, ist dieser in Klammern ergänzt.

Vorbemerkungen zur Einwohnerzahl

Weltkarte mit Einwohnerzahlen

Um eine Vergleichbarkeit der Bevölkerungszahlen zu gewährleisten, wurden die Daten einheitlich dem Datenreport 2022 der Deutschen Stiftung Weltbevölkerung[4] (Stand: Mitte 2022) entnommen. Selbst Volkszählungen können die Einwohnerzahl eines Staates nie korrekt erfassen, da solche Erhebungen immer nur einen konkreten Zeitpunkt abbilden können. Durch Todesfälle, Geburten und Migration ändern sich die jeweiligen Bevölkerungszahlen aber ständig.

Vorbemerkungen zur Fläche

Weltkarte mit Flächen

Alle Werte beziehen sich auf das Staatsgebiet in Quadratkilometern. Um die Flächenangaben miteinander vergleichen zu können, wurde als Quelle einheitlich das CIA World Factbook[5] (Stand: Dezember 2022) verwendet. Beim Staatsgebiet handelt es sich um die komplette Fläche (Land und Wasser), die von einer Staatsgewalt beherrscht wird. Im Gegensatz dazu kann die Landfläche bei einigen Staaten erheblich kleiner sein. So kann sich je nach Betrachtungsweise auch eine unterschiedliche Rangfolge ergeben. Zum Beispiel sind die Vereinigten Staaten nach Gesamtfläche mit 9.826.630 km² größer als die Volksrepublik China mit 9.596.960 km². Nach Landfläche ist jedoch die Volksrepublik China größer (9.326.410 km²) als die Vereinigten Staaten (9.161.923 km²). Bei den Philippinen wurden von 7.641 Inseln nur die, die größer als 200 km² sind, berücksichtigt, sodass sich eine Landfläche von 298.170 km² ergibt,[6] während bei Einbeziehung kleinerer Inseln die Gesamtfläche um wenigstens 10 % größer wäre.

Bei den anerkannten Staaten ist die Fläche inklusive der gegebenenfalls umstrittenen Staaten oder Gebiete angegeben. So enthält zum Beispiel die Fläche Georgiens auch die Flächen Abchasiens und Südossetiens, die Fläche Zyperns auch die Fläche Nordzyperns und Israel und Syrien auch die Fläche der Golanhöhen.

Vorbemerkungen zur Bevölkerungsdichte

Weltkarte mit Bevölkerungsdichten

Die Bevölkerungsdichte (Einwohner pro km²) ist der Quotient aus der Bevölkerungszahl und der Fläche des jeweiligen Staates.

Vorbemerkungen zur Flagge

Die Spalte „Flagge“ zeigt die jeweilige Nationalflagge des Staates.

Vorbemerkungen zum englischen Namen

Da Englisch die international gebräuchlichste Sprache ist, werden die englischen Namen aller Staaten zusätzlich aufgelistet.

Tabelle

Staat oder GebietLangform des StaatsnamensHauptstadtEinwohner
2022[4]
Fläche
in km²[5]
Einw.
pro km²
FlaggeISO-3-
Code
ISO-2-
Code
TLDEnglischer NameEigenname
Erde7.963.000.000510.072.000 ges. * 135.700.000 ohne Antarktis und Ozeane

14,8 ges.
*  55,5  ohne Antarktis und Ozeane

Earth
Abchasien[7]Republik Abchasien[8]Sochumi240.0008.600

27,9

AbchasienAbkhaziaAṗsny (Abchasisch)
Abchasija (Russisch)
AfghanistanIslamische Republik Afghanistan (de jure)
Islamisches Emirat Afghanistan (de facto)
Kabul41.100.000652.230

63

Afghanistan 2002
Afghanistan Islamisches Emirat 1997
AFGAF.afAfghanistanAfghānestān
ÄgyptenArabische Republik ÄgyptenKairo103.500.0001.001.450

103

AgyptenEGYEG.egEgyptMisr
AlbanienRepublik AlbanienTirana2.800.00028.748

97,4

AlbanienALBAL.alAlbaniaShqipëria
AlgerienDemokratische Volksrepublik AlgerienAlgier44.900.0002.381.741

18,9

AlgerienDZADZ.dzAlgeriaal-Dschazā'ir
AndorraFürstentum AndorraAndorra la Vella80.000468

171

AndorraANDAD.adAndorraAndorra
AngolaRepublik AngolaLuanda35.600.0001.246.700

28,6

AngolaAGOAO.aoAngolaAngola
Antigua und BarbudaSaint John’s100.000443

226

Antigua und BarbudaATGAG.agAntigua and BarbudaAntigua and Barbuda
ÄquatorialguineaRepublik Äquatorial­guineaMalabo (de jure)
Ciudad de la Paz (de facto)[9]
1.700.00028.051

60,6

ÄquatorialguineaGNQGQ.gqEquatorial GuineaGuinea Ecuatorial
ArgentinienArgentinische RepublikBuenos Aires46.200.0002.780.400

16,6

ArgentinienARGAR.arArgentinaArgentina
ArmenienRepublik ArmenienJerewan3.000.00029.743

101

ArmenienARMAM.amArmeniaHayastan
Arzach[10]Republik Arzach[8]Stepanakert135.00011.500

11,7

ArzachRepublic of ArtsakhArzachi Hanrapetutjun
Aserbaidschan
mit Arzach
Republik AserbaidschanBaku10.200.00086.600

118

AserbaidschanAZEAZ.azAzerbaijanAzǝrbaycan
ÄthiopienDemokratische Bundesrepublik ÄthiopienAddis Abeba123.400.0001.104.300

112

AthiopienETHET.etEthiopiaItyop'iya
AustralienCanberra25.800.0007.741.220

3,33

AustralienAustralienAUSAU.auAustraliaAustralia
BahamasCommonwealth der BahamasNassau400.00013.880

28,8

BahamasBHSBS.bsBahamasBahamas
BahrainKönigreich BahrainManama1.500.000760

1970

BahrainBHRBH.bhBahrainal-Bahrayn
BangladeschVolksrepublik BangladeschDhaka171.200.000143.998

1190

BangladeschBGDBD.bdBangladeshBāṃlādeś
BarbadosBridgetown300.000430

698

BarbadosBRBBB.bbBarbadosBarbados
BelarusRepublik BelarusMinsk9.200.000207.600

44,3

BelarusBLRBY.byBelarusBelarus
BelgienKönigreich BelgienBrüssel11.600.00030.528

380

BelgienBELBE.beBelgiumBelgië (niederländisch)
Belgique (französisch)
Belgien (deutsch)
BelizeBelmopan400.00022.966

17,4

BelizeBLZBZ.bzBelizeBelize
BeninRepublik BeninPorto-Novo13.400.000112.622

119

BeninBENBJ.bjBeninBénin
BhutanKönigreich BhutanThimphu800.00038.394

20,8

BhutanBTNBT.btBhutanBhutan
BolivienPlurinationaler Staat BolivienSucre (de jure)
La Paz (de facto)[9]
12.200.0001.098.581

11,1

BolivienBOLBO.boBoliviaBolivia
Bosnien und HerzegowinaSarajevo3.400.00051.197

66,4

Bosnien und HerzegowinaBIHBA.baBosnia and HerzegovinaBosna i Hercegovina
BotswanaRepublik BotsuanaGaborone2.600.000581.730

4,47

BotswanaBWABW.bwBotswanaBotswana
BrasilienFöderative Republik BrasilienBrasília214.800.0008.514.877

25,2

BrasilienBRABR.brBrazilBrasil
BruneiBrunei DarussalamBandar Seri Begawan400.0005.765

69,4

BruneiBRNBN.bnBrunei DarussalamNegara Brunei Darussalam
BulgarienRepublik BulgarienSofia6.800.000110.879

61,3

BulgarienBGRBG.bgBulgariaBălgarija
Burkina FasoOuagadougou22.700.000274.200

82,8

Burkina FasoBFABF.bfBurkina FasoBurkina Faso
BurundiRepublik BurundiGitega12.900.00027.830

464

BurundiBDIBI.biBurundiBurundi
ChileRepublik ChileSantiago de Chile19.800.000756.102

26,2

ChileCHLCL.clChileChile
China, Republik[7][11]Republik China (Taiwan) (D, A)
Taiwan (Chinesisch Taipei) (CH)[8]
Taipeh23.200.00035.980

645

TaiwanTWNTW.twTaiwan oder Republic of China中華民國 Zhonghua Minguo
China, Volksrepublik
mit Hongkong (HK) und Macau (MO), ohne Republik China (TW) und Kaschmir[12]
Volksrepublik ChinaPeking1.436.600.000
Kernland
* 7.400.000 HK
 * 700.000 MO
9.596.961 ges.
* 1.104 HK
* 28,2 MO

150  ges.
* 6700  HK
* 21.300  MO

China Volksrepublik
Hongkong
Macau
CHNCN.cnChina中华人民共和国 Zhonghua Renmin Gongheguo
Cookinseln[7]Avarua11.500236

48,7

CookinselnCOKCK.ckCook IslandsCook Islands
Costa RicaRepublik Costa RicaSan José5.200.00051.100

102

Costa RicaCRICR.crCosta RicaCosta Rica
Dänemark
mit Färöer (FO) und Grönland (GL)
Königreich DänemarkKopenhagen5.873.420
Kernland
* 54.227 FO
* 56.562 GL
43.094 Kernland
* 1.393 FO
* 2.166.086 GL
* 2.210.573 ges.
128,0 Kernland
* 35,2 FO
* 0,03 GL
* 2,5 ges.
Danemark
Faroer
Gronland
DNKDK.dkDenmarkDanmark
DeutschlandBundesrepublik DeutschlandBerlin83.300.000357.022233DeutschlandDEUDE.deGermanyDeutschland
DominicaCommonwealth DominicaRoseau70.000751

93,2

DominicaDMADM.dmDominicaDominica
Dominikanische RepublikSanto Domingo11.200.00048.670

230

Dominikanische RepublikDOMDO.doDominican RepublicRepública Dominicana
DschibutiRepublik DschibutiDschibuti1.100.00023.200

47,4

DschibutiDJIDJ.djDjiboutiDjibouti
EcuadorRepublik EcuadorQuito18.000.000283.561

63,5

EcuadorECUEC.ecEcuadorEcuador
El SalvadorRepublik El SalvadorSan Salvador6.300.00021.041

299

El SalvadorSLVSV.svEl SalvadorEl Salvador
ElfenbeinküsteRepublik Côte d’IvoireYamoussoukro (de jure)
Abidjan (de facto)[9]
28.200.000322.463

87,5

ElfenbeinküsteCIVCI.ciIvory CoastCôte d’Ivoire
EritreaStaat EritreaAsmara3.700.000117.600

31,5

EritreaERIER.erEritreaErtra
EstlandRepublik EstlandTallinn
(Reval)
1.300.00045.228

28,7

EstlandESTEE.eeEstoniaEesti
EswatiniKönigreich EswatiniMbabane1.200.00017.364

69,1

EswatiniSWZSZ.szEswatiniEswatini (engl.)
eSwatini (siSwati)
FidschiRepublik FidschiSuva900.00018.274

49,3

FidschiFJIFJ.fjFijiFiji
FinnlandRepublik FinnlandHelsinki5.600.000338.145

16,6

FinnlandFINFI (SF).fiFinlandSuomi (finnisch)
Finland (schwedisch)
Frankreich
ohne Überseegebiete
Französische RepublikParis65.800.000551.500

119

FrankreichFrankreichFRAFR.frFranceFrance
GabunGabunische RepublikLibreville2.400.000267.667

8,97

GabunGABGA.gaGabonGabon
GambiaRepublik GambiaBanjul2.700.00011.295

239

GambiaGMBGM.gmGambia, theGambia, the
Georgien
mit Abchasien und Südossetien
GeorgienTiflis3.700.00069.700

53,1

GeorgienGEOGE.geGeorgiaSak’art'velo
GhanaRepublik GhanaAccra33.500.000238.533

140

GhanaGHAGH.ghGhanaGhana
GrenadaSt. George’s100.000344

291

GrenadaGRDGD.gdGrenadaGrenada
GriechenlandHellenische RepublikAthen10.600.000131.957

80,3

GriechenlandGRCGR.grGreeceElláda, Ellás
GuatemalaRepublik GuatemalaGuatemala-Stadt17.800.000108.889

163

GuatemalaGTMGT.gtGuatemalaGuatemala
GuineaRepublik GuineaConakry13.900.000245.857

56,5

Guinea-aGINGN.gnGuineaGuinée
Guinea-BissauRepublik Guinea-BissauBissau2.100.00036.125

58,1

Guinea-BissauGNBGW.gwGuinea-BissauGuiné-Bissau
GuyanaKooperative Republik GuyanaGeorgetown800.000214.969

3,72

GuyanaGUYGY.gyGuyanaGuyana
HaitiRepublik HaitiPort-au-Prince11.600.00027.750

418

HaitiHTIHT.htHaitiHaïti
HondurasRepublik HondurasTegucigalpa9.600.000112.090

85,6

HondurasHNDHN.hnHondurasHonduras
Indien
mit Kaschmir[12]
Republik IndienNeu-Delhi1.417.200.0003.287.263

431

IndienINDIN.inIndiaIndia (englisch)
Bharat (Hindi)
IndonesienRepublik IndonesienJakarta275.500.0001.904.569

145

IndonesienIDNID.idIndonesiaIndonesia
IrakRepublik IrakBagdad44.500.000438.317

102

IrakIRQIQ.iqIraqal-ʿIrāq
IranIslamische Republik IranTeheran88.600.0001.648.195

53,8

IranIRNIR.irIranĪrān
IrlandDublin5.100.00070.273

72,6

IrlandIRLIE.ieIrelandÉire (irisch)
Ireland (englisch)
IslandIsland (D, A)
Republik Island (CH)
Reykjavík400.000103.000

3,88

IslandISLIS.isIcelandÍsland
Israel
mit Golanhöhen und Ostjerusalem,
ohne Gazastreifen und Westjordanland
[12]
Staat IsraelJerusalem (de facto)[9]9.500.00022.380

424

IsraelISRIL.ilIsraelYisra’el
ItalienItalienische RepublikRom58.900.000301.340

195

ItalienItalienITAIT.itItalyItalia
JamaikaKingston2.800.00010.991

255

JamaikaJAMJM.jmJamaicaJamaica
JapanTokio[13]124.900.000377.915

330

JapanJapanJPNJP.jpJapan日本Nihon/Nippon/Nihon-koku
JemenRepublik JemenSanaa (de jure)
Aden (de facto)[9]
33.700.000527.968

63,8

JemenYEMYE.yeYemenal-Yaman
JordanienHaschemitisches Königreich JordanienAmman11.200.00089.342

125

JordanienJORJO.joJordanالأُرْدُنّ
KambodschaKönigreich KambodschaPhnom Penh16.800.000181.035

92,8

KambodschaKHMKH.khCambodiaKampuchea
KamerunRepublik KamerunYaoundé27.900.000475.440

58,7

KamerunCMRCM.cmCameroonCameroun (französisch)
Cameroon (englisch)
KanadaOttawa38.800.0009.984.670

3,89

KanadaCANCA.caCanadaCanada
Kap VerdeRepublik Cabo VerdePraia600.0004.033

149

Kap VerdeCPVCV.cvCape VerdeCabo Verde
KasachstanRepublik KasachstanAstana19.200.0002.724.900

7,05

KasachstanKAZKZ.kzKazakhstanQazaqstan (kasachisch)
Kasachstan (russisch)
KatarStaat KatarDoha2.700.00011.586

233

KatarQATQA.qaQatarDawlat Qatar
KeniaRepublik KeniaNairobi54.000.000580.367

93

KeniaKENKE.keKenyaKenya
KirgisistanKirgisische RepublikBischkek6.800.000199.951

34

KirgisistanKGZKG.kgKyrgyzstanKyrgyzstan (kirgisisch)
Kirgisija (russisch)
KiribatiRepublik KiribatiSouth Tarawa100.000811

123

KiribatiKIRKI.kiKiribatiKiribati oder Kiribas
KolumbienRepublik KolumbienBogotá49.100.0001.138.910

43,1

KolumbienCOLCO.coColombiaColombia
KomorenUnion der KomorenMoroni800.0002.235

358

KomorenCOMKM.kmComorosComores
Kongo, Demokratische RepublikDemokratische Republik KongoKinshasa99.000.0002.344.858

42,2

Kongo Demokratische RepublikCODCD.cdCongo, Democratic Republic of the (Kinshasa)Congo, République démocratique du
Kongo, RepublikRepublik KongoBrazzaville6.000.000342.000

17,5

Kongo RepublikCOGCG.cgCongo, Republic of (Brazzaville)Congo, République du
Korea, Nord (Nordkorea)Demokratische Volksrepublik KoreaPjöngjang26.100.000120.538

217

Korea NordPRKKP.kpKorea, Democratic People's Republic of (North Korea)조선민주주의인민공화국,朝鮮民主主義人民共和國 Chosŏn
Korea, Süd (Südkorea)Republik KoreaSeoul51.600.00099.720

517

Korea SudKORKR.krKorea, Republic of (South Korea)대한민국
大韓民國 Hanguk/Namhan
Kosovo[7]Republik Kosovo[8]Pristina1.800.00010.887

165

KosovoXXK[14]XK.xk[15]KosovoKosova/Kosovë (albanisch)
Kosovo/Косово (serbisch)
KroatienRepublik KroatienZagreb
(Agram)
3.800.00056.594

67,1

KroatienHRVHR.hrCroatiaHrvatska
KubaRepublik KubaHavanna11.100.000110.860

100

KubaCUBCU.cuCubaCuba
KuwaitStaat KuwaitKuwait4.100.00017.818

230

KuwaitKWTKW.kwKuwaital-Kuwayt
LaosDemokratische Volksrepublik LaosVientiane7.500.000236.800

31,7

LaosLAOLA.laLao, People’s Democratic Republic ofLao
LesothoKönigreich LesothoMaseru2.300.00030.355

75,8

LesothoLSOLS.lsLesothoLesotho
LettlandRepublik LettlandRiga1.900.00064.589

29,4

LettlandLVALV.lvLatviaLatvija
LibanonLibanesische RepublikBeirut5.500.00010.400

529

LibanonLBNLB.lbLebanonLubnān
LiberiaRepublik LiberiaMonrovia5.300.000111.369

47,6

LiberiaLBRLR.lrLiberiaLiberia
LibyenStaat LibyenTripolis6.800.0001.759.540

3,86

LibyenLBYLY.lyLibyaLībiyā
LiechtensteinFürstentum LiechtensteinVaduz[16]40.000160

250

LiechtensteinLIELI.liLiechtensteinLiechtenstein
LitauenRepublik LitauenVilnius
(Wilna)
2.800.00065.300

42,9

LitauenLTULT.ltLithuaniaLietuva
LuxemburgGroßherzogtum LuxemburgLuxemburg700.0002.586

271

LuxemburgLUXLU.luLuxembourgLuxemburg (deutsch)
Luxembourg (französisch)
Lëtzebuerg (luxemburgisch)
MadagaskarRepublik MadagaskarAntananarivo29.600.000587.041

50,4

MadagaskarMDGMG.mgMadagascarMadagascar
MalawiRepublik MalawiLilongwe20.400.000118.484

172

MalawiMWIMW.mwMalawiMalawi
MalaysiaKuala Lumpur (de jure)
Putrajaya (de facto)[9]
32.700.000329.847

99,1

MalaysiaMYSMY.myMalaysiaMalaysia
MaledivenRepublik MaledivenMalé600.000298

2010

MaledivenMDVMV.mvMaldivesDhivehi Raajje
MaliRepublik MaliBamako22.600.0001.240.192

18,2

MaliMLIML.mlMaliMali
Malta[17]Republik MaltaValletta500.000316

1580

MaltaMLTMT.mtMaltaMalta
Marokko
ohne Westsahara (EH)
Königreich MarokkoRabat36.700.000446.550

82,2

MarokkoMARMA.maMoroccoal-Maghrib
MarshallinselnRepublik MarshallinselnMajuro50.000181

276

MarshallinselnMHLMH.mhMarshall IslandsMarshall Islands
MauretanienIslamische Republik MauretanienNouakchott4.700.0001.030.700

4,56

MauretanienMRTMR.mrMauritaniaMūrītānīya
MauritiusRepublik MauritiusPort Louis1.300.0002.040

637

MauritiusMUSMU.muMauritiusMauritius
MexikoVereinigte Mexikanische StaatenMexiko-Stadt127.500.0001.964.375

64,9

MexikoMEXMX.mxMexicoMéxico
MikronesienFöderierte Staaten von MikronesienPalikir100.000702

142

Mikronesien Foderierte StaatenFSMFM.fmMicronesia, Federal States ofMicronesia
Moldau
mit Transnistrien
Republik Moldau (D, A)
Republik Moldova (CH)
Chișinău3.500.00033.851

103

Moldau RepublikMDAMD.mdMoldovaMoldova
MonacoFürstentum MonacoStadtstaat[18]40.0002,03[19]

19.700

MonacoMCOMC.mcMonacoMonaco
MongoleiUlaanbaatar3.400.0001.564.116

2,17

MongoleiMNGMN.mnMongoliaMongol Uls
MontenegroPodgorica600.00013.812

43,4

MontenegroMNEME.meMontenegroCrna Gora
MosambikRepublik MosambikMaputo33.000.000799.380

41,3

MosambikMOZMZ.mzMozambiqueMoçambique
MyanmarRepublik der Union MyanmarNaypyidaw54.200.000676.578

80,1

MyanmarMMRMM.mmMyanmar oder BurmaMyanma Naingngandaw
NamibiaRepublik NamibiaWindhoek2.600.000824.292

3,15

NamibiaNAMNA.naNamibiaNamibia
NauruRepublik NauruYaren[18]10.00021

476

NauruNRUNR.nrNauruNauru
NepalDemokratische Bundesrepublik NepalKathmandu30.900.000147.181

210

NepalNPLNP.npNepalNepal
Neuseeland
ohne Cookinseln (CK) und Niue (NU)
Wellington5.100.000267.710

19,1

NeuseelandNZLNZ.nzNew ZealandNew Zealand (englisch)
Aotearoa (maorisch)
NicaraguaRepublik NicaraguaManagua6.700.000130.730

51,3

NicaraguaNICNI.niNicaraguaNicaragua
Niederlande
ohne Aruba (AW),
Curaçao (CW) und
Sint Maarten (SX)
Königreich der NiederlandeAmsterdam (de jure)
Den Haag (de facto)[9]
17.700.00041.543

426

NiederlandeNiederlandeNLDNL.nlNetherlandsNederland
NigerRepublik NigerNiamey26.200.0001.267.000

20,7

NigerNERNE.neNigerNiger
NigeriaBundesrepublik NigeriaAbuja218.500.000923.768

237

NigeriaNGANG.ngNigeriaNigeria
Niue[7]Alofi1.229260

4,73

NiueNIUNU.nuNiueNiue
NordmazedonienRepublik Nordmazedonien[20]Skopje1.800.00025.713

70

NordmazedonienMKDMK.mkNorth MacedoniaSeverna Makedonija (mazedonisch)
Maqedonia e Veriut (albanisch)
Nordzypern[21]Türkische Republik Nordzypern[8]Nord-Nikosia295.0003.355

87,9

Nordzypern.gov.nc.trTurkish Republic of Northern CyprusKuzey Kıbrıs Türk Cumhuriyeti
Norwegen
ohne Svalbard (SJ)
Königreich NorwegenOslo5.400.000323.802

16,7

NorwegenNORNO.noNorwayNorge (bokmål)
Noreg (nynorsk)
OmanSultanat OmanMaskat4.600.000309.500

14,9

OmanOMNOM.omOmanʿUmān
ÖsterreichRepublik ÖsterreichWien9.000.00083.871

107

OsterreichÖsterreichAUTAT.atAustriaÖsterreich
Osttimor / Timor-LesteDemokratische Republik Timor-LesteDili1.300.00014.874

87,4

OsttimorTLSTL (TP).tl (.tp)East Timor oder
Timor-Leste
Timor-Leste
Pakistan
ohne Kaschmir[12]
Islamische Republik PakistanIslamabad235.800.000796.095

296

PakistanPAKPK.pkPakistanPākistān
Palästina[22]
umfasst den Gazastreifen und das Westjordanland[12]
Staat PalästinaOstjerusalem (de jure)
Ramallah (de facto)[9]
5.400.0006.220

868

Palastina AutonomiegebietePSEPS.psPalestineDawlat Filastīn
PalauRepublik PalauNgerulmud20.000459

43,6

PalauPLWPW.pwPalauBelau
PanamaRepublik PanamaPanama-Stadt4.400.00075.420

58,3

PanamaPANPA.paPanamaPanamá
Papua-NeuguineaUnabhängiger Staat Papua-NeuguineaPort Moresby9.300.000462.840

20,1

Papua-NeuguineaPNGPG.pgPapua New GuineaPapua Niu Gini
ParaguayRepublik ParaguayAsunción6.800.000406.752

16,7

ParaguayPRYPY.pyParaguayParaguay (spanisch)
Paraguái (Guaraní)
PeruRepublik PeruLima33.400.0001.285.216

26

PeruPERPE.pePeruPerú
PhilippinenRepublik der PhilippinenManila115.600.000299.000

387

PhilippinenPHLPH.phPhilippinesPilipinas
PolenRepublik PolenWarschau38.000.000312.685

122

PolenPOLPL.plPolandPolska
PortugalPortugiesische RepublikLissabon10.300.00092.090

112

PortugalPRTPT.ptPortugalPortugal
RuandaRepublik RuandaKigali13.800.00026.338

524

RuandaRWARW.rwRwandaRwanda
RumänienBukarest19.000.000238.391

79,7

RumänienROURO.roRomaniaRomânia
Russland
ohne die annektierten ukrainischen Gebiete[12]
Russische FöderationMoskau144.300.00017.098.242

8,44

RusslandRusslandRUSRU.ruRussia oder Russian FederationРоссия (Rossija) oder Российская Федерация (Rossijskaja Federazija)
SalomonenSalomonen (D, A)
Salomoninseln (CH)
Honiara700.00028.896

24,2

SalomonenSLBSB.sbSolomon IslandsSolomon Islands
SambiaRepublik SambiaLusaka20.000.000752.618

26,6

SambiaZMBZM.zmZambiaZambia
SamoaUnabhängiger Staat SamoaApia200.0002.831

70,6

SamoaWSMWS.wsSamoaSamoa
San MarinoRepublik San MarinoSan Marino30.00061

492

San MarinoSMRSM.smSan MarinoSan Marino
São Tomé und PríncipeDemokratische Republik São Tomé und PríncipeSão Tomé200.000964

207

Sao Tome und PrincipeSTPST.stSão Tomé and PríncipeSão Tomé e Príncipe
Saudi-ArabienKönigreich Saudi-ArabienRiad36.700.0002.149.690

17,1

Saudi-ArabienSAUSA.saSaudi Arabiaal-ʿArabīya as-Saʿudīya
SchwedenKönigreich SchwedenStockholm10.500.000450.295

23,3

SchwedenSchwedenSWESE.seSwedenSverige
SchweizSchweizerische Eid­genossen­schaftBern[18]8.800.00041.277

213

SchweizCHECH.chSwitzerlandSchweiz (deutsch)
Suisse (französisch)
Svizzera (italienisch)
Svizra (bündner­romanisch)
SenegalRepublik SenegalDakar17.900.000196.722

91

SenegalSENSN.snSenegalSénégal
Serbien
ohne Kosovo (XK)
Republik SerbienBelgrad6.800.00077.474

87,8

SerbienSRBRS.rsSerbiaSrbija
SeychellenRepublik SeychellenVictoria100.000455

220

SeychellenSYCSC.scSeychellesSeychelles (englisch, französisch)
Sesel (Seychellenkreol)
Sierra LeoneRepublik Sierra LeoneFreetown8.700.00071.740

121

Sierra LeoneSLESL.slSierra LeoneSierra Leone
SimbabweRepublik SimbabweHarare16.300.000390.757

41,7

SimbabweZWEZW.zwZimbabweZimbabwe
SingapurRepublik SingapurStadtstaat[18]5.500.000697

7890

SingapurSGPSG.sgSingaporeSingapore
SlowakeiSlowakische RepublikBratislava
(Pressburg)
5.400.00049.035

110

SlowakeiSVKSK.skSlovakiaSlovensko
SlowenienRepublik SlowenienLjubljana
(Laibach)
2.100.00020.273

104

SlowenienSVNSI.siSloveniaSlovenija
Somalia
mit Somaliland
Bundesrepublik SomaliaMogadischu17.600.000637.657

27,6

SomaliaSOMSO.soSomaliaSoomaaliya (Somali)
as-Sūmāl (arabisch)
Somaliland[10]Republik Somaliland[8]Hargeysa3.500.000137.600

25,4

SomalilandSomalilandSoomaaliland
SpanienKönigreich SpanienMadrid47.400.000505.370

93,8

SpanienSpanienESPES.esSpainEspaña
Sri LankaDemokratische Sozialistische Republik Sri LankaSri Jayewardenepura Kotte (de jure)
Colombo (de facto)[9]
22.400.00065.610

341

Sri LankaLKALK.lkSri LankaSri Lanka
St. Kitts und Nevis / St. Christopher und NevisFöderation St. Kitts und Nevis (D, CH)
St. Kitts und Nevis (A)
Basseterre50.000261

192

Saint Kitts NevisKNAKN.knSaint Kitts and NevisSaint Kitts and Nevis
St. LuciaCastries200.000616

325

Saint LuciaLCALC.lcSaint LuciaSaint Lucia
St. Vincent und die GrenadinenKingstown100.000389

257

Saint Vincent GrenadinenVCTVC.vcSaint Vincent and the GrenadinesSaint Vincent and the Grenadines
SüdafrikaRepublik SüdafrikaBloemfontein (Judikative)
Kapstadt (Legislative)
Pretoria (Exekutive)[23]
60.600.0001.219.090

49,7

SudafrikaZAFZA.zaSouth AfricaSouth Africa (englisch) und zehn weitere
SudanRepublik SudanKhartum46.900.0001.861.484

25,2

SudanSDNSD.sdSudanas-Sūdān
Südossetien[7]Republik Südossetien[8]Zchinwali51.0003.885

13,1

SudossetienSouth OssetiaJužnaja Osetija (russisch)
SüdsudanRepublik SüdsudanJuba10.900.000644.329

16,9

SudsudanSSDSS.ssSouth SudanSouth Sudan
SurinameRepublik SurinameParamaribo600.000163.820

3,66

SurinameSURSR.srSurinameSuriname
Syrien
mit Golanhöhen
Arabische Republik SyrienDamaskus22.100.000185.180

119

SyrienSYRSY.sySyriaSūriyā
TadschikistanRepublik TadschikistanDuschanbe10.000.000143.100

69,9

TadschikistanTJKTJ.tjTajikistanTodschikiston
TansaniaVereinigte Republik TansaniaDodoma (de jure)
Daressalam (de facto)[9]
65.500.000947.300

69,1

TansaniaTZATZ.tzTanzaniaTanzania
ThailandKönigreich ThailandBangkok66.800.000513.120

130

ThailandTHATH.thThailandPrathet Thai
TogoRepublik TogoLomé8.800.00056.785

155

TogoTGOTG.tgTogoTogo
TongaKönigreich TongaNukuʻalofa100.000747

134

TongaTONTO.toTongaTonga
Transnistrien[24]Pridnestrowische Moldauische Republik[8]Tiraspol555.0003.567

156

TransnistrienTransnistriaPridnestrowje
Trinidad und TobagoRepublik Trinidad und TobagoPort of Spain1.400.0005.128

273

Trinidad und TobagoTTOTT.ttTrinidad and TobagoTrinidad and Tobago
TschadRepublik TschadN’Djamena17.700.0001.284.000

13,8

TschadTCDTD.tdChadTchad
TschechienTschechische RepublikPrag10.500.00078.867

133

TschechienCZECZ.czCzechiaČesko
TunesienTunesische RepublikTunis11.800.000163.610

72,1

TunesienTUNTN.tnTunisiaTunis
TürkeiRepublik Türkei (D, A)
Republik Türkiye (CH)
Ankara85.200.000783.562

109

TurkeiTURTR.trTürkiye[25][26]Türkiye
TurkmenistanAşgabat6.400.000488.100

13,1

TurkmenistanTKMTM.tmTurkmenistanTürkmenistan
TuvaluFunafuti10.00026

385

TuvaluTUVTV.tvTuvaluTuvalu
UgandaRepublik UgandaKampala47.200.000241.038

196

UgandaUGAUG.ugUgandaUganda
Ukraine
mit den durch Russland annektierten Gebieten[12]
UkraineKiew41.000.000603.550

67,9

UkraineUkraineUKRUA.uaUkraineUkrajina
UngarnBudapest9.700.00093.028

104

UngarnHUNHU.huHungaryMagyarország
UruguayRepublik Östlich des UruguayMontevideo3.600.000176.215

20,4

UruguayURYUY.uyUruguayUruguay
UsbekistanRepublik UsbekistanTaschkent35.600.000447.400

79,6

UsbekistanUZBUZ.uzUzbekistanOʻzbekiston
VanuatuRepublik VanuatuPort Vila300.00012.189

24,6

VanuatuVUTVU.vuVanuatuVanuatu
Vatikanstadt[27]Staat Vatikanstadt (D, CH)
Staat der Vatikanstadt (A)
Stadtstaat[18]8250,44

1880

VatikanstadtVATVA.vaVatican CityStatus Civitatis Vaticanæ
VenezuelaBolivarische Republik VenezuelaCaracas28.300.000912.050

31

VenezuelaVENVE.veVenezuelaVenezuela
Vereinigte Arabische EmirateAbu Dhabi9.400.00083.600

112

Vereinigte Arabische EmirateAREAE.aeUnited Arab Emiratesal-Imārāt al-ʿArabīya al-Muttahida
Vereinigte Staaten
ohne Außengebiete
Vereinigte Staaten von AmerikaWashington, D.C.332.800.0009.826.675

33,9

Vereinigte StaatenVereinigte StaatenUSAUS.usUnited StatesUnited States
Vereinigtes Königreich
ohne Überseegebiete und Kronbesitzungen
Vereinigtes Königreich Großbritannien und Nordirland (D, A)
Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Nordirland (CH)
London67.600.000243.610

277

Vereinigtes KonigreichVereinigtes KönigreichGBRGB (UK).uk (.gb)United KingdomUnited Kingdom
VietnamSozialistische Republik VietnamHanoi99.400.000331.210

300

VietnamVNMVN.vnVietnamViệt Nam
Westsahara[7]Demokratische Arabische Republik Sahara[8]El Aaiún (de jure)
Tifariti (de facto)[9]
600.000266.000

2,26

WestsaharaESHEH.ehWestern Sahara oder Sahrawi Arab Democratic RepublicSahara Occidental
Zentral­afrikanische RepublikBangui5.600.000622.984

8,99

Zentralafrikanische RepublikCAFCF.cfCentral African RepublicRépublique centrafricaine
Zypern
mit Nordzypern
Republik ZypernNikosia1.300.0009.251

141

Zypern RepublikCYPCY.cyCyprusKýpros (griechisch)
Kıbrıs (türkisch)
StaatLangform des StaatsnamensHauptstadtEinwohner
2022[4]
Fläche
in km²[5]
Einw.
pro km²
Flag­geISO-3-KürzelISO-2-KürzelTLDEnglischer NameLokaler Name

Umstrittene Staaten, Grenzen und Status (Auswahl)

Im Folgenden sind insbesondere die Fälle der Staaten aus der Tabelle aufgeführt, deren Status strittig ist und die nicht Mitglied der Vereinten Nationen sind.

Arzach

Die Republik Arzach – bis 2017 Bergkarabach – ein stabilisierter De-facto-Staat, gehört völkerrechtlich zu Aserbaidschan, ist aber seit dem Ende des Bergkarabachkonflikts 1994 von Armenien besetzt. Es besteht keine internationale Anerkennung. Der UN-Sicherheitsrat verabschiedete 1993 vier Resolutionen bezüglich der Bergkarabach-Frage, die den Abzug der armenischen Truppen aus den besetzten aserbaidschanischen Bezirken forderten. Der Europarat hat die „Separation von 15,25 % des aserbaidschanischen Staatsgebietes“ (Bergkarabach und Nachbarbezirke) durch die armenischen Militäreinheiten Arzachs zuletzt in einer Resolution vom Januar 2005 als „rechtswidrig“ gerügt.[28]

Am 14. März 2008 verabschiedete die UN-Vollversammlung eine Resolution zum Konflikt um Bergkarabach, in der sie von Armenien einen „sofortigen und vollständigen Abzug der Truppen aus den besetzten aserbaidschanischen Gebieten“ fordert.[29]

Am 28. September 2023 gaben die Behörden Arzachs bekannt, dass die international nicht anerkannte Republik zum 1. Januar 2024 aufgelöst werden soll.[30]

China

Republik China

Die Republik China wird wegen des Alleinvertretungsanspruchs der Volksrepublik China von den meisten Staaten der Welt (darunter alle EU-Staaten und die USA) offiziell nicht als unabhängiger Staat anerkannt. Anerkannt wird die Republik China derzeit von 13 Staaten sowie dem Heiligen Stuhl.[31] Außenpolitisch untermauert die Volksrepublik China ihren Alleinvertretungsanspruch mit der Haltung, dass sie zu keinem Staat Beziehungen pflegt, der die Republik China völkerrechtlich anerkennt. Ökonomisch und politisch ist die Republik China allerdings unabhängig. So haben Deutschland, Österreich und die Schweiz keine diplomatischen, jedoch kulturelle und ökonomische Beziehungen zur Republik China.

Die Republik China – vertreten durch die Taiwan Foundation for Democracy – ist seit 1991 Mitglied der Interessenvertretung UNPO.

Tibet

Die Kommunistische Partei wirft dem Dalai Lama vor, ein politischer Exilant zu sein, der sich seit langem im Ausland um Chinas Spaltung bemühe. Ein Dialog mit dem Dalai Lama kommt für sie nur in Betracht, sobald dieser auf das Streben nach einer so genannten Unabhängigkeit Tibets verzichtet. Hierzu müsse er in einer öffentlichen und eindeutigen Erklärung Tibet und auch Taiwan als untrennbare Teile des chinesischen Territoriums und die Volksrepublik China als die einzige legitime Regierung anerkennen und sich verpflichten, alle Aktivitäten zur Spaltung des „Vaterlandes“ einzustellen.

Die tibetische Exilregierung vertritt die Auffassung, dass Tibet zum Zeitpunkt der Invasion durch die chinesische Volksbefreiungsarmee (1950/51) ein unabhängiger und voll funktionsfähiger Staat gewesen sei[32] und dass die militärische Invasion und die andauernde Besetzung ein Verstoß gegen internationales Recht und gegen das Recht auf Selbstbestimmung seien.

Tibet – vertreten durch die Tibetische Exilregierung – ist seit 1991 Mitglied der Interessenvertretung UNPO.

Georgien

Abchasien

Abchasien gehört völkerrechtlich zu Georgien. Die Vereinten Nationen haben das seit 1993 immer wieder bekräftigt. Der UN-Sicherheitsrat fordert die „Souveränität, Unabhängigkeit und territoriale Unversehrtheit Georgiens innerhalb seiner international anerkannten Grenzen“.[33] Einige Völkerrechtler halten Abchasien für ein stabilisiertes De-facto-Regime.

Russland erkannte Abchasien am 26. August 2008 als unabhängigen Staat an,[34] Nicaragua am 3. September 2008,[35] Venezuela am 10. September 2009,[36] Nauru am 15. Dezember 2009.[37]

Die Republik Abchasien – vertreten durch sein Außenministerium – ist seit 1991 Mitglied der Interessenvertretung UNPO und Teil der 2001 gegründeten Gemeinschaft nicht-anerkannter Staaten.

Südossetien

Bereits vor der Auflösung der Sowjetunion erklärte sich das autonome Gebiet 1990 als Republik Südossetien für unabhängig von der Georgischen SSR. Georgien beansprucht Südossetien weiterhin als Bestandteil seines Staatsgebiets und wird darin von den meisten Staaten und internationalen Organisationen unterstützt. Nach dem Kaukasuskrieg 2008 erkannten Russland[34] und danach Nicaragua[38] Südossetien sowie Abchasien als souveräne Staaten an. Im September 2009 folgte Venezuela[36] und im Dezember 2009 Nauru.[37]

Von einigen Völkerrechtlern wird der Republik Südossetien der Status eines De-facto-Regimes zugestanden.[39] Dagegen wird eingewandt, dass dieser Zustand nur durch russische Militärpräsenz überhaupt bestehe[40] und noch nicht ausreichend gefestigt sei.

Südossetien ist Mitglied der 2001 gegründeten Gemeinschaft nicht-anerkannter Staaten.

Israel und Palästina

Der Staat Palästina wird gegenwärtig von 138 Staaten vollständig diplomatisch anerkannt und ist zum UN-Beobachterstaat aufgewertet worden. Zu vielen anderen Staaten – u. a. den meisten Mitgliedstaaten der Europäischen Union – bestehen allerdings nur eingeschränkte diplomatische Beziehungen, die über die PLO laufen. Auch hat Palästina noch kein festes Staatsgebiet – das beanspruchte Territorium steht großteils unter Kontrolle Israels, das die Palästinensischen Autonomiegebiete eingerichtet hat.

Auch der Staat Israel wird nicht von allen, sondern von lediglich 167 UN-Staaten anerkannt.[41]

Kaschmir

Der Kaschmir-Konflikt ist ein Territorialkonflikt um das Gebiet des ehemaligen, 1947 aufgelösten indischen Fürstenstaats Jammu und Kashmir. Die Konfliktparteien sind Indien, Pakistan und die Volksrepublik China, die jeweils Anspruch auf Teile des umstrittenen Territoriums erheben, bzw. diese Gebiete unter Kontrolle halten. Aber nicht nur die politische Herrschaft, sondern auch Rohstoffe sind Grund für Konflikte. Ursprünglich erklärte der letzte Maharadscha Hari Singh am 26. Oktober 1947 den Anschluss seines Fürstenstaates Kaschmir an die Indische Union.

Aufgrund des Kaschmir-Konfliktes kam es zu fünf Kriegen: den indisch-pakistanischen Kriegen von 1947 bis 1949, 1965, 1971 (hier waren allerdings wesentlich die Ereignisse in Bangladesch dominierend) und 1999, sowie zum indisch-chinesischen Grenzkrieg von 1962. Seit 1998 (zuletzt Pakistan) verfügen alle drei Konfliktparteien über Nuklearwaffen. Die Vereinten Nationen unterhalten seit 1949 eine Beobachtermission (seit 1951 UNMOGIP) im Grenzgebiet zwischen Indien und Pakistan.

Im August 2019 hob die indische Regierung den Sonderstatus der Region Jammu und Kashmir auf.

Kosovo

Der völkerrechtliche Status des Kosovo ist umstritten. Am 17. Februar 2008 proklamierte das Parlament in der Hauptstadt Priština die Unabhängigkeit des Territoriums von Serbien. Bisher erkennen 115 der 193 UN-Mitgliedstaaten die Republik Kosovo als unabhängig an.

Serbien betrachtet den Kosovo unverändert als seine Autonome Provinz Kosovo und Metochien (Autonomna pokrajina Kosovo i Metohija/Аутономна покрајина Косово и Метохија, kurz Kosmet/Космет; albanisch Krahina Autonome e Kosovës dhe Metohisë). Der Internationale Gerichtshof (IGH) gelangte am 22. Juli 2010 in einem rechtlich nicht bindenden, von der UN-Generalversammlung auf serbische Initiative angeforderten Gutachten zu dem Ergebnis, dass die Unabhängigkeitserklärung des Kosovo nicht gegen das Völkerrecht verstoße. Gleichzeitig vermied der IGH, den völkerrechtlichen Status des Kosovo zu bewerten und erkannte die Gültigkeit der Resolution des UN-Sicherheitsrates an.[42] Der Kosovo – vertreten durch die Partei Lidhja Demokratike e Kosovës – war von 1991 bis 2018 Mitglied der Interessenvertretung UNPO.

Neuseeland

Cookinseln

Die Cookinseln sind ein selbstverwaltetes Territorium in freier Assoziierung mit Neuseeland und eine parlamentarisch-demokratische Monarchie im Commonwealth of Nations. Die Cookinseln sind nach der Drei-Elemente-Lehre unabhängig. Jedoch warten viele Staaten und die Vereinten Nationen mit der offiziellen Anerkennung des Landes als unabhängiger souveräner Staat, bis die Cookinseln in freier Selbstbestimmung ihre Assoziierung mit Neuseeland lösen. Dies könnte mittelfristig der Fall sein. Bisher haben u. a. die Bundesrepublik Deutschland (2001), Belgien (2005) sowie die Schweiz (2005) die Cookinseln als unabhängigen Staat völkerrechtlich anerkannt.

Niue

Niue ist ein selbstverwaltetes Territorium in freier Assoziierung mit Neuseeland und eine parlamentarisch-demokratische Monarchie im Commonwealth of Nations. Niue ist nach der Drei-Elemente-Lehre unabhängig. Jedoch warten viele Staaten und die Vereinten Nationen mit der offiziellen Anerkennung als unabhängiger souveräner Staat, bis Niue in freier Selbstbestimmung seine Assoziierung mit Neuseeland löst. Dies könnte mittelfristig der Fall sein. Die Bundesrepublik Deutschland und die Republik Österreich haben Niue als unabhängigen Staat völkerrechtlich bis jetzt nicht anerkannt.

Nordzypern

Die Türkische Republik Nordzypern (TRNZ) ist ein Territorium im Norden der Mittelmeerinsel Zypern, das von der internationalen Staatengemeinschaft mit Ausnahme der Türkei nicht als Staat anerkannt ist und deshalb als stabilisiertes De-facto-Regime bezeichnet wird. Hauptstadt der TRNZ ist Nord-Nikosia (Lefkoşa). In einer Volksabstimmung im April 2004 (Annan-Plan) hatte sich die Bevölkerung für die Wiedervereinigung mit dem griechisch bevölkerten Süden der Insel ausgesprochen, dies fand im Süden jedoch keine Mehrheit. Damit bleibt die Insel faktisch geteilt und die Republik Zypern hat keine Möglichkeit, im Norden zu regieren. Offiziell trat zwar die gesamte Insel Zypern als Staatsgebiet der Republik Zypern der Europäischen Union bei, jedoch mit der Einschränkung, dass die Republik Zypern weder eigenem Recht noch EU-Recht im Nordteil Geltung verschaffen kann. Mit der TRNZ sollen jedoch Verträge über eine wirtschaftliche Zusammenarbeit mit der EU geschlossen werden.

Russland und Ukraine

Der Russisch-Ukrainische Krieg begann Ende Februar 2014 in Form eines bewaffneten Konflikts auf der ukrainischen Halbinsel Krim. Im Anschluss an die völkerrechtswidrige Annexion der Krim folgten stetige Schritte weiterer Eskalation durch Russland insbesondere mit dem Aufbau prorussischer bewaffneter Milizen in den ostukrainischen Oblasten Donezk und Luhansk, die dort gemeinsam mit regulären russischen Truppen gegen die ukrainischen Streitkräfte und Freiwilligenmilizen kämpfen (Krieg im Donbas). Die mit internationaler Hilfe zustande gekommenen Minsker Abkommen von September 2014 und Februar 2015 sahen für den Krieg in der Ostukraine einen dauerhaften Waffenstillstand vor; tatsächlich erreicht wurde nur eine Stabilisierung des lokalen Konflikts.

In der Resolution 68/262 der UN-Generalversammlung wurde am 27. März 2014 die territoriale Integrität der Ukraine und die Ungültigkeit des von Russland initiierten Referendums über die Krim festgehalten.[43]

Nach einem relativen Abflauen baute Russland ab Sommer 2021 massiv Truppen an der ukrainischen Grenze auf. Der Anerkennung der „Volksrepubliken“ Donezk und Lugansk folgte ab dem 24. Februar 2022 ein groß angelegter Angriffskrieg durch die russische Armee aus mehreren Richtungen. Infolgedessen besetzte Russland weite Teile der Oblaste Cherson, Donezk, Luhansk und Saporischschja und annektierte sie nach völkerrechtlich nicht legitimen Volksabstimmungen, welche gemeinhin als nichtig angesehen werden.[44] Die Generalversammlung der Vereinten Nationen missbilligte den Angriffskrieg auf das Schärfste (Resolution ES-11/1)[45] und verurteilte die Annexionen (Resolution ES-11/4).[46] Ferner verhängten unter anderem die Europäische Union und die Vereinigten Staaten Sanktionen gegen Russland.

Somaliland

Aufgrund des Zusammenbruchs Somalias existiert seit 1991 der Staat als unabhängige Republik Somaliland. International wird dessen Souveränität bisher nicht anerkannt. Somaliland – vertreten durch seine Regierung – ist seit 2004 Mitglied der Interessenvertretung UNPO, die jedoch als nichtstaatliche Organisation völkerrechtlich kaum Gewicht hat.

Transnistrien

Transnistrien (Pridnestrowische Moldauische Republik) ist eine separatistische Region im Osten Moldaus, deren Institutionen unabhängig agieren. Die Machthaber in Tiraspol betrachten Transnistrien als unabhängigen Staat. Der Separatismus in Transnistrien beruht weniger auf einer ethnischen Basis – keine Ethnie hat die Mehrheit in der Region – aber eher auf einer ideologischen Basis (es betrachtet sich als Rest der untergegangenen Sowjetunion[47]). Kein Staat hat bislang deren Unabhängigkeit anerkannt. Auch aufgrund vorgeworfener Menschenrechtsverletzungen ist es fast vollständig außenpolitisch isoliert. Am 6. März 2006 führte der Nachbarstaat Ukraine eine „wirtschaftliche Blockade“ ein.

Transnistrien ist Mitglied der 2001 gegründeten Gemeinschaft nicht-anerkannter Staaten.

Westsahara

Als Staat wird – insbesondere von vielen afrikanischen Staaten – die Demokratische Arabische Republik Sahara (Westsahara) anerkannt. Marokko sieht das Territorium als Teil seines historischen Staatsgebiets an und hält es besetzt. Deutschland blieb bisher in dieser Frage neutral und unterstützt die Bemühungen der Vereinten Nationen um eine friedliche Lösung des Westsaharakonflikts.

Nichtstaatliche Völkerrechtssubjekte

Heiliger Stuhl

Der Heilige Stuhl ist ein allgemein anerkanntes Völkerrechtssubjekt und genießt Beobachterstatus bei den Vereinten Nationen. Er pflegt diplomatische Beziehungen mit 183 Staaten weltweit (Stand: Januar 2020).[48] Der Heilige Stuhl ist nicht zu verwechseln mit der Vatikanstadt, die als Staat anerkannt und ebenfalls Völkerrechtssubjekt ist. Normalerweise überlässt diese ihre diplomatische Vertretung dem Heiligen Stuhl, der in der Vatikanstadt seinen Sitz hat.

Malteserorden

Der Souveräne Malteserorden mit Sitz in Rom (Italien) ist ein Völkerrechtssubjekt und genießt Beobachterstatus bei den Vereinten Nationen. Hierbei handelt es sich um ein Relikt, da der Orden seit 1798, dem Jahr der Vertreibung von der Inselgruppe Malta durch die Franzosen unter Napoleon Bonaparte, über kein Territorium mehr verfügt. Der Orden pflegt diplomatische Beziehungen mit vielen Staaten, etwa Österreich.

Rotes Kreuz

Das Internationale Komitee vom Roten Kreuz mit Hauptsitz in Genf (Schweiz) und Niederlassungen in ca. 80 weiteren Ländern ist wegen seiner globalen und unparteiischen Arbeit ein allgemein anerkanntes Völkerrechtssubjekt. Es ist das einzige explizit im Völkerrecht benannte Kontrollorgan der Genfer Konventionen. Das Komitee ist ein Teil der Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung. Seine ausschließlich humanitäre Mission ist der Schutz von Leben und Würde der Opfer von Kriegen und innerstaatlichen Konflikten.

Interaktive Weltkarte

Die folgende politische Weltkarte zeigt alle Staaten der Erde (die Grafik ist verweissensitiv, das heißt, die einzelnen Staaten können angeklickt werden):

Staaten der ErdeAntarktikaFrankreich (Kerguelen)Vereinigtes Königreich (Südgeorgien und die Südlichen Sandwichinseln)MalaysiaJapanVolksrepublik ChinaRepublik China (Taiwan)SüdkoreaBruneiOsttimorPhilippinenIndonesienUkraineKasachstanGeorgienAserbaidschanArmenienRusslandTürkeiVietnamSingapurIrakSyrienLibanonIsraelJordanienKuwaitKatarBahrainSaudi-ArabienJemenOmanVereinigte Arabische EmirateIranTurkmenistanUsbekistanKirgisistanTadschikistanPakistanAfghanistanMongoleiMaledivenNordkoreaIndienIndienSri LankaBhutanNepalBangladeschMyanmarThailandKambodschaLaosPalauFöderierte Staaten von MikronesienPapua-NeuguineaMarshallinselnNauruTokelauSalomonenNeuseelandVanuatuTuvaluKiribatiKiribatiTongaAustralienSamoaFidschiCookinseln (in freier Assoziierung mit Neuseeland)Niue (assoziiert mit Neuseeland)Vereinigte Staaten (Alaska)Vereinigtes Königreich (Pitcairn-Inseln)Frankreich (Neukaledonien)Frankreich (Französisch-Polynesien)Frankreich (Wallis and Futuna)Vereinigte Staaten (Hawaii)Vereinigte Staaten (Amerikanisch-Samoa)Vereinigte Staaten (Nördliche Mariannen)Vereinigte Staaten (Guam)ChileUruguayArgentinienParaguayPeruBolivienBrasilienEcuadorPanamaKolumbienGuyanaSurinameVenezuelaTrinidad und TobagoVereinigtes Königreich (Falklandinseln)Frankreich (Französisch-Guayana)Niederlande (ABC-Inseln)Costa RicaHondurasEl SalvadorGuatemalaBelizeMexikoJamaikaKubaHaitiDominikanische RepublikBahamasNicaraguaVereinigte StaatenKanadaInseln über dem Winde (multinational)Puerto Rico (zu Vereinigte Staaten)Vereinigtes Königreich (Kaimaninseln)Vereinigtes Königreich (Turks- and Caicosinseln)Vereinigtes Königreich (Bermuda)Frankreich (St.-Pierre und Miquelon)Dänemark (Grönland)Isle of Man (brittischer Kronbesitz)Guernsey (brittischer Kronbesitz)MaltaJersey (brittischer Kronbesitz)AndorraMonacoSchweizLiechtensteinVatikanstadtSan MarinoLuxemburgIslandÖsterreichBelgienBulgarienRepublik ZypernTschechienDeutschlandDänemarkDänemark (Färöer)EstlandSpanienFinnlandFrankreichVereinigtes KönigreichGriechenlandUngarnIrlandItalienLitauenLettlandNiederlandePolenPortugalPortugal (Madeira)Portugal (Azoren)RumänienSchwedenSlowenienSlowakeiIslandMontenegroNordmazedonienKroatienSerbienNorwegenAlbanienBosnien und HerzegowinaMoldauBelarusRussland (Kaliningrad)ÄgyptenTunesienLibyenAlgerienMarokkoMauretanienSenegalGambiaGuinea-BissauGuineaSierra LeoneLiberiaElfenbeinküsteGhanaTogoBeninNigeriaÄquatorialguineaKamerunGabunRepublik KongoAngolaDemokratische Republik KongoNamibiaSüdafrikaLesothoEswatiniMosambikTansaniaKeniaSomaliaDschibutiEritreaSudanRuandaUgandaBurundiSambiaMalawiSimbabweBotswanaÄthiopienSüdsudanZentralafrikanische RepublikTschadNigerMaliBurkina FasoKap VerdeSão Tomé und PríncipeSeychellenMauritiusKomorenMadagaskarSpanien (Kanarische Inseln)Frankreich (Réunion)Frankreich (Mayotte)
Staaten der Erde

Siehe auch

Literatur

  • Graham Bateman, Victoria Egan (Hrsg.): Illustriertes Länderlexikon: Umwelt – Wirtschaft – Kultur – Politik, Bechtermünz Verlag, Augsburg 1997, ISBN 3-8289-3132-4.
  • Redaktion Weltalmanach (Hrsg.): Der Fischer Weltalmanach 2009: Zahlen – Daten – Fakten, Fischer, Frankfurt am Main 2008, ISBN 978-3-596-72909-8.

Weblinks

Wikisource: Staaten – Quellen und Volltexte

Anmerkungen

  1. Member States. Vereinte Nationen, abgerufen am 30. Dezember 2022 (englisch).
  2. Non-Member-States. Vereinte Nationen, abgerufen am 30. Dezember 2022 (englisch).
  3. Länderverzeichnisse für den amtlichen Gebrauch der jeweiligen deutschsprachigen Staaten:
  4. a b c DSW-Datenreport 2022
  5. a b c Angaben zur Fläche. In: cia.gov. Abgerufen am 2. Dezember 2022.
  6. Daten im CIA World Fact Book (Memento vom 13. August 2011 im Internet Archive)
  7. a b c d e f g Teilweise anerkannt, kein Mitglied der Vereinten Nationen (siehe #Umstrittene Staaten, Grenzen und Status (Auswahl)).
  8. a b c d e f g h i Übliche Langform des Namens, da der Staat umstritten ist, gibt es keine offizielle Langform.
  9. a b c d e f g h i j k Sitz der Regierung, siehe dazu die #Vorbemerkungen zur Hauptstadt.
  10. a b Von keinem anderen Staat anerkannt, kein Mitglied der Vereinten Nationen (siehe #Umstrittene Staaten, Grenzen und Status (Auswahl)).
  11. Umfasst Taiwan, Penghu, Lan Yu, Lü Dao, Kinmen, Matsu, Taiping Dao und Dongsha.
  12. a b c d e f g Zum Hintergrund der umstrittenen Gebiete siehe #Umstrittene Staaten, Grenzen und Status (Auswahl).
  13. Unklar, ob auch de jure Hauptstadt, es gab nie eine offizielle Verlegung von Kyōto nach Tokio, siehe #Vorbemerkungen zur Hauptstadt.
  14. Für Kosovo ist bislang kein Code nach DIN EN ISO 3166-1 festgelegt worden. Die Europäische Kommission verwendet provisorisch den benutzerdefinierten 2-Buchstaben-Code XK; die EU-Ratsarbeitsgruppe Visa den benutzerdefinierten 3-Buchstaben-Code XXK (siehe Angabe des Auswärtigen Amtes; PDF; 429 kB).
  15. Die Top-Level-Domain für den Kosovo ist temporär vom UN-Sicherheitsrat mit der Resolution 1244/99 vergeben worden, siehe Kosovo. The World Factbook, abgerufen am 17. Oktober 2022 (englisch). Text: Resolution 1244 (1999), Dokument der Vereinten Nationen, 10. Juni 1999 (PDF; 1,33 MB).
  16. Hauptort, da Vaduz keine Stadt ist.
  17. Der Souveräne Malteserorden, der 1798 aus Malta vertrieben wurde, besitzt bei den Vereinten Nationen einen Beobachterstatus (siehe #Nichtstaatliche Völkerrechtssubjekte).
  18. a b c d e Keine (offizielle) Hauptstadt, siehe dazu die #Vorbemerkungen zur Hauptstadt.
  19. Monaco statistics pocket Edition 2015 (englisch; PDF; 4,78 MB).
  20. Am 8. April 1993 unter der vorläufigen Bezeichnung Ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien in die Vereinten Nationen aufgenommen; diese Bezeichnung galt nur für Zwecke der Vereinten Nationen. Bis 11. Februar 2019 lautete die Bezeichnung „Mazedonien“ (siehe Streit um den Namen Mazedonien).
  21. Nur von der Türkei anerkannt, kein Mitglied der Vereinten Nationen (siehe #Umstrittene Staaten, Grenzen und Status (Auswahl)).
  22. Teilweise anerkannt, Beobachter bei den Vereinten Nationen, aber kein Mitglied (siehe #Umstrittene Staaten, Grenzen und Status (Auswahl)).
  23. Laut offiziellen Quellen werden alle drei Städte als gleichberechtigte Hauptstädte bezeichnet (siehe South Africa at a glance, www.gov.za/Regierung der Republik Südafrika, abgerufen am 13. Oktober 2022, englisch).
  24. Von keinem souveränen Staat anerkannt, kein Mitglied der Vereinten Nationen (siehe #Umstrittene Staaten, Grenzen und Status (Auswahl)).
  25. Türkei wechselt offiziell den englischen Namen – nie mehr "Truthahn". 3. Juni 2022, abgerufen am 31. Juli 2023.
  26. Türkei heißt bei der Uno ab sofort Türkiye – wegen Verwechslung im Englischen. In: Der Spiegel. 3. Juni 2022, ISSN 2195-1349 (spiegel.de [abgerufen am 31. Juli 2023]).
  27. Kein Mitglied der Vereinten Nationen, diplomatisch vom Heiligen Stuhl vertreten, der dort einen Beobachterstatus hat (siehe #Nichtstaatliche Völkerrechtssubjekte).
  28. Resolution 1416 (2005) – The conflict over the Nagorno-Karabakh region dealt with by the OSCE Minsk Conference. In: assembly.coe.int. Parlamentarische Versammlung des Europarates, 2005, abgerufen am 16. August 2018 (englisch).
  29. Bericht zur Forderung des armenischen Truppenabzugs aus Bergkarabach beim UN News Center. Abgerufen am 21. Januar 2011 (englisch).
  30. tagesschau.de: Bergkarabach soll aufgelöst werden. 28. September 2023, abgerufen am 3. Oktober 2023.
  31. country with whom we currently have diplomatic relations. In: Ministry of Foreign Relations (Taiwan). Ministry of Foreign Relations (Taiwan), abgerufen am 10. August 2022 (englisch).
  32. Jamyang Norbu: Independent Tibet: Some facts. Rangzen Alliance, 4. März 2010 (englisch).
  33. UN-Sicherheitsrats-Resolution 1808 (PDF; 500 kB) des UN-Sicherheitsrates, 15. April 2008.
  34. a b Bericht zur Anerkennung der Unabhängigkeit Abchasiens und Südossetiens bei RIA Novosti. Archiviert vom Original am 30. August 2010; abgerufen am 21. Januar 2011.
  35. Wayback Machine. 20. September 2009, abgerufen am 10. Juni 2023.
  36. a b russland.RU vom 11. September 2009: Venezuela erkennt Südossetien und Abchasien an. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 29. Juli 2013; abgerufen am 21. Januar 2011.
  37. a b net-tribune: Pazifikstaat Nauru erkennt Abchasien und Südossetien an. News.google.de, archiviert vom Original am 29. März 2010; abgerufen am 3. Juli 2010.
  38. Nicaraguanisches Anerkennungsdekret für Abchasien. (PDF; 230 kB) (Nicht mehr online verfügbar.) Ehemals im Original; abgerufen am 21. Januar 2011 (spanisch).@1@2Vorlage:Toter Link/www.cancilleria.gob.ni (Seite nicht mehr abrufbar. Suche in Webarchiven)
  39. Spiegel Online: „Russland durfte Südossetien zu Hilfe eilen“, Interview mit Daniel-Erasmus Khan, 13. August 2008.
  40. Urs Saxer: Unabhängig werden ist nicht einfach, in: Neue Zürcher Zeitung, 2. September 2008.
  41. Anzahl der Staaten weltweit, die den Staat Israel anerkennen. Statista, 1. Februar 2023, abgerufen am 17. Oktober 2023.
  42. Gutachten des Internationalen Gerichtshofs (Memento vom 23. Juli 2010 auf WebCite) (PDF; 3,6 MB).
  43. 68/262. Territoriale Unversehrtheit der Ukraine, Dokument der Vereinten Nationen, 27. März 2014 (PDF; 23,3 kB).
  44. tagesschau.de: Russland in der Ukraine: Scheinreferenden ohne juristischen Bestand. Abgerufen am 26. Februar 2023.
  45. ES-11/1. Aggression gegen die Ukraine, Dokument der Vereinten Nationen, 2. März 2022 (PDF; 163 kB).
  46. ES-11/4. Territoriale Unversehrtheit der Ukraine: Verteidigung der Grundsätze der Charta der Vereinten Nationen, Dokument der Vereinten Nationen, 12. Oktober 2022 (PDF; 96,4 kB).
  47. Klemens Büscher: Die „Staatlichkeit“ Transnistriens – ein Unfall der Geschichte? (Memento vom 7. Oktober 2009 im Internet Archive) (PDF; 245 kB), Universität Mannheim, Februar 1998, S. 18; nicht mehr abrufbar.
  48. Nota informativa sui Rapporti diplomatici della Santa Sede. In: Tägliches Bulletin. Presseamt des Heiligen Stuhls, 9. Januar 2020, abgerufen am 18. Mai 2021 (italienisch).

Auf dieser Seite verwendete Medien

Flag of Ethiopia.svg
Flag of Ethiopia
Flag of Australia (converted).svg

Flag of Australia, when congruence with this colour chart is required (i.e. when a "less bright" version is needed).

See Flag of Australia.svg for main file information.
Flag of Bolivia.svg

Flagge Boliviens

Flagge von Bolivia*
country Template:I18n/Republic of Bolivia
genutzt von Bolivia
von 1851
bis Present
entworfen von Government of Bolivia
Format 15:22
Form Rechteck
Farben Rot, Gelb, Grün

Flagge hat 3 horizontale Streifen

sonstige Eigenschaften A horizontal tricolor of red, yellow and green.
Flag of Burkina Faso.svg
Die Flagge Burkina Fasos
Flag of Chile.svg
Das Bild dieser Flagge lässt sich leicht mit einem Rahmen versehen
Flag of Dominica.svg
Autor/Urheber: See File history below for details., Lizenz: CC0
Die Flagge Dominicas.
Flag of the Dominican Republic.svg
Die Flagge der Dominikanischen Republik hat ein zentriertes weißes Kreuz, das bis zu den Rändern reicht. Dieses Emblem ähnelt dem Flaggendesign und zeigt eine Bibel, ein Kreuz aus Gold und sechs dominikanische Flaggen. Um den Schild herum sind Oliven- und Palmzweige und oben am Band steht das Motto "Dios, Patria, Libertad" ("Gott, Land, Freiheit") und zur liebenswürdigen Freiheit. Das Blau soll für Freiheit stehen, Rot für das Feuer und Blut des Unabhängigkeitskampfes und das weiße Kreuz symbolisierte, dass Gott sein Volk nicht vergessen hat. "Dominikanische Republik". Die dominikanische Flagge wurde von Juan Pablo Duarte, dem Vater der nationalen Unabhängigkeit der Dominikanischen Republik, entworfen. Die erste dominikanische Flagge wurde von einer jungen Dame namens Concepción Bona genäht, die in der Nacht des 27. Februar 1844 gegenüber der Straße von El Baluarte, dem Denkmal, an dem sich die Patrioten versammelten, um für die Unabhängigkeit zu kämpfen, wohnte. Concepción Bona wurde von ihrer Cousine ersten Grades unterstützt Maria de Jesús Pina.
Flag of Fiji.svg
Autor/Urheber: unknown, Lizenz: CC0
Flag of Guinea-Bissau.svg
Flagge Guinea-Bissaus
Flag of Haiti.svg
Die National- und offizielle Staatsflagge von Haiti. Die Zivilflagge findet sich hier.
Flag of Indonesia.svg
bendera Indonesia
Flag of Iran.svg
Flagge des Irans. Die dreifarbige Flagge wurde 1906 eingeführt, aber nach der Islamischen Revolution von 1979 wurden die Arabische Wörter 'Allahu akbar' ('Gott ist groß'), in der Kufischen Schrift vom Koran geschrieben und 22-mal wiederholt, in den roten und grünen Streifen eingefügt, so daß sie an den zentralen weißen Streifen grenzen.
Flag of Ireland.svg
Man sagt, dass der grüne Teil die Mehrheit der katholischen Einwohner des Landes repräsentiert, der orange Teil die Minderheit der protestantischen, und die weiße Mitte den Frieden und die Harmonie zwischen beiden.
Flag of Canada (Pantone).svg
Flag of Canada introduced in 1965, using Pantone colors. This design replaced the Canadian Red Ensign design.
Flag of the Democratic Republic of the Congo.svg
Flagge der Demokratischen Republik Kongo. Erstellt laut den Angaben der Staatsverfassung von 2006.
Flag of Croatia.svg
Das Bild dieser Flagge lässt sich leicht mit einem Rahmen versehen
Flag of Laos.svg
Die Flagge von Laos
Flag of Maldives.svg
Flagge der Malediven.
Flag of Mauritania.svg
Flag of Mauritania, adopted in 2017. The National Assembly added red stripes to the top and bottom edges to represent “the blood shed by the martyrs of independence”.
Flag of Namibia.svg
Flagge Namibias
Flag of Nepal (with spacing).svg
Die Flagge von Nepal mit rechtem Rand (Seitenverhältnis 3:4)
Flag of Nepal (with spacing, aspect ratio 4-3).svg
Die Flagge von Nepal mit rechtem Rand (Seitenverhältnis 3:4)
Flag of Niger.svg
Flagge von Niger (7:6)
Flag of Portugal.svg
Flagge Portugals, entworfen von Columbano Bordalo Pinheiro (1857-1929), offiziell von der portugiesischen Regierung am 30. Juni 1911 als Staatsflagge angenommen (in Verwendung bereits seit ungefähr November 1910).
Flag of São Tomé and Príncipe.svg
Flag of São Tomé and Príncipe
Flag of Switzerland within 2to3.svg
Die quadratische Nationalfahne der Schweiz, in transparentem rechteckigem (2:3) Feld.
Flag of Senegal.svg
Flagge von Senegal
Flag of South Africa.svg

Flagge Südafrikas

Verwendete Farbe: National flag | South African Government and Pantone Color Picker

     Grün gerendert als RGB 000 119 073Pantone 3415 C
     Gelb gerendert als RGB 255 184 028Pantone 1235 C
     Rot gerendert als RGB 224 060 049Pantone 179 C
     Blau gerendert als RGB 000 020 137Pantone Reflex Blue C
     Weiß gerendert als RGB 255 255 255
     Schwarz gerendert als RGB 000 000 000
Flag of Syria.svg
Das Bild dieser Flagge lässt sich leicht mit einem Rahmen versehen
Flag of Trinidad and Tobago.svg
Flagge Trinidad und Tobago
Flag of Tuvalu.svg
Autor/Urheber: See File history, below, for details., Lizenz: CC0
Flag of Tuvalu.

Flag of Ukraine.svg
Vexillum Ucrainae
Flag of the United Kingdom.svg
Flagge des Vereinigten Königreichs in der Proportion 3:5, ausschließlich an Land verwendet. Auf See beträgt das richtige Verhältnis 1:2.
Flag of the United Kingdom (3-5).svg
Flagge des Vereinigten Königreichs in der Proportion 3:5, ausschließlich an Land verwendet. Auf See beträgt das richtige Verhältnis 1:2.
World population.PNG
Autor/Urheber: Roke, updated by Emilfaro, Lizenz: CC BY-SA 3.0
World population by country in millions.
Flag of Nauru.svg
Flagge Naurus
Flag of the Vatican City (2001–2023).svg
Autor/Urheber: Autor/-in unbekanntUnknown author, Lizenz: CC0
Die Flagge der Vatikanstadt.
World, administrative divisions - de - colored (all countries).svg
Autor/Urheber: TUBS Gallery, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Karte der politischen Gliederung von XY (siehe Dateiname)
Flag of Transnistria (state).svg
Flagge der Transnistrischen Moldauischen Republik, Staatsflagge mit Hammer und Sichel
Countries by area.svg
A map of the world, with colours to highlight the area of each country or territory. Numbers on the legend are in km2, and all countries smaller than 20,000 km2 are represented by a dot. The information was taken from Countries by area. It is intended as a vector replacement for Image:Area by country.PNG. It is derived from Image:BlankMap-World6.svg, so thanks to everone who has contributed to that. If you have any comments, suggestions, corrections, or requests for other maps, please contact me at my English Wikipedia talk page.
Countries by population density.svg
A map of the world, with colours to highlight the population density of each country or territory. Numbers on the legend are in people per km2, and all countries smaller than 20,000 km2 are represented by a dot. The information was taken from en:Countries by population density.It is intended as a vector replacement for Image:World population density map.PNG. It is derived from Image:BlankMap-World6.svg, so thanks to everyone who has contributed to that. If you have any comments, suggestions, corrections, or requests for other maps, please contact me at my English Wikipedia talk page.