Liste der Motorradmarken

Inhaltsverzeichnis
1 Aktuelle und historische Motorradmarken, sortierbar
2 Historische, heute nicht mehr produzierte Motorradmarken in alphabetischer Reihenfolge
3 Motorradmarken nach Staaten geordnet
4 Weblinks
5 Literatur
MarkenbezeichnungHerkunftslandAktivGegründetGeschlossen
Adly (合騏)TaiwanRepublik China (Taiwan) TaiwanGrün1988
Aeon Motor (宏佳騰)TaiwanRepublik China (Taiwan) TaiwanGrün1965
AGM MotorsChina VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
AliszeChina VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
American IronHorseVereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte StaatenRot19952008
ApriliaItalienItalien ItalienGrün1945
ArrowChina VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
AskollItalienItalien ItalienGrün2014
AspesItalienItalien ItalienGrün1955
Astra Honda MotorIndonesienIndonesien IndonesienGrün1971
AxoryChina VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
BajajIndienIndien IndienGrün1945
Baotian (宝田)China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün1994
BenelliItalienItalien ItalienGrün1911
BenzhouChina VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün1997
BetaItalienItalien ItalienGrün1940
Big PantherChina VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
BimotaItalienItalien ItalienGrün1973
BMW-MotorradDeutschlandDeutschland DeutschlandGrün1917
BM RacingChina VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
BorileItalienItalien ItalienGrün1988
Boss HossVereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte StaatenGrün1991
BoxerFrankreichFrankreich FrankreichGrün?
Brixton Motorcycles[1]OsterreichÖsterreich ÖsterreichGrün2015
BubbleChina VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
BuellVereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte StaatenRot19932009
BuffaloChina VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
BultacoSpanienSpanien SpanienGrün1958, 20151983
Burnout TradeChina VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
CagivaItalienItalien ItalienGrün1978
CaprioloChina VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaRot?2009
CCM MotorcyclesVereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes KönigreichGrün1971
CFMOTO (春風)China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
CityChina VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
Classoc 2000EChina VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaRot19951995
CobraChina VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
Da Changjiang (长江)China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
CHM Motorsport (協合)TaiwanRepublik China (Taiwan) TaiwanGrün?
CPI Moped (捷穎)TaiwanRepublik China (Taiwan) TaiwanGrün?
CPI Motor CompanyTaiwanRepublik China (Taiwan) TaiwanGrün1991
CJYM (建設)China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
Confederate MotorsVereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte StaatenGrün?
CordaVereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes KönigreichGrün?
CR&SItalienItalien ItalienGrün?
DaelimKorea SudSüdkorea SüdkoreaGrün1962
DafierChina VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün2002
Dayang (大陽)China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
DerbiSpanienSpanien SpanienGrün1922
DiemenSpanienSpanien SpanienRot??
DilectaFrankreichFrankreich FrankreichGrün?
De Dion-BoutonFrankreichFrankreich FrankreichRot19551966
Dnepr (Днепр)UkraineUkraine UkraineGrün1977
DonghaiChina VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
DM TelaiItalienItalien ItalienGrün?
DucatiItalienItalien ItalienGrün1926
DUSSSchweizSchweiz SchweizGrün?
Easy CruiserChina VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
EligSpanienSpanien SpanienRot19531966
EringChina VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
E-TON (益通)TaiwanRepublik China (Taiwan) TaiwanGrün?
PeravesTaiwanRepublik China (Taiwan) TaiwanRot19802014
Eshine (翼翔)China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
EVT (易維特)TaiwanRepublik China (Taiwan) TaiwanGrün?
Fantic MotorItalienItalien ItalienGrün?
FerroPolenPolen PolenGrün?
FighterChina VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
Fire StormChina VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
Fisher Motor CompanyVereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte StaatenGrün?
FizzChina VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
Flex TechChina VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
Fuechan (富展)TaiwanRepublik China (Taiwan) TaiwanGrün?
Fulaitai (福來泰)China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
Futong (无锡富通)China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
FYM (飞鹰)China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
Gaia Motors (飞鹰)UngarnUngarn UngarnGrün?
GasGasSpanienSpanien SpanienGrün1971
GarelliItalienItalien ItalienGrün1919
Gamma (加瑪)China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
Geely (吉利)China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün1992
GenericOsterreichÖsterreich ÖsterreichGrün?
GileraItalienItalien ItalienGrün1909
Go-pedVereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte StaatenGrün?
GrampusChina VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
GuobenChina VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
Hanglong (航龍)China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
Haojue (豪爵)China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
HaotianChina VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
Harley-DavidsonVereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte StaatenGrün1903
Hartford (哈特佛)TaiwanRepublik China (Taiwan) TaiwanGrün?
Hensim (恆勝)China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
Her Chee IndustrialTaiwanRepublik China (Taiwan) TaiwanGrün1978
HerculesDeutschlandDeutschland DeutschlandGrün1886
HeroChina VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
Hero MotoCorpIndienIndien IndienGrün1984
HighlandSchwedenSchweden SchwedenGrün1997
HisunChina VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
Honda (本田技研工業)JapanJapan JapanGrün1948
HorexDeutschlandDeutschland DeutschlandGrün1923
Hua Sha (华日)China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
HuatianChina VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
Huawin (華鷹)China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
HurricanChina VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
HusabergSchwedenSchweden SchwedenGrün1987
Husqvarna MotorcyclesOsterreichÖsterreich ÖsterreichGrün1903
HWC, Henryk Willms CyclesDeutschlandDeutschland DeutschlandGrün?
Hyosung S&T MotorsKorea SudSüdkorea SüdkoreaGrün1978
IndianVereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte StaatenGrün1901
iO ScooterOsterreichÖsterreich ÖsterreichGrün1998
Jack FoxChina VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaRot?2010
JalonOsterreichÖsterreich ÖsterreichGrün1998
JawaTschechienTschechien TschechienGrün1929
Jianshe (建设)China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
JiajueChina VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
Jinggangshan (井冈山)China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
JinlunChina VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
JL (鴻運來)China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
JL (彰田)TaiwanRepublik China (Taiwan) TaiwanGrün?
JmstarChina VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
Jonway (永源)China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün2003
Jordan MotorsTaiwanRepublik China (Taiwan) TaiwanGrün?
JSFCO (景興發)TaiwanRepublik China (Taiwan) TaiwanGrün?
Kanced (康鑫)China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
KandaChina VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
KanuniTurkeiTürkei TürkeiGrün1995
KawasakiJapanJapan JapanGrün1966
KeewayChina VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün1999
Kingpeng (鵬王)China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
Kinlong (勁隆)China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
KoalaChina VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
KosmosDeutschlandDeutschland DeutschlandGrün?
KTMOsterreichÖsterreich ÖsterreichGrün1954
KreidlerDeutschlandDeutschland DeutschlandRot19041982
KSR MotoOsterreichÖsterreich ÖsterreichGrün
Kymco (光陽)TaiwanRepublik China (Taiwan) TaiwanGrün1963
Land FlyerChina VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
Landlex (力宏)TaiwanRepublik China (Taiwan) TaiwanGrün?
LaverdaItalienItalien ItalienGrün1949
LeopardChina VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
Lidao (力道)TaiwanRepublik China (Taiwan) TaiwanGrün?
Lifan (力帆)China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün1992
Lingben (凌本)China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
LingKen (凌本)China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
Lohia Machinery Limited (LML)IndienIndien IndienGrün1972
Loncin (隆鑫)China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün1993
LongijaChina VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
LuXXonChina VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
MadnessChina VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
MagniItalienItalien ItalienGrün1976
MaicoDeutschlandDeutschland DeutschlandGrün1931
MalagutiItalienItalien ItalienGrün1930
MalancaItalienItalien ItalienGrün?
MBKFrankreichFrankreich FrankreichGrün1994
Motive Power IndustryTaiwanRepublik China (Taiwan) TaiwanGrün?
MartinFrankreichFrankreich FrankreichGrün?
MBSDeutschlandDeutschland DeutschlandGrün1993
Merkel Motor CompanyVereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte StaatenRot19041943
MegelliVereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes KönigreichGrün2004
MeiTian (上海美田)China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
MileStormChina VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
MinarelliItalienItalien ItalienGrün1951
Minerva SachsIndonesienIndonesien IndonesienGrün2000
MinskWeissrusslandWeißrussland WeißrusslandGrün?
MKS ecobikeChina VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
ModenasMyanmarMyanmar MyanmarGrün?
MondialItalienItalien ItalienGrün?
MonkeyChina VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
MontesaSpanienSpanien SpanienGrün1945
Moto GuzziItalienItalien ItalienGrün1921
Moto MoriniItalienItalien ItalienGrün1937
MotorhispaniaSpanienSpanien SpanienGrün?
Marine Turbine TechnologiesVereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte StaatenGrün?
MV AgustaItalienItalien ItalienGrün1945
MokoSchweizSchweiz SchweizGrün?
Mulan B 50China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaRot19951995
MZDeutschlandDeutschland DeutschlandGrün1950
NeanderDeutschlandDeutschland DeutschlandGrün?
NipponiaGriechenlandGriechenland GriechenlandGrün1992
Norton MotorcyclesVereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes KönigreichGrün1913
Nova MotorsChina VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün2010
NUT MotorcyclesVereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes KönigreichGrün?
OffLimitChina VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaRot?2009
Orange County ChoppersVereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte StaatenGrün1999
PeugeotFrankreichFrankreich FrankreichGrün1810
PGO Scooters, chinesisch 比雅久TaiwanRepublik China (Taiwan) TaiwanGrün1964
PiaggioItalienItalien ItalienGrün1884
PuchOsterreichÖsterreich ÖsterreichRot1899?
PrestoDeutschlandDeutschland DeutschlandRot1897?
PropheteDeutschlandDeutschland DeutschlandGrün1908
Jinan Qingqi, chinesisch 輕騎China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün1956
Qianjiang-Gruppe, chinesisch 錢江China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün1971
QiSheng, chinesisch 琪盛China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
RebelChina VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
Rex/RexMotoChina VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaRot?2010
Rex-AcmeVereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes KönigreichRot19221933
RiejuSpanienSpanien SpanienGrün1934
RockyChina VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
RokonVereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte StaatenGrün1958
RotaxOsterreichÖsterreich ÖsterreichGrün1920
RometPolenPolen PolenGrün1948
Royal EnfieldIndienIndien IndienGrün1901
SachsDeutschlandDeutschland DeutschlandRot18952011
SachsChina VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
Sachs BikesDeutschlandDeutschland DeutschlandGrün1995
SacomChina VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
SanbenChina VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
Sandi, chinesisch 三迪China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
SchüttoffDeutschlandDeutschland DeutschlandRot19081930
ScomadiVereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes KönigreichGrün2005
SetterSpanienSpanien SpanienGrün1951
Shandong Pioneer, chinesisch 山东先锋China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
Shang Wei, chinesisch 上暐TaiwanRepublik China (Taiwan) TaiwanGrün?
She Long, chinesisch 協隆TaiwanRepublik China (Taiwan) TaiwanGrün?
ShenkeChina VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
ShercoSpanienSpanien SpanienGrün?
Side-BikeFrankreichFrankreich FrankreichGrün?
SimsonDeutschland Demokratische Republik 1949DDR Deutsche Demokratische RepublikRot18562002
SI-ZweiradChina VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
Sky TeamChina VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün1999
Smart RiderChina VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
SMC, chinesisch 正鶴TaiwanRepublik China (Taiwan) TaiwanGrün1993
SommerDeutschlandDeutschland DeutschlandGrün1993
SpartanChina VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
Speed MonkeyDeutschlandDeutschland DeutschlandGrün?
SpeedyChina VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
SportChina VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
SprintChina VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
StarQuadChina VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
SukidaChina VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
Sum-UpChina VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
Hainan Sundiro, chinesisch 海南新大洲China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
SunWorld, chinesisch 詳暉TaiwanRepublik China (Taiwan) TaiwanGrün?
SuzukiJapanJapan JapanGrün1909
SwiftChina VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
SYMTaiwanRepublik China (Taiwan) TaiwanGrün1954
Taiwan Golden BeeTaiwanRepublik China (Taiwan) TaiwanGrün1978
TancoChina VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
China Taotao Group XiangyuanChina VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
Terra ModenaItalienItalien ItalienGrün?
TexanChina VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
TigerThailandThailand ThailandGrün?
TMItalienItalien ItalienGrün?
TN'GVereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte StaatenGrün?
TriumphVereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes KönigreichGrün1884
TutaevoRusslandRussland RusslandGrün?
TulaRusslandRussland RusslandGrün?
Unili, chinesisch 優耐立TaiwanRepublik China (Taiwan) TaiwanGrün?
UralRusslandRussland RusslandGrün?
VariantChina VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
VertematiItalienItalien ItalienGrün?
VespaItalienItalien ItalienGrün1946
VictoryVereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte StaatenGrün19972017
VincentVereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes KönigreichRot19281955
VixenChina VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
VogeChina VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün2020
VORItalienItalien ItalienGrün?
VoxanFrankreichFrankreich FrankreichGrün1995
VyrusItalienItalien ItalienGrün?
WJ, chinesisch 煒傑TaiwanRepublik China (Taiwan) TaiwanGrün?
Wu's, chinesisch 伍氏TaiwanRepublik China (Taiwan) TaiwanGrün?
Wuyang-HondaChina VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
Xingchang, chinesisch 星昶China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
Xingfu, chinesisch 幸福China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
XooterChina VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
YamahaJapanJapan JapanGrün1955
YamasakiChina VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
Yuehao, chinesisch 粵豪China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
ZanellaArgentinienArgentinien ArgentinienGrün1948
ZetgeDeutschlandDeutschland DeutschlandGrün?
ZhongyuChina VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
ZIDRusslandRussland RusslandGrün?
ZippPolenPolen PolenGrün?
Zip Star, chinesisch 力之星China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
ZnenChina VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
Zongshen, chinesisch 宗申China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?
Zunlon, chinesisch 尊隆China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik ChinaGrün?

Historische, heute nicht mehr produzierte Motorradmarken in alphabetischer Reihenfolge

A

  • Abako (Deutschland, Nürnberg, 1923–1925)
  • ABC (Großbritannien, Byfleet (Surrey))
  • A.B.C. (Deutschland, Berlin, 1922–1924)
  • Abendsonne (Deutschland, Darmstadt, 1933)
  • Aberdale (Großbritannien, 1947)
  • Abe Star (Japan, 1951–1959)
  • Abignente (Italien, 1926)
  • Abingdon (Großbritannien, 1903–1925)
  • A.C.E. (USA)
  • ACME (Australien, Sydney, 1939–1949)
  • ACME (Großbritannien, Coventry, 1902–1922)
  • Achilles (Tschechoslowakei, Horní Police, 1910er-Jahre–1930er-Jahre)
  • Achilles (Deutschland, Wilhelmshaven-Langewerth, 1953–1957)
  • Adi Moped (BRD)
  • Adler (Deutschland, Frankfurt (Main))
  • Adria (Deutschland, Kamenz, 1920–1923)
  • Aermacchi (Italien)
  • Aeroplan (Deutschland, Kohlfurt, 1922–1925)
  • Aeros (Tschechoslowakei, Kadaň, 1927–1929)
  • A.F.W. (Deutschland, Brackel, 1924)
  • Agrati (Italien, ab 1961 zu Garelli (Capri Roller))
  • Agon (Deutschland, Augsburg, 1925)
  • A.G.S. (Niederlande)
  • Aiglon (Frankreich, Argenteuil, Courbevoie, Mandeure, 1902–1953)
  • A.J.S. (Großbritannien)
  • Alba (Deutschland, Stettin-Möhringen)
  • Albert (Deutschland, Scheeberg, 1922–1924)
  • Albertus (Deutschland, Königsberg, 1922–1924)
  • Alcyon (Frankreich)
  • Alfa-Gnom (Österreich, Wiener Neustadt, 1927–1928)
  • Alge (Deutschland, Krauthain, 1923–1931)
  • Allegro (Schweiz)
  • Allright (Deutschland, Köln-Lindenthal)
  • Allstate (Österreich, Graz, Exportmarke von Puch)
  • Almora (Deutschland, Duisburg, 1923)
  • Alpino (Italien)
  • Altena (Niederlande, Heemstede)
  • Amag (Deutschland, Berlin, 1924–1925)
  • Amelung (Deutschland, Duisburg 19??–1975?)
  • American IronHorse (Vereinigte Staaten, Fort Worth, Texas, 1995–2008)
  • Ami (Deutschland, Berlin-Schöneberg, 1921–1925)
  • Ami (Schweiz)
  • Ammon (Deutschland, Berlin, 1923–1925)
  • Amo (Deutschland, München, 1921–1924)
  • Amo (Deutschland, Berlin-Schöneberg, 1949–1955)
  • Ancillotti (Italien)
  • Andress (Deutschland, Düsseldorf, 1923–1928)
  • Anker (Deutschland, Bielefeld, 1949–1953)
  • Apex (Deutschland, Köln, 1925–1926)
  • Apfelbeck (Österreich, Waltendorf b. Graz, 1930er-Jahre–1987)
  • Arco (Deutschland, Speyer, 1922–1931)
  • Ardie (Deutschland, Nürnberg 1919–1958)
  • Ares (Deutschland, Niederoderwitz (Sachsen) und Oberoderwitz (Sachsen), 1921–1929, gehörte zu Heros)
  • Argeo (Deutschland, Berlin, 1924–1927)
  • Argul (Deutschland, Köln, 1923–1926)
  • Ari (Deutschland, Plauen (Vogtland), 1924–1925)
  • Ariel (Großbritannien)
  • Aristos (Deutschland, Berlin, 1922–1924)
  • Armor (Frankreich, Paris, 1910–1934, zu Alcyon)
  • Armstrong (Großbritannien)
  • Aspes (Italien, Gallerate, 1955–1985)
  • Astoria (Deutschland, Nürnberg, 1923–1925)
  • Astra (Deutschland, München, 1923–1925)
  • Atlantic (Deutschland, Brackwede, 1924–1925)
  • Atlantik (Deutschland, Bamberg, 1924–1925)
  • Atlantis (Deutschland, Kiel, 1926–1932)
  • Atlas (Deutschland, Leipzig-Lindenau, 1924–1929)
  • Austral (Frankreich, Paris und Puteaux, l–1935)
  • Austria (Österreich, Trautmannsdorf, 1930–1933)
  • Austria-Alpha (Österreich, Wien, 1933–1952)
  • Austro-Ilo (Österreich, Wien, 1938)
  • Austro-Morette (Österreich, Puntigam b. Graz, 1924–1927)
  • Austro-Omega (Österreich, Korneuburg, 1930–1939)
  • Autinag (Deutschland, Düsseldorf-Mörsenbroich, 1924–1925)
  • Auto-Bi (USA, Buffalo NY, 1902–1912)
  • Auto-Ell (Deutschland, Stuttgart, 1924–1926)
  • Autoflug (Deutschland, Berlin-Johannisthal, 1921–1924)
  • Automoto (Frankreich, Paris, Beaulieu, Saint-Étienne, 1901–1962)
  • Autoped (USA, Long Island City, New York, 1914–1921)
  • Ever-Ready Autoped
  • Avis-Celer (Deutschland, Hannover, 1925–1931)
  • Avola (Deutschland, Leipzig, 1924–1925)
  • AWD (Deutschland, Düsseldorf/Breitscheid, 1921–1959)
  • AWO (Deutschland, Suhl)
  • Aza (Tschechoslowakei, Praha, 1924–1925)

B

  • B.A.F. (Tschechoslowakei, Praha, 1927–1929)
  • Bafag (Deutschland, Achern, 1922–1924)
  • Baier (Deutschland, Berlin, 1924–1929)
  • Balaluwa (Deutschland, München, 1924–1925)
  • Balkan (Bulgarien)
  • B.A.M . (Deutschland, Aachen, 1933–1937)
  • Bamar (Deutschland, Marburg, 1923–1925)
  • Bamo (Deutschland, Bautzen, 1923–1925)
  • Bartisch (Österreich, Wien, 1928)
  • Barry (Tschechoslowakei, Mohelnice, 1932–1938)
  • Bastert (Deutschland, Bielefeld; 1949–1956)
  • Batavus (Niederlande)
  • Bauer (Deutschland, Klein-Auheim, 1949–1953)
  • Baughan (Großbritannien, Harrow (Middlesex))
  • Bayerland (Deutschland, München, 1924–1930)
  • Bayern (Deutschland, München, 1923–1926)
  • B.B. (Deutschland, Stettin, 1923–1925)
  • B.D. (Tschechoslowakei, Praha, 1927–1929, Vorgänger von Praga)
  • Be-Be (Deutschland, Berlin 1924–1927)
  • Becker (Deutschland, Dresden, 1903–1906)
  • Behag (Deutschland, Bremen, 1924–1926)
  • Bekamo (Deutschland, Berlin, 1922–1925)
  • Bekamo (Tschechoslowakei, Rumburk, 1925–1929)
  • Beresa (Deutschland, Beckum, 1923–1925)
  • Bergfex (Deutschland, Berlin, 1904–1909)
  • Bergo (Deutschland, Kiel, 1924)
  • Berlin (Deutschland, Berlin-Ludwigsfelde, 1958)
  • Bero (Deutschland, Bückeburg, 1924–1925)
  • Berva (Ungarn, Budapest, 1961–1972)
  • Beta (Italien)
  • Beuker (Deutschland, Bocholt, 1921–1929)
  • Bezděz (Tschechoslowakei, Bělá pod Bezdězem, 1923–1926)
  • Bianchi (Italien)
  • Bimofa (Deutschland, Bielefeld, 1923–1925)
  • Bison (Österreich, Liesing b. Wien, 1924–1926)
  • Bismarck (Deutschland, Radevormwald, 1931–1956)
  • Bleha (Deutschland, Neheim-Ruhr, 1921–1925)
  • Blücher (Deutschland, Finsterwalde)
  • BMW (Deutschland, München und Berlin, seit 1917)
  • B.N.F. (Deutschland, Bielefeld, 1903–1907)
  • Bodo (Deutschland, Thale, 1924–1925)
  • Bock & Holländer (Österreich, Wien, 1905–1911)
  • Boge (Deutschland, Bielefeld, 1923–1927)
  • Böhme (Deutschland, Berlin, 1925–1930)
  • Böhmerland (Tschechoslowakei, Krásná Lípa, 1925–1939)
  • Bonvicini Moto (BM) (Italien, Bologna)
  • Braak (Deutschland, Gronau, 1923–1925)
  • Braithwaite (Großbritannien, Kendal, 1906–1914)
  • Brand (Deutschland, Berlin, 1925–1930)
  • Brée (Österreich, Wien, 1920er-Jahre)
  • Brennabor (Deutschland, Brandenburg (Havel), 1901–1939)
  • Bridgestone (Japan)
  • Britax (Großbritannien, London, 1949–1956; 1979–1985)
  • Britten (Neuseeland)
  • Brough Superior (Großbritannien/Frankreich, Nottingham, 1919–1940; seit 2016 Saint-Jean b. Toulouse)
  • B. & S. (Deutschland, Berlin, 1925–1930)
  • BSA (Großbritannien)
  • Bubi (Deutschland, Cleve, 1921–1924)
  • Bücker (Deutschland, Oberursel, 1922–1958)
  • Bullo (Deutschland, Bremen, 1924–1926)
  • Bülow (Deutschland, Magdeburg-Neustadt, 1923–1925)
  • Bultaco (Spanien, Barcelona, 1959–2001)
  • Burkhardtia (Deutschland, Magdeburg, 1903–1908)
  • Busse (Deutschland, Magdeburg-Buckau, 1923–1928)
  • B.V. (Tschechoslowakei, Prostějov, 1925–1930)

C

  • Calcott (Großbritannien, Coventry)
  • Californian (USA)
  • Calthorpe (Großbritannien)
  • Cambra (Deutschland, Berlin, 1921–1926)
  • Campion (Großbritannien, Nottingham)
  • Capriolo (Italien)
  • Č.A.S. (Tschechoslowakei, Praha, 1920–1924)
  • Casal (Portugal)
  • CCM (Großbritannien)
  • Ceccato (Italien)
  • Centaur (Deutschland, Forchheim, 1924–1925)
  • Chaise (Frankreich, Paris, 1921–1939)
  • Charlett (Deutschland, Berlin, 1921–1924)
  • Charlkron (Deutschland, Ohligs (Rheinland), 1925–1926)
  • Chiorda (Italien)
  • Chollima (Nordkorea)
  • Cimatti (Italien, Bologna)
  • Cito (Deutschland, Suhl und Köln-Klettenberg, 1905–1923)
  • Cityfix (Deutschland, Osnabrück, 1949–1953)
  • C.L. (Deutschland, Hamburg, 1951)
  • Claes (Deutschland, Mühlhausen (Thür.), 1904–?)
  • Cless & Plessing (Österreich, Graz, 1903–1906)
  • Clément-Gladiator (Frankreich, Le Pré-Saint-Gervais 1901–1935)
  • Cleveland (USA)
  • Clúa (Spanien, Barcelona)
  • Clyno (Großbritannien, Wolverhampton)
  • C.M. (Deutschland, München, 1921–1923)
  • Cockerell (Deutschland, München und Nürnberg)
  • Colibri (Österreich, Wien, 1953)
  • Compact (Deutschland, 1901–1902)
  • Condor (Großbritannien)
  • Condor (Polen)
  • Condor (Schweiz, Courfaivre)
  • Corona (Deutschland, Brandenburg (Havel), 1900–1914)
  • Cotton (Großbritannien)
  • Coventry-Eagle (Großbritannien)
  • Coventry-Victor (Großbritannien)
  • Crocker Motorcycles (USA)
  • Csepel (Ungarn, Budapest, 1949–1954)
  • Cudell (Deutschland, Aachen)
  • Curtiss (USA, 1903–1910)
  • Cursy / Curwy (Deutschland, Sommerfeld (Brandenburg), 1921–1930)
  • Cushman (USA, 1936–1965, v. a. Roller)
  • Cyclop (Deutschland, Elsdorf (Rheinland), 1922–1925)
  • Cyklon (Deutschland, Berlin-Charlottenburg, 1901–1905)
  • Cyrus (Niederlande)

D

  • D.A.K. (Deutschland, Leipzig, 1923–1925)
  • Danubius (Deutschland, Ratibor, 1923–1924)
  • Danuvia (Ungarn, Budapest, 1955–1963)
  • Darling (Schweiz)
  • Dayton (USA, Dayton OH)
  • D.A.W. (Deutschland, München, 1924–1925)
  • De Dion-Bouton (Frankreich, Puteaux, ca. 1900–1930)
  • De Dion-Bouton (Marke von Dilecta, Frankreich, ca. 1955–1966)
  • De Dion-La Blanche (Marke von Dilecta, Frankreich)
  • Defa (Deutschland, Berlin, 1921–1924)
  • Degen (Österreich, Wien, 1920er-Jahre–1930er-Jahre)
  • Della Ferrera (Italien, Turin, 1909–1942)
  • Deloma (Deutschland, Magdeburg, 1924)
  • Delta (Deutschland, Solingen, 1924)
  • Delta (Deutschland, Düsseldorf, 1921–1924)
  • Delta-Gnom (Österreich, Wien, 1925–1939, 1953–1959)
  • Demm (Italien)
  • Denia (Motorradmarke) (Deutschland, Minden, 1924–1927)
  • Derny (Frankreich)
  • D.F.B. (Deutschland, Bergisch Gladbach, 1921–1924)
  • DGW (Deutschland, Zschopau, Vorgänger von DKW)
  • DIAG (Deutschland, Leipzig, 1921–1930)
  • Diamant (Deutschland, Reichenbrand (Sachsen) und Brand-Erbisdorf, 1903–1908, 1926–1928)
  • Diana (Deutschland, München, 1924–1925)
  • Diemen (Spanien, Elche)
  • Dieterle-Dessau (Deutschland, Dessau, 1921–1925)
  • Difra (Deutschland, Frankfurt (Oder), 1923–1925)
  • Dihl (Deutschland, Berlin, 1923–1924)
  • DISA (Dänemark)
  • Dixon (Großbritannien)
  • Djounn (Deutschland, Berlin-Hohenschönhausen, 1925–1926)
  • D.K.F. (Deutschland, Potsdam, 1923–1924)
  • DKW (Deutschland, Zschopau und Ingolstadt, 1958 zu Sachs-Gruppe)
  • D.M.G. (Deutschland, Berlin, 1921–1924)
  • Dobro-Motorist (Deutschland, Berlin-Charlottenburg, 1923–1925)
  • Dolf (Deutschland, Frankfurt (Main), 1922–1925) (Maschinenfabrik Stein A.G., Frankfurt/Main)
  • Dormann (Ungarn, 1920–1937)
  • Douglas (Großbritannien, Bristol)
  • D-Rad (Deutschland, Berlin-Spandau, 1921–1933)
  • Dreadnought (Großbritannien, Harold Karslake, um 1902)
  • Dresda (Großbritannien)
  • Dringos (Deutschland, Berlin, 1924–1925)
  • D.S. (Deutschland, Hamburg-Stellingen, 1925)
  • DS-Malterre (Frankreich)
  • D.S.H. (Österreich, Wien und Inzersdorf b. Wien, 1924–1929)
  • D.S.W. (Deutschland, Berlin-Charlottenburg)
  • Ducati Mototrans (Spanien)
  • Ducson (Spanien, Barcelona)
  • Dümo (Deutschland, Düsseldorf, 1924–1925)
  • Dürkopp (Deutschland, Bielefeld, 1901–1959)
  • Duncan & Suberbie (Frankreich, Croissy-sur Seine, ca. 1895–1898)
  • Dunelt (Großbritannien)
  • Dunstall (Großbritannien)
  • Duval (Belgien)
  • Duzmo (Großbritannien)
  • D.W.B. (Deutschland, Bamberg, 1924–1926)

E

  • Eber (Deutschland, Ebersbach (Sachsen), 1924–1928)
  • E.B.S. (Deutschland, Berlin, 1925–1930)
  • Eca (Deutschland, Hamburg, 1923–1924)
  • Eceka (Deutschland, Berlin, 1924–1925)
  • Eckl (Deutschland, Augsburg, 1923–1926)
  • Economic (Großbritannien, London)
  • E.D. (Deutschland, Tuttlingen, 1926–1927)
  • Ega (Deutschland, Gaggenau, 1923–1926)
  • Eichelsdörfer (Deutschland, Nürnberg, 1929–1931)
  • Eichler (Deutschland, Berlin, 1922–1925)
  • Eisenhammer (Deutschland, Thalheim (Erzgebirge), 1923–1926)
  • Elig (Spanien, Elche)
  • Egli (Schweiz)
  • Eisler (Tschechoslowakei, Boskovice, 1922–1924)
  • Ek Chor, chinesisch 易初 (jetzt Shanghai Xingfu, Volksrepublik China)
  • E.K.N. (Motorrad) Eugen Keinath (Deutschland, Neu-Ulm, Bayern, 1925)
  • Elfa (Deutschland, Elsterwerda)
  • Elfe (Deutschland, Leipzig und Dresden, 1923–1925)
  • Elite (Deutschland, Brand-Erbisdorf, 1924–1928)
  • Elring (Deutschland, Dresden-Blasewitz, 1924–1925)
  • Elster (Deutschland, Elsterberg (Vogtland) und Mylau (Vogtland))
  • E.M. (Österreich, Wien, 1928–1931)
  • E.M.A. (Deutschland, Aalen, 1922–1925)
  • Emblem (Vereinigte Staaten, Angola NY, 1907–1925)
  • EMC (Großbritannien)
  • E.M.H. (Deutschland, Hamburg, 1927–1929)
  • EMMAG (Ungarn, 1924–1927)
  • EMW (Deutschland, Eisenach, 1948–1957)
  • Emwe (Deutschland, Stettin, 1924–1925)
  • Enag (Deutschland, Nürnberg, 1924–1925)
  • Engel (Deutschland, Merseburg, 1925)
  • E.O. (Deutschland, Brand-Erbisdorf, 1930)
  • EPA (Deutschland, Nürnberg, 1924–1925)
  • Ergo (Deutschland, Leipzig, 1924–1925)
  • Erka (Deutschland, Schwabach, 1924–1925)
  • Ermag (Deutschland, Erlangen, 1923–1929)
  • Ernst-MAG (Deutschland, Breslau, 1926–1929)
  • Err-Zett (Österreich, Wien, 1938)
  • Eschag (Deutschland, Nürnberg, 1923–1925)
  • Esch-Rekord (Deutschland, Köln, 1927–1928)
  • ESO (Tschechoslowakei, Divišov, 1948–?)
  • Europa (Deutschland, München, 1931–1933)
  • Evans-Pondorf (Deutschland, Berlin, 1925)
  • Everest (Deutschland, Berlin, 1925–1926)
  • Evo (Deutschland, Hannover. 1923–1925)
  • Ewabra (Deutschland, Milspe (Westfalen), 1922–1925)
  • Excelsior (Großbritannien, Coventry und Birmingham, 1896–1965)
  • Excelsior (Deutschland, München, 1923–1924)
  • Excelsior (Deutschland, Brandenburg (Havel), 1901–1937)
  • Excelsior (Vereinigte Staaten, Chicago, Illinois, 1906/7–1931)
  • Excelsior-Henderson (Vereinigte Staaten, Belle Plaine, Minnesota, 1993–2000)
  • Express (Deutschland, Neumarkt und Nürnberg, 1903–1958)
  • Eysink (Niederlande, Amersfoort)

F

  • Fabula (Deutschland, Bielefeld, 1922–1924)
  • Fadag (Deutschland, Düsseldorf, 1921–1925)
  • Fafnir (Deutschland, Aachen, 1900–1912)
  • Fagad (Deutschland, Gardelegen, 1923–1925)
  • Faka (Deutschland, Salzgitter, 1952–1957)
  • Falke (Deutschland, Tarthun b. Magdeburg, 1923–1925)
  • Falter (Deutschland, Bielefeld, 1952–?)
  • Fama (Deutschland, Kiel, 1923–1925)
  • Famag (Deutschland, Schweinfurt, 1924–1925)
  • Famo (Deutschland, Mannheim, 1923–1926)
  • F.A.R. (Österreich, Wiener Neustadt, 1924–1927)
  • Favorit (Deutschland, Berlin)
  • Favorit (Deutschland, Berlin, 1933–1938)
  • F.B. (Deutschland, Breslau, 1923–1924)
  • Fechtel (Deutschland, Gütersloh, 1924–1926)
  • F.E.G. (Deutschland, Gera)
  • Ferbedo (Deutschland, Nürnberg, 1954)
  • Fex (Berlin-Neukölln, 1923–1924)
  • F.H.G. (Deutschland, Krefeld, 1925–1926)
  • Fichtel & Sachs (Deutschland, Schweinfurt)
  • Fifi (Deutschland, Berlin, 1923–1924)
  • Fix (Deutschland, Bremen, 1922–1926)
  • F.K.S. (Deutschland, Berlin, 1921–1923)
  • Flink (Deutschland, München, 1920–1922)
  • Flottweg (Deutschland, München, 1921–1937)
  • Flux (Deutschland, Berlin, 1923–1924)
  • Flying Merkel (USA, Milwaukee 1911–1919)
  • FMC (Frankreich)
  • FN (Belgien)
  • Fongri (Italien, Turin)
  • Force (Österreich, Wien, 1925–1926)
  • Forelle (Deutschland, Bad Wildungen, 1955–1958)
  • Forster (Schweiz, Hinwil)
  • Fortonia (Deutschland, Schloss Holte (Westfalen), 1924–1925)
  • Fortuna (Deutschland, Nürnberg, 1921–1929)
  • FP (Ungarn, 1924–1925)
  • Frankonia (Deutschland, Schweinfurt, 1923–1925)
  • Franzani (Deutschland, Nürnberg, 1921–1931)
  • Freco (Deutschland, Hannover, 1923–1925)
  • Freital (Deutschland, Zschopau, 1925–1926)
  • Freyler (Österreich, Wien, 1928–1929)
  • Frimo (Deutschland, München, 1923–1925)
  • Frischauf (Deutschland, Frankfurt (Main), 1928–1933)
  • F.S.W. (Deutschland, Berlin, 1924–1926)
  • Fubo (Deutschland, Stuttgart, 1923–1925)
  • Fuji Heavy Industries (Japan)

G

  • Gaggenau (Deutschland, München, 1925–1926)
  • G.A.C. (Garate, Anitua y Compañía; Spanien Eibar)
  • G.A.R. (Deutschland, Münster (Neckar), 1924–1926)
  • Garelli (Italien)
  • Gazda (Österreich, Wien, 1926)
  • G.D. (Italien, 1923–1938)
  • Geha (Deutschland, Kempten, 1920–1923)
  • Geier (Deutschland, Lengerich, 1932–1957)
  • Geka (Deutschland, Rehburg, 1925)
  • Ge-Ma-Hi (Deutschland, Magdeburg, 1924–1927)
  • Geppert (Deutschland, Frankfurt (Main), 1925)
  • Germania (Deutschland, Dresden, 1901–1908)
  • Gervo (Deutschland, Schildsche (Westfalen), 1924–1925)
  • G.H. (Tschechoslowakei, Šumperk, 1924–1925)
  • Ghezzi-Brian (Italien)
  • Gigant (Österreich, Wien, 1936–1939)
  • Gilera (Italien)
  • Gillet (Frankreich)
  • Gillet Herstal (Belgien, Herstal)
  • Gladiator (Frankreich, Le Pré-Saint-Gervais 1901–1935)
  • Glockner (Österreich, Biberwier (Außerfern), 1950er-Jahre)
  • Gnädig (Deutschland, Berlin, 1925)
  • Gnom (Deutschland, Oberursel, 1921–1923)
  • Gnôme & Rhône (Frankreich)
  • Göbel (Deutschland, Bielefeld, 1950er-Jahre)
  • Goetz (Deutschland, Villingen, 1925–1935)
  • Goggo (Deutschland, Dingolfing, 1951–1954)
  • Gold-Rad (Deutschland, Köln, 1950er-Jahre)
  • Golem (Deutschland, Zschopau und Berlin, 1921–1923)
  • Golo (Österreich, Wien, 1923–1925)
  • Gori (Italien)
  • Göricke (Deutschland, Bielefeld, 1903–1964)
  • Gouverneur (Deutschland, Schöppenstedt (Niedersachsen) und Braunschweig, 1903–1907)
  • Grade (Deutschland, Magdeburg, 1903–1925)
  • Greeves (Großbritannien)
  • Griffon (Frankreich, Courbevoie)
  • Gritzner (Deutschland, Karlsruhe, 1903–1962)
  • Grizzly (Tschechoslowakei, Pardubice, 1924–1933)
  • Grote (Deutschland, Berlin, 1924–1925)
  • Grüco (Deutschland, Hamburg, 1924–1925)
  • Gruhn (Deutschland, Berlin, 1920–1926)
  • Gruhn (Deutschland, Berlin, 1921–1932)
  • Grutzena (Deutschland, Belzig, 1925–1926)
  • G.S. (Deutschland, Burg b. Magdeburg, 1922–1924)
  • G.S. (Deutschland, Berlin, 1923–1925)
  • G.S.M. (Deutschland, Niesky, 1926)
  • Guazzoni (Italien)
  • Güldner (Deutschland, Aschaffenburg, 1925–1926)
  • Gustloff (Deutschland, Suhl (Thüringen), 1934–1939)

H

  • Hagel (Deutschland, Nürnberg, 1925–1925)
  • Hai (Österreich, Mauer b. Wien, 1938–1939)
  • Haja (Deutschland, Sendenhorst, 1924–1925)
  • Hako (Deutschland, Rothenburg ob der Tauber, 1924–1925)
  • Halumo (Deutschland, München, 1923–1926)
  • Hanfland (Deutschland, Berlin, 1920–1925)
  • Hansa (Deutschland, Bielefeld, 1922–1926)
  • Haplamee (Deutschland, Salzwedel, 1925)
  • Harlè (Deutschland, Plauen, 1920er-Jahre)
  • Harras (Deutschland, Berlin, 1922–1925)
  • HARSO (Deutschland, Biebrich, 1920er-Jahre)
  • Hartmann (Deutschland, Eisenach)
  • Hascho (Deutschland, Mühlhausen (Thüringen), 1923–1925)
  • Haschüt (Deutschland, Dresden, 1929–1931)
  • Haweka (Deutschland, Hamburg, 1923–1926)
  • Hecker (Deutschland, Nürnberg, 1921–1956)
  • Heidemann (Deutschland, 1949–1952)
  • Heilo (Deutschland, Nürnberg, 1924–1925)
  • Heinkel (Deutschland, Stuttgart, 1952–1962)
  • Heli (Deutschland, Berlin, 1923–1925)
  • Helios (Deutschland, München, 1922–1923, gehörte zu BMW)
  • Hella (Deutschland, München, 1922–1924)
  • Heller (Deutschland, Nürnberg, 1923–1926)
  • Helo (Deutschland, Berlin, 1923–1925)
  • Henderson (USA, 1911–1931)
  • Henkel (Deutschland, Mäbendorf (Thüringen), 1927–1932)
  • Hens (Deutschland, Iserlohn, 1923–1925)
  • Herbi (Deutschland, Bad Liebenwerda, 1928–1932)
  • Hercules (USA, 1901–1910)
  • Hercules (Deutschland, Nürnberg, 1903-, zu Sachs)
  • Herko (Deutschland, Bielefeld, 1922–1925)
  • Herkra (Deutschland, Köln, 1922–1923)
  • Herma (Deutschland, Augsburg, 1921–1924)
  • Hermes (Deutschland, Berlin, 1924–1925)
  • Herold (Deutschland, Berlin, 1923–?)
  • Heros (Deutschland, Niederoderwitz (Sachsen) und Oberoderwitz (Sachsen), 1921–1929)
  • Heros (Deutschland, Berlin, 1923–1924)
  • Hertha (Deutschland, Berlin, 1925)
  • Hesketh Racing (Großbritannien)
  • Hess (Deutschland, Eberstadt, 1925)
  • Hexe (Deutschland, Bamberg, 1923–1925)
  • Hiekel (Deutschland, Leipzig, 1925–1933)
  • Hildebrand und Wolfmüller (Deutschland, 1894–1897)
  • Hirsch (Deutschland, Berlin, 1923–1924)
  • Hirth (Deutschland, Stuttgart, 1924–1926)
  • H.K.R. (Deutschland, Rothenburg ob der Tauber, 1925–1926)
  • H.M.K. (Österreich, Wien, 1937–1948)
  • H.M.W. (Deutschland, Haspe (Westfalen), 1924)
  • HMW (Deutschland, Freital-Hainsberg)
  • HMW (Österreich, Hallein, 1949–1964)
  • Hochland (Deutschland, Landshut, 1926)
  • Hoco (Deutschland, Minden, 1924–1928)
  • Hodaka (USA/Japan, 1964–1979)
  • Hoffmann (Deutschland, Lintorf, 1949–1954)
  • Hoock (Deutschland, Köln, 1927–1929)
  • Horex (Deutschland, Bad Homburg, 1923–1959)
  • H. & R. (Deutschland, Niederoderwitz (Sachsen), 1921–1925)
  • HRD (Vereinigtes Königreich, Birmingham, 1924–1928)
  • HUC (Deutschland, Berlin, 1924–1925)
  • Hüffner (Deutschland, Münster (Westfalen), 1923–1925)
  • Hulla (Deutschland, Hagen b. Bremen, 1923–1931)
  • Hummel (Deutschland, Sittensen, 1951–1954)
  • Hurikan (Tschechoslowakei, České Budějovice, 1947)
  • Husar (Deutschland, München, 1923–1925)
  • Huy (Deutschland, Dresden, 1923–1926)
  • HWC-Henryk Willms Cycles (Deutschland, Ilberstedt (Sachsen-Anhalt), 2007, HSN 1321)

I

  • Ideal (Deutschland, Dresden, 1924–1925)
  • IFA (Deutschland, Zschopau, 1945–1959)
  • ILO (Deutschland, Pinneberg, 1923–1925)
  • Imme (Deutschland, Immenstadt, 1948–1951)
  • Imperia (Deutschland, Hersbruck, 1923–1925)
  • Imperia (Deutschland, Köln-Kalk und Bad Godesberg, 1924–1935)
  • Indian (USA)
  • Indus (Deutschland, Berlin, 1924)
  • Intramotor Gloria (Italien)
  • Italemmezeta (Italien)
  • Italjet Moto (Italien, zu Kinetic)
  • Iso (Italien)
  • Itar (Tschechoslowakei, Praha, 1917–1930)
  • Iver Johnson (USA, Fitchburg MA, 1910–1916)
  • IWL – Industriewerke Ludwigsfelde (Deutschland, Ludwigsfelde, 1955–1964)

J

  • J.A.C. (Tschechoslowakei, Horaždòvice, 1929–1933)
  • Jack Sport (Frankreich, Paris)
  • J.A.K. (Deutschland, Gochsheim (Unterfranken), 1922–1925)
  • Jale (Deutschland, München, 1923–1925)
  • Jamathi (Niederlande)
  • Janoir (Frankreich, St. Ouen)
  • Javon (Deutschland, Nürnberg, 1928–1932)
  • Jelinek (Tschechoslowakei, Prag, 1904–1908)
  • J.F.K. (Tschechoslowakei, Prag, 1923–1926)
  • J.H.C. (Deutschland, Nürnberg, 1922–1924)
  • Joerns (USA)
  • Jonghi (Frankreich, La Courneuve, 1930–1957)
  • Joos (Deutschland, München, 1900–1907)
  • J.S.L. (Deutschland, Liegnitz (Schlesien), 1923–1926)
  • Jules (Tschechoslowakei, Brno, 1929–1934)
  • Juhö (Deutschland, Fürth, 1922–1924)
  • Junak (Polen, Szczecin, 1956–1965)
  • Jurisch (Deutschland, Leipzig, 1926)

K

  • Kadi (Deutschland, Mannheim, 1924–1925)
  • Karü (Deutschland, Stockdorf (Oberbayern), 1922–1924)
  • Katho (Deutschland, Hamburg, 1923–1925)
  • Kauba (Österreich, Wien, 1953)
  • K.C. (Deutschland, Magdeburg, 1922–1924)
  • Keni (Deutschland, Berlin, 1921–1925)
  • K.G. (Deutschland, Suhl und Köln, 1919–1932)
  • Kilear (Tschechoslowakei, Brno-Maloměřice, 1924–1926)
  • Killinger & Freund (Deutschland, München, 1938)
  • Kinetic Motor (Indien)
  • King-JAP (Deutschland, Augsburg, 1928–1930)
  • Klotz (Deutschland, Stuttgart, 1924–1926)
  • K.M.B. (Deutschland, Köln, 1924–1926)
  • K.M.S. (Deutschland, Stuttgart, 1922–1926)
  • KMZ (Ukraine, zu Dnepr)
  • Köbo (Deutschland, Barmen (Wuppertal), 1923–1926)
  • Kobolt (Deutschland, München, 1924–1925)
  • Koch (Tschechoslowakei, Praha, 1934–1935)
  • KOFA (Deutschland, Nürnberg, 1923–1925)
  • Kohout (Tschechoslowakei, Brno, 1904–1906)
  • Kolibri (Deutschland, München, 1923–1930)
  • Kondor (Deutschland, Berlin, 1924–1925)
  • Kosmos (Italien, Rastignano, Marke von Moto BM)
  • Koster (Deutschland, Schwerin, 1923–1925)
  • K.R. (Deutschland, München, 1925–1926)
  • K.R. (Deutschland, München, 1930–1933)
  • Kramer (Deutschland)
  • Kram-It (Italien)
  • Krammer (Österreich, Wien, 1927–1929)
  • Krauser (Deutschland, Mering)
  • Kreidler (Deutschland, Kornwestheim, 1951–1990er-Jahre)
  • Krieger (Deutschland, Suhl, 1925–1926)
  • Kroboth (Deutschland, Seestall (Lech), 1948–1954)
  • K.R.S. (Deutschland, Regensburg, 1925–1926)
  • Krupp (Deutschland, Essen, 1919–1922)
  • K.S.B. (Deutschland, Bautzen, 1924–1929)
  • K. & K. (Deutschland, Lehrte, 1924–1925)
  • Kuli (Deutschland, Berlin, 1922–1924)
  • Kurier (Deutschland, Berlin, 1921–1924)
  • Kurras (Deutschland, Berlin, 1920er-Jahre)
  • KTM (Österreich, Mattighofen, 1954–1991; 1992 als KTM-Sportmotorcycle AG wiedergegründet)
  • K.V. (Deutschland, Selb (Oberfranken), 1924–1925)
  • K.Z. (Deutschland, Fürth, 1924–1925)

L

  • L.A.G. (Österreich, Liesing b. Wien, 1921–1929)
  • Lambretta (Italien)
  • Lanco (Österreich, Wien, 1921–1926)
  • Landa (Spanien, Madrid, 1916–1930)
  • Landgrebe (Deutschland, Dresden, ca. 1919–1924)
  • Laurin & Klement (Tschechoslowakei, Mladá Boleslav, 1899–1907)
  • L.D.R. (Deutschland, Augsburg, 1922–1925)
  • Lebelt (Deutschland, Wilthen (Sachsen), 1925)
  • Leifa (Deutschland, Kiel, 1924–1925)
  • Lem (Italien)
  • Leopard (Deutschland, Magdeburg, 1922–1926)
  • L.F.G. (Deutschland, Berlin und Seddin (Pommern), 1921–1924)
  • Light (USA, vor dem Ersten Weltkrieg)
  • Liliput (Deutschland, Köln, 1923–1926)
  • Linser (Tschechoslowakei, Liberec, 1904–1914)
  • Linsner (Deutschland, München, 1922–1924)
  • Lito (Schweden)
  • Lloyd (Deutschland, Bremen, 1922–1926)
  • Lloyd (Deutschland, Nürnberg, 1923–1926)
  • Lohia Machinery Limited (LML; Indien, Kanpur, 1972)
  • Lohner (Österreich, Wien, 1950er-Jahre)
  • Lomos (Deutschland, Zschopau und Berlin, 1922–1924)
  • Lord (Deutschland, München, 1929–1931)
  • Lorenz (Deutschland, Stettin, 1921–1922)
  • Lorenz (Deutschland, Berlin, 1921–1924)
  • Lube (Spanien)
  • Lucas (Deutschland, Gotha, 1924)
  • Ludolph (Deutschland, Bremerhaven, 1925)
  • Lupus (Deutschland, Stuttgart, 1924–1926)
  • Lurquin-Coudert (Frankreich, Paris, 1904–1914)
  • Lutrau (Deutschland, Walldorf (Baden), 1924–1933)
  • Lutz (Deutschland, Braunschweig, 1949–1954)
  • LuWe (Deutschland, Freiburg (Breisgau), 1924–1928)
  • L.W.D. (Deutschland, Detmold, 1923–1926)

M

  • Mabeco (Deutschland, Berlin, 1922–1927)
  • Mabret (Deutschland, Hamburg, 1927–1928)
  • Maco (Deutschland, Eisenach, 1921–1926)
  • Mafa (Deutschland, Marienberg (Sachsen), 1923–1927)
  • Magnat-Debon (Frankreich) (1906–1930, ab 1930 zu Terrot)
  • Magnet (Deutschland, Berlin, 1901–1924)
  • Magni (Italien)
  • Maico (Deutschland, Pfäffingen, 1926–1996)
  • Majestic (Frankreich, Orléans und Chatenay-Malabry, 1929–1936)
  • Malaguti (Italien)
  • Malanca (Italien)
  • Mammut (Deutschland, Nürnberg, 1925–1933)
  • Mammut (Deutschland, Bielefeld, 1953–1956)[2]
  • Manet (Tschechoslowakei, Považská Bystřica, 1948–1965)
  • Manurhin (Frankreich)
  • Mars (Deutschland, Nürnberg, 1903–1958)
  • Marsh (USA)
  • Marsh-Metz (MM) (USA, Brockton, Massachusetts, 1905–1922)
  • Martin (Frankreich)
  • Marvel (USA, 1910–1914)
  • Mas (Deutschland, München, 1923–1924)
  • M.A.T. (Tschechoslowakei, Praha, 1929)
  • Matador (Deutschland, Staßfurt, 1925–1926)
  • Matchless (Großbritannien, London)
  • Matra (Ungarn, 1930er-Jahre)
  • Maurer (Deutschland, Nürnberg, 1922–1926)
  • Mawi (Deutschland, Swinemünde, 1923–1930)
  • Max (Deutschland, Berlin-Schöneberg, 1924–1925)
  • M.B. (Tschechoslowakei, Praha, 1927–1928)
  • M.C. (Tschechoslowakei, Praha, 1925–1928)
  • M.D. (Deutschland, München, 1922)
  • Megola (Deutschland, München, 1921–1925)
  • Meister (Deutschland, Bielefeld, 1949–1959)
  • Menos (Deutschland, Berlin, 1922–1923)
  • Méray (Ungarn, 1920–?)
  • Merco (Deutschland, Berlin, 1922–1924)
  • Merkel (USA, Milwaukee, 1901–1910)
  • Merkel-Light (USA, Milwaukee, 1906–1910)
  • Messerschmitt (Deutschland)
  • Messner (Österreich, Wien, 1928–1932)
  • Meteor (Tschechoslowakei, Praha, 1909–1926)
  • Meteor (Deutschland, Stettin, 1925–1926)
  • Meteor (Deutschland, Hannover, 1924–1926)
  • Metz (USA, Waltham, Massachusetts, 1902–1905)
  • Meybein (Deutschland, Hittfeld (Hamburg), 1922–1926)
  • Meybra (Deutschland, Bayreuth, 1923–1925)
  • Mezo (Österreich, Wien, 1921–1924)
  • M.F. (Deutschland, Nürnberg, 1922–1925)
  • M.F.B. (Deutschland, Hamburg, 1923–1924)
  • M.F.B. (Deutschland, Naumburg (Saale), 1925–1927)
  • M.F.Z. (Deutschland, Berlin-Köpenick, 1921–1928)
  • M.G.C. (Frankreich) (Marcel Guiguet Cigogne (Storch))
  • M.G.F. (Deutschland, Berlin, 1926–1931)
  • Michaelson (USA, Minneapolis MN)
  • Michelsohn (Deutschland, Minden, 1923–1925)
  • Miele (Deutschland, Bielefeld und Gütersloh, 1949–1954)
  • Miller Balsamo (Italien, Mailand 1921 - 1959)
  • Mimoa (Deutschland, Achern (Baden), 1924)
  • Minerva (Belgien, Antwerpen)
  • Minneapolis (USA, Minneapolis, Minnesota)
  • Minneapolis (USA, Minneapolis, Minnesota); kein Bezug zur Minneapolis Motor Company
  • Mitsubishi Heavy Industries (Japan)
  • Mi-Val (Italien, Brescia)
  • M.J. (Deutschland, Immendingen, 1925)
  • M.J.S. (Deutschland, Nürnberg, 1924–1925)
  • MM (Italien, 1924–1964)
  • MM (USA, Brockton, Massachusetts, 1905–1922)
  • M.M. (Deutschland, Minden, 1902–1906)
  • M.M.M. (Deutschland, München, 1925)
  • Mobylette (Frankreich, Marke von Motobécane)
  • Mofa (Deutschland, Kemberg (Sachsen-Anhalt), 1920–1925)
  • Monarch (USA, Owego NY, 1912–1913)
  • Monark (Schweden)
  • Monet et Goyon (Frankreich, Mâcon)
  • Montgomery Motorcycles (Großbritannien, Coventry, 1913–1939)
  • Montlhéry (Österreich, Wien, 1926–1928)
  • Morbidelli (Italien, Pesaro)
  • Moser (Österreich, Mattighofen, 1953–1954, Vorgänger von KTM)
  • Moser (Schweiz, 1905–1935)
  • Motag (Deutschland, Berlin, 1923)
  • Mota (Deutschland, 1948–1952)
  • Motobécane (Frankreich)
  • Motobi (Italien, Pesaro)
  • Moto BM (Italien, Rastignano)
  • Motolux (Frankreich, Luxemburg)
  • Motom (Italien)
  • Moto Rêve (Schweiz)
  • Moto Rumi (Italien)
  • Motosacoche (Schweiz, Genève)
  • Moto-Sport (Deutschland, Stuttgart-Fellbach, 1956–1959)
  • Möwe (Deutschland, Mühlhausen (Thüringen), 1903–?)
  • M.T. (Österreich, Traiskirchen und Wien, 1925–1935)
  • Müco (Deutschland, Augsburg, 1921–1924)
  • M.U.F.I. (Deutschland, Hannover, 1925–1926)
  • Müller (Österreich, Wien, 1924–1926)
  • Muma (Deutschland, Uetersen)
  • Münch (Deutschland, Niederflorstadt und Ossenheim und Altenstadt (Hessen), 1966–1976)
  • MuZ (Deutschland, Zschopau, 1992–1998)
  • M.W. (Deutschland, Altenberg-Noblitz, 1924–1926)

N

  • Namapo (Deutschland, Stettin, 1922–1924)
  • Nassovia (Deutschland, Wiesbaden, 1925)
  • Neander (Deutschland, Euskirchen, 1923–1929)
  • Necko (Deutschland, Lengerich, (Neckermann, Hersteller: Geier Werke))
  • Neco (Tschechoslowakei, Bratislava, 1923–1927)
  • Nera (Deutschland, Kirchentellinsfurt, 1950–1952)
  • Neracar (USA)
  • Nestoria (Deutschland, Nürnberg, 1923–1931)
  • Neve (Deutschland, Neumünster (Holstein), 1924–1926)
  • New Hudson (Großbritannien)
  • New Imperial (Großbritannien)
  • Niesner (Österreich, Wien, 1905–1914)
  • Nimbus (Dänemark, København, 1932–1960)
  • N.I.S. (Deutschland, Nürnberg, 1925–1926)
  • N.K.F. (Deutschland, Berlin-Tempelhof, 1924–1925)
  • Nordstern (Deutschland, Wasseralfingen, 1922–1924)
  • Norwed (Deutschland, Hannover, 1924–1926)
  • Norton (Großbritannien)
  • Nova (Ungarn, 1925–1928)
  • Novicum (Tschechoslowakei, Praha, 1904–1908)
  • NSH (Deutschland, Bad Hersfeld, 1923–1929)
  • NSU (Deutschland, Neckarsulm, 1901–1966)
  • Nux (Deutschland, Berlin, 1924–1925)
  • Nymanbolagen (Schweden, Uppsala, -1960)

O

  • O & B (Österreich, Wien, 1904)
  • Oberle (Deutschland, Singen (Hohentwiel), 1927–1929)
  • OCRA (Deutschland, Nürnberg, 1923–1925)
  • O.D. (Deutschland, Dresden und Brand-Erbisdorf, 1921–1955)
  • Oda (Deutschland, Hamburg, 1924–1925)
  • Oda (Deutschland, Hamburg, 1925–1926)
  • Ofran (Deutschland, Magdeburg, 1923–1925)
  • Ogar (Tschechoslowakei, Praha, 1934–1946)
  • O.G.E. (Deutschland, Leipzig, 1921–1924)
  • O.H.B. (Deutschland, Berlin, 1928)
  • OK-Supreme (Großbritannien)
  • O.M. (Deutschland, Breslau, 1924–1926)
  • Omnia (Deutschland, Bad Godesberg, 1931–1933)
  • Opel (Deutschland, Rüsselsheim, 1901–1903, 1913–1924, 1928–1930)
  • Ori (Deutschland, Brake (Westfalen), 1923–1925)
  • Orania (Deutschland, Dillenburg, 1926–1927)
  • ORIAL (Deutschland, Nürnberg, 1929–1931)
  • Orient-Aster (USA, Waltham MA, 1898–1904)
  • Orion (Tschechoslowakei, Slány, 1902–1933)
  • Original-Krieger (Deutschland, Suhl, 1925)
  • Orionette (Deutschland, Berlin, 1921–1925)
  • OSSA (Orpheo Sincronia SA) (Spanien)
  • Ortloff (Deutschland, Berlin-Charlottenburg, 1924–1926)
  • Oruk (Deutschland, Chemnitz, 1922–1924)
  • Oscha (Deutschland, Bölitz-Ehrenberg (Sachsen), 1924–1925)
  • Otto (Deutschland, München, 1928–1930)
  • OWUS (Deutschland, Nürnberg, 1927)

P

  • Paffrath (Deutschland, Altenburg (Sachsen), 1924–1926)
  • Pamag (Deutschland, Paderborn, 1952–1953)
  • Pan (Deutschland, Berlin, 1924–1925)
  • Panni (Ungarn, Budapest, 1959–1962)
  • Pannonia (Ungarn, Budapest, 1954–1975)
  • Panther (Deutschland, Magdeburg und Braunschweig, 1903–1907)
  • Panther (Deutschland, Löhne (Westfalen), 1933–1959)
  • Panther (Großbritannien)
  • Paqué (Deutschland, Augsburg, 1922–1925)
  • Parilla (Italien, Milano)
  • Patria (Deutschland, Solingen, 1925–1950)
  • Pawa (Deutschland, Berlin, 1922)
  • Pawi (Deutschland, Berlin, 1922–1924)
  • PE (Deutschland, Hamburg, 1923–1924)
  • Pentamoto (Italien)
  • Per (Deutschland, Braunschweig und Zwickau, 1924–1925)
  • Perkeo (Deutschland, Berlin, 1924–1926)
  • Permo (Deutschland, Holzhausen (Ammersee), 1952–1954)
  • Perpedes (Österreich, Wien, 1923–1926)
  • Perplex (Deutschland, Mannheim)
  • Persch (Österreich, Graz, 1923–1925)
  • Perun (Tschechoslowakei, Turnov, 1904–?)
  • Peta (Tschechoslowakei, Plzeň, 1921–1924)
  • Peters (Deutschland, Berlin, 1924)
  • Peugeot (Frankreich, Paris)
  • Pfeil (Deutschland, Mühlhausen (Thüringen), 1903–1907)
  • Phänomen (Deutschland, Zittau, 1903–1907, 1930er-Jahre)
  • Phänomen (Deutschland, Bielefeld, 1950–1956)
  • Phantom (Deutschland, Berlin-Neukölln, 1921–1928)
  • Phelon & Moore (Großbritannien)
  • Phönix (Deutschland, Neheim (Ruhr), 1933–1935)
  • Pichler (Österreich, Wien, Ende der 1920er-Jahre)
  • Pierce (USA, Buffalo NY, 1907–1913)
  • Pilli (Deutschland, Hannover, 1924–1926)
  • Pimph (Deutschland, Düsseldorf, 1925–1926)
  • Pirol (Deutschland, Dortmund, 1951–1954)
  • Ponny (Deutschland, Schildsche (Westfalen), 1924–1926)
  • Pony (Deutschland, Frankfurt (Main), 1924–1926)
  • Pope-Hartford (USA, Hartford CT, 1911–1918)
  • Postler (Deutschland, 1920–1925)
  • Poustka (Tschechoslowakei, Praha-Vinohrady, 1924–1934)
  • Praga (Tschechoslowakei, Praha-Karlin, 1929–1935)
  • Precision (Großbritannien, Glasgow)
  • Pratt (USA, Elkhart IN, 1911)
  • Premier (Großbritannien, 1908–?)
  • Premier (Deutschland, Nürnberg, 1910–1913)
  • Premier (Tschechoslowakei, Cheb, 1913–1933)
  • Presto (Deutschland, Chemnitz, 1901–1903, 1930er-Jahre)
  • Prior (Deutschland, Nürnberg, 1904–…)
  • Progat (Deutschland, Burg b. Magdeburg, 1924–1926)
  • Progreß (Deutschland, Berlin-Charlottenburg, 1901–1912)
  • Progreß (Deutschland, Stadelhofen (Baden), 1952–1962)
  • Propul (Deutschland, Köln, 1925–1926)
  • Puch (Österreich, Graz, 1903–2000)

R

  • Rabbit (Japan)
  • Rabeneick (Deutschland, Brackwede (Westfalen), 1930er-Jahre–1959)
  • Racycle (USA, vor dem Ersten Weltkrieg)
  • Radex (Deutschland, Neumarkt (Oberpfalz), 1950er Jahre, Marke der Express Werke)
  • Ramzey (Türkei)
  • Rapid (Deutschland, 1924–?, Marke der Firma Gebrüder Lorenz)
  • Ratingia (Deutschland, Ratingen, 1923–1925)
  • Rau (Deutschland)
  • Reading Standard (USA, vor dem Ersten Weltkrieg)
  • Record (Deutschland, Berlin, 1922–1924)
  • Reform (Österreich, Wien, 1903)
  • Reh (Deutschland, Hamburg, 1948–1953)
  • Reliance (USA, Owego NY, 1903–1911)
  • Renner-Original (Deutschland, Dresden, 1924–1932)
  • Rennsteig (Deutschland, Suhl, 1926–1930)
  • Republic (Tschechoslowakei, Mladá Boleslav, 1899–1907, Exportmarke von Laurin & Klement)
  • Rex (Deutschland, Nürnberg, 1923–1925)
  • Rex (Deutschland, München, 1953–1964)
  • Rex (Schweden, Halmstad)
  • Rex (Großbritannien, Birmingham und Coventry)
  • Rex-Acme (Großbritannien, Birmingham und Coventry, 1922–1933)
  • R. & F. (Deutschland München, 1924–1926)
  • Ribi (Deutschland, Berlin, 1923–1925)
  • Rickman (Großbritannien)
  • Riga (Lettland)
  • Rinne (Deutschland, Berlin, 1925–1930)
  • Riwina (Deutschland, Bielefeld, 1924–1925)
  • Rixe (Deutschland, Brake (Westfalen), 1930er-Jahre, 1949–1984)
  • R. & K. (Tschechoslowakei, Šternberk, 1924–1926)
  • RMH (Rafael Mira e Hijos; Spanien, Valencia)
  • R.M.W. (Deutschland, Neheim (Ruhr), 1926–1957)
  • Robako (Deutschland, Berlin, 1924–1926)
  • Roco (Deutschland, Berlin-Charlottenburg, 1922–1925)
  • Roconova (Deutschland, Berlin-Charlottenburg, 1924–1926)
  • Röhr (Deutschland, Landshut, 1952–1959)
  • Roland (Deutschland, Berlin, 1923–1924)
  • Rössler & Jauernig (Tschechoslowakei, Ústí nad Labem, 1902–1907)
  • Roter Teufel (Deutschland, Berlin-Charlottenburg, 1923–1925)
  • Rotter (Deutschland, Schönebeck (Elbe), 1924–1925)
  • Royal (Deutschland, Berlin, 1902–1914)
  • Royal Enfield (Indien)
  • Royal Nord (Belgien)
  • Royal Standard (Schweiz)
  • R.S. (Deutschland, Berlin-Spandau, 1924–1925)
  • R.S. (Deutschland, Karlsruhe, 1925–1927)
  • R.U.D (Deutschland, Dresden, 1927–1930)
  • Rüder (Deutschland, Hamm, 1920er-Jahre)
  • Rudge (Großbritannien, Coventry)
  • Rulliers (Tschechoslowakei, Praha, 1925–1929)
  • Rumi (Italien)
  • Runge (Deutschland, 1920er-Jahre)
  • Ruppe (Deutschland, Berlin, 1927–1930)
  • Rupp (Deutschland, Swinemünde, 1929–1931)
  • RUT (Deutschland, Nürnberg, 1923–1924)
  • Ruwisch (Deutschland, Köln-Ehrenfeld, 1948–1950)
  • R.W.C. (Österreich, St. Christophen b. Neulengbach (Niederösterreich), 1953–?)

S

  • Salvador (Spanien, Barcelona)
  • Sagitta (Tschechoslowakei, Praha-Vinohrady, 1928–1930)
  • Sanglas (Spanien)
  • S.A.R. (Deutschland, Berlin-Charlottenburg, 1923–1930)
  • Saracen (Großbritannien)
  • Saroléa (Belgien)
  • Satan (Tschechoslowakei, Praha, 1929)
  • Sartorius (Deutschland, Bunzlau (Schlesien), 1924–1926)
  • Saturn (Deutschland, Kamenz, 1924–1925, Marke der Steudel-Werke)
  • S.B.D. (Deutschland, München, 1923–1924)
  • Scheibert (Österreich, Wien, 1911–1913)
  • Schliha (Deutschland, Berlin, 1926–1933)
  • Schlimme (Deutschland, Falkenberg (Sachsen), 1924–1925)
  • Schmidt (Deutschland, Fischendorf b. Leisnig, 1922–1924)
  • Schneider (Deutschland, Görlitz, 1924–1926)
  • Schnell-Horex (Deutschland, Karlsruhe, 1952–1954)
  • Schroff-Record (Deutschland, Berlin, 1923–1925)
  • Schunk (Deutschland, Zella-Mehlis (Thüringen), 1926–1928)
  • Schürhoff (Deutschland, Bielefeld und Gevelsberg (Westfalen), 1920er-Jahre, 1949–1953)
  • Schütt (Deutschland, Flensburg, 1933–1934)
  • Schüttoff (Deutschland, Chemnitz, 1924–1932)
  • Schwalbe (Deutschland, Aalen, 1924–1926)
  • Schweppe (Deutschland, Dillenburg, 1949–1950)
  • S.C.K. (Deutschland, Köln, 1924–1925)
  • Scott (Großbritannien)
  • Sears (USA, 1910–1916)
  • Seegard (Deutschland, Berlin, 1924–1925)
  • Seeley (Großbritannien, Belvedere (Kent), 1966–1979)
  • Seidel & Naumann (Deutschland)
  • Seith (Deutschland, Hof (Saale), 1949–1950)
  • Sewüt (Deutschland, Schweinfurt und Würzburg, 1924–1926)
  • S.F.M. (Polen)
  • S-Fortis (Tschechoslowakei, Jaktar (Opava), 1929–1931)
  • S.F.W. (Deutschland, Wasseralfingen, 1924–1926)
  • S & G (Deutschland, Nürnberg, 1926–1932)
  • S.H. (Deutschland, Karlsruhe, 1925–1927)
  • Sieg (Deutschland, Siegen, 1922–1930)
  • Siegfried (Deutschland, Kyritz, 1924)
  • Simson (Deutschland, Suhl, 1952–2002)
  • Sirocco (Tschechoslowakei, Šumperk, 1925–1928)
  • Sitta (Deutschland, Sittensen, 1949–1955)
  • Sko (Tschechoslowakei, Praha, 1925)
  • Slavia (Tschechoslowakei, Mladá Boleslav, 1899–1907, Exportmarke von Laurin & Klement)
  • Smart (Frankreich, 1922–1927)
  • Smart (Österreich, Wiener Neustadt, 1925–1932)
  • S.M.W. (Deutschland, Stockdorf (Oberbayern), 1923–1933)
  • S. & N. (Deutschland, Dresden, 1901–1908)
  • Snob (Deutschland, Düsseldorf, 1921–1925)
  • Sokół (Polen)
  • Soyer (Frankreich, Colombes, 1920–1937)
  • Soyer & Clapson (Frankreich 1919–1934)
  • Sparta (Niederlande)
  • Speed (Frankreich, Paris, 1952–1956)
  • Spiegler (Deutschland, Aalen, 1927–1932)
  • Spieß (Deutschland, Berlin-Spandau, 1902–1907)
  • Spindler (Deutschland, Kassel, 1923–1925)
  • Sprite (Großbritannien)
  • Stabylcar (Frankreich)
  • Stadion (Tschechoslowakei, Rabovnik, 1930er-Jahre–1950er-Jahre)
  • Standard (Deutschland, Hagen, 1922–1924)
  • Standard (Deutschland, Ludwigsburg und Stuttgart und Plochingen (Neckar), 1925–1939)
  • Star (Deutschland, Berlin, 1920–1924, Marke der Deutschen Industriewerke)
  • Steib (Seitenwagenbau, Deutschland, Nürnberg, 1914-…)
  • Sterna (Deutschland, Berlin, 1922–1924)
  • Sticherling (Deutschland, Egeln b. Magdeburg, 1923–1926)
  • Stock (Deutschland, Berlin und Heidelberg, 1924–1933)
  • Stoewer (Deutschland, Stettin, 1904–1905)
  • Stolco (Deutschland, Stuttgart, 1922–1924)
  • Strolch (Deutschland, 1950–1959)
  • Struco (Deutschland, Bielefeld, 1922–1924)
  • Sturm (Deutschland, Lüneburg, 1923–1925)
  • Styriette (Österreich, Graz, 1938, Marke von Steyr-Daimler-Puch)
  • S. & U. (Deutschland, Nürnberg, 1925–1926)
  • Sudbrack (Deutschland, Bielefeld, 1950–1952)
  • Sunbeam (Großbritannien)
  • Superia (Deutschland, Karlsruhe, 1925–1928)
  • S.U.T. (Deutschland, Berlin, 1921–1927)
  • Swallow Gadabout (Großbritannien, Walsall, Staffordshire, 1946–1951)
  • Swm (Italien)

T

  • Tarzan (Deutschland, München, 1925)
  • T.A.S. (Deutschland, Saarbrücken, 1924–1931)
  • Tautz (Deutschland, Leipzig, 1921–1923)
  • Teco (Deutschland, Stettin, 1920–1926)
  • Teko (Deutschland, Kolberg (Pommern), 1923–1925)
  • Temperino (Italien, Turin)
  • Terra (Deutschland, Schweidnitz (Sachsen), 1922–1924)
  • Terrot (Frankreich, Dijon, 1902–1958)
  • Terrot (Tschechoslowakei, Olomouc, 1927–1935)
  • Teudelhoff (Deutschland, 1901–1904)
  • Thor (USA, Aurora IL, 1902–1916; fertigte für Indian und Sears)
  • Thunderbike (Deutschland, Hamminkeln)
  • Tiger (Deutschland, Köln, 1901–1907)
  • Tika (Deutschland, Bielefeld, 1921–1924)
  • Titan (Österreich, Puntigam b. Graz, 1927–1933)
  • T.M. (Italien)
  • Tohatsu (Japan)
  • Tomos (Jugoslawien)
  • Tornax (Deutschland, Wuppertal, 1926–1955)
  • Torpedo (Deutschland, Geestmünde, 1901–?)
  • Torpedo (Tschechoslowakei, Kolín nad Labem, 1903–1914)
  • Torpedo (Deutschland, Frankfurt (Main), 1928–1953)
  • Tremo (Deutschland, Berlin, 1925–1927)
  • Tremonia (Deutschland, Dortmund, 1950er-Jahre)
  • Trianon (Deutschland, Herford, 1922–1925)
  • Tripol (Tschechoslowakei, Rokycan, 1925–1926)
  • Triumph (auch TWN, Deutschland, Nürnberg, 1903–1957)
  • Troll (Deutschland, Lamspringe, 1948–1951)
  • Tropfen (Deutschland, Osnabrück, 1924–1925)
  • Trusty (Tschechoslowakei, Liberec, 1926–1930)
  • T.X. (Deutschland, Berlin, 1924–1927)

U

  • Ude (Deutschland, Bielefeld, 1924–1925)
  • Ultima (Frankreich, Lyon 1908–1958)
  • Union (USA, Highlandsville MA)
  • Universal (Schweiz)
  • Universal (Deutschland, Dresden, 1925–1929)
  • Universelle (Deutschland, Dresden, 1925–1929)
  • Urania (Deutschland, Cottbus, 1934–1939)
  • URS (Deutschland)
  • UT (Deutschland, Stuttgart, 1925–1962)

V

  • VABIS (Schweden, Södertälje)
  • Van Veen (Niederlande, Amsterdam, 1974–1981)
  • Varel (Deutschland, Varel, 1952–1953)
  • Vaterland (Deutschland, Neuenrade (Westfalen), 1930er-Jahre)
  • Velamos (Tschechoslowakei, Šumperk, 1928–1935)
  • Velocette (Großbritannien)
  • Venus (Deutschland, Donauwörth, 1953–1955)
  • Victoria (Deutschland, Nürnberg, 1886–1959)
  • Vincent (Großbritannien)
  • Vindec-Special (Deutschland, Köln, 1903–1914)
  • Vis (Deutschland, München, 1923–1925)
  • V.S. (Deutschland, Köln, 1909–1914)
  • Vollblut (Deutschland, Stuttgart, 1925–1927)
  • Vomo (Deutschland, Nürnberg, 1922–1923)
  • Voran (Deutschland, Berlin, 1921–1924)

W

  • Wackwitz (Deutschland, Krefeld, 1920–1922)
  • Walba (Deutschland, Reutlingen, 1949–1952)
  • Walker Brothers (Großbritannien, Leeds, West Yorkshire), um 1897 (Lizenz New Beeston)
  • Walmet (Deutschland, Bad Wildungen, 1924–1926)
  • Walter (Deutschland, Mühlhausen (Thüringen), 1903–1935)
  • Walter (Tschechoslowakei, Jinonice, bis 1927)
  • Wanderer (Deutschland, Chemnitz und Schönau (Sachsen), 1902–1929)
  • Warwick (USA, vor dem Ersten Weltkrieg)
  • Weber-MAG (Deutschland, Mannheim, 1926–1927)
  • Weber & Reichmann (Tschechoslowakei, Varnsdorf)
  • Wecoob (Deutschland, Oberursel (Taunus), 1925–1930)
  • Wegro (Deutschland, Berlin, 1922–1923)
  • Weise (Deutschland, Berlin)
  • Weiss (Deutschland, München, 1925–1927)
  • Wela (Deutschland, Apolda (Thüringen), 1925)
  • Weller (Großbritannien, West Norwood (London))
  • Wels (Deutschland, Bautzen, 1925–1926)
  • Welt-Rad (Deutschland, Schönebeck (Elbe), 1901–1907)
  • Werner (Frankreich, Paris)
  • Werner-MAG (Österreich, Wien, 1928–1930)
  • Werno (Deutschland, Berlin, 1921–1924)
  • Wespe (Österreich, Wien, 1937)
  • Westfalia (Deutschland, Oelde, 1901–1906)
  • W.F.M. (Polen)
  • White (Ungarn, Budapest, 1954–1975, Exportmarke von Pannonia)
  • Wiga (Deutschland, Ludwigshafen, 1928–1930)
  • Wikro (Deutschland, Köln, 1924–1926)
  • Wimmer (Deutschland, Sulzbach (Inn), 1921–1939)
  • Windhoff (Deutschland, Berlin, 1925–1933)
  • Wittekind (Deutschland, Bielefeld, 1952–1954)
  • Wittler (Deutschland, Bielefeld, 1924, 1950–1953)
  • W.K. (Deutschland, Berlin, 1920–1922)
  • W.K.B. (Österreich, Wien, 1923–1924)
  • WMB (Ungarn, Budapest, 193?–1939)
  • W.M.R. (Deutschland, Rottenburg (Neckar), 1927–1931)
  • WOAG (Deutschland, Oldenburg/Oldb., 1921–1926)
  • Wotan (Deutschland, Dresden und Chemnitz, 1923–1925)
  • W.S.E. (Deutschland, Görlitz, 1924–1925)
  • W.S.M. (Deutschland, München, 1922–1924)
  • Wuco (Deutschland, Halle/Saale, 1925)
  • Wurring (Deutschland, Breitscheid b. Düsseldorf, 1921–1939)
  • Württembergia (Deutschland, Berlin und Velten (Brandenburg), 1925–1933)
  • W. & W. (Österreich, Wien, 1925–1927)
  • WSK (Polen)[3].
  • Wyse (USA)

Y

  • York (Österreich, Wien, 1927–1929)
  • York (Deutschland, Halle (Saale), 1929–1930)

Z

  • Zanetti (Italien)
  • Zegemo (Deutschland, Dresden, 1924–1926)
  • Zehnder (Schweiz)
  • Zehner (Deutschland, Suhl, 1924–1926)
  • Zenith (Großbritannien)
  • Zetge (Deutschland, Görlitz und Dresden, 1922–1926)
  • Zeugner (Deutschland, Berlin, 1902–?)
  • Zeus (Tschechoslowakei, Liberec, 1902–1912, Handelsmarke der Christian Linser Maschinenfabrik)
  • ZIDmoto (Russland)
  • Ziejanü (Deutschland, Nürnberg, 1924–1926)
  • Zipp (Polen)
  • Ziro (Deutschland, Forchheim und Fürth, 1919–1925)
  • Zittavia (Deutschland, Zittau, 1924–1925)
  • Zündapp (Deutschland, Nürnberg und München, 1917–1984)
  • Zürtz-Rekord (Deutschland, Darmstadt, 1923–1925)
  • Zweirad Union (Deutschland, Nürnberg, 1958–1966)
  • Zwerg (Deutschland, Nürnberg, 1924–1925)

Motorradmarken nach Staaten geordnet

Inhaltsverzeichnis
ArgentinienBelgienBulgarienDänemarkDeutschlandDDRFrankreichGroßbritannien
IndienIndonesienItalienJapanJugoslawienLettlandLuxemburgMalaysia
NeuseelandNiederlandeÖsterreichPolenPortugalRusslandSchwedenSchweiz
SpanienSüdkoreaTaiwanTschechoslowakeiTürkeiUkraineUngarnUSA
Volksrepublik ChinaWeißrussland

Argentinien

  • Zanella

Belgien

Bulgarien

  • Balkan

Dänemark

  • DISA
  • Nimbus (Kopenhagen, 1932–1960)

Deutschland

  • Abako (Nürnberg, 1923–1925)
  • A.B.C. (Berlin, 1922–1924)
  • Abendsonne (Darmstadt, 1933)
  • Achilles (Wilhelmshaven-Langewerth, 1953–1957)
  • Adler (Frankfurt (Main))
  • Adria (Kamenz, 1920–1923)
  • Aeroplan (Kohlfurt, 1922–1925)
  • A.F.W. (Brackel, 1924)
  • Agon (Augsburg, 1925)
  • Alba (Stettin-Möhringen)
  • Albert (Schneeberg, 19221924)
  • Albertus (Königsberg, 1922–1924)
  • Alge (Krauthain, 1923–1931)
  • Allright (Köln-Lindenthal)
  • Almora (Duisburg, 1923)
  • Amag (Berlin, 1924–1925)
  • Amelung (Duisburg 19??–1975?)
  • Ami (Berlin-Schöneberg, 1921–1925)
  • Ammon (Berlin, 1923–1925)
  • Amo (München, 1921–1924)
  • Amo (Berlin-Schöneberg, 1949–1955)
  • Andress (Düsseldorf, 1923–1928)
  • Anker (Bielefeld, 1949–1953)
  • Apex (Köln, 1925–1926)
  • Arco (Speyer, 1922–1931)
  • Ardie (Nürnberg 1919–1958)
  • Argeo (Berlin, 1924–1927)
  • Argul (Köln, 1923–1926)
  • Ari (Plauen (Vogtland), 1924–1925)
  • Aristos (Berlin, 1922–1924)
  • Astoria (Nürnberg, 1923–1925)
  • Astra (München, 1923–1925)
  • Atlantic (Brackwede, 1924–1925)
  • Atlantik (Bamberg, 1924–1925)
  • Atlantis (Kiel, 1926–1932)
  • Atlas (Leipzig-Lindenau, 1924–1929)
  • Autinag (Düsseldorf-Mörsenbroich, 1924–1925)
  • Auto-Ell (Stuttgart, 1924–1926)
  • Autoflug (Berlin-Johannisthal, 1921–1924)
  • Avis-Celer (Hannover, 1925–1931)
  • Avola (Leipzig, 1924–1925)
  • AWD (Düsseldorf/Breitscheid, 1921–1959)
  • AWO (Suhl)
  • Bafag (Achern, 1922–1924)
  • Baier (Berlin, 1924–1929)
  • Balaluwa (München, 1924–1925)
  • B.A.M . (Aachen, 1933–1937)
  • Bamar (Marburg, 1923–1925)
  • Bamo (Bautzen, 1923–1925)
  • Bastert (Bielefeld; 1949–1956)
  • Bauer (Klein-Auheim, 1949–1953)
  • Bayerland (München, 1924–1930)
  • Bayern (München, 1923–1926)
  • B.B. (Stettin, 1923–1925)
  • Be-Be (Berlin 1924–1927)
  • Becker (Dresden, 1903–1906)
  • Behag (Bremen, 1924–1926)
  • Bekamo (Berlin, 1922–1925)
  • Beresa (Beckum, 1923–1925)
  • Bergfex (Berlin, 1904–1909)
  • Bergo (Kiel, 1924)
  • Berlin (Berlin-Ludwigsfelde, 1958)
  • Bero (Bückeburg, 1924–1925)
  • Beuker (Bocholt, 1921–1929)
  • Bimofa (Bielefeld, 1923–1925)
  • Bismarck (Radevormwald, 1931–1956)
  • Bleha (Neheim-Ruhr, 1923–1926)
  • Blücher (Finsterwalde)
  • BMW (München und Berlin, seit 1917)
  • B.N.F. (Bielefeld, 1903–1907)
  • Bodo (Thale, 1924–1925)
  • Boge (Bielefeld, 1923–1927)
  • Böhme (Berlin, 1925–1930)
  • Braak (Gronau, 1923–1925)
  • Brand (Berlin, 1925–1930)
  • Brennabor (Brandenburg (Havel), 1901–1939)
  • B. & S. (Berlin, 1925–1930)
  • Bubi (Cleve, 1921–1924)
  • Bücker (Oberursel, 1922–?)
  • Bullo (Bremen, 1924–1926)
  • Bülow (Magdeburg-Neustadt, 1923–1925)
  • Burkhardtia (Magdeburg, 1903–1908)
  • Busse (Magdeburg-Buckau, 1923–1928)
  • Cambra (Berlin, 1921–1926)
  • Centaur (Forchheim, 1924–1925)
  • Charlett (Berlin, 1921–1924)
  • Charlkron (Ohligs (Rheinland), 1925–1926)
  • Cito (Suhl und Köln-Klettenberg, 1905–1923)
  • Cityfix (Osnabrück, 1949–1953)
  • C.L. (Hamburg, 1951)
  • Claes (Mühlhausen (Thür.), 1904–?)
  • C.M. (München, 1921–1923)
  • Cockerell (München und Nürnberg)
  • Compact (1901–1902)
  • Corona (Brandenburg (Havel), 1900–1914)
  • Cudell (Aachen)
  • Cursy / Curwy (Sommerfeld (Brandenburg), 1921–1930)
  • Cyclop (Elsdorf (Rheinland), 1922–1925)
  • Cyklon (Berlin-Charlottenburg, 1901–1905)
  • D.A.K. (Leipzig, 1923–1925)
  • Danubius (Ratibor, 1923–1924)
  • D.A.W. (München, 1924–1925)
  • Defa (Berlin, 1921–1924)
  • Deloma (Magdeburg, 1924)
  • Delta (Solingen, 1924)
  • Delta (Düsseldorf, 1921–1924)
  • D.F.B. (Bergisch Gladbach, 1921–1924)
  • DGW (Zschopau, Vorgänger von DKW)
  • DIAG (Leipzig, 1921–1930)
  • Diamant (Reichenbrand (Sachsen) und Brand-Erbisdorf, 1903–1908, 1926–1928)
  • Diana (München, 1924–1925)
  • Dieterle-Dessau (Dessau, 1921–1925)
  • Difra (Frankfurt (Oder), 1923–1925)
  • Dihl (Berlin, 1923–1924)
  • Djounn (Berlin-Hohenschönhausen, 1925–1926)
  • D.K.F. (Potsdam, 1923–1924)
  • DKW (Zschopau und Ingolstadt, 1958 zu Sachs-Gruppe)
  • D.M.G. (Berlin, 1921–1924)
  • Dobro-Motorist (Berlin-Charlottenburg, 1923–1925)
  • Dolf (Frankfurt (Main), 1922–1925)
  • D-Rad (Berlin-Spandau, 1921–1933)
  • Dringos (Berlin, 1924–1925)
  • D.S. (Hamburg-Stellingen, 1925)
  • D.S.W. (Berlin-Charlottenburg)
  • Dümo (Düsseldorf, 1924–1925)
  • Dürkopp (Bielefeld, 1901–1959)
  • D.W.B. (Bamberg, 1924–1926)
  • Eber (Ebersbach (Sachsen), 1924–1928)
  • E.B.S. (Berlin, 1925–1930)
  • Eca (Hamburg, 1923–1924)
  • Eceka (Berlin, 1924–1925)
  • Eckl (Augsburg, 1923–1926)
  • E.D. (Tuttlingen, 1926–1927)
  • Ega (Gaggenau, 1923–1926)
  • Eichelsdörfer (Nürnberg, 1929–1931)
  • Eichler (Berlin, 1922–1925)
  • Eisenhammer (Thalheim (Erzgebirge), 1923–1926)
  • Elfa (Elsterwerda)
  • Elfe (Leipzig und Dresden, 1923–1925)
  • Elite (Brand-Erbisdorf, 1924–1928)
  • Elring (Dresden-Blasewitz, 1924–1925)
  • Elster (Elsterberg (Vogtland) und Mylau (Vogtland))
  • E.M.A. (Aalen, 1922–1925)
  • E.M.H. (Hamburg, 1927–1929)
  • Emwe (Stettin, 1924–1925)
  • Enag (Nürnberg, 1924–1925)
  • Engel (Merseburg, 1925)
  • E.O. (Brand-Erbisdorf, 1930)
  • EPA (Nürnberg, 1924–1925)
  • Ergo (Leipzig, 1924–1925)
  • Erka (Schwabach, 1924–1925)
  • Ermag (Erlangen, 1923–1929)
  • Ernst-MAG (Breslau, 1926–1929)
  • Eschag (Nürnberg, 1923–1925)
  • Esch-Rekord (Köln, 1927–1928)
  • Europa (München, 1931–1933)
  • Evans-Pondorf (Berlin, 1925)
  • Everest (Berlin, 1925–1926)
  • Evo (Hannover. 1923–1925)
  • Ewabra (Milspe (Westfalen), 1922–1925)
  • Excelsior (München, 1923–1924)
  • Excelsior (Brandenburg (Havel), 1901–1937)
  • Express (Neumarkt und Nürnberg, 1903–1958)
  • Fabula (Bielefeld, 1922–1924)
  • Fadag (Düsseldorf, 1921–1925)
  • Fafnir (Aachen, 1900–1912)
  • Fagad (Gardelegen, 1923–1925)
  • Faka (Salzgitter, 1952–1957)
  • Falke (Tarthun b. Magdeburg, 1923–1925)
  • Falter (Bielefeld, 1952–?)
  • Fama (Kiel, 1923–1925)
  • Famag (Schweinfurt, 1924–1925)
  • Famo (Mannheim, 1923–1926)
  • Favorit (Berlin)
  • Favorit (Berlin, 1933–1938)
  • F.B. (Breslau, 1923–1924)
  • Fechtel (Gütersloh, 1924–1926)
  • F.E.G. (Gera)
  • Ferbedo (Nürnberg, 1954)
  • Fex (Berlin-Neukölln, 1923–1924)
  • F.H.G. (Krefeld, 1925–1926)
  • Fichtel & Sachs (Schweinfurt)
  • Fifi (Berlin, 1923–1924)
  • Fix (Bremen, 1922–1926)
  • F.K.S. (Berlin, 1921–1923)
  • Flink (München, 1920–1922)
  • Flottweg (München, 1921–1937)
  • Flux (Berlin, 1923–1924)
  • Forelle (Bad Wildungen, 1955–1958)
  • Fortonia (Schloss Holte (Westfalen), 1924–1925)
  • Fortuna (Nürnberg, 1921–1929)
  • Frankonia (Schweinfurt, 1923–1925)
  • Franzani (Nürnberg, 1921–1931)
  • Freco (Hannover, 1923–1925)
  • Freital (Zschopau, 1925–1926)
  • Frimo (München, 1923–1925)
  • Frischauf (Frankfurt (Main), 1928–1933)
  • F.S.W. (Berlin, 1924–1926)
  • Fubo (Stuttgart, 1923–1925)
  • Gaggenau (München, 1925–1926)
  • G.A.R. (Münster (Neckar), 1924–1926)
  • Geha (Kempten, 1920–1923)
  • Geier (Lengerich, 1932–1957)
  • Geka (Rehburg, 1925)
  • Ge-Ma-Hi (Magdeburg, 1924–1927)
  • Geppert (Frankfurt (Main), 1925)
  • Germania (Dresden, 1901–1908)
  • Gervo (Schildsche (Westfalen), 1924–1925)
  • Gnädig (Berlin, 1925)
  • Gnom (Oberursel, 1921–1923)
  • Göbel (Bielefeld, 1950er-Jahre)
  • Goetz (Villingen, 1925–1935)
  • Goggo (Dingolfing, 1951–1954)
  • Gold-Rad (Köln, 1950er-Jahre)
  • Golem (Zschopau und Berlin, 1921–1923)
  • Göricke (Bielefeld, 1903–1907, 1920–1964)
  • Gouverneur (Schöppenstedt (Niedersachsen) und Braunschweig, 1903–1907)
  • Grade (Magdeburg, 1903–1925)
  • Gritzner (Karlsruhe, 1903–1962)
  • Grote (Berlin, 1924–1925)
  • Grüco (Hamburg, 1924–1925)
  • Gruhn (Berlin, 1920–1926)
  • Gruhn (Berlin, 1921–1932)
  • Grutzena (Belzig, 1925–1926)
  • G.S. (Burg b. Magdeburg, 1922–1924)
  • G.S. (Berlin, 1923–1925)
  • G.S.M. (Niesky, 1926)
  • Güldner (Aschaffenburg, 1925–1926)
  • Gustloff (Suhl (Thüringen), 1934–1939)
  • Hagel (Nürnberg, 1925–1925)
  • Haja (Sendenhorst, 1924–1925)
  • Hako (Rothenburg ob der Tauber, 1924–1925)
  • Halumo (München, 1923–1926)
  • Hanfland (Berlin, 1920–1925)
  • Hansa (Bielefeld, 1922–1926)
  • Haplamee (Salzwedel, 1925)
  • Harras (Berlin, 1922–1925)
  • Harso (Biebrich, 1920er-Jahre)
  • Hartmann (Eisenach)
  • Hascho (Mühlhausen (Thüringen), 1923–1925)
  • Haschüt (Dresden, 1929–1931)
  • Haweka (Hamburg, 1923–1926)
  • Hecker (Nürnberg, 1921–1956)
  • Heidemann (1949–1952)
  • Heilo (Nürnberg, 1924–1925)
  • Heinkel (Stuttgart, 1952–1962)
  • Heli (Berlin, 1923–1925)
  • Helios (München, 1922–1923, gehörte zu BMW)
  • Hella (München, 1922–1924)
  • Heller (Nürnberg, 1923–1926)
  • Helo (Berlin, 1923–1925)
  • Henkel (Mäbendorf (Thüringen), 1927–1932)
  • Hens (Iserlohn, 1923–1925)
  • Herbi (Bad Liebenwerda, 1928–1932)
  • Hercules (Nürnberg, 1903-, zu Sachs)
  • Herko (Bielefeld, 1922–1925)
  • Herkra (Köln, 1922–1923)
  • Herma (Augsburg, 1921–1924)
  • Hermes (Berlin, 1924–1925)
  • Herold (Berlin, 1923–?)
  • Heros (Niederoderwitz (Sachsen) und Oberoderwitz (Sachsen), 1921–1929)
  • Heros (Berlin, 1923–1924)
  • Hertha (Berlin, 1925)
  • Hess (Eberstadt, 1925)
  • Hexe (Bamberg, 1923–1925)
  • Hiekel (Leipzig, 1925–1933)
  • Hildebrand und Wolfmüller (München, 1894–1897, erster Motorradhersteller der Welt)
  • Hirsch (Berlin, 1923–1924)
  • Hirth (Stuttgart, 1924–1926)
  • H.K.R. (Rothenburg ob der Tauber, 1925–1926)
  • H.M.W. (Haspe (Westfalen), 1924)
  • HMW (Freital-Hainsberg)
  • Hochland (Landshut, 1926)
  • Hoco (Minden, 1924–1928)
  • Hoffmann (Lintorf, 1949–1954)
  • Hoock (Köln, 1927–1929)
  • Horex (Bad Homburg, 1923–1959)
  • H. & R. (Niederoderwitz (Sachsen), 1921–1925)
  • HUC (Berlin, 1924–1925)
  • Hüffner (Münster (Westfalen), 1923–1925)
  • Hulla (Hagen b. Bremen, 1923–1931)
  • Hummel (Sittensen, 1951–1954)
  • Husar (München, 1923–1925)
  • Huy (Dresden, 1923–1926)
  • Ideal (Dresden, 1924–1925)
  • ILO (Pinneberg, 1923–1925)
  • Imme (Immenstadt, 1948–1951)
  • Imperia (Hersbruck, 1923–1925)
  • Imperia (Köln-Kalk und Bad Godesberg, 1924–1935)
  • Indus (Berlin, 1924)
  • J.A.K. (Gochsheim (Unterfranken), 1922–1925)
  • Jale (München, 1923–1925)
  • Javon (Nürnberg, 1928–1932)
  • J.H.C. (Nürnberg, 1922–1924)
  • Joos (München, 1900–1907)
  • J.S.L. (Liegnitz (Schlesien), 1923–1926)
  • Juhö (Fürth, 1922–1924)
  • Jurisch (Leipzig, 1926)
  • Kadi (Mannheim, 1924–1925)
  • Karü (Stockdorf (Oberbayern), 1922–1924)
  • Katho (Hamburg, 1923–1925)
  • K.C. (Magdeburg, 1922–1924)
  • Keni (Berlin, 1921–1925)
  • K.G. (Suhl und Köln, 1919–1932)
  • Killinger & Freund (München, 1938)
  • King-JAP (Augsburg, 1928–1930)
  • Klotz (Stuttgart, 1924–1926)
  • K.M.B. (Köln, 1924–1926)
  • K.M.S. (Stuttgart, 1922–1926)
  • Köbo (Barmen (Wuppertal), 1923–1926)
  • Kobolt (München, 1924–1925)
  • KOFA (Nürnberg, 1923–1925)
  • Kolibri (München, 1923–1930)
  • Kondor (Berlin, 1924–1925)
  • Kosmos (Deutschland)
  • Koster (Schwerin, 1923–1925)
  • K.R. (München, 1925–1926)
  • K.R. (München, 1930–1933)
  • Kramer (Deutschland)
  • Krauser (Mering)
  • Kreidler (Kornwestheim, 1951–1990er-Jahre, zu Prophete)
  • Krieger (Suhl, 1925–1926)
  • Kroboth (Seestall (Lech), 1948–1954)
  • K.R.S. (Regensburg, 1925–1926)
  • Krupp (Essen, 1919–1922)
  • K.S.B. (Bautzen, 1924–1929)
  • K. & K. (Lehrte, 1924–1925)
  • Kuli (Berlin, 1922–1924)
  • Kurier (Berlin, 1921–1924)
  • Kurras (Berlin, 1920er-Jahre)
  • K.V. (Selb (Oberfranken), 1924–1925)
  • K.Z. (Fürth, 1924–1925)
  • L.D.R. (Augsburg, 1922–1925)
  • Lebelt (Wilthen (Sachsen), 1925)
  • Leifa (Kiel, 1924–1925)
  • Leopard (Magdeburg, 1922–1926)
  • L.F.G. (Berlin und Seddin (Pommern), 1921–1924)
  • Liliput (Köln, 1923–1926)
  • Linsner (München, 1922–1924)
  • Lloyd (Bremen, 1922–1926)
  • Lloyd (Nürnberg, 1923–1926)
  • Lomos (Zschopau und Berlin, 1922–1924)
  • Lord (München, 1929–1931)
  • Lorenz (Stettin, 1921–1922)
  • Lorenz (Berlin, 1921–1924)
  • Lucas (Gotha, 1924)
  • Ludolph (Bremerhaven, 1925)
  • Lupus (Stuttgart, 1924–1926)
  • Lutrau (Walldorf (Baden), 1924–1933)
  • Lutz (Braunschweig, 1949–1954)
  • LuWe (Freiburg (Breisgau), 1924–1928)
  • L.W.D. (Detmold, 1923–1926)
  • Mabeco (Berlin, 1922–1927)
  • Mabret (Hamburg, 1927–1928)
  • Maco (Eisenach, 1921–1926)
  • Mafa (Marienberg (Sachsen), 1923–1927)
  • Magnet (Berlin, 1901–1924)
  • Maico (Pfäffingen, 1926–1996)
  • Mammut (Nürnberg, 1925–1933)
  • Mammut (Bielefeld, 1953–1956)
  • Mars (Nürnberg, 1903–1958)
  • Mas (München, 1923–1924)
  • Matador (Staßfurt, 1925–1926)
  • Maurer (Nürnberg, 1922–1926)
  • Mawi (Swinemünde, 1923–1930)
  • Max (Berlin-Schöneberg, 1924–1925)
  • MBS (Deutschland)
  • M.D. (München, 1922)
  • Megola (München, 1921–1925)
  • Meister (Bielefeld, 1949–1959)
  • Menos (Berlin, 1922–1923)
  • Merco (Berlin, 1922–1924)
  • Meteor (Stettin, 1925–1926)
  • Meteor (Hannover, 1924–1926)
  • Meybein (Hittfeld (Hamburg), 1922–1926)
  • Meybra (Bayreuth, 1923–1925)
  • M.F. (Nürnberg, 1922–1925)
  • M.F.B. (Hamburg, 1923–1924)
  • M.F.B. (Naumburg (Saale), 1925–1927)
  • M.F.Z. (Berlin-Köpenick, 1921–1928)
  • M.G.F. (Berlin, 1926–1931)
  • Michelsohn (Minden, 1923–1925)
  • Miele (Bielefeld und Gütersloh, 1949–1954)
  • Mimoa (Achern (Baden), 1924)
  • M.J. (Immendingen, 1925)
  • M.J.S. (Nürnberg, 1924–1925)
  • M.M. (Minden, 1902–1906)
  • M.M.M. (München, 1925)
  • Mofa (Kemberg (Sachsen-Anhalt), 1920–1925)
  • Moko (Schweiz / Deutschland)
  • Motag (Berlin, 1923)
  • Mota-Wiesel (1948–1952)
  • Moto-Sport (Stuttgart-Fellbach, 1956–1959)
  • Möwe (Mühlhausen (Thüringen), 1903–?)
  • Müco (Augsburg, 1921–1924)
  • M.U.F.I. (Hannover, 1925–1926)
  • Muma (Uetersen)
  • Münch (Niederflorstadt und Ossenheim und Altenstadt (Hessen), 1966–1976)
  • MuZ (Zschopau, 1992–1998)
  • M.W. (Altenberg-Noblitz, 1924–1926)
  • MZ (DDR, Zschopau, 1956–1992, seit 1998)
  • Namapo (Stettin, 1922–1924)
  • Nassovia (Wiesbaden, 1925)
  • Neander (Euskirchen, 1923–1929)
  • Necko (Lengerich, (Neckermann, Hersteller: Geier Werke))
  • Nera (Kirchentellinsfurt, 1950–1952)
  • Nestoria (Nürnberg, 1923–1931)
  • Neve (Neumünster (Holstein), 1924–1926)
  • N.I.S. (Nürnberg, 1925–1926)
  • N.K.F. (Berlin-Tempelhof, 1924–1925)
  • Nordstern (Wasseralfingen, 1922–1924)
  • Norwed (Hannover, 1924–1926)
  • NSH (Bad Hersfeld, 1923–1929)
  • NSU (Neckarsulm, 1901–1966)
  • Nux (Berlin, 1924–1925)
  • Oberle (Singen (Hohentwiel), 1927–1929)
  • OCRA (Nürnberg, 1923–1925)
  • O.D. (Deutschland, Dresden und Brand-Erbisdorf, 1921–1955)
  • Oda (Hamburg, 1924–1925)
  • Oda (Hamburg, 1925–1926)
  • Ofran (Magdeburg, 1923–1925)
  • Ogar (Tschechoslowakei, Praha, 1934–1946)
  • O.G.E. (Leipzig, 1921–1924)
  • O.H.B. (Berlin, 1928)
  • O.M. (Breslau, 1924–1926)
  • Omnia (Bad Godesberg, 1931–1933)
  • Opel (Rüsselsheim, 1901–1903, 1913–1924, 1928–1930)
  • Ori (Brake (Westfalen), 1923–1925)
  • ORIAL (Nürnberg, 1929–1931)
  • Original-Krieger (Suhl, 1925)
  • Orionette (Berlin, 1921–1925)
  • Ortloff (Berlin-Charlottenburg, 1924–1926)
  • Oruk (Chemnitz, 1922–1924)
  • Oscha (Böhlitz-Ehrenberg (Sachsen), 1924–1925)
  • Otto (München, 1928–1930)
  • OWUS (Nürnberg, 1927)
  • Paffrath (Altenburg (Sachsen), 1924–1926)
  • Pamag (Paderborn, 1952–1953)
  • Pan (Berlin, 1924–1925)
  • Panther (Magdeburg und Braunschweig, 1903–1907)
  • Panther (Löhne (Westfalen), 1933–1959)
  • Paqué (Augsburg, 1922–1925)
  • Patria (Solingen, 1925–1950)
  • Pawa (Berlin, 1922)
  • Pawi (Berlin, 1922–1924)
  • PE (Hamburg, 1923–1924)
  • Per (Braunschweig und Zwickau, 1924–1925)
  • Perkeo (Berlin, 1924–1926)
  • Permo (Holzhausen (Ammersee), 1952–1954)
  • Perplex (Mannheim)
  • Peters (Berlin, 1924)
  • Pfeil (Mühlhausen (Thüringen), 1903–1907)
  • Phänomen (Zittau, 1903–1907, 1930er-Jahre)
  • Phänomen (Bielefeld, 1950–1956)
  • Phantom (Berlin-Neukölln, 1921–1928)
  • Phönix (Neheim (Ruhr), 1933–1939)
  • Pilli (Hannover, 1924–1926)
  • Pimph (Düsseldorf, 1925–1926)
  • Pirol (Dortmund, 1949–1954)
  • Ponny (Schildesche (Westfalen), 1924–1926)
  • Pony (Frankfurt (Main), 1924–1926)
  • Postler (1920–1925)
  • Premier (Nürnberg, 1910–1913)
  • Presto (Chemnitz, 1901–1903, 1930er-Jahre)
  • Prior (Nürnberg, 1904–…)
  • Progat (Burg b. Magdeburg, 1924–1926)
  • Progreß (Berlin-Charlottenburg, 1901–1912)
  • Progreß (Stadelhofen (Baden), 1952–1962)
  • Propul (Köln, 1925–1926)
  • Rabeneick (Brackwede (Westfalen), 1930er-Jahre–1959)
  • Radex (Neumarkt (Oberpfalz), 1950er-Jahre, Marke der Express Werke)
  • Rapid (1924–?, Marke der Firma Gebrüder Lorenz)
  • Ratingia (Ratingen, 1923–1925)
  • Rau (Deutschland)
  • Record (Berlin, 1922–1924)
  • Reh (Hamburg, 1948–1953)
  • Renner-Original (Dresden, 1924–1932)
  • Rennsteig (Suhl, 1926–1930)
  • Rex (Nürnberg, 1923–1925)
  • Rex (München, 1953–1964)
  • R. & F. (Deutschland München, 1924–1926)
  • Ribi (Berlin, 1923–1925)
  • Rinne (Berlin, 1925–1930)
  • Riwina (Bielefeld, 1924–1925)
  • Rixe (Brake (Westfalen), 1930er-Jahre, 1949–1984)
  • R.M.W. (Neheim (Ruhr), 1925–1939)
  • Robako (Berlin, 1924–1926)
  • Roco (Berlin-Charlottenburg, 1922–1925)
  • Roconova (Berlin-Charlottenburg, 1924–1926)
  • Röhr (Landshut, 1952–1959)
  • Roland (Berlin, 1923–1924)
  • Roter Teufel (Berlin-Charlottenburg, 1923–1925)
  • Rotter (Schönebeck (Elbe), 1924–1925)
  • Royal (Berlin, 1902–1914)
  • R.S. (Berlin-Spandau, 1924–1925)
  • R.S. (Karlsruhe, 1925–1927)
  • R.U.D (Dresden, 1927–1930)
  • Rüder (Hamm, 1920er-Jahre)
  • Runge (1920er-Jahre)
  • Ruppe (Berlin, 1927–1930)
  • Rupp (Swinemünde, 1929–1931)
  • RUT (Nürnberg, 1923–1924)
  • Ruwisch (Köln-Ehrenfeld, 1948–1950)
  • Sachs (Deutschland)
  • Sachs (Nürnberg)
  • S.A.R. (Berlin-Charlottenburg, 1923–1930)
  • Sartorius (Bunzlau (Schlesien), 1924–1926)
  • Saturn (Kamenz, 1924–1925, Marke der Steudel-Werke)
  • S.B.D. (München, 1923–1924)
  • Schliha (Berlin, 1926–1933)
  • Schlimme (Falkenberg (Sachsen), 1924–1925)
  • Schmidt (Fischendorf b. Leisnig, 1922–1924)
  • Schneider (Görlitz, 1924–1926)
  • Schnell-Horex (Karlsruhe, 1952–1954)
  • Schroff-Record (Berlin, 1923–1925)
  • Schunk (Zella-Mehlis (Thüringen), 1926–1928)
  • Schürhoff (Bielefeld und Gevelsberg (Westfalen), 1920er-Jahre, 1949–1953)
  • Schütt (Flensburg, 1933–1934)
  • Schüttoff (Chemnitz, 1924–1932)
  • Schwalbe (Aalen, 1924–1926)
  • Schweppe (Dillenburg, 1949–1950)
  • S.C.K. (Köln, 1924–1925)
  • Seegard (Berlin, 1924–1925)
  • Seith (Hof (Saale), 1949–1950)
  • Sewüt (Schweinfurt und Würzburg, 1924–1926)
  • S.F.W. (Wasseralfingen, 1924–1926)
  • S & G (Nürnberg, 1926–1932)
  • S.H. (Karlsruhe, 1925–1927)
  • Sieg (Siegen, 1922–1930)
  • Siegfried (Kyritz, 1924)
  • Simson (DDR; Suhl, 1952–2002)
  • Sitta (Sittensen, 1949–1955)
  • Speed Monkey (Hannover)
  • S.M.W. (Stockdorf (Oberbayern), 1923–1933)
  • S. & N. (Dresden, 1901–1908)
  • Snob (Düsseldorf, 1921–1925)
  • Spiegler (Aalen, 1927–1932)
  • Spieß (Berlin-Spandau, 1902–1907)
  • Spindler (Kassel, 1923–1925)
  • Standard (Hagen, 1922–1924)
  • Standard (Ludwigsburg und Stuttgart und Plochingen (Neckar), 1925–1939)
  • Star (Berlin, 1920–1924, Marke der Deutschen Industriewerke)
  • Steib (Seitenwagenbau, Nürnberg, (1914–))
  • Steidinger (St. Georgen (Schwarzwald), 1925–1927)
  • Sterna (Berlin, 1922–1924)
  • Sticherling (Egeln b. Magdeburg, 1923–1926)
  • Stock (Berlin und Heidelberg, 1924–1933)
  • Stoewer (Stettin, 1904–1905)
  • Stolco (Stuttgart, 1922–1924)
  • Strolch (1950–1959)
  • Struco (Bielefeld, 1922–1924)
  • Sturm (Lüneburg, 1923–1925)
  • S. & U. (Nürnberg, 1925–1926)
  • Sudbrack (Bielefeld, 1950–1952)
  • Superia (Karlsruhe, 1925–1928)
  • S.U.T. (Berlin, 1921–1927)
  • Tarzan (München, 1925)
  • T.A.S. (Saarbrücken, 1924–1931)
  • Tautz (Leipzig, 1921–1923)
  • Teco (Stettin, 1920–1926)
  • Teko (Kolberg (Pommern), 1923–1925)
  • Terra (Schweidnitz (Sachsen), 1922–1924)
  • Teudelhoff (1901–1904)
  • Tiger (Köln, 1901–1907)
  • Tika (Bielefeld, 1921–1924)
  • Tornax (Wuppertal, 1926–1955)
  • Torpedo (Geestemünde, 1901–?)
  • Torpedo (Frankfurt (Main), 1928–1953)
  • Tremo (Berlin, 1925–1927)
  • Tremonia (Dortmund, 1950er-Jahre)
  • Trianon (Herford, 1922–1925)
  • Triumph (auch TWN, Nürnberg, 1903–1957)
  • Troll (Lamspringe, 1948–1951)
  • Tropfen (Osnabrück, 1924–1925)
  • T.X. (Berlin, 1924–1927)
  • Ude (Bielefeld, 1924–1925)
  • Universal (Dresden, 1925–1929)
  • Universelle (Dresden, 1925–1929)
  • Urania (Cottbus, 1934–1939)
  • URS (Deutschland)
  • UT (Stuttgart, 1925–1962)
  • Varel (Varel, 1952–1953)
  • Vaterland (Neuenrade (Westfalen), 1930er-Jahre)
  • Venus (Donauwörth, 1953–1955)
  • Victoria (Nürnberg, 1886–1959)
  • Vindec-Special (Köln, 1903–1914)
  • Vis (München, 1923–1925)
  • V.S. (Köln, 1909–1914)
  • Vollblut (Stuttgart, 1925–1927)
  • Vomo (Nürnberg, 1922–1923)
  • Voran (Berlin, 1921–1924)
  • Wackwitz (Krefeld, 1920–1922)
  • Walba (Reutlingen, 1949–1952)
  • Walmet (Bad Wildungen, 1924–1926)
  • Walter (Mühlhausen (Thüringen), 1903–1935)
  • Wanderer (Chemnitz und Schönau (Sachsen), 1902–1929)
  • Weber-MAG (Mannheim, 1926–1927)
  • Wecoob (Oberursel (Taunus), 1925–1930)
  • Wegro (Berlin, 1922–1923)
  • Weise (Berlin)
  • Weiss (München, 1925–1927)
  • Wela (Apolda (Thüringen), 1925)
  • Wels (Bautzen, 1925–1926)
  • Welt-Rad (Schönebeck (Elbe), 1901–1907)
  • Werno (Berlin, 1921–1924)
  • Westfalia (Oelde, 1901–1906)
  • Wiga (Ludwigshafen, 1928–1930)
  • Wikro (Köln, 1924–1926)
  • Wimmer (Sulzbach (Inn), 1921–1939)
  • Windhoff (Berlin, 1925–1933)
  • Wittekind (Bielefeld, 1952–1954)
  • Wittler (Bielefeld, 1924, 1950–1953)
  • W.K. (Berlin, 1920–1922)
  • W.M.R. (Rottenburg (Neckar), 1927–1931)
  • WOAG (Deutschland, Oldenburg/Oldb., 1921–1926)
  • Wotan (Dresden und Chemnitz, 1923–1925)
  • W.S.E. (Görlitz, 1924–1925)
  • W.S.M. (München, 1922–1924)
  • Wuco (Halle/Saale, 1925)
  • Wurring (Breitscheid b. Düsseldorf, 1921–1939)
  • Württembergia (Berlin und Velten (Brandenburg), 1925–1933)
  • York (Halle (Saale), 1929–1930)
  • Zegemo (Dresden, 1924–1926)
  • Zehner (Suhl, 1924–1926)
  • Zetge (Görlitz und Dresden, 1922–1926)
  • Zeugner (Berlin, 1902–?)
  • Ziejanü (Nürnberg, 1924–1926)
  • Ziro (Forchheim und Fürth, 1919–1925)
  • Zittavia (Zittau, 1924–1925)
  • Zündapp (Nürnberg und München, 1917–1984)
  • Zürtz-Rekord (Darmstadt, 1923–1925)
  • Zweirad Union (Nürnberg, 1958–1966)
  • Zwerg (Nürnberg, 1924–1925)

Deutschland (DDR)

  • IFA (DDR, Zschopau, 1945–1959)
  • EMW (DDR, Eisenach, 1948–1957)
  • MZ (Deutschland, DDR, Zschopau, 1956–1992, seit 1998)
  • Simson (Deutschland, DDR, Suhl, 1952–2002)

Frankreich

Großbritannien

Indien

Indonesien

  • Minerva Sachs (seit 2000)

Italien

Japan

Jugoslawien

Lettland

  • Riga

Luxemburg

  • Motolux (Frankreich, Luxemburg)

Malaysia

  • Modenas

Neuseeland

  • Britten

Niederlande

Österreich

  • Alfa-Gnom (Wiener Neustadt, 1927–1928)
  • Allstate (Graz, Exportmarke von Puch)
  • Apfelbeck (Waltendorf b. Graz, 1930er-Jahre–1987)
  • Austria (Trautmannsdorf, 1930–1933)
  • Austria-Alpha (Wien, 1933–1952)
  • Austro-Ilo (Wien, 1938)
  • Austro-Morette (Puntigam b. Graz, 1924–1927)
  • Austro-Omega (Korneuburg, 1930–1939)
  • Baritsch (Wien, 1928)
  • Bison (Liesing b. Wien, 1924–1926)
  • Bock & Hollender (Wien, 1905–1911)
  • Brée (Wien, 1920er-Jahre)
  • Cless & Plessing (Graz, 1903–1906)
  • Colibri (Wien, 1953)
  • Degen (Wien, 1920er-Jahre–1930er-Jahre)
  • Delta-Gnom (Wien, 1925–1939, 1953–1959)
  • D.S.H. (Wien und Inzersdorf b. Wien, 1924–1929)
  • E.M. (Wien, 1928–1931)
  • Err-Zett (Wien, 1938)
  • F.A.R. (Wiener Neustadt, 1924–1927)
  • Force (Wien, 1925–1926)
  • Freyler (Wien, 1928–1929)
  • Gazda (Wien, 1926)
  • Generic
  • Gigant (Wien, 1936–1939)
  • Glockner (Biberwier (Außerfern), 1950er-Jahre)
  • Golo (Wien, 1923–1925)
  • Hai (Mauer b. Wien, 1938–1939)
  • H.M.K. (Wien, 1937–1948)
  • HMW (Hallein, 1949–1964)
  • Husaberg (Schweden/zu KTM)
  • Kauba (Wien, 1953)
  • Krammer (Wien, 1927–1929)
  • KTM (Mattighofen, 1954–1991; 1992 als KTM-Sportmotorcycle AG wiedergegründet)
  • L.A.G. (Liesing b. Wien, 1921–1929)
  • Lanco (Wien, 1921–1926)
  • Lohner (Wien, 1950er-Jahre)
  • Messner (Wien, 1928–1932)
  • Mezo (Wien, 1921–1924)
  • Montlhéry (Wien, 1926–1928)
  • Moser (Mattighofen, 1953–1954, Vorgänger von KTM)
  • M.T. (Traiskirchen und Wien, 1925–1935)
  • Müller (Wien, 1924–1926)
  • Niesner (Wien, 1905–1914)
  • O & B (Wien, 1904)
  • Perpedes (Wien, 1923–1926)
  • Persch (Graz, 1923–1925)
  • Pichler (Wien, Ende der 1920er-Jahre)
  • Puch (Graz, 1903–2000)
  • Reform (Wien, 1903)
  • Rotax (Gunskirchen b. Wels)
  • R.W.C. (St. Christophen b. Neulengbach (Niederösterreich), 1953–?)
  • Scheibert (Wien, 1911–1913)
  • Smart (Wiener Neustadt, 1925–1932)
  • Styriette (Graz, 1938, Marke von Steyr-Daimler-Puch)
  • Titan (Puntigam bei Graz, 1927–1933)
  • Werner-MAG (Wien, 1928–1930)
  • Wespe (Wien, 1937)
  • W.K.B. (Wien, 1923–1924)
  • W. & W. (Wien, 1925–1927)
  • York (Wien, 1927–1929)

Polen

  • Condor
  • Junak (Szczecin, 1956–1965)
  • S.F.M.
  • Sokół
  • W.F.M.
  • WSK

Portugal

  • Casal

Russland

Schweden

Schweiz

Spanien

  • Bultaco (Barcelona, 1959–2001)
  • Clúa (Barcelona)
  • Derbi (zu Piaggio)
  • Diemen (Diego Mendiola, Elche)
  • Ducati Mototrans
  • Ducson (Barcelona)
  • Elig (Elche)
  • G.A.C. (Garate, Anitua y Compañía, Eibar)
  • GasGas
  • Lube
  • Montesa
  • Motorhispania
  • OSSA
  • Rieju
  • RMH (Rafael Mira e Hijos, Valencia)
  • Salvador (Barcelona)
  • Setter (Elche)
  • Sanglas
  • Sherco

Südkorea

Taiwan

Tschechoslowakei

  • Achilles (Horní Police, 1910er-Jahre–1930er-Jahre)
  • Aeros (Kadaň, 1927–1929)
  • Aza (Praha, 1924–1925)
  • B.A.F. (Praha, 1927–1929)
  • Barry (Mohelnice, 1932–1938)
  • B.D. (Praha, 1927–1929, Vorgänger von Praga)
  • Bekamo (Rumburk, 1925–1929)
  • Bezděz (Bělá pod Bezdězem, 1923–1926)
  • Böhmerland (Krásná Lípa, 1925–1939)
  • B.V. (Prostějov, 1925–1930)
  • Č.A.S. (Praha, 1920–1924)
  • Č.Z. (Tschechien, Strakonice)
  • Eisler (Boskovice, 1922–1924)
  • ESO (Divišov, 1948–?)
  • G.H. (Šumperk, 1924–1925)
  • Grizzly (Pardubice, 1924–1933)
  • Hurikan (České Budějovice, 1947)
  • Itar (Praha, 1917–1930)
  • J.A.C. (Horaždòvice, 1929–1933)
  • Jawa (Praha-Nusle)
  • Jelinek (Praha, 1904–1908)
  • J.F.K. (Praha, 1923–1926)
  • Jules (Brno, 1929–1934)
  • Kilear (Brno-Maloměřice, 1924–1926)
  • Koch (Praha, 1934–1935)
  • Kohout (Brno, 1904–1906)
  • Laurin & Klement (Mladá Boleslav, 1899–1907)
  • Linser (Liberec, 1904–1914)
  • Manet (Považská Bystřica, 1948–1965)
  • M.A.T. (Praha, 1929)
  • M.B. (Praha, 1927–1928)
  • M.C. (Praha, 1925–1928)
  • Meteor (Praha, 1909–1926)
  • Neco (Bratislava, 1923–1927)
  • Novicum (Praha, 1904–1908)
  • Orion (Slány, 1902–1933)
  • Perun (Turnov, 1904–?)
  • Peta (Plzeň, 1921–1924)
  • Poustka (Praha-Vinohrady, 1924–1934)
  • Praga (Praha-Karlin, 1929–1935)
  • Premier (Cheb, 1913–1933)
  • Republic (Mladá Boleslav, 1899–1907, Exportmarke von Laurin & Klement)
  • R. & K. (Šternberk, 1924–1926)
  • Rössler & Jauernig (Ústí nad Labem, 1902–1907)
  • Rulliers (Praha, 1925–1929)
  • Sagitta (Praha-Vinohrady, 1928–1930)
  • Satan (Praha, 1929)
  • S-Fortis (Jaktar (Opava), 1929–1931)
  • Sirocco (Šumperk, 1925–1928)
  • Sko (Praha, 1925)
  • Slavia (Mladá Boleslav, 1899–1907, Exportmarke von Laurin & Klement)
  • Stadion (Rabovnik, 1930er-Jahre–1950er-Jahre)
  • Terrot (Olomouc, 1927–1935)
  • Torpedo (Kolín nad Labem, 1903–1914)
  • Tripol (Rokycan, 1925–1926)
  • Trusty (Liberec, 1926–1930)
  • Velamos (Šumperk, 1928–1935)
  • Walter (Jinonice, bis 1927)
  • Weber & Reichmann (Varnsdorf)
  • Zeus (Liberec, 1902–1912, Handelsmarke der Christian Linser Maschinenfabrik)

Türkei

  • Ramzey

Ukraine

Ungarn

  • Berva (Budapest, 1961–1972)
  • Csepel (Budapest, 1949–1954)
  • Danuvia (Budapest, 1955–1963)
  • Dormann (1920–1937)
  • EMMAG (1924–1927)
  • FP (1924–1925)
  • Matra (1930er-Jahre)
  • Méray (1920–?)
  • Nova (1925–1928)
  • Panni (Budapest, 1959–1962)
  • Pannonia (Budapest, 1954–1975)
  • White (Budapest, 1954–1975, Exportmarke von Pannonia)
  • WMB (Budapest, 193?–1939)

Vereinigte Staaten von Amerika

Volksrepublik China

Weißrussland

  • Minsk

Literatur

  • Erwin Tragatsch: Motorräder – Deutschland, Österreich, Tschechoslowakei, 1894–1976. 6. Auflage. Motorbuch Verlag, Stuttgart 1985, ISBN 3-87943-213-9

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Brixton Motorcycles
  2. GTÜ Oldtimerservice mit Hinweis für Mammut Vertriebsgesellschaft Bielefeld
  3. Artikel in Motorrad Zeitschrift über WSK Motorrad (Memento vom 13. Oktober 2016 im Internet Archive)

Auf dieser Seite verwendete Medien

ButtonRed.svg
Another color for the “ButtonColor.svg” series with black outlines and specular highlight in the center: ButtonRed.svg, ButtonOrange.svg, ButtonYellow.svg, ButtonGreen.svg, ButtonBlue.svg, ButtonViolet.svg, ButtonWhite.svg, ButtonGray.svg, ButtonBlack.svg.
Flag of the United Kingdom.svg
Union Jack, Flagge des Vereinigten Königreichs
ButtonGreen.svg
Another color for the “ButtonColor.svg” series with black outlines and specular highlight in the center: ButtonRed.svg, ButtonOrange.svg, ButtonYellow.svg, ButtonGreen.svg, ButtonBlue.svg, ButtonViolet.svg, ButtonWhite.svg, ButtonGray.svg, ButtonBlack.svg.
Flag of Switzerland within 2to3.svg
Die quadratische Nationalfahne der Schweiz, in transparentem rechteckigem (2:3) Feld.