Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen 1962

1958Landtagswahl
1962
1966
(in %)
 %
50
40
30
20
10
0
46,4
43,3
6,8
2,0
1,5
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 1958
 %p
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
−4,1
+4,1
−0,3
+2,0
−1,7
Vorlage:Wahldiagramm/Wartung/Anmerkungen
Anmerkungen:
d 1958 erreichte die BdD 0,00 %
Insgesamt 200 Sitze

Die Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen 1962 fand am 8. Juli 1962 statt. Gewählt wurden die Abgeordneten für die 5. Wahlperiode des Landtags von Nordrhein-Westfalen.

Die CDU verlor ihre 1958 errungene absolute Mehrheit. Die SPD gewann deutlich hinzu, die FDP verlor geringfügig. CDU und FDP einigten sich auf eine Koalition. In der konstituierenden Sitzung des Landtags am 23. Juli wurde Franz Meyers mit 109 Stimmen wieder zum Ministerpräsidenten gewählt, 87 entfielen auf den SPD-Fraktionsvorsitzenden Heinz Kühn[1]. Drei Tage später wurden die 7 CDU- und 2 FDP-Minister vereidigt[2].

  • Wahlberechtigte: 11.156.285
  • Wähler: 8.188.988
  • Wahlbeteiligung: 73,40 %
  • Gültige Stimmen: 8.082.567
ParteiStimmen
absolut
Anteil
in %
Wahl-
kreisbe-
werber
Direkt-
man-
date
Sitze
CDU3.752.11646,421507696
SPD3.497.17943,271507490
FDP553.4266,8515014
DFU164.3332,03150
Zentrum75.2910,9382
GDP34.5260,4379
DG4.9170,0624
UAP4260,013
Einzelbewerber3530,002
Total8.082.567790150200

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Protokoll der Landtagssitzung vom 23. Juli 1962 (PDF; 224 kB)
  2. Protokoll der Landtagssitzung vom 26. Juli 1962 (PDF; 983 kB)

Quelle

Veröffentlichung des amtlichen Endergebnisses im Ministerialblatt für das Land Nordrhein-Westfalen vom 21. August 1962 (PDF; 826 kB)

Auf dieser Seite verwendete Medien