Kreisstraße

Kennzeichnung der Kreisstraße 22 (K 22) an einem Leitpfosten (hier im Kreis Pinneberg)

Kreisstraße ist im Verkehrswesen und Straßen- und Wegerecht eine Straßenkategorie, bei der die Straßenbaulast bei einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt liegt.

Allgemeines

Im Straßensystem in Deutschland dient die Kreisstraße als Außerortsstraße überwiegend dem zwischen- und überörtlichen Verkehr zwischen Landkreisen untereinander und diesen mit kreisfreien Städten. Die Kreisstraße steht damit in der Rangordnung unter einer Landesstraße (in den Freistaaten Bayern und SachsenStaatsstraße“ genannt), ist aber höherrangig als eine Gemeindestraße. Kreisstraßen befinden sich, mit Ausnahme von Ortsdurchfahrten größerer Gemeinden, überwiegend in der Straßenbaulast des jeweiligen Landkreises bzw. der kreisfreien Stadt (Straßenbaulastträger).

In den Straßengesetzen der Länder sind die Kreisstraßen leicht unterschiedlich definiert. Teilweise werden auch Straßen eingeschlossen, die erforderlich sind, um Gemeinden an das überörtliche Straßennetz anzuschließen.[1][2]

Nummerierung

Im Gegensatz zu Gemeindestraßen sind Kreisstraßen grundsätzlich nummeriert sowie mit dem oben dargestellten Stationszeichen versehen. Die jeweilige Bezeichnung wird jedoch nicht auf den Wegweisern aufgeführt. Die Kurzbezeichnung besteht aus dem vorangestellten Großbuchstaben K und einer fortlaufenden Nummer. In Bayern wird stattdessen auch das Kfz-Kennzeichen des Landkreises vor die Nummer gestellt. Die Kreisstraßen sind in den einzelnen Bundesländern wie folgt nummeriert:

LandSchemaFoto
Baden-Württemberg Baden-WürttembergLandesweite Nummerierung, grundsätzlich vierstellig (z. B. K 1419, K 2842 und K 4366), die ersten beiden Ziffern geben den Land- bzw. Stadtkreis an
Bayern BayernKreisweite Nummerierung unter Voranstellung des Kfz-Kennzeichens des Landkreises bzw. der kreisfreien Stadt (z. B.K NU 1 bis K NU 19 im Landkreis Neu-Ulm; K NES 1 bis K NES 54 im Landkreis Rhön-Grabfeld); teilen sich Landkreis und kreisfreie Stadt ein Kfz-Kennzeichen, dann wird dem Kennzeichen in der Stadt ein kleines s angefügt (z. B. K FÜs 4 in der Stadt Fürth)
Berlin Berlin,
Bremen Bremen,
Hamburg Hamburg,
Saarland Saarland
Keine Kreisstraßen
Brandenburg BrandenburgLandesweite Nummerierung, grundsätzlich vierstellig (z. B. K 6307, K 6813 und K 7329), die ersten beiden Ziffern geben den Landkreis an, in den kreisfreien Städten gibt es keine Kreisstraßen
Hessen Hessen,
Niedersachsen Niedersachsen,
Rheinland-Pfalz Rheinland-Pfalz,
Schleswig-Holstein Schleswig-Holstein,
Thüringen Thüringen
Kreisweite Nummerierung (z. B. K 111, K 138 und K 180 oder K 5099 und K 984)
(c) Heike Wolff, CC BY-SA 3.0 de
Mecklenburg-Vorpommern Mecklenburg-VorpommernKreisweite Nummerierung (z. B. K LUP 1 bis K LUP 166 im Landkreis Ludwigslust-Parchim) und Nummerierung nach den ehemaligen Landkreisen
(z. B. K NVP 1 bis K NVP 26 im Altkreis Nordvorpommern und K RÜG 1 bis K RÜG 18 im Altkreis Rügen des Landkreises Vorpommern-Rügen)
Nordrhein-Westfalen Nordrhein-WestfalenKreisweite Nummerierung (z. B. K 8, K 27 und K 70), Beibehaltung der Nummerierung beim Überschreiten der Kreisgrenzen
Sachsen SachsenLandesweite Nummerierung, grundsätzlich vierstellig (z. B. K 6201, K 8053 und K 9204), die ersten beiden Ziffern geben den ehemaligen Landkreis bzw. die (ggf. ehemalige) kreisfreie Stadt an
Sachsen-Anhalt Sachsen-AnhaltUrsprünglich landesweite Nummerierung, vierstellig (z. B. K 1002, K 1227 und K 2074)

Städteregionsstraßen

Die Kreisstraßen in der Städteregion Aachen heißen offiziell Städteregionsstraßen.[3] Wie die übrigen Kreisstraßen in Nordrhein-Westfalen, werden sie mit dem Buchstaben K und einer ein- oder zweistelligen Zahl bezeichnet.

Siehe auch

Literatur

  • Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen: Begriffsbestimmungen, Teil: Verkehrsplanung, Straßenentwurf und Straßenbetrieb. FGSV Verlag, Köln 2000, S. 29.

Weblinks

Commons: Kreisstraße – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Baden-Württemberg: § 3 StrG
  2. Nordrhein-Westfalen: Normebene. In: recht.nrw.de. Abgerufen am 29. Oktober 2015.
  3. Information der Städteregion Aachen (Memento vom 4. März 2016 im Internet Archive)

Auf dieser Seite verwendete Medien

Flag of Berlin.svg
Die Flagge des Landes und der Stadt Berlin.
KreisSoest-K18-Bubo.JPG
Autor/Urheber: Bubo, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Kennzeichnung der Kreisstraße 18 an einem Leitpfosten im Kreis Soest.
Flag of Bavaria (lozengy).svg
Die Rautenflagge des Freistaates Bayern seit 1971. Das Seitenverhältnis ist nicht vorgegeben, Abbildung 3:5.
K 62 Warsow - August 2022 (3) Zeichen 620-41 (cropped).JPG
Autor/Urheber: Tozina, Lizenz: CC BY-SA 4.0
Beschriftungsteil des Leitpfostens der Kreisstraße LUP 62 (K 62).
Kreisstraßenbeschilderung Saalekreis K² 139 Kabelsketal 2021-02-20.JPG
Autor/Urheber: Bahntech, Lizenz: CC BY-SA 4.0
Kreisstraßennummernschild, Straße zweiter Ordnung Nummer 139 im Saalekreis Gemeinde Kabelsketal
Neustadt-K5-Schild-2018 by-hw.jpg
(c) Heike Wolff, CC BY-SA 3.0 de
K5 Neustadt an der Weinstraße, Straßenschild
Flag of Rhineland-Palatinate.svg
Zivil- und Landesdienstflagge des Landes Rheinland-Pfalz
Uetersen K 22 01.jpg
Autor/Urheber: Huhu Uet, Lizenz: CC BY 3.0
Kennzeichnung der Kreisstraße 22 (K 22) an einem Leitpfosten in Uetersen
Flag of Baden-Württemberg.svg
Landesflagge Baden-Württembergs nach Artikel 24, Absatz 1 der Verfassung des Landes Baden-Württemberg: „Die Landesfarben sind Schwarz-Gold“;
(#F9C700) ist aber nicht das heraldische Gold (#FCDD09)
Bammental - Industriestrasse Kreisstraße K4160.JPG
Autor/Urheber: Radosław Drożdżewski (Zwiadowca21), Lizenz: CC BY-SA 4.0
Kreisstraße K4160 (Industriestrasse) in Bammental.