Kosei-Linie

JR logo (west).svgKosei-Linie
JNR-Baureihen 113 und 117 im Bahnhof Hōrai
Streckenlänge:74,1 km
Spurweite:1067 mm (Kapspur)
Stromsystem:1500 =
Höchstgeschwindigkeit:130 km/h
BSicon .svgBSicon STR.svgBSicon .svg
Tōkaidō-Hauptlinie (Biwako-Linie)
BSicon STR+l.svgBSicon KRZo.svgBSicon .svg
Keihan Keishin-Linie
BSicon BHF.svgBSicon BHF.svgBSicon .svg
0,0 Yamashina (山科駅)
BSicon STR3.svgBSicon ABZg3u.svgBSicon .svg
Präfektur Kyōto/Präfektur Shiga
BSicon tSTR+1.svgBSicon tSTRa.svgBSicon .svg
Nagarayama-Tunnel3.038m
BSicon tSTR3.svgBSicon tSTRe.svgBSicon .svg
BSicon .svgBSicon BHF.svgBSicon .svg
5,4Ōtsukyō (大津京駅)
BSicon .svgBSicon BHF.svgBSicon .svg
8,5Karasaki (唐崎駅)
BSicon .svgBSicon BHF.svgBSicon .svg
11,1Hieizan Sakamoto (比叡山坂本駅)
14,5Ogoto-onsen (おごと温泉駅)
17,7Katata (堅田駅)
19,8Ono (小野駅)
22,5Wani (和邇駅)
24,9Hōrai (蓬莱駅)
27,3Shiga (志賀駅)
30,0Hira (比良駅)
32,2Ōmi-Maiko (近江舞子駅)
34,5Kita-Komatsu (北小松駅)
40,9Ōmi-Takashima (近江高島駅)
Kamogawa (鴨川)
45,0Adogawa (安曇川駅)
安曇川
48,3Shin-Asahi (新旭駅)
53,2Ōmi-Imazu (近江今津駅)
石田川
58,0Ōmi-Nakashō (近江中庄駅)
知内川
61,0Makino (マキノ駅)
68.3Nagahara (永原駅)
Hokuriku-Hauptlinie
74,1Ōmi-Shiotsu (近江塩津駅)
↓Hokuriku-Hauptlinie

Die Kosei-Linie (jap. 湖西線, Kosei-sen) ist eine von der West Japan Railway Company betriebene japanische Eisenbahnstrecke in der Metropolregion Osaka-Kōbe-Kyōto (Keihanshin). Sie verläuft von Yamashina in Yamashina-ku, Präfektur Kyōto nach Ōmi-Shiotsu in Nagahama, Präfektur Shiga. Der Name der Strecke bedeutet „westliche Seelinie“, was sich auf den Streckenverlauf entlang des Ufers des Biwa-Sees bezieht.

Betrieb

Die Kosei-Linie wird von vielen Werktätigen genutzt, um nach Osaka, Kōbe oder Kyōto einzupendeln. Da die Pendelwege mitunter sehr weit sind, ist das Angebot auf der Kosei-Linie in Lokal-, Rapid- und Limited Express-Verbindungen ausdifferenziert. Viele Verbindungen werden ab Yamashina über die Tōkaidō-Hauptlinie nach Kyōto durchgebunden, wo u. a. ein Umstieg zur Tōkaidō-Shinkansen besteht.

Bis März 2011 gab es zudem die Express-Verbindungen Raichō und Thunderbird, die zwischen Osaka und Kanazawa über die Tōkaidō-Hauptlinie, die Kosei-Linie und Hokuriku-Hauptlinie verkehrten. Neben den Verbindungen des Tagesangebots benutzte auch der Nachtzug Nihonkai, der zwischen Osaka und Aomori verkehrte bis 2012 dieStrecke. Ferner wird die Kosei-Linie auch für den Güterverkehr genutzt.

Fahrzeugeinsatz

Auf den Lokalverbindungen kommen Züge der Baureihen 113, 117, 221 und 223–6000 zum Einsatz. Fahrzeuge der Baureihe 223 kommen zudem auf Rapid- und Limited-Express-Verbindungen zum Einsatz.

Hokuriku-Shinkansen

Die Kosei-Linie ist eine Option für die geplante Verlängerung der Hokuriku-Shinkansen von Kanazawa nach Osaka. Im Gegensatz zu zwei weiteren möglichen Trassierungsvarianten, die untersucht werden sollen, würde bei der Kosei-Linien-Option kein Umbau der Kosei-Linie von Kapspur auf Normalspur erfolgen. Stattdessen würde die derzeit experimentelle Kikan Kahen Densha zum Einsatz kommen, die über umspurbare Fahrwerke verfügen würde und somit vom normalspurigen Shinkansen-Netz auf die kapspurige Kosei-Linie wechseln könnte.

Weblinks

Commons: Kosei Line – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Auf dieser Seite verwendete Medien

BSicon tSTR3.svg
Icons for railway description
BSicon tSTR+1.svg
Icons for railway description
BSicon ABZg3u.svg
Abzeigstelle geradeaus und nach rechts-unten (3. Quadrant) im Tunnel
JNR 113 & 117 series EMU 062 W.JPG
Autor/Urheber: Tennen-Gas, Lizenz: CC BY-SA 3.0
JNR 113 (left) & 117 series EMU belongs to the JR West, at Hōrai Sta.
JR logo (west).svg
West Japan Railway Company's Logo.