Karim

Karim ist ein männlicher Vorname. Die weibliche Form lautet Karima. Der Vorname stammt aus der arabischen Welt. In den letzten Jahren kam der Name auch in den Ländern Süd-Europas, insbesondere in Italien und Spanien, sowie in Lateinamerika in Mode. Hier wird die ursprünglich männliche Form auch häufiger als weiblicher Vorname benutzt, so zum Beispiel Karim Bernal, die Miss Peru Universe im Jahr 1998.

Herkunft und Bedeutung des Namens

Der Name kommt aus dem Arabischen (arabisch کریم, DMG Karīm) und bedeutet so viel wie großzügig, gastfreundlich, edel oder vornehm. Al-Karim gehört zu den 99 Namen Allahs im Islam. Der Koran sowie der Ramadan haben im Islam den Namenszusatz „al-Karim“ (al-Qur'an al-Karim, Ramadan al-Karim).

Varianten

  • Kareem, Karem, Karime, Kerim, Kariem, Kerem, Abdel-Karim, Abd el-Karim, Karim Sallam, Karīm (mit Akzent Makron auf dem i, da der arabische Vokal ي mit einem ī umschrieben wird)

Namensträger

Vorname

  • Karim Bellarabi (* 1990), deutsch-marokkanischer Fußballspieler
  • Karim Benyamina (* 1981), algerisch-deutscher Fußballspieler
  • Karim Benzema (* 1987), algerisch-französischer Fußballspieler
  • Karim El Ahmadi (* 1985), marokkanischer Fußballspieler
  • Karim El-Gawhary (* 1963), deutsch-österreich-ägyptischer Journalist
  • Karim Sebastian Elias (* 1971), deutscher Schauspieler
  • Karim Gazzetta (* 1995), Schweizer Fußballspieler
  • Karim Günes (* 1986), deutscher Schauspieler
  • Karim Haggui (* 1984), tunesischer Fußballspieler
  • Karim Herouat (* 1986), algerisch-französischer Fußballspieler
  • Karim Dulé Hill (* 1975), US-amerikanischer Schauspieler
  • Karim Khan (1705–1779), Schah von Persien
  • Karim Köster (* 1973), deutscher Schauspieler
  • Karim Matmour (* 1985), algerisch-französischer Fußballspieler
  • Karim Rekik (* 1994), niederländischer Fußballspieler
  • Karim Rouani (* 1982), marokkanisch-französischer Fußballspieler
  • Karim Saidi (* 1983), tunesischer Fußballspieler
  • Karim Ziani (* 1982), algerisch-französischer Fußballspieler

Familienname

  • Abd el-Krim oder Abd el-Karim (1882–1963), Führer der Rif-Berber
  • Abdul Karim (Munshi) (1863–1909), indischer Diener der britischen Königin Victoria
  • Abdul Karim (Kanute) (* 1967), indonesischer Kanute
  • Abdul Karim (Fußballspieler), komorischer Fußballspieler
  • Abdul Waheed Karim (* 1927), afghanischer Diplomat
  • Ahmed A. Karim (* 1974), deutscher Psychotherapeut, Neuropsychologe und Gesundheitspsychologe mit Schwerpunkt Prävention
  • Aman Ullah Karim, malaysischer Hockeyspieler
  • Arfa Karim (1995–2012), pakistanische Studentin
  • Basil Sultan Karim (* 1982), bahrainischer Fußballspieler
  • Faisal Karim (* 1981), pakistanischer Boxer
  • Hatem Karim (* 1982), palästinensischer Fußballspieler
  • Imad Karim (* 1958), libanesischer Regisseur, Drehbuchautor und Fernsehjournalist
  • Ignatius Ephräm II. Karim (* 1965), syrischer Patriarch der Syrisch-Orthodoxen Kirche
  • Jaafar Abdul Karim (* 1981), deutscher TV-Moderator
  • Jawed Karim (* 1979), US-amerikanischer Unternehmer (Youtube)
  • Mahdi Karim (* 1983), irakischer Fußballspieler
  • Mahmoud Karim (1916–1999), ägyptischer Squashspieler
  • Mohammed Ali Karim (* 1986), irakischer Fußballspieler
  • Najib Karim (* 1973), deutscher Politiker und Biochemiker
  • Najmaldin Karim (* 1949), kurdischer Politiker im Irak
  • Rahman Karim, bahrainischer Fußballspieler
  • Rezaul Karim (* 1987), bangladeschischer Fußballspieler
  • Sajjad Karim (* 1970), englischer Europapolitiker
  • Salim S. Abdool Karim, südafrikanischer Epidemiologe und Spezialist für Infektionskrankheiten
  • Sardar Fazlul Karim († 2014), bangladeschischer Philosoph
  • Taha Abdul Karim (* 1939), irakischer Boxer
  • Yaya Karim (* 1994), tschadischer Fußballspieler