Kanu-Weltmeisterschaften

Finnische Briefmarke zu den Kanu-Weltmeisterschaften 1973 in Tampere

Kanu-Weltmeisterschaften werden durch den Internationalen Kanuverband (ICF) in insgesamt acht Kanu-Disziplinen ausgetragen. Diese finden an verschiedenen Orten und in unterschiedlichen Austragungsrhythmen statt. Die ersten Kanu-Weltmeisterschaften war die Kanurennsport-Weltmeisterschaften 1938 in Vaxholm (Schweden).

Da bei Kanu-Weltmeisterschaften stets Titel in mehreren Disziplinen vergeben werden, wird meistens die Plural-Bezeichnung Weltmeisterschaften und nicht die Singularform Weltmeisterschaft verwendet.

Die bislang größte Kanu-Weltmeisterschaft, an der 94 Nationen teilnahmen, war die 39. Kanurennsport-WM 2011 in Szeged. In Duisburg fanden bisher zugleich die meisten Kanu-Weltmeisterschaften statt.

Disziplinen

In folgenden acht Kanu-Disziplinen richtet die ICF Weltmeisterschaften aus:

Kanurennsport

Weltmeisterschaften im Kanurennsport werden jährlich ausgetragen mit Ausnahme des Jahres mit Olympischen Spielen. Es werden Titel in 30 Disziplinen vergeben: Einer-Kajak (K1) der Männer und Frauen jeweils über 200, 500, 1000 und 2000 Meter, Zweier-Kajak (K2) der Männer und Frauen jeweils über 200, 500 und 1000 Meter, Vierer-Kajak (K4) der Frauen über 500 Meter und der Männer über 1000 Meter sowie Einer-Canadier (C1) der Männer über 200, 500, 1000 und 2000 Meter und der Frauen über 200 Meter, Zweier-Canadier (C2) der Männer über 200, 500, 1000 Meter und der Frauen über 500 Meter, Vierer-Canadier (C4) der Männer über 1000 Meter, sowie Staffeln der Männer im (K1) und (C1) sowie der Frauen im (K1) jeweils über 200 Meter. Die erste Kanurennsport-WM wurde 1938 im schwedischen Vaxholm ausgetragen. Das Programm wurde für 2018 zuletzt geändert. Es wurden bisher 1066 Wettbewerbe ausgetragen, Rekordweltmeister sind Ungarn und Deutschland (inklusive den Ergebnissen der DDR) mit jeweils 220 Titelgewinnen.

Medaillenspiegel

Stand: 26. September 2021

PlatzNationGoldSilberBronzeSumme
1Ungarn Ungarn220168149537
2Deutschland Deutschland (inkl. Deutschland Demokratische Republik 1949 DDR)220155138513
3Russland Russland1065561222
4Sowjetunion Sowjetunion537967199
5Rumänien Rumänien537966198
6Belarus Belarus383234104
7Kanada Kanada36272588
8Schweden Schweden323946117
9Polen Polen309377200
10Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich26262072
11Australien Australien25181861
12Spanien Spanien19323687
13Neuseeland Neuseeland1711634
14Brasilien Brasilien1741435
15Italien Italien16232160
16Danemark Dänemark15192054
17Ukraine Ukraine13153563
18Norwegen Norwegen13141542
19Slowakei Slowakei13101134
20Frankreich Frankreich11192858
21Tschechien Tschechien10281957
22Bulgarien Bulgarien9152549
23Osterreich Österreich981330
24Tschechoslowakei Tschechoslowakei8142042
25Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik Jugoslawien881834
26Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten710623
27Litauen Litauen751123
28Finnland Finnland73414
29Portugal Portugal56516
30China Volksrepublik Volksrepublik China47718
31Serbien Serbien46010
32Kuba Kuba3101023
33Aserbaidschan Aserbaidschan3519
34Usbekistan Usbekistan24713
35Lettland Lettland2-24
36Belgien Belgien1337
37Chile Chile1146
38Israel Israel1124
39Mexiko Mexiko1-23
40Tahiti Tahiti1--1
41Niederlande Niederlande-448
42Argentinien Argentinien-325
43Slowenien Slowenien-257
44Japan Japan-134
45Moldau Republik Moldau-123
46Georgien Georgien-111
46Irland Irland-112
48Thailand Thailand-1-1
49Sudafrika Südafrika--33
50Kasachstan Kasachstan--11
50Iran Iran--11
Gesamt1066106610683200

Kanuslalom

Weltmeisterschaften im Kanuslalom werden jährlich ausgetragen mit Ausnahme des Jahres mit Olympischen Spielen. Es werden 10 Titel vergeben und zwar im Einer-Kajak (K1) der Frauen und Männer sowie im Einer-Canadier (C1) der Männer und Frauen und Zweier-Canadier (2) der Männer. In diesen Disziplinen gibt es jeweils einen Einzelwettbewerb und einen Mannschaftswettbewerb mit drei Booten. Die ersten Kanuslalom-Weltmeisterschaften fanden 1949 in Genf statt. Die Nation mit den meisten Weltmeistertiteln ist Deutschland (inklusive der DDR) mit 105 Titeln vor Frankreich mit 60 Titeln.

Medaillenspiegel

Stand: 29. September 2021

PlatzNationGoldSilberBronzeSumme
1Deutschland Deutschland (inkl. Deutschland Demokratische Republik 1949 DDR)1059986290
2Frankreich Frankreich605741158
3Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich34203387
4Tschechoslowakei Tschechoslowakei334540118
5Tschechien Tschechien32272483
6Slowakei Slowakei25202065
7Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten19222061
8Osterreich Österreich15131441
9Australien Australien135523
10Schweiz Schweiz791632
11Slowenien Slowenien661426
12Polen Polen5131230
13Italien Italien46515
14Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik Jugoslawien25714
15Spanien Spanien16714
16Brasilien Brasilien1113
16Kanada Kanada1113
18Niederlande Niederlande-213
19China Volksrepublik Volksrepublik China-2-2
20Neuseeland Neuseeland-123
21Kroatien Kroatien-1-1
21Danemark Dänemark-1-1
23Russland Russland--55
24Argentinien Argentinien--11
Gesamt3633623561081

Wildwasserrennsport

Weltmeisterschaften im Wildwasserrennsport werden jährlich im Sprint sowie alle 2 Jahre jeweils in Jahren mit gerader Jahreszahl auf der Langstrecke ("Classic") ausgetragen. Es werden je 10 Titel in Sprint und Classic vergeben. Kategorien sind der Einer-Kajak (K1), Einer-Canadier (C1) und Zweier-Canadier (C2) der Frauen und Männer, jeweils in Einzelwettbewerben und Mannschaftswettbewerben mit je drei Booten pro Team. Die ersten Weltmeisterschaften im Kanu-Wildwasserrennsport fanden 1959 im französischen Treignac auf der Vézère statt. Erfolgreichste Nation ist Frankreich.

Medaillenspiegel

Stand: 2. Juli 2018

PlatzNationGoldSilberBronzeSumme
1Frankreich Frankreich12910884321
2Deutschland Deutschland (inkl. Deutschland Demokratische Republik 1949 DDR)9110597293
3Tschechien Tschechien404039119
4Italien Italien20212970
5Slowenien Slowenien18182056
6Kroatien Kroatien138425
7Osterreich Österreich1215936
8Slowakei Slowakei129930
9Tschechoslowakei Tschechoslowakei11161643
10Belgien Belgien83415
11Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich571729
12Schweiz Schweiz3102639
13Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik Jugoslawien37515
14Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten34714
15Australien Australien1--1
Neuseeland Neuseeland1--1
Serbien Serbien1--1
Gesamt3703713671108

Kanupolo

Weltmeisterschaften im Kanupolo werden alle 2 Jahre jeweils in Jahren mit gerader Jahreszahl ausgetragen. Es gibt vier Wettkampfklassen: Männer, Frauen, Männer U21 und Frauen U21. Die erste Kanupolo-WM war 1994 in Sheffield.

Drachenboot

Weltmeisterschaften im Drachenboot werden alle 2 Jahre jeweils in Jahren mit gerader Jahreszahl im Wechsel mit Club-Weltmeisterschaften ausgetragen. Die ersten Titelkämpfe der ICF waren 2006 in Taiwan.

Kanumarathon

Weltmeisterschaften im Kanumarathon werden jährlich ausgetragen. Die erste Kanumarathon-WM war 1988 in Nottingham.

Kanusegeln

Weltmeisterschaften im Kanusegeln werden alle drei Jahre veranstaltet. Die erste Austragung war 1938 in Vaxholm.

Freestyle

Alle zwei Jahre veranstaltet die ICF Weltmeisterschaften im Kajak-Freestyle, erstmals 2006.

Weblinks

Auf dieser Seite verwendete Medien

Flag of Canada (Pantone).svg
Flag of Canada introduced in 1965, using Pantone colors. This design replaced the Canadian Red Ensign design.
Flag of the United Kingdom.svg
Union Jack, Flagge des Vereinigten Königreichs
Flag of Australia (converted).svg

Flag of Australia, when congruence with this colour chart is required (i.e. when a "less bright" version is needed).

See Flag of Australia.svg for main file information.
Flag of Yugoslavia (1946–1992).svg
Flag of the Socialist Federal Republic of Yugoslavia (1946-1992).
The design (blazon) is defined in Article 4 of the Constitution for the Republic of Yugoslavia (1946). [1]
Flag of Yugoslavia (1946-1992).svg
Flag of the Socialist Federal Republic of Yugoslavia (1946-1992).
The design (blazon) is defined in Article 4 of the Constitution for the Republic of Yugoslavia (1946). [1]
Flag of Portugal.svg
Flagge Portugals, entworfen von Columbano Bordalo Pinheiro (1857-1929), offiziell von der portugiesischen Regierung am 30. Juni 1911 als Staatsflagge angenommen (in Verwendung bereits seit ungefähr November 1910).
Flag of Chile.svg
Das Bild dieser Fahne lässt sich leicht mit einem Rahmen versehen
Flag of Moldova.svg
Flagge der Republik Moldau
Flag of Ireland.svg
Man sagt, dass der grüne Teil die Mehrheit der katholischen Einwohner des Landes repräsentiert, der orange Teil die Minderheit der protestantischen, und die weiße Mitte den Frieden und die Harmonie zwischen beiden.
Flag of Iran.svg
Flagge des Irans. Die dreifarbige Flagge wurde 1906 eingeführt, aber nach der Islamischen Revolution von 1979 wurden die Arabische Wörter 'Allahu akbar' ('Gott ist groß'), in der Kufischen Schrift vom Koran geschrieben und 22-mal wiederholt, in den roten und grünen Streifen eingefügt, so daß sie an den zentralen weißen Streifen grenzen.
Flag of Switzerland within 2to3.svg
Die quadratische Nationalfahne der Schweiz, in transparentem rechteckigem (2:3) Feld.
Flag of Croatia.svg
Das Bild dieser Fahne lässt sich leicht mit einem Rahmen versehen
Paddling-1973.jpg
Postage stamp celebrating the 1973 World Championships in Paddling