Japan Society for the Promotion of Science

Die Japan Society for the Promotion of Science (Japanisch 日本学術振興会, Nihon gakujutsu shinkōkai) ist eine unabhängige japanische Verwaltungsbehörde im Zuständigkeitsbereich des Ministerium für Bildung, Kultur, Sport, Wissenschaft und Technologie, die akademische Forschung unterstützt, Mittel für die Ausbildung von Forschern bereitstellt und den internationalen akademischen Austausch fördert.

Übersicht

Die „Japan Society for the Promotion of Science“ wurde 1932 mit einem Zuschuss der kaiserlichen Familie in Höhe von 1,5 Millionen Yen gegründet. Im Jahr 1967 wurde sie in eine Sondergesellschaft umstrukturiert und im Jahr 2003 im Rahmen der „Reform der zentralen Ministerien und Agenturen“ (中央省庁等改革, Chūō chōchō-tō kaikaku) zu einer unabhängigen Verwaltungsbehörde. In dieser Zeit wurden Förderprojekte für junge Forscher durchgeführt, ausländische Forscher eingeladen und der „Prince Chichibu[A 1] Memorial Academic Award“ (秩父宮記念学術賞, Chichi-no-miya kinen gakujutsu-shō) bis 1955 verliehen.

Die wichtigsten Projekte sind die Unterstützung der von Universitäten durchgeführten Forschung und Lehre, die Unterstützung der Ausbildung von Forschern, Mittel für fortgeschrittene Forschungsstipendien, die Entsendung junger Forscher ins Ausland, die Unterstützung beim Aufbau erstklassiger Forschungszentren, die Unterstützung internationaler akademischer Konferenzen usw. sowie die Bereitstellung internationaler Studien.

Der Hauptsitz befindet sich in Kojimachi, Chiyoda-ku, Tokio. Die Gesellschaft verfügt über Verbindungszentren an zehn Standorten im Ausland, darunter Washington, London und Peking. Im März 2012 betrug das Kapital 1.065,1 Millionen Yen, die Zahl der Mitarbeiter betrug 136.

In Deutschland war vergleichsweise die 1920 gegründete Notgemeinschaft der Deutschen Wissenschaft, bzw. ist die Nachfolgeorganisation Deutsche Forschungsgemeinschaft (DJG), tätig.

Anmerkungen

  1. Prinz Chichibu war ein jüngerer Bruder des Kaisers Hirohito.

Literatur

  • S. Noma (Hrsg.): Japan Society for Promotion of Science. In: Japan. An Illustrated Encyclopedia. Kodansha, 1993. ISBN 4-06-205938-X, S. 677.

Weblinks

Koordinaten: 35° 41′ 3″ N, 139° 44′ 3″ O