Internationale Politik

Internationale Politik ist die allgemeine Bezeichnung für den supranationalen politischen Bereich, der durch die Beziehungen, Normen und Institutionen, die die Staaten untereinander unterhalten, gekennzeichnet ist.[1] Außerdem wird die politikwissenschaftliche Teildisziplin, die sich mit den internationalen Beziehungen[2] und Organisationen, der Außenpolitik, Sicherheitspolitik und Friedenspolitik sowie der Entwicklung diesbezüglicher Theorien beschäftigt, als Internationale Politik (IP) bezeichnet, inzwischen hat sich jedoch für die akademische Disziplin die Bezeichnung Internationale Beziehungen (IB) durchgesetzt. Auf dem Kongress der Deutschen Vereinigung für Politikwissenschaft in Duisburg wurde 2015 deren „Sektion Internationale Politik“ in „Sektion Internationale Beziehungen“ umbenannt.[3]

Literatur

  • Ulrich Albrecht: Internationale Politik : Einführung in das System internationaler Herrschaft. 5. Auflage, Oldenbourg, München/Wien 1999, ISBN 978-3-486-24572-1.
  • Frank Dietrich, Véronique Zanetti: Philosophie der internationalen Politik zur Einführung. Junius, Hamburg 2014, ISBN 978-3-88506-081-9.
  • Ursula Lehmkuhl: Theorien internationaler Politik: Einführung und Texte. 3., erg. Auflage. Oldenbourg, München/ Wien 2001, ISBN 3-486-25663-7.
  • Frank Schimmelfennig: Internationale Politik. 5., aktualisierte Auflage, Ferdinand Schöningh, Paderborn 2017, ISBN 978-3-8252-4883-3.
  • Bernhard Stahl: Internationale Politik verstehen. Eine Einführung. 3. Auflage, Verlag Barbara Budrich (utb), Opladen 2020, ISBN 978-3-8252-8768-9.
  • Wichard Woyke, Johannes Varwick (Hrsg.): Handwörterbuch Internationale Politik (= UTB. 702). 13. vollständig überarbeitete und aktualisierte Auflage, Verlag Barbara Budrich (UTB), Opladen u. a. 2015, ISBN 978-3-8252-4518-4.

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Definition gemäß Lemma Internationale Politik, Das Politiklexikon, Bundeszentrale für politische Bildung
  2. Es ist üblich, die politikwissenschaftliche Teildisziplin „Internationale Politik“ oder „Internationale Beziehungen“ durch Groß- und ihren Forschungsgegenstand „internationale Beziehungen“ oder „internationale Politik“ durch Kleinschreibung des Adjektivs zu markieren. So Frank Sauer und Carlo Masala (Hrsg.): Handbuch internationale Beziehungen. 2. Auflage. Springer VS, Wiesbaden 2017, ISBN 978-3-531-19917-7, S. V (Vorwort); Anja Jetschke: Internationale Beziehungen. Eine Einführung. Narr Francke Attempto, Tübingen 2017, ISBN 978-3-8233-6744-4, S. 119; Nicole Deitelhoff und Michael Zürn: Lehrbuch der Internationalen Beziehungen. Per Anhalter durch die IB-Galaxis. C.H.Beck, München S. 2016, ISBN 9783406654398, S. 16 (Anmerkung 1); Siegfried Schieder, Manuela Spindler: Theorien der Internationalen Beziehungen. 3. Auflage. Budrich, Opladen 2010, ISBN 978-3-8252-2315-1, Einleitung, S. 9, Anmerkung 1.
  3. Frank Sauer und Carlo Masala (Hrsg.): Handbuch internationale Beziehungen. 2. Auflage. Springer VS, Wiesbaden 2017, ISBN 978-3-531-19917-7, S. V (Vorwort).