Internationale Filmfestspiele von Cannes 1999

(c) Georges Biard, CC BY-SA 3.0
Émilie Dequenne, Hauptdarstellerin des Siegerfilms 1999 Rosetta

Die 52. Internationalen Filmfestspiele von Cannes 1999 fanden vom 12. Mai bis zum 23. Mai 1999 statt.

Wettbewerb

Im Wettbewerb des Festivals wurden im Jahr 1999 folgende Filme gezeigt:

FilmtitelRegisseurProduktionslandDarsteller (Auswahl)
8 1/2 FrauenPeter GreenawayUK, Niederlande, Luxemburg, DeutschlandJohn Standing, Matthew Delamere, Vivian Wu
Alles über meine MutterPedro AlmodóvarSpanien, FrankreichCecilia Roth, Marisa Paredes, Penélope Cruz
La Balia – Die AmmeMarco BellocchioItalienFabrizio Bentivoglio, Valeria Bruni Tedeschi
Der BriefManoel de OliveiraSpanien, Frankreich, PortugalChiara Mastroianni
Felicia, mein EngelAtom EgoyanKanada, GroßbritannienBob Hoskins, Arsinée Khanjian, Elaine Cassidy
Ghessé hayé kishEpisodenfilmIran
Ghost Dog – Der Weg des SamuraiJim JarmuschFrankreich, Deutschland, USA, JapanForest Whitaker, John Tormey, Cliff Gorman
L’HumanitéBruno DumontFrankreichEmmanuel Schotté, Séverine Caneele
KadoshAmos GitaiIsrael, FrankreichYaël Abecassis, Meital Barda
Der Kaiser und sein AttentäterChen KaigeFrankreich, Japan, ChinaGong Li
Kikujiros SommerTakeshi KitanoJapanTakeshi Kitano
Wenn der Nebel sich lichtet – LimboJohn SaylesUSAMary Elizabeth Mastrantonio, David Strathairn
MolochAlexander SokurowRussland, Deutschland, Japan, Italien, Frankreich
Nos vies heureusesJacques MaillotFrankreich
Der Oberst hat niemand, der ihm schreibtArturo RipsteinMexiko, Frankreich, SpanienFernando Luján, Marisa Paredes, Salma Hayek
Pierre – Oder der Kampf mit der SphinxLeos CaraxFrankreich, Schweiz, Deutschland, JapanGuillaume Depardieu, Catherine Deneuve
Rosetta*Jean-Pierre Dardenne
Luc Dardenne
Frankreich, BelgienÉmilie Dequenne
Das schwankende SchiffTim RobbinsUSAJohn Cusack, Rubén Blades, Angus Macfadyen
The Straight StoryDavid LynchFrankreich, Großbritannien, USARichard Farnsworth, Sissy Spacek
Tin seung yan gaanNelson Yu Lik-waiHongkongTony Leung
Die wiedergefundene ZeitRaúl RuizFrankreich, Italien, PortugalCatherine Deneuve, Emmanuelle Béart, Vincent Perez
WonderlandMichael WinterbottomGroßbritannienIan Hart, Shirley Henderson, Molly Parker

* = Goldene Palme

Internationale Jury

In diesem Jahr war der Regisseur David Cronenberg Jurypräsident. Er stand einer Jury mit folgenden Mitgliedern vor: Dominique Blanc, Doris Dörrie, Barbara Hendricks, Holly Hunter, Yasmina Reza, Jeff Goldblum, George Miller, Maurizio Nichetti und André Téchiné.

Preisträger

  • Goldene Palme: Rosetta
  • Großer Preis der Jury: L’Humanité
  • Jurypreis: Der Brief
  • Bester Schauspieler: Emmanuel Schotté in L’Humanité
  • Beste Schauspielerin: Séverine Caneele in L’Humanité und Émilie Dequenne in Rosetta
  • Beste Regie: Pedro Almodóvar für Alles über meine Mutter
  • Bestes Drehbuch: Alexander Sokurow für Moloch
  • Technikpreis: Juhua Tu für das Szenenbild von Der Kaiser und sein Attentäter

Weitere Preise

Un Certain Regard

In der Sektion Un Certain Regard wurden diesem Jahr unter anderen folgende Filme vorgestellt:

Away With Words von Christopher Doyle, Beresina oder Die letzten Tage der Schweiz von Daniel Schmid, Bis zur nächsten Station von Jean-Claude Guiguet, Judy Berlin von Eric Mendelsohn, Winslow Boy von David Mamet. Der britische Film Beautiful People von Jasmin Dizdar wurde mit dem Un Certain Regard Preis ausgezeichnet.

Weblinks

Auf dieser Seite verwendete Medien

Emilie Dequenne Cannes 2.jpg
(c) Georges Biard, CC BY-SA 3.0
Émilie Dequenne at the Cannes Film Festival.
Cannes.svg
Autor/Urheber:

Festival de Cannes

, Lizenz: Logo

Logo der Internationale Filmfestspiele von Cannes