Internationale Filmfestspiele von Cannes 1996

Die 49. Internationalen Filmfestspiele von Cannes 1996 fanden vom 9. Mai bis zum 20. Mai 1996 statt.

Wettbewerb

Im Wettbewerb des Festivals wurden im Jahr 1996 folgende Filme gezeigt:

FilmtitelRegisseurProduktionslandDarsteller (Auswahl)
Am achten TagJaco Van DormaelFrankreich, Belgien, GroßbritannienDaniel Auteuil, Pascal Duquenne, Miou-Miou
Breaking the WavesLars von TrierDänemark, Schweden, Frankreich, Niederlande, Norwegen, IslandEmily Watson, Stellan Skarsgård, Katrin Cartlidge
CrashDavid CronenbergKanada, GroßbritannienJames Spader, Holly Hunter, Elias Koteas
Diebe der NachtAndré TéchinéFrankreichCatherine Deneuve, Daniel Auteuil
Drei Leben und ein TodRaúl RuizFrankreich, PortugalMarcello Mastroianni, Chiara Mastroianni
FargoJoel CoenUSAFrances McDormand, William H. Macy, Steve Buscemi
Fisch & ChipsStephen FrearsGroßbritannien, IrlandColm Meaney
Gefühl und VerführungBernardo BertolucciItalien, Frankreich, GroßbritannienLiv Tyler, Jeremy Irons, Sinéad Cusack
Ich und meine LiebeArnaud DesplechinFrankreichMathieu Amalric, Emmanuelle Devos
Kansas CityRobert AltmanUSA, FrankreichJennifer Jason Leigh, Miranda Richardson, Harry Belafonte
Das Leben: Eine LügeJacques AudiardFrankreichMathieu Kassovitz, Anouk Grinberg, Jean-Louis Trintignant
Lügen & Geheimnisse*Mike LeighFrankreich, GroßbritannienTimothy Spall, Phyllis Logan, Brenda Blethyn
Nanguo zaijan, nanguoHsiao-hsien HouTaiwan
Po di SanguiFlora GomesFrankreich, Guinea-Bissau, Tunesien, Portugal
Prea târziuLucian PintilieRumänien
The Quiet RoomRolf de HeerAustralien, Italien, Frankreich
Ridicule − Von der Lächerlichkeit des ScheinsPatrice LeconteFrankreichCharles Berling, Jean Rochefort, Fanny Ardant
The SunchaserMichael CiminoUSAWoody Harrelson, Jon Seda, Anne Bancroft
TierraJulio MédemSpanienCarmelo Gómez
Verführerischer MondChen KaigeVR China, HongkongLeslie Cheung, Gong Li
Wolken ziehen vorüberAki KaurismäkiFinnland
Das zweite MalMimmo CaloprestiFrankreich, ItalienFrancesca Antonelli, Valeria Bruni Tedeschi

* = Goldene Palme

Internationale Jury

In diesem Jahr war Francis Ford Coppola Jurypräsident. Er stand einer Jury mit folgenden Mitgliedern vor: Michael Ballhaus, Nathalie Baye, Henry Chapier, Atom Egoyan, Eiko Ishioka, Krzysztof Piesiewicz, Greta Scacchi, Antonio Tabucchi und Trần Anh Hùng.

Preisträger

  • Goldene Palme: Lügen & Geheimnisse
  • Großer Preis der Jury: Breaking the Waves
  • Sonderpreis der Jury: Crash
  • Beste Schauspieler: Daniel Auteuil und Pasquale Duquenne in Am achten Tag
  • Beste Schauspielerin: Brenda Blethyn in Lügen & Geheimnisse
  • Bester Regisseur: Joel Coen für Fargo
  • Bestes Drehbuch: Jacques Audiard und Alain Le Henry für Das Leben: eine Lüge

Weitere Preise

Un Certain Regard

In der Reihe Un Certain Regard wurden in diesem Jahr unter anderen folgende Filme vorgestellt:

Al Pacino’s Looking for Richard von Al Pacino, Die Bettlektüre von Peter Greenaway, Cwał von Krzysztof Zanussi, Fourbi von Alain Tanner, Irma Vep von Olivier Assayas, I Shot Andy Warhol von Mary Harron, Last Exit Reno von Paul Thomas Anderson, Love Serenade von Shirley Barrett, Mütter & Söhne von Terry George, Schutzlos – Schatten über Carolina von Anjelica Huston, Sommer von Éric Rohmer.

Weblinks

Auf dieser Seite verwendete Medien

Cannes.svg
Autor/Urheber:

Festival de Cannes

, Lizenz: Logo

Logo der Internationale Filmfestspiele von Cannes